Austria EU Germany UK (active) Poland Skinflint (UK) » Hardware » Monitors » LCD Displays » Dell UltraSharp U2412M black, 24" (860-10161/860-10150)

Dell UltraSharp U2412M black, 24" (860-10161/860-10150)

Ratings of Dell UltraSharp U2412M black, 24" (860-10161/860-10150)

Ratings (112)

4.65 of 5 stars

Reviews (67)

Recommendations (59)

88%
recommend this product.
  • Qualitativ hochwertiger Monitor, bei dem am Bild nichts …

    Qualitativ hochwertiger Monitor, bei dem am Bild nichts auszusetzen und das Preis-Leistungs-Verhältnis top ist. Habe mir jetzt auch schon den zweiten bestellt und bin fast gänzlich zufrieden.

    Etwas störend finde ich nur, dass der Monior sich nicht merkt, wie er angeschlossen ist, auch wenn man es explizit einstellt. Beim nächsten Anschalten sucht er sich doch wieder den Anschluss automatisch.

    Zudem ist das Farbschema beim zweiten Monitor etwas anders, obwohl die exakt gleichen Einstellungen verwendet werden. Vielleicht Produktionsunterschied, da der erste Monitor ca. 4 Jahre später aquiriert wurde.

    Auch ist der Power-Knopf etwas unsensibel und man muss manchmal zweimal stärker drücken, damit das Ein-Ausschalten klappt, obwohl der Knopf hörbar gedrückt wurde.

    Das sind aber nur Kleinigkeiten, mit denen man durchaus leben kann.
  • Monitor mit einem überzeugendem Bild und guten …

    Monitor mit einem überzeugendem Bild und guten Einstellmöglichkeiten.Mich stört der etwas breitere Rand nicht, top Qualität.
  • Ich verwende diesen Monitor schon seit Jahren im Office …

    Ich verwende diesen Monitor schon seit Jahren im Office und zu Hause. Das entspiegelte Display ist eine Wohltat für die Augen und mittels der Pivot-Funktion bekommt man von Word-Dokumente und Webseiten schön viel Text angezeigt.
    Für die dezent versteckte Soundausgabe empfehle ich die passende Soundleiste, diese kann einfach unter den Monitor gesteckt werden.
  • Spitzenmäßige Qualität! Bis auf Displayport sind …

    Spitzenmäßige Qualität! Bis auf Displayport sind gleich die Kabel mit dabei.
    Ideal zum Arbeiten, wenn man sich 2 Stück nebeneinander stellt
  • hat mir aufgezeigt, wie sehr mein alter monitor mich …

    hat mir aufgezeigt, wie sehr mein alter monitor mich anlügt. endlich weiß ich, wie weiß wirklich aussieht
  • Ein guter CAD Monitor zum vernünftigen Preis!

    Ein guter CAD Monitor zum vernünftigen Preis!
  • Sehr guter Monitor für Office und Gaming. 1910 …

    Sehr guter Monitor für Office und Gaming.
    1910 Aulösung ermöglicht es im Office Betrieb zwei Din A4 Seiten nebeneinander zu betrachten und zu lesen. Sehr zu empfehlen.

    Ich war mit dem ersten Exemplar bereits sehr zufrieden und habe habe mittlerweile ein Dual TFT Setup aus 2x U2412M. In ein paar Monaten plane ich noch einen dritten zu bestellen.

    Tipp für alle, die auch ein Multimonitor Setup planen Achtet darauf, dass eure GPU entweder ausreichend DP Ausgänge hat oder ihr euch MiniDP DP Kabel bestellt.
    3x den U2412M sollte schon eine GTX 970 oder ähnliches im Einsatz sein und 4GB VRAM sind dafür so ziemlich Pflicht.

    Schnelle Lieferung wie immer. Top!
  • Habe schon mind. 40 Stück gekauft. Ich bin top zufrieden.

    Habe schon mind. 40 Stück gekauft. Ich bin top zufrieden.
  • Der U2412M ist ein super Monitor! Alles was man sich …

    Der U2412M ist ein super Monitor! Alles was man sich wünschen kann. Schickes Aussehen, Verstellbar, Perfektes Bild.
  • Sehr gutes Display dank IPS Panel. leider kein Display …

    Sehr gutes Display dank IPS Panel. leider kein Display Port kabel dabei.
  • Der Monitor hat ein gutes Bild. Bin zufrieden.

    Der Monitor hat ein gutes Bild. Bin zufrieden.
  • Schöner Monitor, höhenverstellbar und neigbar und …

    Schöner Monitor, höhenverstellbar und neigbar und keine Pixelfehler, jedoch kein HDMI-Kabel im Lieferumfang. Nach längerer Zeit vor dem Monitor tun bei mir allerdings die Augen weh, ich weiß nicht ob es an den Einstellungen liegt die ich gemacht habe, aber lange halte ich es nicht aus.
  • Top Monitor für die Nutzung im Büro. Für Gaming kann …

    Top Monitor für die Nutzung im Büro. Für Gaming kann ich ihn nicht zu 100% Empfehlen ist aber auch O.K.. Preis natürlich etwas überzogen dafür gewohnte DELL Qualität.
  • Das ist nun der 2. nach dem Kauf vor ca. einem Jahr. …

    Das ist nun der 2. nach dem Kauf vor ca. einem Jahr. Auch dieser ist reproduzierbar gleich Blickwinkelstabil, Farbgleich soweit ich das mit meiner Rotschwäche beurteilen kann. Anwendnung bei mir ausschließlich für typische Brüotätigkeiten ermüdungsfrei - kein flimmern, Programmierung, Bild Nachbearbeitung, nicht verwendet zum Spielen.
  • Der Monitor ist echt Top! Seit langer Zeit suchte ich …

    Der Monitor ist echt Top! Seit langer Zeit suchte ich einen Nachfolger für meinen 22 Zoll TN Samsung. Hatte es mit dem neuen Samsung 24 zoll mit PLS Panel probiert aber leider hatte er starkes Backlight Bleeding oder Lichthöfe deswegen ging er wieder zurück. Der Dell ist einfach klasse! Meiner hatte einen schwarzen Pixelfehler an der unteren rechten Ecke aber ich habe ihn trotzdem behalten. Verwende ihn meistens für Bildbearbeitung und gelegentlich für Spiele. Ein sehr klares Bild. Seit zwei Wochen im Einsatz nichts zu bemängeln. Würde mir sofort einen zweiten zulegen wenn ich die Möglichkeit hätte.
  • Gute Bewertungen bisher sehr guter Eindruck

    Gute Bewertungen bisher sehr guter Eindruck
  • Wollte die Hoffnung, noch mal einen guten Monitor zu …

    Wollte die Hoffnung, noch mal einen guten Monitor zu finden, schon fast aufgeben.
    Ich hatte zuvor drei Monitore zuhause ausprobiert.
    Den LG Electronics Flatron IPS235P, 23 , den BenQ BL2411PT, 24 und den BenQ XL2411T, 24.

    Ich will gleich voran schicken, dass diese Bewertung meine rein subjektiven Eindrücke widerspiegeln.
    Ich habe an allen Monitoren sämtliche Einstellungen ausgiebig ausprobiert.

    Der LG ist viel zu hell, und ich konnte keine akzeptable Farbwiedergabe erreichen.
    Das IPS-Glowing fällt extrem stark aus und das ganze Teil ist sehr wackelig und macht
    von der Verarbeitung her einen ziemlich billigen Eindruck.

    An dem BenQ BL2411PT störte mich nur das auch hier sehr starke IPS-Glowing,
    obwohl in der Produktbeschreibung extra steht, dass der Effekt bei diesem Model reduziert wurde.
    Ansonsten ist das ein gutes Gerät.

    Mit dem BenQ XL2411T kann man tatsächlich nur spielen und das dank seiner 120, bzw. 144 Hz Bildwiederholfrequenz auch ganz gut.
    Zu allem anderen konnte ich ihn nicht gebrauchen.
    Ein sehr heller Monitor mit sehr schlechten Farbübergängen und schlechter Schriftwiedergabe.

    Jetzt habe ich hier den Dell U2412M, er ist zwar nicht mehr das allerneueste Model auf dem Markt und mit einer Reaktionszeit
    von 8 Millisekunden ist er etwas langsamer als z.B. der BenQ BL2411PT 5 ms, aber 8 ms sind schnell genug für Spiele
    und das Teil hat eine kurze Signalverzögerung 0,9 ms und 7,4 ms mittlere Gesamtlatenz, laut PRAD.

    Der Dell hat eine tolle Farbwiedergabe, ein klares sauberes Bild und die Helligkeits- und Farbabweichungen scheinen sehr gering zu sein,
    ich kann mit bloßem Auge jedenfalls keine erkennen.
    Das für mich sonst sehr störende IPS-Glowing fällt mir bei diesem Monitor in Anwendungen und Spielen nicht auf.
    Lichthöfe gibt es nicht, Geräusche macht das Gerät ebenso wenig. Kein Fiepen oder Surren.

    Ich möchte noch etwas zur 120 Hz Technik bemerken. Da ich ja nun den Unterschied zu den 60 Hz Geräten am BenQ BL2411PT erleben, sehen konnte,
    kann ich nur sagen, dass das Ganze meiner Meinung nach doch ein wenig überbewertet wird. So großartig und toll ist der Unterschied in Spielen
    dann auch wieder nicht, als dass er den Verzicht auf gute Farben, klares Bild und angenehmes Lesen und Schreiben rechtfertigt.
    Ist eigentlich nur was für Leute, die einen Monitor wirklich ausschließlich zum spielen benutzen. Wer noch andere Aufgaben erledigen möchte,
    ist mit so einem Monitor schlecht bedient.

    Wer auf der Suche nach einem guten Allrounder ist, sollte den Dell auf alle Fälle antesten.
    Ich kann mit ihm trotz der 60 Hz bestens Skyrim, The Witcher2, Far Cry3 usw. mit einer super Bildqualität genießen.
    Zur Grafik & Bildbearbeitung ist der Dell auch sehr gut geeignet.
    Wer einen Monitor für professionelle Bildbearbeitung braucht, schaut so wie so nach Geräten in einer deutlich höheren Preisklasse.
    Für Office Anwendungen lässt das Teil mal überhaupt keine Wünsche offen und der Monitor ist wirklich robust und gut verarbeitet.
    Die Aufhängung hält den Bildschirm schön stabil und am Standfuß. Kein Gewackel.
    Ein letzter, für mich auch sehr ausschlaggebender Punk, ist die Helligkeitseinstellung.
    Mit einem Leuchtdichtebereich von ca. 50 cdm bis etwa 330 cdm kann man den Bildschirm
    von sehr dunkel bis sehr hell einstellen. Hat man Kontrast, Helligkeit und Farben gut aufeinander
    abgestimmt, reicht eine Einstellung für sämtliche Anwendungen und Spiele.
    Kein nerviges Hin-und Herschalten zwischen den Modi.
    So muss das sein.

    Ich denke mal es wird schwierig, auch unter den neueren 24er Modellen, einen Allrounder zu finden,
    der so viele gute Eigenschaften aufweisen kann wie der U2412M.
    Der Asus PB248Q evtl. aber mir wäre der eindeutig zu hell.
    Der BenQ BL2411PT für diejenigen, die das IPS-Glitzern nicht stört.

    Ich jedenfalls habe mit dem U2412M den richtigen Monitor für mich gefunden.
  • Ausgezeichneter Monitor für den Office-Betrieb. Selbst …

    Ausgezeichneter Monitor für den Office-Betrieb. Selbst beim Spielen macht das Gerät eine gute Figur, vorausgesetzt man stellt keine allzu hohen Anforderungen an die Reaktionszeit was aber in der Natur des Panel-Typs liegt, deshalb keine Abwertung deshalb.
    Der einzige kleine Wehrmutstropfen ist der fehlende HDMI-Anschluss.
    Ansonsten TOP
  • Der U2412M ist nun seit Anfang des Jahres bei mir im …

    Der U2412M ist nun seit Anfang des Jahres bei mir im täglichen Einsatz, und ich habe den Kauf nicht bereut.
    Ausschlaggebend für den Kauf war die 1920x1200 Auflösung - die meisten 24 Modelle boten lediglich 1920x1080 an - sowie das IPS Panel und die USB Anschlüsse, da mein PC zu der Zeit nur über USB an der Gehäuserückseite verfügte.

    Das Gerät läuft immer noch sehr zufriedenstellend und einwandfrei!

    Für den Preis immer noch ein sehr gutes Display.
  • Wollte die Hoffnung, noch mal einen guten Monitor zu …

    Wollte die Hoffnung, noch mal einen guten Monitor zu finden, schon fast aufgeben.
    Ich hatte zuvor drei Monitore zuhause ausprobiert.
    Den LG Electronics Flatron IPS235P, 23 , den BenQ BL2411PT, 24 und den BenQ XL2411T, 24.

    Ich will gleich voran schicken, dass diese Bewertung meine rein subjektiven Eindrücke widerspiegeln.
    Ich habe an allen Monitoren sämtliche Einstellungen ausgiebig ausprobiert.

    Der LG ist viel zu hell, und ich konnte keine akzeptable Farbwiedergabe erreichen.
    Das IPS-Glowing fällt extrem stark aus und das ganze Teil ist sehr wackelig und macht von der Verarbeitung her einen ziemlich billigen Eindruck.

    An dem BenQ BL2411PT störte mich nur das auch hier sehr starke IPS-Glowing,
    obwohl in der Produktbeschreibung extra steht, dass der Effekt bei diesem Model reduziert wurde.
    Ansonsten ist das ein gutes Gerät.

    Mit dem BenQ XL2411T kann man tatsächlich nur spielen und das dank seiner 120, bzw. 144 Hz Bildwiederholfrequenz auch ganz gut.
    Zu allem anderen konnte ich ihn nicht gebrauchen.
    Ein sehr heller Monitor mit sehr schlechten Farbübergängen und schlechter Schriftwiedergabe.

    Jetzt habe ich hier den Dell U2412M, er ist zwar nicht mehr das allerneueste Model auf dem Markt und mit einer Reaktionszeit
    von 8 Millisekunden ist er etwas langsamer als z.B. der BenQ BL2411PT 5 ms, aber 8 ms sind schnell genug für Spiele
    und das Teil hat eine kurze Signalverzögerung 0,9 ms und 7,4 ms mittlere Gesamtlatenz, laut PRAD.

    Der Dell hat eine tolle Farbwiedergabe, ein klares sauberes Bild und die Helligkeits- und Farbabweichungen scheinen sehr gering zu sein,
    ich kann mit bloßem Auge jedenfalls keine erkennen.
    Das für mich sonst sehr störende IPS-Glowing fällt mir bei diesem Monitor in Anwendungen und Spielen nicht auf.
    Lichthöfe gibt es nicht, Geräusche macht das Gerät ebenso wenig. Kein Fiepen oder Surren.

    Ich möchte noch etwas zur 120 Hz Technik bemerken. Da ich ja nun den Unterschied zu den 60 Hz Geräten am BenQ BL2411PT erleben, sehen konnte,
    kann ich nur sagen, dass das Ganze meiner Meinung nach doch ein wenig überbewertet wird. So großartig und toll ist der Unterschied in Spielen
    dann auch wieder nicht, als dass er den Verzicht auf gute Farben, klares Bild und angenehmes Lesen und Schreiben rechtfertigt.
    Ist eigentlich nur was für Leute, die einen Monitor wirklich ausschließlich zum spielen benutzen. Wer noch andere Aufgaben erledigen möchte,
    ist mit so einem Monitor schlecht bedient.

    Wer auf der Suche nach einem guten Allrounder ist, sollte den Dell auf alle Fälle antesten.
    Ich kann mit ihm trotz der 60 Hz bestens Skyrim, The Witcher2, Far Cry3 usw. mit einer super Bildqualität genießen.
    Zur Grafik & Bildbearbeitung ist der Dell auch sehr gut geeignet.
    Wer einen Monitor für professionelle Bildbearbeitung braucht, schaut so wie so nach Geräten in einer deutlich höheren Preisklasse.
    Für Office Anwendungen lässt das Teil mal überhaupt keine Wünsche offen und der Monitor ist wirklich robust und gut verarbeitet.
    Die Aufhängung hält den Bildschirm schön stabil und am Standfuß. Kein Gewackel.
    Ein letzter, für mich auch sehr ausschlaggebender Punk, ist die Helligkeitseinstellung.
    Mit einem Leuchtdichtebereich von ca. 50 cdm bis etwa 330 cdm kann man den Bildschirm
    von sehr dunkel bis sehr hell einstellen. Hat man Kontrast, Helligkeit und Farben gut aufeinander
    abgestimmt, reicht eine Einstellung für sämtliche Anwendungen und Spiele.
    Kein nerviges Hin-und Herschalten zwischen den Modi.
    So muss das sein.

    Ich denke mal es wird schwierig, auch unter den neueren 24er Modellen, einen Allrounder zu finden,
    der so viele gute Eigenschaften aufweisen kann wie der U2412M.
    Der Asus PB248Q evtl. aber mir wäre der eindeutig zu hell.
    Der BenQ BL2411PT für diejenigen, die das IPS-Glitzern nicht stört.

    Ich jedenfalls habe mit dem U2412M den richtigen Monitor für mich gefunden.
  • Sehr guter Allrounder

    Wollte die Hoffnung, noch mal einen guten Monitor zu finden, schon fast aufgeben.
    Ich hatte zuvor drei Monitore zuhause ausprobiert.
    Den LG Electronics Flatron IPS235P, 23" , den BenQ BL2411PT, 24" und den BenQ XL2411T, 24".

    Ich will gleich voran schicken, dass diese Bewertung meine rein subjektiven Eindrücke widerspiegeln.
    Ich habe an allen Monitoren sämtliche Einstellungen ausgiebig ausprobiert.

    Der LG ist viel zu hell, und ich konnte keine akzeptable Farbwiedergabe erreichen.
    Das IPS-Glowing fällt extrem stark aus und das ganze Teil ist sehr wackelig und macht
    von der Verarbeitung her einen ziemlich billigen Eindruck.

    An dem BenQ BL2411PT störte mich nur das auch hier sehr starke IPS-Glowing,
    obwohl in der Produktbeschreibung extra steht, dass der Effekt bei diesem Model reduziert wurde.
    Ansonsten ist das ein gutes Gerät.

    Mit dem BenQ XL2411T kann man tatsächlich nur spielen und das dank seiner 120, bzw. 144 Hz Bildwiederholfrequenz auch ganz gut.
    Zu allem anderen konnte ich ihn nicht gebrauchen.
    Ein sehr heller Monitor mit sehr schlechten Farbübergängen und schlechter Schriftwiedergabe.

    Jetzt habe ich hier den Dell U2412M, er ist zwar nicht mehr das allerneueste Model auf dem Markt und mit einer Reaktionszeit
    von 8 Millisekunden ist er etwas langsamer als z.B. der BenQ BL2411PT (5 ms), aber 8 ms sind schnell genug für Spiele
    und das Teil hat eine kurze Signalverzögerung (0,9 ms) und 7,4 ms mittlere Gesamtlatenz, laut PRAD.

    Der Dell hat eine tolle Farbwiedergabe, ein klares sauberes Bild und die Helligkeits- und Farbabweichungen scheinen sehr gering zu sein,
    ich kann mit bloßem Auge jedenfalls keine erkennen.
    Das für mich sonst sehr störende IPS-Glowing fällt mir bei diesem Monitor in Anwendungen und Spielen nicht auf.
    Lichthöfe gibt es nicht, Geräusche macht das Gerät ebenso wenig. Kein Fiepen oder Surren.

    Ich möchte noch etwas zur 120 Hz Technik bemerken. Da ich ja nun den Unterschied zu den 60 Hz Geräten am BenQ BL2411PT erleben, sehen konnte,
    kann ich nur sagen, dass das Ganze meiner Meinung nach doch ein wenig überbewertet wird. So großartig und toll ist der Unterschied in Spielen
    dann auch wieder nicht, als dass er den Verzicht auf gute Farben, klares Bild und angenehmes Lesen und Schreiben rechtfertigt.
    Ist eigentlich nur was für Leute, die einen Monitor wirklich ausschließlich zum spielen benutzen. Wer noch andere Aufgaben erledigen möchte,
    ist mit so einem Monitor schlecht bedient.

    Wer auf der Suche nach einem guten Allrounder ist, sollte den Dell auf alle Fälle antesten.
    Ich kann mit ihm trotz der 60 Hz bestens Skyrim, The Witcher2, Far Cry3 usw. mit einer super Bildqualität genießen.
    Zur Grafik & Bildbearbeitung ist der Dell auch sehr gut geeignet.
    Wer einen Monitor für ''professionelle'' Bildbearbeitung braucht, schaut so wie so nach Geräten in einer deutlich höheren Preisklasse.
    Für Office Anwendungen lässt das Teil mal überhaupt keine Wünsche offen und der Monitor ist wirklich robust und gut verarbeitet.
    Die Aufhängung hält den Bildschirm schön stabil und am Standfuß. Kein Gewackel.
    Ein letzter, für mich auch sehr ausschlaggebender Punk, ist die Helligkeitseinstellung.
    Mit einem Leuchtdichtebereich von ca. 50 cd/m² bis etwa 330 cd/m² kann man den Bildschirm
    von sehr dunkel bis sehr hell einstellen. Hat man Kontrast, Helligkeit und Farben gut aufeinander
    abgestimmt, reicht eine Einstellung für sämtliche Anwendungen und Spiele.
    Kein nerviges Hin-und Herschalten zwischen den Modi.
    So muss das sein.

    Ich denke mal es wird schwierig, auch unter den neueren 24er Modellen, einen Allrounder zu finden,
    der so viele gute Eigenschaften aufweisen kann wie der U2412M.
    Der Asus PB248Q evtl. aber mir wäre der eindeutig zu hell.
    Der BenQ BL2411PT für diejenigen, die das IPS-Glitzern nicht stört.

    Ich jedenfalls habe mit dem U2412M den richtigen Monitor für mich gefunden.
    Compose a comment
  • Na ja...

    Ich hab mir den 2412 geholt weil ihr alle ihn so toll fandet. Allerdings denke ich habt ihr keine Ahnung.

    Der Monitor hat einen schrecklichen Schwarzwert. In dunkleren Szenen, Film oder Spiel, sieht man NICHTS. Auch die Anti Glare coating ist sowas von miserabel, das gibt's nicht! Da hat man das Gefühl jemand scheint mir mit ner Taschenlampe in die Augen. Da nehm ich mir lieber glossy und ich hasse glossy

    Will man Bilder von Blumen oder seine Hochzeitsbilder schauen, so ist der Monitor top, es sieht alles schön farbig aus, aber wenn man etwas dunkleres schaun will, so nehm ich mir lieber ein billig TN Panel!

    Ich habe noch 3 andere Monitore zuhause und sogar die billig TNs liefern ein besseres Bild, wenns eine dunklere Szene ist (was fast für alle Filme und Spiele gilt außer villeicht Toy Story oder Lego Land).

    In Metro 2034 wirst du nichts sehen.

    +Standfuß
    +1200 vertical pixels
    +gutes Bild wenns hell

    -AG
    -Schwarzwert
    -nichtgleichmäßige Ausleuchtung (obwohl bei meinem Exemplar alles ok ist, trotzdem kann man das bei allen IPS sehen, stört mich auch)

    Fazit: Ich danke man kann für das Geld einen Monitor mit besserem Bild kaufen, aber dann ohne 1200 und wahrscheinlich ohne den guten Standfuß.



    • Archetim on

      Re: Na ja...

      Mal unabhängig vom kindischen Gelaber aller Beteiligten hier, der Fakt der ungleichmäßigen Helligkeitsverteilung ist auch bei diesem Gerät nicht von der Hand zu weisen. Das ist allerdings ein Problem, was alle Edge-LED-Backlights per Design haben. Mit der homogenen Ausleuchtung der alten CCFL-Röhren kann kaum ein Hersteller in den unteren Preisklassen mithalten. Das ist der Preis für den Stromspar-Hype, dem auch schon die bildtechnsich überlegene Plasma-Technologie bei TVs zum Opfer gefallen ist. Ich sitze hier vor einem 7 Jahre alten HP LP2275w mit S-PVA-Panel und CCFL-Backlight und habe noch kein Gerät unter 300 Euro gefunden, was dem bildmäßig das Wasser reichen kann.
      Reply
      • St.Andreas on
        Re(2): Na ja...
    • BigDaddy on

      Schwachsinn!

      Dann hast du entweder ein defektes Gerät erhalten oder die Helligkeit auf 100% gestellt.
      Wenn ALLE Tests und quasi ALLE Nutzer das sagen, und du findest es nicht, wer wird dann eher Recht haben? Die Testergebnisse, die einen viel besseren Schwarzwert als TN Monitore bescheinigen?
      Und wenn es bei dir wirklich nicht so ist, dann solltest Du DENKEN, dass du ein fehlerhaftes Gerät erhalten hast und nicht alle anderen mangelnde Ahnung unterstellen. Du bist es dann, der keine Ahnung hat!

      http://www.prad.de/new/monitore/test/2011/test-dell-u2412m.html
      http://www.tftcentral.co.uk/

      Bei mir ist der Schwarzwert top, viel besser als bei meinem Samsung 226BW den ich vorher hatte.
      Nur der TV ist noch besser.
      Ausleuchtung ist bei mir subjektiv sehr gleichmäßig, kann keine Abweichungen mit bloßem Auge sehen.
      Zudem habe ich keinerlei Lichthöfe!
      Ich sehe alles! Besser als mit meinem Samsung 226BW mit TN Panel. Ist klar, der Dell IPS hat ja auch einen besseren Schwarzwert und eien höheren Kontrast!
      Auch in dunklen Stellen in Filmen (so man diese auf dem PC Monitor statt dem TV ansehen will) oder Spielen sehe ich alles, bzw weit besser als früher.

      Da du den Monitor ja direkt mit altem TN kram verglichen hast und ein schlechteres Bild feststellst, müssten bei dir sofort die Alarmglocken geläutet und du den offensichtlich defekten Monitor sofort zurück geschickt haben!


      Zu den Tests: der Monitor kommt von haus aus sehr gut eingestellt. Man muss nur die helligkeit auf 35% runterregeln, dann ist er perfekt und liefert auch die besten Messwerte (im Bereich 30-35% Helligkeit, Kontrast auf den voreingestellten 75%).


      MfG
      Reply
    Compose a comment
  • Spitzen Monitor der Oberklasse!

    Habe den Monitor nun seit über 1 Jahr und bin immernoch äußerst zufrieden. Vergleiche habe ich zu diversen Vorgängern und Nachfolgern eben dieses Modells.

    Rundum spitze. Wer besseres Bild möchte, muss mindestens doppelt so tief in die Tasche greifen oder sich für horrendes Geld im Olymp bei Eizo und Konsorten bedienen.

    Ausstattung tadellos, alles drin und dran, was muss. Nur der fehlende HDMI Anschluß trübt hier leicht den Gesamteindruck. Der Fuß ist auch, typisch für die Dell Monitore, schön stabil in jeder Einstellung und wackelt auch nicht.

    Wenn das Bild eingestellt ist (Werte zigfach im Netz verfügbar), ist es auch einfach gut. Der Vorgänger 2410 ist zwar farbtechnisch besser, hat abere andere Technik und kostet das Doppelte (steht bei mir daneben). Dafür hat der 2410 noch Röhre statt LED.

    Spielen, Filme schauen, Arbeiten (habe 2 davon auch auf Arbeit), alles einwandfrei. Für das Geld kein Fehlkauf. Wer da noch modische Saisonware vom Discounter kauft, ist selber schuld ;)

    Überlege gerade, ob ich ihn gegen den 29" Ultrabreitbild-Bruder tausche. Ansonsten sehe ich keine Konkurrenz.
    Compose a comment
  • Das Ding ist einfach Klasse. Tolle Farben. Schöne …

    Das Ding ist einfach Klasse. Tolle Farben. Schöne Kontraste. Was will man mehr.

    PS. Vllt kommt noch ein zweiter dazu
  • Wahnsinnig guter Monitor zu einem sehr guten Preis. Man …

    Wahnsinnig guter Monitor zu einem sehr guten Preis. Man möchte hiernach kein TN Pannel mehr haben.
  • Super Monitor kann ich persönlich nur weiter …

    Super Monitor kann ich persönlich nur weiter empfehlen.
    Ich versteh aber nicht warum man ihn so stark in alle Richtungen drehen sollen kann aber das ist auch egal ;D
  • Im Vergleich zu meinen alten Asus Monitroen einfach nur …

    Im Vergleich zu meinen alten Asus Monitroen einfach nur der Knaller. Sehr hell, keine Verarbeitungsfehler und das Menü ist selbsterklärend.
    Absolute Kaufempfehlung.
  • wie der 27 zoll mit ips dementsprechend auch eine top …

    wie der 27 zoll mit ips
    dementsprechend auch eine top quallität, ich bin mit meinen dell monitoren bisher sehr zufrieden.
  • Super allround monitor zu einem guten Preis. Sowohl …

    Super allround monitor zu einem guten Preis. Sowohl Spiele als auch Bildbearbeitungstauglich. Man kann nix falsch machen
  • Der Kontrast und die schärfe des Bildes überzeugen auf …

    Der Kontrast und die schärfe des Bildes überzeugen auf ganzer Linie. Der Monitor lässt sich sowohl in der Höhe als auch seitlich drehen und kippen. Durch die Pivot-Funktion lässt sich der TFT zudem auch 90 Hochformat schwenken und zeigt das Bild senkrecht an. Der Lieferumfang enthält neben dem VGA auch ein DVI-Kabel. Dell gibt auf den Monitpr eine dreijährige Garantie. Der TFT überzeugt total, sodass ich eine klare Kaufempfehlung aussprechen kann.
Powered by Translate
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG