Austria EU Germany UK (active) Poland Skinflint (UK) » Hardware » Motherboards » Mainboards with CPU » ASUS E35M1-M Pro (90-MIBEP0-G0EAY0DZ)

ASUS E35M1-M Pro (90-MIBEP0-G0EAY0DZ)

Ratings of ASUS E35M1-M Pro (90-MIBEP0-G0EAY0DZ)

Ratings (12)

4.3 of 5 stars

Reviews (3)

Recommendations (12)

92%
recommend this product.
  • Recht unbrauchbare passiv Lösung

    leider hat ASUS am Kühler gespart, auch 18W TDP wollen abgeführt werden.

    In einem Silverstone Case verbaut überhitzt die CPU regelmäßig auch bei durchschnittlicher last (ist beim langsamen E-350 ohnehin immer recht hoch)

    Da hilft meist nur das verbauen eines Lüfters.

    Ein etwas leistungsstärkeres Kühlerchen wie auf der ITX Lösung von ASUS wäre angebracht gewesen.
    • tropalander on

      Re: Recht unbrauchbare passiv Lösung

      MicroATX- und ITX Version haben den 100%ig gleichen Kühler verbaut... Da habern jemanden wohl die Proportionen von Fotos getäuscht und die beiden Dinger wurden noch nicht Live nebeneinander gesehen... ;-)
      Reply
    Compose a comment
  • Für HTPCs geeignet

    Rechner ist mit einer SSD bestückt, so lässt sich auch gut mit Office arbeiten. Allerdings kann surfen schon mal hakelig sein, wenn viele (bewegte) Bilder angezeigt werden.



    Am besten ist das Board daher als HTPC geeignet. Spielt Blurays unter PowerDVD 11 mit Hardwarebeschleunigung ohne Ruckeln ab, schlimmstenfalls gönnt sich der Prozess mal kurzfristig 45% bei hardwarehunkrigem Codec (bestimmte Codecs lasten weniger aus). FullHD unter Flash kann schon mal über 50% Prozesslast gehen.



    Gut gefällt mir das ASUS Board an sich, mit SATA 6GB und USB3.0 und dem grafikbasiertem BIOS. Hat alle wichtigen Einstellungen, auch AHCI vorhanden. Sehr gelungen finde ich die Lüftersteuerung, auf welche man sogar über Windows per Software (AI Suite II) zugreifen kann und benutzerdefinierte Kurven definieren kann, welche sich während des Betriebs ohne Neustart übernehmen lassen. Gut gefallen hat mir auch, dass 4 der 5 SATA-Ports am Mainboard nach vorne abgewinkelt sind und man die Kabel nicht in den Luftweg des Gehäusefrontlüfters legen muss.



    Ein kleines Manko ist der CPU-Kühler. Er ist zwar ausreichend dimensioniert, aber leider in einem eigenen Format, so dass man ihn nicht ersetzen kann. Man kann darauf 60mm Lüfter verschrauben, theoretisch passen bis zu 92mm Lüfter drauf, allerdings dann nur an einer Seite montierbar und unter Umständen nicht so stabil. Ich habe einen 90° Airduct aufgeschraubt, über welchen ein 120mm PWM-Lüfter an der Gehäuserückwand mit ca. 550 U/min genug Luft abgesaugt wird, so dass die CPU bei ca. 33°C verweilt. Damit ist der Rechner noch als silent zu bezeichnen.

    Den mitgelieferten 60mm Lüfter kann man vergessen, wenn man einen leisen Rechner will. Dreht zu schnell und nicht sauber, es ist ein leichtes Klackern zu hören.



    Die mitgelieferten SATA-Kabel können alle 6GB, sind allerdings alle an einer Seite nach unten gewinkelt.



    Läuft in einem PC mit folgender Konfiguration:

    Windows 7 Ultimate 64 bit

    4 GB RAM DDR3-1066

    80 GB SSD Intel Postville

    90W Netzteil
    • Hufi26 on

      Re: Für HTPCs geeignet

      Ich habe ein ähnliches Board "ASUS E35M1-I DELUXE" im Einsatz und wollte Win2k8 R2 Server installieren. Bei der Installation werde ich jedoch nach Treibern gefragt, ich denke es handelt sich hier um die RAID / AHCI Chipsatztreiber damit Windows die Festplatten erkennt. Bei ASUS und auch bei AMD bin ich jedoch leider nicht fündig geworden...wie habt ihr Win2k8 installieren können. Die Win7 x64 Treiber nimmt er nicht, hab ich schon probiert. Wäre nett wenn mir jemand die Treiber senden könnte.

      mfg
      Reply
    Compose a comment
  • Perfektes Board für HTPC/Homeserver

    Dieses Board ist seit einigen Tagen als Homeserver in Verwendung und ersetzt mein altes Intel D945GSEJT (Atom N270) in folgender Konfiguration:
    - 4GB DDR3
    - 1x 60GB fürs System
    - 2x 2TB Seagate Green für Daten im SW-RAID1
    - Windows Server 2008R2 Standard

    Das Board erfüllt die Anforderungen zur vollsten Zufriedenheit, wenn auch die Leistung der APU natürlich nicht berauschend ist (die ich aber ohnehin nicht brauche und den alten N270 steckt es immer noch in die Tasche). Die Ausstattung ist der Hammer (USB3, 5xSATA3 + eSATA und hat den Ausschlag gegenüber Intel-Lösungen gegeben.

    Die Verarbeitung ist ohne jeden Tadel, den Stromverbrauch habe ich noch nicht gemessen, er sollte sich jedoch im Rahmen halten. Das Board kann passiv betrieben werden, ein gewisser Luftstrom im Gehäuse schadet aber gerade bei hohen Außentemperaturen nicht.

    Alles in Allem ein hervorragendes Low-End-Board mit großartiger Ausstattung und geringem Energieverbrauch.
    • M Y S T E X on

      Re: Perfektes Board für HTPC/Homeserver

      habe das board jetzt gute 5-7 tage und für mich mich ist das nichts. weder als homeserver noch als desktop pc zum server, kann ich das teil nicht gebrauchen.

      als homeserver, ist es nicht zu gebrauchen, weder esxi noch centrix werden richtig unterstützt. die cpu last unter w2008r2 ist zu hoch bei mir ca 80% durchgehend.

      als hardwarefirewall zu gebrauchen, aber als server, oder windows serv pc würde ich die finger lassen.

      w2008r2 wird treiber technisch genau wie WH2011 garnicht unterstützt, ist nur kompatibel aber nicht 100% treiber seitig abgesichert. was mich am meisten ärgert das selbst bei 65mbit internetleitung, das system so einbricht, das stat 8,7mb/sek nur 4-5mb/sek ankommen, wen zusätzlich noch etwas interner datenverkehr herscht zwischen 2 platten. zusatzlich habe ich noch ein 8port raid drin mit intel chipsatz, dieser ist zwar mit 4x pcie angebunden, aber leistung fehlt hier da nichtmal pcie4 erreicht wird. vorher 240-300mb/sek jetzt grad mal 100-150mb/sek das liegt auf pcie 2x nivoue. ich komm nie unter 80% der server/pc läuft nur auf 80-100% durchweg, frage mich wo da der stromersparnis sein soll. also für mich ist das teil totaler fehlkauf.

      das bios ist auch total verbugt wen man auf OC funktion clickt im bios resetet der pc und startet neu, GFX einstellen führen teilweise zu einem nicht funktionierdem pcie slot, der dan garnicht mehr funktioniert.

      und der aufpreis zur pro version lohnt nicht weder wegen dem usb3 noch wegen dem zusatzlüfter.

      was merkwürdig ist ist auch noch das die netzwerkkarte einfach irgendwan aussteigt und nur noch mit 100mbit zu betreiben ist !! merkwürd in 23jahren war das bis heute das schlechteste system was ich mir gekauft habe.
      Reply
    • speerspider on

      Re: Perfektes Board für HTPC/Homeserver

      Wie sieht es denn mit FullHD aus? Läuft das gut?
      Reply
    Compose a comment
Powered by Translate
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2018 Preisvergleich Internet Services AG