Austria EU Germany UK (active) Poland Skinflint (UK) » Hardware » Motherboards » Intel Socket 1155 » ASUS P8P67 Rev 3.0 (90-MIBE4A-G0EAY0DZ)

ASUS P8P67 Rev 3.0 (90-MIBE4A-G0EAY0DZ)

Ratings of ASUS P8P67 Rev 3.0 (90-MIBE4A-G0EAY0DZ)

Ratings (72)

4.41 of 5 stars

Recommendations (50)

84%
recommend this product.
  • Top!

    Bin immer wieder reumütig zu Asus zurückgekehrt und weiß, warum. Nur Tyan konnte in der Zwischenzeit mithalten, aber die kosten auch.
    Compose a comment
  • Nie wieder Asus...

    Also zu diesem Board fällt mir nichts mehr ein.
    Erstes Board bestellt, eingebaut, angeschlossen.
    Win7 installiert, Grafikkarte installiert -> nVidia BSOD nvlddmkm.sys
    Gut, dann wird die Grafikkarte sein. Grafikkarte ausgebaut in den alten PC, läuft tadellos. Bleibt noch CPU und RAM. Zuerst war 2x4GB F3-10666cl7d-8gbxh verbaut. Problemlos erkannt, keine Dram LED nichts. Bis es wieder ins Windows ging... und wieder BS. RAM gegen Corsair gewechselt (CMX8GX3M2A1333C9) RAM wieder einwandfrei erkannt. Boot fehlerfrei, Settings automatisch korrekt angelegt im Bios.
    Windowsstart -> BS. Also entweder ist das Board grottig, oder die CPU hatn Hau. Soviele Probleme mit nem Asus Board hat ich noch nie... mein altes P5Q läuft da um Meilen stabiler.
    • white chapel on

      Re: Nie wieder Asus...

      Keine Ahnung, warum Du solche Probleme hast. Ist der Speicher in der Liste von Asus? (habe jetzt nicht nachgeschaut) Ich selber nutze das Board mit einem 2500k, Teamgroup 8GB und einer GTX 570 seit dem Frühjahr und hatte bisher keinerlei nicht selbstverschuldete Abstürze. Wenn es gerummst hat, habe ich es übertrieben. Ansonsten läuft das System rockstable! Musste bisher noch nicht einmal Win7 neu aufsetzen. Da habe ich schon ganz andere Probleme gehabt in 20 Jahren x86 Nutzung.
      Reply
    Compose a comment
  • Ich bin über den Test von PCG-Hardware auf das …

    Ich bin über den Test von PCG-Hardware auf das Mainboard gekommen. Nachdem ich noch einwenig selbst rumgeschaut habe, hab ich es dann bestellt.
    Es hat ein Super Preis Leistungverhältnis. Man bekommt alle nötigen Schnittstellen wie z.B. USB 3.0 oder Firewire.

    Installiert ist bei mir ein I7 2600k mit einem EKL Brocken und 16gb Corsair Vengeance. Gab keine Platz- und Installationsprobleme. bertakten der CPU ist mit diesem Board auch kein Problem. Läuft alles stabil bei 4,2GHz.
  • Das Board hat fast alles was Otto Normalverbraucher …

    Das Board hat fast alles was Otto Normalverbraucher benötigt. Hier fehlt eigentlich nurnoch SLI, aber das weiß man ja vorher. Ansonsten sind alle wichtigen Features wie Sockel 1155, SATA 6, USB 3.0, DDR 3 RAM bis 1600, 8 Kanal HD Audio, Gigabit Netzwerk und als toller Bonus Bluetooth vorhanden.
    Das Board ist vom Design her schön anzusehen, das Layout soweit gut durchdacht. Einzig die erste RAM Bank ist bei einem großen CPU Lüfter, wie z.B. bei mir der Alpenföhn Brocken, etwas zu nah an der CPU. Ich mußte den Lüfter der seitlich am Tower des CPU Kühlkörpers sitz auf die andere Seite platzieren da sonst die erste RAM Bank bei meinem RAM mit Heatspreader nicht genutz werden kann. RAM ohne die besagten Heatspreader sollten aber ohne Probleme passen. Bei einem standard CPU Kühler sowieso.
    Das UEFI Bios ist eine Wucht. Selten war es so einfach ein System zu übertakten. Dazu stehen einem verschiede Möglichkeiten zur Verfügung. Entweder nimmt man die Einstellungen selbst per Hand im BIOS vor. Oder man benutzt die Automatische Tuning Option. Nach ein paar Neustarts hat das Board dann das System auf ganz akzeptable Werte übertaktet.
    Wer mit BIOS uns solchen Sachen nichts zu tun haben will kann auch ganz einfach den TPU Schalter auf dem Mainboard umlegen oder unter Windows die Asus Tools installieren. Auch hier können alle Einstellungen per Hand oder über eine Automatik vorgenommen werden.
    Mit nur ein paar Klicks im EFI BIOS läuft mein i5 2500k im Turbo mit allen Kernen auf 4200 MHz mit Standardeinstellungen wird im Turbo sonst nur ein Kern hochgetaktet, damit die thermische Belastung nicht so sehr steigt.
    Das Board und der Prozessor bleiben dabei absolut Prime95 stabil und die Temperaturen sind Top.

    Negativ gibt es zwei Punkte zu erwähnen. Mein Corsair Vengeance RAM wurde nur mit 1333 MHz erkannt. Die Timings passen aber und die Taktung kann ohne Probleme auf die korrekten 1600 MHz eingestellt werden. Außerdem kommt es ab und zu vor das nach ca. 10 Sekunden Bootvorgang das Board noch einmal neu Startet. Woran das liegt kann ich momentan noch nicht sagen. Schön finde ich das nicht und es gibt mir leider ein ungutes Gefühl da anscheinend etwas nicht zu stimmen scheint. Das Problem kann aber natürlich auch an anderen Komponenten im System liegen und daher vergebe ich trotzdem unter Vorbehalt 5 Sterne.
  • Hält alles zusammen

    Als Laie kann ich nicht viel dazu sagen.
    Ich hatte bis jetzt keine Probleme!
    Das "Bios" ist schön übersichtlich...
    Compose a comment
  • Klasse Mainboard, hat alles was man braucht. Vor allem …

    Klasse Mainboard, hat alles was man braucht. Vor allem das UEFI-Bios!
    Gibt aber genügend Testberichte, die das bestätigen bzw. näher darauf eingehen.

    Top Produkt!
  • Top Teil läuft Fehlerfrei und das Bios, ein Traum. …

    Top Teil

    läuft Fehlerfrei und das Bios, ein Traum. Asus hats einfach drauf. Coole Optik.
    Jedoch würde ich eine gute CPU Kühlung empfehlen und keine CPU Box.
  • Overclocking Error, obwohl nicht overclocked!

    Auch mit neusten Bios 1850, habe ich das Problem mit dem Overclocking error noch. Beim Start, bis zu 5x geht das so. Startet das Board ohne Overclocking Error, funktioniert es einwandfrei.
    Sollte das nicht bald gefixed werden, war das definitiv, das letzte Asus Motherboard ...
    • 4D!0z on

      Re: Overclocking Error, obwohl nicht overclocked!

      Sofern dein RAM nicht auf der Kompatibilitätsliste steht hast du gar nix zu meckern und ich bezweifel dass du die überhaupt mal gesehen hast.

      Das kann durchaus durch defekten ode inkompatiblen RAM vorkommen.
      Reply
    • domiandom on

      Re: Overclocking Error, obwohl nicht overclocked!

      ich hab das Board mit 1850er Bios und einem 2500K @ 5GHz laufen.

      Ich hatte noch nie einen Ocing Error!
      Reply
    Compose a comment
  • Hatte am Anfang etwas Startprobleme mit dem Board. …

    Hatte am Anfang etwas Startprobleme mit dem Board. Jedoch seit ich die Baterie rausgebaut habe und dann wieder rein gebaut habe schnurrt bisher alles. Ein mal hatte das Board Probleme mit meinem 1600 RAM und hat auf 1333 zurück getaktet was bisher aber nicht mehr vorkam. Ansonsten macht alles einen soliden eindruck sofern man das nach 2Wochen gebrauch sagen kann. Es ist auch genug Platz auf dem Board vorhanden. Ich habe z.B. einen trümmer von CPU Lüfter Ninja 3 von Scyte und trotzdem komme ich noch an RAM zugegeben etwas schwer an den ersten Riegel noch ran und könnte auch locker zwei große PCI-E Grafikkarten einbauen.

    Also ohne den Startfehler mit dem Reset Baterie rausrein würde ich mir schwache 5 Punkte überlegen so muss ich leider schwache 4 Punkte geben.
  • Gutes, solides Board

    Mit dem Bios 1608 läuft das Board mit i5-2500k und Team Group 8 GB DDR3-1333 9-9-9-24 1T und AMD HD 6970 bei mir stabil.
    Compose a comment
  • Vorsicht Serienfehler

    Ich habe jetzt schon das 2. Austauschboard welches imernoch die gleichen Macken macht wie das 1. Es treten beim booten immer ca. 20 Sekunden Verzögerung auf, wo das EFI-BIOS beim laden hängt, manchmal kommt vor dem Windowsboot noch der bekannte blickende Cursor links oben für 20 Sekunden bevor gebootet wird. Das Problem kann über Suchmaschine mehrfach nachgesucht werden. Auch ein BIOS downgrade von 1503 auf 1401 hat nichts gebracht. Sonst läuft das Board wie eine 1. Kein Absturz und über Asus-Optimizied-Biosconfig taktet mein i5-2500 auf 4,3GHz bei Last. Sonst läuft alles mit 560ti und C300 Crucial 128GB SSD bestens.
    Vielleicht kommt ja noch ein BIOS-Update welches den Fehler behebt, die Hoffnung stirbt zuletzt. Der Fehler tritt übrigens bei ALLEN P8P67 Boards auf, wenn man Pech mit seinen reingesteckten Komponenten hat. Würde jemand der das Problem nicht hat, seine Komponenten in mein Board stecken, würde der Fehler auch bei mir nicht auftreten. Aber ich kann ja schlecht alles rausschmeißen. Wer sich das Board kauft sollte einfach Glück haben, dass das EFI-BIOS alles immer SOFORT fehlerfrei initialisiert.
    • Joernili on

      Re: Vorsicht Serienfehler

      Ich habe noch was vergessen. Installiert bloß nicht Intel Rapid Solution. Das verursacht sporadisch bei Internetnutzung 10 Sekunden Freezes mitten beim Arbeiten, manchmal sogar beim Desktop laden.
      Reply
    Compose a comment
  • Eingenlich ein super Teil, kann ich nur empfehlen. Aber …

    Eingenlich ein super Teil, kann ich nur empfehlen. Aber ich bin Hartz Arbeiter und habe für den Computer den ich mir zusammen gestehlt, 11 Monate Sparen müßen und also das Board Läuft soweit fehler Frei außer die AUdio Bugsen ICH Habe nur Sound auf der rechten Seite ist mir erst garnicht auf gelallen da ich den Sonnd über den Frontanschlüssen über eine Kopfhören nehme, die müßen mir ein Gebrauchtes Teil zugeschiekt haben weil das zubehör geöffntet war und alles nur so in den Karton gewurfen war. Austauschen lassen ich direkt sein da ich 35E für den zusammen bau zahlen mußte und ich die 6 Wochen nicht auf den Computer verzichten Will. Also MINDFACTORY ich finde das eine RIESENSAUEREI mir ein gebrauchtes defektes Teil zu zu schicken Lieber BOSS räume mal in deinen Laden Auf. Leider nur 1 Stern für dein Beschieß.... Servise!!!!
  • Ich hatte auch die fehlerhafte erste Revision mit den …

    Ich hatte auch die fehlerhafte erste Revision mit den SATA-Bug - allerdings auch ohne Probleme.
    USB 3.0 funktionierte auch prima mit einem neuen USB 3.0 USB-Stick.

    Der Hit ist natürlich das neue Bios, das mit mit Maus steuert. Wahrscheinlich ist sowas heutzutage schon standard, oder?
    bertakten mit einem K-Prozessort geht auch prima, vorausgesetzt man hat genug Kühlung. Die Tuning Software von Asus ist allerdings etwas unübersichtlich.
    bertreibt man es mit dem bertakten, braucht das System ein paar Anläufe, bis es startet, setzt sich aber prima selbst wieder auf lauffähige Parameter zurück.

    Wenn man aufrüstet, sollte man bedenken, dass das Board auch für optische Laufwerke gar keinen IDE-Anschluss mehr hat. Dafür kann man allerdings 6 SATA Laufwerke dranstöpseln.

    Man sollte auch bedenken, dass man mit einem P67-Mainboard den Grafikkern der Sandybridge CPUs nicht nutzen kann. Lohnt sich also nur, wenn man übertakten will und sowieso eine gute Grafikkarte hatkauft.

    Trotz allem - oder gerade deswegen - versuche ich mein Umtauschglück nicht mit der REV3, sondern mit einem neuen Asus Z68-Mainboard in der Hoffnung, die neue Features nutzen zu können.
  • Ich bin mit diesem Board fast verzweifelt!! Grund war …

    Ich bin mit diesem Board fast verzweifelt!!
    Grund war der AnAus Bug.
    - Pc-startknopf drücken
    - Pc startet
    - nach 3 Sekunden geht er wieder aus

    Der PC lies sich nur noch nach Reseten des Bios über den Jumper-Trick starten.
    Nach 8-stündigem Suchen für Abhilfe hab ichs dann geschafft.
    Wie genau werde ich hier nicht beschreiben.

    Danach lief das Mainboard einwandfrei.

    Ein günstiges Einsteigerboard für 1155!
  • ausstattung die keinen meiner wünsche offen lässt. …

    ausstattung die keinen meiner wünsche offen lässt.
    sehr schönes, neu gestaltetes bios.

    nur mit der automatischen OC funktion hatte auch ich probleme.

    wenn man von dieser aber die finger lässt läuft das board sehr schön stabil
  • Das Board ist gut. Aber.... ich hatte OC automatisch …

    Das Board ist gut. Aber.... ich hatte OC automatisch laufen auf einem 2600K was mir über 4 GHz brachte.Der Rechner ist die ersten 2-3-Stunden sauber gelaufen und dann hatte ich einen Black Screen.
    Neustart brachte mir nur ein 3x liges piepsen erneutes starten dann nichts mehr Lüfter und Platten liefen.
    Ich habe dann alle Komponenten noch einmal aus- und wieder eingebaut und das BIOS resetet.
    Den Rechner neu gestartet und er läuft. Nun lasse ich ihn ohne bertaktung laufen, ob es von der bertaktung kommt weiß ich nicht, aber das System läuft jetzt sauber und stabil. Ich bin auch der Meinung, das eine bertaktung nicht nötig ist, der Prozi hat so schon gut Dampf -
  • Das Mainboard mit dem Intel i5 2500K war eine super …

    Das Mainboard mit dem Intel i5 2500K war eine super Wahl!
    Bedienung, sowie Verarbeitung einfach Perfect.
    Klare Empfehlung!
  • Tolles, wertiges Board mit sehr überlegtem Design. …

    Tolles, wertiges Board mit sehr überlegtem Design. Vorsicht sollte man beim OC in den Auto-Einstellungen walten lassen. Bei meinem 2500K setzte das Board die Standardspannung beim Autotune mal einfach auf 1,4 Volt und taktete auf 4,4 GHz - das kann bei einer schlechten Sandy Bridge-CPU zum Prozessortod führen, so toll die Intel-Architektur auch sein mag. 4,4 GHz ist übrigens der Wert, den ich stabil selbst bei der Standardspannung erreiche mit Scythe Mugen 2 im Antec Sonata 3. Win 7 kann mit EFIUEFI übrigens nicht mit MBR-Platten gestartet werden, also vorher alle Daten sichern, falls man vor hat, die Platten weiter zu verwenden.
  • Gutes Standard-Mainboard

    Nachdem ich dieses Board bereits im Januar kaufen wollte, wurde ich durch den Intel-Chipsatz Bug etwas ausgebremst. Man musste nun gute zwei Monate warten, aber jetzt gibt es das Board im B3 Stepping ohne den SATA Bug überall zu kaufen.

    Ich habe das Board nun seit Mitte März im Einsatz und kann nur Positives darüber vermelden. Das Board besitzt ein super Layout, ein tolles UEFI Bios und eine sehr stabile Spannungsversorgung.

    Das Board besitzt außerdem zwei kleine Co-Prozessoren, die ASUS EPU und TPU nennt.

    Einer davon soll dabei helfen, die Betriebsspannung der CPU möglichst so einzustellen, daß wenig Energie verbraucht wird, der andere dient dazu die CPU automatisch zu übertakten.

    Den Nutzen der EPU kann ich mangels Messgeräten nicht recht nachvollziehen, aber ein Umlegen des Schalters TPU sorgte bei meiner CPU (2500K) für eine Übertaktung auf ~ 4.5 Ghz.

    Das alles passiert automatisch und innerhalb weniger Sekunden ! Ein beeindruckendes Ergebnis und besonders interessant, für Leute die sich nicht näher mit dem Übertakten beschäftigen wollen, sondern einfach nur schnell mehr Leistung haben möchten.

    Für die Freunde des manuellen Overclockings gibt es im BIOS natürlich auch noch sehr viele Einstellungen um sein System zu tunen.

    Warum habe ich mir dieses Board gekauft ?
    Es hat zum Preis von ~ 120 € alles was man braucht, wenn man nur eine Grafikkarte betreiben will.

    Auf SLI / Crossfire Betrieb kann ich getrost verzichten, weil eine Single Slot Grafikkarte a la GTX 580 oder GTX 590 für mich genug Leistung bringt.

    Ein Betrieb von zwei Grafikkarten ist aus meiner Sicht auch nur dann "sinnvoll", wenn beide Karten mit vollen 16 PCIe Lanes angebunden sind und dazu braucht man schon ein deutlich besseres Board, wie z.B. das ASUS Maximus IV Extreme.

    Ein weiterer positiver Punkt ist, dass Intel bereits angekündigt hat, dass Ivy Bridge auch auf P67 Boards laufen wird. Die neuen 22nm Prozessoren kommen bereits Anfang 2012 - also in ca. 8 Monaten.

    Dann heißt es einfach
    -> BIOS updaten -> Sockel auf
    -> neuen Prozessor rein --> Fertig !!

    Fazit:
    Günstiges, aber sehr gutes Standard Mainboard für alle die kein SLI oder CF System aufbauen wollen. Sehr schnell, sehr gute OC Funktionen und geringer Energieverbrauch.
    Compose a comment
  • Wenn da nicht Intel ein Problem mit dem Chipsatz hätte. …

    Wenn da nicht Intel ein Problem mit dem Chipsatz hätte. Leider auch in Rev.3.
    USB-3 ohne Funktion oder halt die Funktion wie USB-2. Dafür funktioniert aber SATA 6.0G.

    Mir sind keine Probleme mit dem neuen B3 Stepping bekannt. Die neuen Intelchipsätze sollten einwandfrei funktionieren.


    Ich selbst habe ein asus b8p67 in der ersten Revision, bisher ohne funktionsbeeinträchtigende Fehler - auch die Sata2 Ports gehen noch.

    Ich werde es demnächst allerdings zurückgeben wegen des noch alten, fehlerhaften chipsatzes und nicht wieder kaufen. Ich habe auch mit dem neusten Bios probleme beim Booten - ohne ersichtlichen Grund benötigt das UEFI mal 2 Sekunden mal eine Minute bevor der Windows Bootvorgang startet.
    Die Spannungswandler und der Chipsatz werden sehr warm, obwohl mein gehäuse sehr gut durchlüftet ist chipsatz und spannungswandler sind deutlich wärmer als die cpu...

    Die ganzen Asus featuresEPU und TPU z.b. sind mir auch suspekt, ich brauch sie nicht und auch wenn die EPU helfen soll Strom zu sparen, ich glaub die braucht mehr selbst als sie einsparen kann.
  • Sehr gutes Board sehr stabil beim Übertakten

    Alle Geräte wurden anstandslos erkannt. Läuft mit Team Group Elite 8GB Kit und GTX 460 auch beim übertakten des BLCK bis 105 sehr stabil da ich nur den Core I2400 eingebaut habe. In Spielen sehr schnell unterwegs. Läuft mit einer SSD Corsair Force F60 sehr sehr schnell. Ist schon super wenn die Programme ohne Verzögerung öffnen Dank SSD.
    Compose a comment
  • Top Board, Rakete mit Modbios!

    Habe das ModBios 1503 von Hwbot ausgespielt (http://hwbot.org/forum/showthread.php?t=15952). Bei guter Kühlung sind 5.4Ghz nun kein Problem mehr ohne das die CPU überhitzt (2600K). Features des Boards sind sehr gut, alles auf Anhieb erkannt. Bin sehr zufrieden.
    • masterfile on

      Re: Top Board, Rakete mit Modbios!

      nach mehreren Monaten nun doch enttäuschend: beim Wechsel auf aktuelleres Bios ist die CPU Load immer bei 100%, egal was im Bios eingestellt wird. Weiter höre ich auf den Lautsprechern und Headset immer Betriebsgeräusche beim Zugriff oder verschieben von Dateien. Das stört doch sehr. Werde mir ein neueres Asus Modell kaufen und dieses RMA'en.
      Reply
    • sarge2k4 on

      Re: Top Board, Rakete mit Modbios!

      kann sein dass du dieses board mit deluxe verwechselst ? für dieses board gibt es kein 1503 bios. aber für deluxe schon.
      Reply
    Compose a comment
  • Asus P8P67 + i5 2500k + Team Group 8Gb kit

    Hallo, habe das mainboard mit den komponten i5 2500k + Team Group 8Gb kit am laufen, bin sehr zufrieden.. Leistung satt sag ich nur!

    1A++++

    Mfg.
    Compose a comment
  • Board mit tollem PreisLeistungs Verhältnis. Läuft sehr …

    Board mit tollem PreisLeistungs Verhältnis. Läuft sehr stabil, ist leicht einzurichten und zu übertakten.
  • Schnelle Abwicklung und Lieferung, keine Frage. Wenn da …

    Schnelle Abwicklung und Lieferung, keine Frage. Wenn da nicht Intel ein Problem mit dem Chipsatz hätte. Leider auch in Rev.3.
    USB-3 ohne Funktion oder halt die Funktion wie USB-2. Dafür funktioniert aber SATA 6.0G.
  • Top board für meinen 2500k

    Habe gestern das Asus eingebaut es musste einem msi weichen welches wg sandy bridge bug umgetauscht wurde.
    Das board läuft mit meinem 2500k stabil bei 4,2ghz @ 1,2v und 12gb ram hat nette fetures wie die bt steurung und alle möglichen spannungsoptionen im bios(uefi).
    Ein kleiner wermutstropfen bleibt allerdings da das erste board von asus nicht gelaufen is da wars nach dem ändern der bootreihenfolge im bios zu ende ab dem folgenden neustart liefen nur noch die lüfter an und sonst tat sich nichts mehr.
    Das Board wurde dann gestern von e-tec.at anstandlos augetauscht und das neue läuft wunderbar
    Compose a comment
  • Das Board ist der Hammer! i5-2500K 4.8GHz und noch …

    Das Board ist der Hammer!

    i5-2500K 4.8GHz und noch nicht ein Absturz oder BSOD!!!
  • Klasse Board!

    Läuft mit Exceleram Black Sark 8GB KIT (E30115B) problemlos mit Autoeinstellungen. Der i5-2500K ging über Turbo-Multi 40 "by all Core" (4GHZ) mit einer Spannungsabsenkung über Offset (-0.170V) Prime- und LinX-stable. Luftkühlung Scythe Mugen 2 Rev.B passt, überdeckt aber 2 Dimm-Slots -es könnten mit hohem Kühlkörper ausgestattete Speicher Schwierigkeiten geben.
    Compose a comment
  • Ich bin ebenfalls voll von diesem Board überzeugt. Habe …

    Ich bin ebenfalls voll von diesem Board überzeugt. Habe 4x 2 GB Corsair 1600 Mhz mit einem intel i5 2400 und es läuft sehr stabil. Die automatische bertaktung, welche im neuen grafischen Bios mit Mausunterstützung angewählt werden kann, steigert die Leistung nochmals ein wenig. Somit können auch unerfahrene Benutzer ihre Leistung mittels übertakten steigern, ohne Angst haben zu müssen.Möchte man so wie bei mir 4 Ram Riegel nutzen, so sollte man auf die Lüftergröße der CPU und der Riegel achten, da der Platz eng bemessen ist. Desweiteren sei zu erwähnen, dass das Board keine IDE Schnittstelle mehr hat und somit alte Laufwerke nicht mehr funktionieren.
  • Einfach Super

    Das Board hat alles was man braucht und läuft auf anhieb problemlos!!!
    Compose a comment
Powered by Translate
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG