Austria EU Germany UK (active) Poland Skinflint (UK) » Hardware » Tablets » eBook Reader » Sony PRS-T1 black (PRS-T1BC)

Sony PRS-T1 black (PRS-T1BC)

Ratings of Sony PRS-T1 black (PRS-T1BC)

Ratings (12)

4.06 of 5 stars

Recommendations (12)

83%
recommend this product.
  • In Ordnung, jedoch etwas träge und wirkt etwas minder

    Pro:
    Spielt alle Formate außer Mobi- und Kindle-Dateien ab. Man kann aber diese leicht in ePub umwandeln, also kein Problem. Kann im Gegensatz zum Kindle auch bei PDFs die Größe der Schriftart verändern, was das lesen viel angenehmer macht.

    Es können sehr viele Optionen eingestellt werden und die Übertragung funktioniert top.

    Das Bild ist ordentlich - man hat das Gefühl ein Buch zu lesen.

    Der Reader selbst wirkt äußerst "modern".


    Contra:
    Wirkt irgendwie billig. Die Verarbeitung ist ok, wirkt aber bei weitem nicht so robust wie beim Kindle. Das Drücken der Knöpfe wirkt filigran und klacken etwas.

    Weiterblättern kann man nur indem man über den Bildschirm fährt (macht diesen aber dreckig) oder aber über zwei Knöpfe unten. Man hätte hier so schöne seitliche Knöpfe wie beim Kindle machen können, damit man beim Lesen bequemer umblättern kann.

    Das Umblättern, speziell bei PDFs, dauert immer etwas. Dadurch geht das Gefühl ein Buch zu lesen etwas verloren.

    Der Preis für ein Buch im ePub Format ist oft das Doppelte wie im Kindle-Format.


    Alles in allem hätte ich das Gerät umgetauscht und mir einen Kindle (den ich von meinen Eltern gewohnt bin) verwendet, wenn ich hätte können.


    Ich werde mir aber so noch eine Hülle zulegen - vielleicht gibt mir das das Gefühl ich hätte so etwas ähnliches wie ein Buch in der Hand :)
    Compose a comment
  • Für die Fisch'

    Meine Erfahrungen mit dem Gerät:

    - Kein Support für Linux, gut, also nur unter Windows. Hmmm.
    - Ausgepackt, Reader-Software auf dem PC installiert. O.k., ging.
    - Gerät verbunden (mit etwas Fummelei, ging aber dann)
    - Selbsterstelltes PDF aufgespielt, zeigt sowohl am PC, als auch am Reader leere Seiten. Unter jedem anderen PDF-Viewer (Acrobat Rader, Foxit usw. geht es). *Grummel*

    - Nächster Versuch: Aufspielen eines Buches von Amazon:
    - Buch kaufen, ist dann in Kindle-Software am PC gespeichert.
    - Direktes rüberziehen in den Reader geht nicht. *Ärger*
    - Konvertierungsprogramm im Internet gesucht
    - Konvertierung in das Sony-Format geht wegen DRM-Restrictions nicht. *Wutanfall*

    Fazit: Zurückgesendet. Das Gerät selbst ist sehr fein, kann auch einiges, aber wenn man darauf keinen Content spielen kann, bzw. dafür einen doppelten Doktor braucht und sich dafür in die Illegalität (Cracken der Bücher für Konvertierung) begeben muss, können sich die Flaschen ihr Klumpert behalten!

    Und dass ein E-Book Reader keinen ordentlichen PDF-Support hat, ist einfach nur peinlich.

    Manchmal frage ich mich wirklich, was sich der Hersteller denkt, wenn er ein Produkt auf den Markt bringt?

    Meine Meinung zum Thema Ebook: "Maybe next year".

    Möglicherweise muss aber erst Apple einen Reader herausbringen, bevor die anderen Hersteller aufwachen und ein benutzbares Produkt herstellen.
    • necro_LA on

      Re: Für die Fisch'

      Möglicherweise muss aber erst Apple einen Reader herausbringen...

      Gibts doch schon, nennt sich iPad. Ist zwar wesentlich teurer, kann aber auch wesentlich mehr als nur Buchstaben in einem hässlichen Layout anzeigen ;-)

      Wie hast du das PDF denn erstellt? Beim PDF bestimmt nämlich der Ersteller der Datei wie sie aussieht und nicht der Reader. Welche Größe hat das Dokument? Sind die Schriften eingebettet? Entspricht es irgendeinem Standard (z.B. PDF/X1a)? Da kann man viel falsch machen.
      Wenn du z.B. ein DIN-A4 großes PDF erstellt hast ist klar, dass ein 10cm breites Display da nix anzeigt, bzw. wenn es was anzeigen würde, könnte man es nicht lesen und müsste zoomen und auf der Seite sehr umständlich rauf/runter, links/rechts scrollen.

      PDF ist für komplexe Layouts gedacht, die auf jedem Bildschirm/Drucker gleich aussehen sollen. Wenn du nur haufenweise Fließtext mit ein paar Überschriften hast und zudem auch noch Schriftart und -größe im Reader einstellen willst, nimm lieber ePub oder RTF.
      Reply
    • easy64 on

      Re: Für die Fisch'

      Linux-Support:
      Einfach nicht die SONY-Software benutzen, sondern das geniale Calibre - auch unter Windows
      Damit ist auch die Konvertierung ins EPUB-Format problemlos.
      Übrigens: EPUB ist kein Sony-Format, sondern ein Offenes, die meisten e-book Reader favorisieren dieses.
      Wer natürlich nur bei Amazon einkauft, der sollte doch auch den Kindle benutzen.
      Reply
    Compose a comment
  • Erwartungen übertroffen

    siehe Beitrag zu "Derzeit Vorsicht geboten!"
    Compose a comment
  • Top Reader mit diversen Software / Treiberproblemen

    Meine Freundin hat den Reader zu Weihnachten bestellt, gegenüber Kindle und Co. perfekte Ablesbarkeit und gute Umblätterfunktion.
    ABER: Bücher kaufe ich via PC, aber die Readersoftware zum Synchronisieren des Readers mit WIN7-PC ist eine Zumutung, die Synchronisation scheint erst nicht zu reagieren, schafft es dann allerdings nach ca. 2-3 Stunden den Reader zu aktualisieren.(Speicher des Readers ist nur zu 4% belegt). Auch nach Firmware Update und Aktualisierung des Reader-Programms hat sich nichts gebessert (Stand KW01/2012). Hier muss SONY schnellstens nachbessern, sonst îst diese sonst sehr gute Gerät nur eine Zumutung für den Kunden.
    Es gibt noch die Alternative mit der Freeware 'Calibre' die Sync durchzuführen, allerdings hatte ich noch keine Zeit mich in das etwas komplexe Programm einzuarbeiten.
    Compose a comment
  • einfach gut

    Ein gut ausgestatteter Reader. Das Display ist gestochen scharf, macht das Lesen sehr angenehm. Nach dem Software-Update vom Dezember 2011 keinerlei Bugs mehr feststellbar (siehe vorige Bewertung).
    Der Touch reagiert prompt und präzise.
    Das Gerät ist unbedingt empfehlenswert.
    Compose a comment
  • Derzeit Vorsicht geboten! Bugs!

    Habe den Reader plus Hülle bei Saturn gekauft (genug Exemplate waren vorhanden) und gleich ausprobiert. Eigentlich ein gutes Gerät, flott und auch softwaremäßig mit Androidbasis gut aufgestellt.
    Doch derzeit ist das Bananenware (reift beim Kunden). Nach 2 Stunden Lesen trat der Autoweiterblättern-Bug auf, was stets zu einem Absturz des Touchscreens führt ("sinnvollerweise" kann man den Reader nicht ganz ausschalten ohne Touchscreen). Nur ein Reset half, der Fehler tritt dann aber in schneller Folge immer wieder auf (ca. dreimal am Tag bei 4 Stunden Lesen).
    Das ist so nicht hinnehmbar für so ein Produkt von Sony. Es soll Ende November ein Update der Firmware geben, die diverse Bugs beheben soll, solange warte ich noch mit der Rückgabe.
    Sollte das Problem behoben werden, werde ich mein Urteil deutlich nach oben revidieren.

    Tipp: Zweimal kurz hintereinander in Standby schalten und dann etwas warten und der Touchscreen funktioniert wieder. Fehler tritt natürlich trotzdem 30 Minuten später wieder auf, außerdem ist das keine Lösung, nur ein Workaround.

    Weitere Funktionen habe ich noch nicht wirklich getestet, da ich keine Bücher und PDFs aufspiele, wenn ich das Gerät möglicherweise zurückgeben werde.
    • SyToHaW on

      Re: Derzeit Vorsicht geboten! Bugs! Jetzt nicht mehr!

      Bugs kann ich nicht bestätigen.

      Habe allerdings auch gleich als erstes das Update vom 06.12.2011 aufgespielt.

      Ich hatte bei intensiver Nutzung (4 Wochen) und bei wild durch die Menüs klicken nur einen Absturz, wobei lediglich der Touchscreen nicht mehr reagierte. Reset und weiter gings.

      Bei Problemen mit PDFs würde ich erst einmal auf die PDFs tippen, denn auf den Reader. Alte PDFs bei denen die Schrift nicht eingebettet ist machen in der Tat keinen Spass. Mit auf eBooks getrimmten PDFs hab ich so gar keine Probleme, da klappen auch die aktiven Links tatellos.

      Das Gerät ist meiner Ansicht nach der beste derzeit erhältliche eBook-Reader auf dem Markt (vgl. C't eReader-Test).

      Uneingeschränkt empfehlenswert.

      Empfehlung: ein PRSA-SC10 als Schutzhülle (schön leicht und passt perfekt in jeder Hinsicht)
      Reply
    • Marcel Sch @FB on

      Re: Derzeit Vorsicht geboten! Bugs!

      Ich spiele auch mit dem Gedanken mir den PRS-T1 zu zulegen, bin nach Ihrer Rezession aber etwas zurückhaltender geworden. Haben sich denn nach dem Firmware-Update die Bugs erledigt oder besteht das Problem weiterhin?
      Gibt es denn evtl. auch schon eine Stellungnahme von Sony bezüglich des Problems???
      Denn das Problem welches sie beschreiben ist absolut nicht hinnehmbar!!!

      Im Namen sämtlicher Leute die auch mit dem Kauf dieses Gerätes liebäugeln, Danke.
      Reply
    Compose a comment
Powered by Translate
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG