Austria EU Germany UK (active) Poland Skinflint (UK) » Hardware » Graphics Cards » PCIe » Gigabyte GeForce GTX 560 Ti OC, 1GB GDDR5, 2x DVI, mini HDMI (GV-N560OC-1GI)

Gigabyte GeForce GTX 560 Ti OC, 1GB GDDR5, 2x DVI, mini HDMI (GV-N560OC-1GI)

Ratings of Gigabyte GeForce GTX 560 Ti OC, 1GB GDDR5, 2x DVI, mini HDMI (GV-N560OC-1GI)

Ratings (212)

3.10 of 5 stars

Recommendations (201)

49%
recommend this product.
  • Nach BIOS update 0 Probleme.

    Vor dem BIOS update hatte ich probleme mit überhitzen nun ist alles OK.
    Wen das nötige Flashen nicht stört kann ruhig zugreifen.
    (alles IMO)
    Compose a comment
  • absolut nicht zu empfehlen

    Am Anfang hatte ich Probleme mit der Karte.
    Hab dann die Taktraten geändert, somit lief sie ien weile.
    Seit kurzem Grafikfehler und Blackscreen bei 3D Anwendungen.
    Nie mehr eine OC Karte.
    Seit heute ist eine Palit GTX560 Ti verbaut udn läuft wie ne eins.
    Gibt man bei Google Probleme Gigabyte 560 ein kommen massenhaft Seiten.
    Das sagt schon alles
    • BigBox on

      Re: absolut nicht zu empfehlen

      Ja man liest wirklich nicht wirklich viel gutes von der Karte ...

      Habe meine beiden mittlerweile im Griff, wobei eigentlich nur meine erste (15 Mon. alt) beim Erscheinen von BF3 Ärger gemacht hat, aber mit dem Bios von der Gigabyteseite läuft sie störungsfrei.

      Meine zweite (6 Mon. alt) kam gleich mit ner höheren GPU-Spannung und machte (noch) keine Problem.

      Schade das es immer noch Schwierigkeiten mit der Karte gibt und das obwohl die schon so lange auf dem Markt ist ...
      Reply
    Compose a comment
  • Defekte Serie

    Ich habe die Karte trotz Warnungen gekauft, weil viele berichteten, dass nach einem Firmwareupdate oder dem Hochdrehen der Corespannung keine Probleme mehr vorhanden wären.

    Leider funktionierte das nicht bei meiner Karte. Auch nach dem Update und mit einer erhöhten Spannung stürzt das System nach spätestens einer Minute bei BF3 oder Benchmarks ab.
    Runtertakten kommt für mich nicht in Frage, da hätte ich gleich eine langsamere Karte kaufen können, das wäre billiger gewesen.

    Ich kann das Produkt nicht empfehlen. Es wäre eine gute Karte, aber es ist wohl ein Glücksspiel, ein funktionierendes Modell zu erwischen.
    Compose a comment
  • geile grafikkarte.

    nach neuem bios update, das die spannung auf 1,070 hochsetzt, hab ich überhaupt keine probleme mehr. bf3 alles ultra kein problem. hören tu ich die grafikkarte nie und heiß wird sie auch nicht. die häufigen "black screens oder anzeige fehler" hatten meiner meinung nach was mit den neuen nvidia treibern zu tun.
    selbst ein freund von mir mit einer gtx580 von evga hatte bei bf3 andauernd abstürtze und treiber probleme. kann sie nur empfehlen.
    Compose a comment
  • Freezes/Aufhänger in BF3 (in meinem Fall directx error)? Bios flashen oder Karte runtertakten!

    Nach ständigen, nervtötenden Aufhängern mit DirectX Fehlern hab ich die Karte per MSI Afterburner mal auf 820 Referenztakt gesetzt um mein Leid zu lindern. Damit waren die Aufhänger zwar Geschichte aber wer untertaktet seine GraKa schon gern (vor allem wenn's die Probleme nur bei einem Game gibt aber alles andere auch mit OC Settings tadellos läuft). Daher weiter gesucht und auf folgenden Beitrag gestossen

    http://callofduty.4players.de/board1-callofdutyseries-de-news-fragen-und-fehler/board4-news-von-usern-f%C3%BCr-user/47576-firmware-update-f%C3%BCr-gtx-560-ti-oc-soll-probleme-mit-bf3-beheben/

    Daher vorgestern aktuelles VGA BIOS geflasht, seit dem spiel ich ohne Abstürze mit Gigabyte OC Taktung.

    Flash ging easy und Problemlos per im Download inkludierten Flashtool. Wer sich nicht drüber traut muss halt runtertakten, Performanceverlust wegen der -80 mhz ist vernachlässigbar.
    Compose a comment
  • muss meinen eintrag revidieren

    muss meinen eintrag vom 31.10.11 revidieren hab nun ein neues system asrock z68pro3,2500k,550watt goldnetzteil, und eben die gygabite 560ti oc und anscheinend hab ich auch das problem inbf3 das sie aufeinmal weg ist und weiters auch am desktop,manchmal geht der monitor aus ,hat anscheinend einen wackelkontakt auch noch denn 2x hab ich mit starkem wackeln und herumrüteln wieder ein bild bekommeen.
    meine ist laut den forenberichten sogar eine von den guten weil sie imidle mit 0,950 volt läuft super
    Compose a comment
  • Nach BIOS update zu empfehlen

    Neues BIOS Update hebt VCore unter Last an (hier 1,0V-> 1,037V) an.
    Damit sollten die Probleme z.B. im Heaven Benchmark beseitigt sein mit denen leider alle 3 bisher von mir verbauten 560TiOC zu kämpfen hatten. Bisher schaffte eine moderate VCoreerhöhung immer Abhilfe, aber das hat sich nun erledigt.
    Daher nun auch ohne BIOS Frickelei zu empfehlen!
    Compose a comment
  • Gutes P/L Verhätlnis, könnte aber (noch) leiser sein

    Ich habe diese Grafikkarte nun seit über einem halben Jahr im Betrieb und bin damit bisher sehr zufrieden. Die Preis-Leistung stimmt und die gebotene Leistung reicht für aktuelle Ansprüche locker aus.

    Dieses Modell ist um ca 10% übertaktet, so dass es sich etwas von den Standardmodellen abhebt und auch mindestens mit einer HD 6950 1GB gleichzieht.

    Die Lautstärke im idle ist zwar schon ganz gut, aber es wäre schön gewesen, wenn die Lüfter sich im idle noch weiter als auf 40% runter regeln würden. Die Temperaturen liegen bei idle gerade mal bei 35°C, daher sollte es eigentlich kein Problem sein, wenn die Lüfter noch langsamer drehen.

    Unter Volllast dreht der Lüfter dann auf deutlich hörbare aber immer noch akzeptable 70% auf. Mich stört es beim Zocken jedenfalls nicht, zumal andere Karten dieser Leistungsklasse auch nicht leiser sein dürften.
    Die Temperaturen liegen unter Vollast bei 76°C, was völlig unproblematisch ist.

    Ich denke bei zukünftigen Spielen könnten die 1GB Speicher etwas knapp werden. Aktuell ist mir das aber nur bei GTA IV aufgefallen.
    Zukunftssicherheit gibt es gerade bei Grafikkarten aber sowieso nicht :).

    Aktuell also eine wirklich gute Grafikkarte, die bei jedem derzeitigen Spiel für hohe Einstellungen samt Anti-Aliasing in Full HD reicht.
    Compose a comment
  • Sehr zufrieden, wirklich super Karte.

    Ich kann die teilweisen schlechten Bewertungen nicht verstehen.
    Ich bin von einer ATI 4850 auf die Gigabyte umgestiegen und bin mehr als zufrieden.
    Ich wollte mir erst das Modell mit TwinForce Kühler kaufen, habe mich dann aber doch für die Gigabayte version Entschieden.

    Die Karte ist sehr leise, und wirklich nicht zu hören. Meine Alte ATI Karte war dagegen wie ein Staubsauger.
    Die Temperatur liegt bei mir mit 4 Gehäuselüftern im Tower bei rund 29-35c im Idle, bei Last bin ich nicht über 60c gekommen. Ebenfalls unter Last höre ich mein CPU Kühler mehr als die GPU!

    Muss dazu sagen das die Karte bei mir mit einem 380 beQueit NT betrieben wird und das völlig aussreicht.
    Restliche System ist ein AMD X4 940@ 3,5Ghz mit 4GB DDR2 RAM.
    3DMark11 Spuckt 4500Punkte aus.

    Kann F2011 mit 60 FPS Spielen und bin sehr zufrieden mit der Karte, von mir Klare Kaufempfehlung!
    Compose a comment
  • Top Preis/Leistungsverhältnis

    Karte ist extrem leiste trotz zwei Lüfter, bringt alleine mit nem Phenom x4 965 (3,4Ghz) im 3DMark 11 4600 Punkte und im SLI Modus 6988 Punkte. Zum Support kann ich nichts sagen.
    Compose a comment
  • Für den Preis.. Top!

    Die Grafikkarte bei einem der billigsten Versandhändler hier bestellt. Eingebaut und ich bin zufrieden. Ok die Grafikkarte war ein Tip von nem Freund, den ich das Wochenende besucht hatte. Ich war wirklich begeistert von der Grafik, dem Geräuschpegel und der Leistung. Demnach selber bestellt und eingebaut.. alles wie erwartet. Vor allem die Geräuschkullisse. Das System ist auf sehr leise getrimmt. Die alte Karte eine Powercolor Radeon 5870 war schon merklich leise. Aber hier gibts trotz Twin-Lüftern keine komischen Motorgeräusche. Einzigst der Lufthauch lässt erkennen, dass da was werkelt und auch nur im Fumark Stresstest! Davor fast unhörbar! Von der Leistung her kaum Unterschiede zur alten Grafikkarte.. aber mir waren daneben PhysX und recht ruckelfreies (nicht allein durch Frames erzeugt) Game-/Videoplay wichtig. Also geschmeidige Grafikwiedergabe. Zudem ist der Preis wirklich gut! Alles richtig gemacht Gigabyte.. aus meiner Sicht! Tolle Grafikkarte
    Compose a comment
  • Auch zurück gegeben

    Hab heute meine GTX 560 Ti umgetauscht, war auch eine Gigabyte OC. Einer der Lüfter hatte Aussetzer, Karte überhitze in Games und ging kaputt. Jetzt ne Radeon 6950 genommen, kostet das selbe.
    Compose a comment
  • 3 Versuche sind genug

    Ich habe es ehrlich versucht und dieser Karte mehr als nur einw Chance gegeben indem ich sie 2x ausgetauscht habe. 3 von 3 Karten einfach zu laut unter Last. Das mag ja bei anderen anders sein, evtl. verstehen wir auch nur alle etwas anderes unter "leise", aber im Vergleich zum restlichen System klingt diese Karte unter Last wie ein Laubsauger, von nervigen Spulenfiepen und diversen anderen undefinierbaren Lüftergeräuchen mal ganz abgesehen.
    Habe sie jetzt gegen eine Gainward Phantom getauscht. Was soll ich sagen. Diese Karte darf sich im Gegenteil zur Gigabyte wirklich "leise" nennen. Und das sowohl im Idle als auch uner Last!
    • Alexander Brockschmidt @FB on

      Re: 3 Versuche sind genug

      Spulenfiepen ist eine Falscheinstellung des Vsync. Hat nichts mit Hardware zutun!
      Reply
    Compose a comment
  • Gute, leise und schnelle 560Ti

    leistungsdaten im netz zu finden.

    Empfehlung!

    P.S. Diese vielen negativen Bewertungen können ja mal wieder nur aus der AMD-Krabbelgruppe kommen.

    @geizhals: Euer Bewertungssystem führt sich mittlerweile selbst ad absurdum.
    Compose a comment
  • Gutes Konzept, schwache Umsetzung

    Hatte besagte Karte 3 mal zum Testen hier, hier sind meine Erfahrungen:

    + Karte hat gute und sinnvolle Leistungsdaten (mehr OC wäre meiner Ansicht nach nur bedingt sinnvoll)...
    + ... und ein ausgezeichnetes Preis/Leistungsverhältnis
    + Kurzes PCB, ausreichendes Zubehör + Verarbeitung

    - Die Karte bzw. der Windforce Kühler ist, zumindest für Silentfreaks nicht wirklich leise und auch im Idle aus dem Gehäuse heraus hörbar. Ein Fix auf 30% Fanspeed (angepasstes BIOS muss dazu geflasht werden) löst dieses Problem, dann wird die Karte allerdings auch ein gutes Stück wärmer.
    - Alle 3 Karten ließen sich ohne Spannungserhöhung (= mehr Stromverbrauch und auch höhere Temperatur) nicht weiter übertakten, eine der 3 Karten war sogar im ausgelieferten Zustand nicht stabil und musste auf 880 Mhz (statt 900) heruntergetaktet werden. Ein absoluter Ausrutscher.

    Fazit: Wenn man nicht allzu sehr Geräuschempfindlich ist und eine Karte ohne die besagten Probleme erwischt, wird man sicherlich glücklich und erhält eine gute Karte für wenig Geld; Perfektionisten wie ich sollten lieber vorsichtig sein bzw. müssen damit rechnen mehrere Exemplare testen zu müssen.
    Compose a comment
  • Super Grafikkarte, aber...

    ...einen Haken gibt es: Die von Gigabyte eingestellte Standardspannung. Die sorgt unter Umständen dafür (muss nicht bei jeder Karte der Fall sein), dass sich die Grafikkarte unter hoher Last zurücksetzt, was dazu führt, dass der Bildschirm kurz schwarz wird und es erst nach 1-2 Sekunden weiter geht. Je nach Titel (Crysis 2, BFBC2) kann es vorkommen, dass man diese Erscheinung alle paar Minuten in Kauf nehmen muss...

    Hier ein Link, in dem sich mit dieser Thematik auseinandergesetzt wird:

    http://www.media-addicted.de/nvidia-gtx-560-ti-oc-probleme-mit-blackscreen-und-switch-to-desktop-oder-reboot/1054/

    Dort ist auch beschrieben, wie man das Problem löst: geringfügiges Erhöhen der Spannung. In meinem Fall war ich sogar unter der in dem Link angegebenen Standardspannung (1,012V) und musste "nur" auf 1,025V erhöhen um die Schwierigkeiten in den Griff zu bekommen. Es geht hier nicht um Inkompatibilitäten, Hitzeprobleme oder ähnliches, sondern nur um eine (von Seiten Gigabyte) zu niedrig angesetzte GPU-Spannung. Weniger anspruchsvolle Titel (Assassins Creed Brotherhood, Starcraft 2, etc.) machen keinerlei Probleme.

    Ansonsten ist die Karte nur zu empfehlen: klein, sparsam (auch nach der Spannungserhöhung), schnell, günstig, leise. Aber das wurde in den übrigen Kommentaren schon zur Genüge erläutert.

    Wer also kein Problem hat, eventuell Tools wie MSI Afterburner nutzen zu müssen, dem kann ich die Karte nur empfehlen.
    Auch wenn es alles andere als ein positiver Umstand ist, dass man als Endkunde Produkte anpassen muss (sogar unter Verlust der Garantie), um sie ordnungsgemäß verwenden zu können.
    • Brain86 on

      Re: Super Grafikkarte, aber...

      ein ähnliches Problem hab ich auch...komischerweise nicht von Anfang an...
      Meine Karte produziert seit neustem Bildfehler auf Standardspannung...Reproduzierbar in BFBC2, Black Ops und heaven Benchmark...Ich muss die Spannung um 2 Schritte erhöhen das alles ohne Grafikfehler läuft :(
      Mit der karte hat Gigabyte echt einen riesen Murks verzapft. Meine geht auf jedenfall zurück
      Reply
    Compose a comment
  • Super Karte

    3D Mark Vantage 17.000 Punkte. Mit altem Intel Core 2 Duo E6400
    • Bioforge on
      Re: Super Karte
    • BigDaddy on

      Re: Super Karte

      Mit welchen Einstellungen? CPU übertaktet?
      Mehr infos bitte!
      Reply
    Compose a comment
  • Sehr solides Paket

    Hohe Werksübertaktung, unter 2D sehr leiser Lüfter, unter 3D annehmbare Geräuschkulisse, durchweg sehr gute Temperaturen, die noch Spiel bei der Lüftersteuerung lassen (36-72°C), kurzes Platinenlayout (2x6-Pol Strom hinten), sehr gute 3D-Leistung (bspw. 75 FPS bei Black Ops mit 1920x1080, 8/4xSSAA, Ambient Occlusion, Triple Buffering und "high quality" Settings).

    ....und das Ganze endlich mal in einem Karton vernünftiger Größe und nicht in einem Container wie für ein PC-Gehäuse :)
    Compose a comment
  • Mit ein wenig Hilfe unhörbar und einfach gut!

    Ich habe seit drei Wochen eine GeForce 560Ti dieser Bauart und war anfangs ein wenig entäuscht, da ich sie mir leiser erhofft habe. Ich habe nun aber das Bios selbst ein wenig bearbeitet und neben einer stabilen OC Variante mit über 1GHz Core Clock auch eine sehr leise Variante gefunden die einfach den Lüfter um 10% weniger schnell drehen lässt. Wenn ich ein Spiel starte dann gehe ich im MSI Afterburner einfach in ein anderes Profil, wo alles automatisch geregelt wird, sonst läuft die Karte aber jetzt so gut wie unhörbar unter Windows.

    Keine Ahnung, ob das wen interessiert, aber ich gebe mein Bios natürlich gerne weiter.
    Compose a comment
  • super graka!

    läuft, ist winzig im gegensatz zu meiner alten 8800gtx, und ich find sie leise. pc steht 1 meter von mir weg neben dem schreibtisch. bei furmark dreht der lüfter minimal auf. idle hab ich 47°
    kann die karte nur empfehlen, da sie noch besser als die gtx460 ist und nur geringfügig teurer.
    Compose a comment
  • Die beste GTX 560

    Ich habe lange überlegt zwischen der GTX 560 Phantom und der Gigabyte GTX 560 OC. Auch die Standardausführung war kurz in der Überlegung.

    Was mich letztlich zur Gigabyte GTX 560 OC bewogen hat:

    - Sehr hohe Werksübertaktung.

    - Preislich sehr interessant, nur wenig über der Standardausführung.

    - Leise Lüfter.

    - Ansprechende Optik (ist natürlich Geschmackssache)

    Nachdem die ersten Tests und Bewertungen draussen sind bin ich beruhigt und froh diese Graka genommen zu haben. Sie liegt Leistungsmäßig auf dem Niveau einer GTX 570 und ist wirklich super leise. Selbst die Phantom ist lauter, was ich nicht gedacht hätte.

    Mein System: Core i5 2500K, Asus P8P67, 8 GB Corsair XMS3, Alpenföhn Matterhorn CPU-Lüfter, Seasonic X560 Netzteil in einem Coolermaster CM690 Gehäuse, 3 x 120mm BeQuiet pure Gehäuselüfter, Win 7 Ultimate 64 Bit.

    3DM06: 27856 Punkte, 3DM11: 4460 Punkte. (Standardeinstellungen)

    Nachdem ich über das Asus-Tool AI Suite 2 übertaktet habe (CPU: 4,2 GHz statt 3,3) sind die Punkte in beiden Benchmarktests erheblich weniger geworden, keine Ahnung, vielleicht lags auch am Biosupdate auf 1204. Kann ich nicht mehr sagen. Ansonsten läuft Black Ops auf 1920 x 1080 auf 27 Zoll mit allen Schiebern rechts einwandfrei. Ein anderes Game hab ich noch nicht probiert, komm nicht von Black Ops Multi los:-)

    Wenn jetzt noch ein Spiel dabei gewesen wäre, wärs perfekt gewesen (bei der GTX 460 Hawk war immerhin Assassins Creed 2 dabei) aber auch so fand ich das Preis-Leistungsverhältnis am besten von den GTX 560 im Zusammenhang mit der geringen Lautstärke. Die MSI GTX 460 Hawk mit dem Twin Frozr 2 Kühler war lauter!

    Der PC steht auf dem Tisch ca. 30cm von meinem Kopf weg und es ist ein angenehm ruhiges Rauschen was unter Last beim Spielen nur erstaunlich wenig lauter wird, immer noch angenehm und bei Sound über 2.1 System keinesfalls störend, bei Kopfhörer schon gar nicht.

    Würde die Karte jederzeit wieder kaufen, meiner Meinung nach gibts zur Zeit keine bessere für den Preis die leiser und schneller wäre.

    Bei Alternate ging der Versand super schnell, 2 Tage später hatte ich das Teil, danke dafür :-)
    Compose a comment
  • Tolle Karte läuft nicht auf allen Boards !!!

    Dies ging an den MSI Support:

    Hallo,

    habe mir eine Gigabyte GTX 560 TI oc bei Alternate geholt. Habe alles nur erdenkliche getan um sie zum Laufen zu bringen. Sie wird nicht vom Board erkannt. Habe alle neuen Treiber von Eurer Seite des K9A Platinum Mainboards und auch das neue Bios installiert. Habe Windows Vista alle Updates und neue Service Packs installiert. Habe den originalen Gigabyte 266.44 Treiber und den offiziellen 266.66 Nvidia Treiber raufgehauen. AMD Away und alles ist drauf. Natürlich ist der Northbridge Treiber auch neu. Habe auch ältere Treiber ausprobiert. Habe auch ohne Anti Vir und so gearbeitet. Abgesicherter Modus, offline, online, Bios Reset, Batterie vom Board. Das ganze Programm einmal durch. Vorher war ne Zotac Amp 8800 GT 512MB drin. Ich verstehe das Problem einfach nicht. Ja die Treiber waren alle für 32bit Vista. Es gibt ein Bild aber das hat nur 4bit Farbtiefe. Im Gerätemanager steht Code 35 ich soll mich an den Hersteller wenden und ein Bios update oder Firmwareupdate machen. Diese Meldung steht natürlich bei der Grafikkarte welche dort ein gelbes Ausrufezeichen hat. Sie könne nicht richtig installiert werden, super. BITTE UM HILFE !!! Habe immer nur MSI Boards gehabt die letzten 10 Jahre.

    MfG

    Andre Maneke

    So falls einer von Euch da weiterhelfen kann würde ich mich freuen. Da es bei Google nichts über dieses Problem mit alten Boards gibt, sollte daran mal schnell was geändert werden.
    • S90enthusiast on

      MSI Support Antwort und Resultat

      Vielen Dank für Ihre Anfrage.
      Anbei sende ich Ihnen das neueste BETA BIOS für Ihr Mainboard, installieren Sie dies und versuchen Sie ob damit die Grafikkarte richtig funktioniert.


      Diese BIOS Version befindet sich noch im Betastadium.

      Sie dient lediglich der technischen Evaluierung einzelner technischer Probleme

      und ist noch nicht vollständig auf ihre Funktionsfähigkeit und Kompatibilität geprüft worden. Die volle Funktionalität an der zu evaluierenden technischen Eigenschaft des Gesamtsystems kann daher nicht gewährleistet werden. Ebenso können Fehlfunktionen an anderer Stelle des Gesamtsystems nicht ausgeschlossen werden.

      Daher übernimmt MSI keinerlei Garantie beziehungsweise Haftung für den Einsatz seiner BIOS Versionen im Betastadium. Die Installation und Inbetriebnahme von MSI Beta-BIOS Updates auf MSI Produkten erfolgt somit auf eigene Gefahr und schließt jegliche rechtliche Ansprüche gegenüber MSI aus.





      Hinweis: Bitte antworten Sie auf diese E-Mail NUR wenn Sie weitere technische Fragen haben.

      Ihr MSI Tech. Support Team
      Thomas Stolze


      Natürlich kennen die Hersteller also das Problem !!! Ich werde einen Teufel tun und mir das eh schon schwierige Board noch mit dem nächsten schlechten Bios versauen...

      Wisst Ihr ich habe einfach mein Board gegen ein schlechteres neueres getauscht, was aber auch ein SB600 Chipsatz hat. Es ist das K9AG Neo2 Digital. Gleicher Prozzi, gleicher Speicher, gleiches Netzteil, gleiches Laufwerk, gleiche Festplatte, gleiches Betriebssystem !!! LÄUFT !!! Also geht die Karte nicht auf allen Boards mit PCI Express 2.0 !!! So einfach ist das.
      Ach ja auf dem Board war noch ein 2 Jahre altes Bios drauf, komisch das ich es gar nicht updaten musste. Das K9A Platinum tut nun seine Dienste mit der 8800GT in einem anderen Rechner, also ist es nicht kaputt. Ich denke es werden noch mehrere Leute dieses Problem haben.. Also bitte posted es hier und verlinkt es dann zun einem Forum. Es kann ja nicht sein das die Leute mit älterem Rechner, die ein letztes Mal aufrüsten wollen so was erleben müssen. Damals hat das K9A Platinum auch über 150 Euro gekostet und der Speicher über 200 Euro usw. man wollte zukunftssicher sein. Das kommt dann raus.
      Reply
    • Kwyjibo on

      Re: Tolle Karte läuft nicht auf allen Boards !!!

      Es könnte sein, dass Reste vom Treiber der alten karte noch Probleme machen. Die Treiberpakete sind zwar für alle NVIDIA-Karten gleich, aber es wird je nach Karte ein anderer treiber intalliert (deshalb haben die Treiberpakete ja auch so große Downloadgrößen).

      Ich würde daher folgendes machen: DriverCleaner für Vista downloaden, starten und mit Tools > Check Version auf neuesten Stand bringen und dann nach der Readme.txt vorgehen.

      DriverCleaner für Vista gibts z.B. hier:

      http://www.netzwelt.de/software-chooser/9699_2-driver-cleaner.html

      Wenn das und die Tipps der anderen user nichts nützen, musst du entweder Windows neu aufsetzen oder die Karte ist wirklich defekt. Mit einer Linux-CD/DVD testen reicht eventuell nicht, weil es nicht für alle Karten funktionierende Linuxtreiber gibt und selbst wenn es einen gibt, muss der nicht in jedem CD/DVD-Image integriert sein.
      Reply
    • Kwyjibo on

      Re: Tolle Karte läuft nicht auf allen Boards !!!

      Es könnte sein, dass Reste vom Treiber der alten karte noch Probleme machen. Die Treiberpakete sind zwar für alle NVIDIA-Karten gleich, aber es wird je nach Karte ein anderer treiber intalliert (deshalb haben die Treiberpakete ja auch so große Downloadgrößen).

      Ich würde daher folgendes machen: DriverCleaner für Vista downloaden, starten und mit Tools > Check Version auf neuesten Stand bringen und dann nach der Readme.txt vorgehen.

      DriverCleaner für Vista gibts z.B. hier:

      http://www.netzwelt.de/software-chooser/9699_2-driver-cleaner.html
      Reply
    • lin545 on

      Re: Tolle Karte läuft nicht auf allen Boards !!!

      Hallo Andere.

      Mach mal einen Schnelltest - lad mal Linux Mint oder Sabayon Linux runter, brenn eine CD/DVD und starte davon. Wenns gleiche passiert - haste es auf die Karte begrenzt. Wenn nicht - warscheinlich was am Betriebsystem, alte Treiber, typisch Windowsfehler etc - neuinstallieren.

      4bit Farbtiefe UND VGA Auflösung bedeuten lediglich das Nvidia treiber nicht starten kann.

      Mit VGA BIOS flashen wurd ich mich nicht auseinandersetzten es sei denn die Garantie ist dir egal.

      Ah ja, es kann noch sein, dass die Treiber noch zu roh für Vista sind. Vista wird ja nicht, oder viel später unterstützt - typisch microsoft. Wenn du's zurückschickst - frag ob die Techniker die Karte am Rechner mit Vista gleicher version/bit prüfen können.

      Viel G.
      Reply
    • BigDaddy on

      Re: Tolle Karte läuft nicht auf allen Boards !!!

      Das gelbe Ausrufezeichen bedeutet, dass Windows die Karte nicht erkennt bzw nicht richtig ansprechen kann.
      Entweder ist der Treiber nicht richtig installiert bzw ist der falsche installiert, oder die Karte ist nicht funktionsfähig.
      Sie kann entweder defekt sein, oder sie bekommt nicht genügend Strom.
      Daher: * überprüfen, ob sie im Slot richtig fest drinnen sitzt (klingt blöd, ist aus Erfahrung aber wirklich nicht zu unterschätzen!)
      * überprüfen, ob alle zusätzlichen Stromanschlüsse (sollten 2mal 6Pin sein) an der Karte ordentlich angeschlossen sind
      * überprüfen, ob das Netzteil genügend Strom liefern kann, bzw insgesamt stark genug ist.

      Dass alle anderen Treiber bzw die BIOS Version(en) auf den neuesten Stand gebracht wurden, ist natürlich sehr positiv (im Gegensatz zu Vista).

      Daher:
      * welche Version von Vista ist vorhanden? Eine 32Bit (x86) oder eine 64Bit (x64) Version?
      * Von der Nvidia Homepage das richtige Betriebssystem auswählen und den neuesten Treiber mit WHQL Zertifizierung installieren. Scghauen, dass er richtig- und "fertiginstalliert" wurde, danach System Neustart.
      Falls es noch immer nicht funktioniert, alle alten Treiber entfernen, neustarten, Treiber neu installieren.
      * alle vorher gesagten Anschluss- und Stromsachen überprüfen.
      Eventuell nochmal mit alter Grafikkarte testen, da soll man aber den 266.58 installieren (auf Nvidia homepage GF8 und Vista 32 oder 64Bit ausgewählt), für die GTX560 ists der 266.66 (kommt bei Auswahl auch für Vista 32 UND 64 Bit)

      Wenn alles nichts hilft, das Netzteil stark genug ist und alles richtig angeschlossen ist, Karte zurückschicken weil defekt. Eventuell vorher in einem anderem PC testen um sicher zu gehen.

      Viel Erfolg!
      Reply
    Compose a comment
  • Gute Grafikkarte mit gutem Kühler!

    Endlich ... konzentrieren sich die Grafikkartenhersteller mal intensiver auf ein gutes Kühlsystem. Ich besitze seit ca. 12 Jahren ein altes Big-Tower-Gehäuse von SilentMaxx (ST11). Der Dämmstoff ist an einigen Stellen sehr dick und trägt dazu bei, dass die Luft in diesem Gehäuse nicht optimal nach aussen abgeführt wird. Ferner habe ich 3x 80mm Lüfter in den Tower eingebaut.
    Aber nun zur Grafikkarte selbst:

    Diese Grafikkarte benötigt 2-Slots - und die unteren 2 Slots sollten möglichst frei sein. Die Lüfter und die Kühlrippen der Grafikkarte sind ausgesprochen hochwertig. Meine vorherige Grafikkarte war eine GTS250, ebenfalls von Gigabyte, aber sie hat nur die warme Luft in meinem Big-Tower herumzirkulieren lassen. Diese GTX560 hingegen transportiert die Wärme viel besser nach aussen, und das auch sehr leise. Im 2D- Modus ist sie so gut wie nicht zu hören, und die GPU-Temperatur liegt bei nur 32°C bei 20°C Umgebungstemperatur.
    Bei 3D-Anwendungen liegt die Temperatur bei etwa 56°C max. Man kann zwar hören, dass die Grafikkartenlüfter deutlich lauter werden, aber das ist immer noch recht leise. Der Ton, der dabei entsteht, ist weder dumpf noch fiepsend, sondern ein monotoner, weicher mittenlastiger Grundton, den ich nicht als störend empfinde.
    In Anbetracht der Tatsache, dass diese Grafikkarte sehr schnell ist für sämtliche aktuellen Spiele und noch dazu über ein ausgesprochen gutes Lüftersystem verfügt, kann ich nur eine Kaufempfehlung aussprechen!
    Diese Grafikkarte ist ebenfalls gut geeignet für weniger gut belüftete PC-Gehäuse - unter der Voraussetzung dass Ihr über ein leistungsstarkes PC-Netzteil mit 2x6pin Stromanschluss für GKs verfügt.
    Compose a comment
  • Leistungsstark, leise aber NICHT Silent tauglich

    Habe die Karte bei Alternate für 209€ erstanden und sie ersetzt eine Zocta 9800GT

    Im Idle wird sie laut Everest nur 24°C warm, somit unhörbar, jedoch wurde sie nach 10min Crysis (max settings) fast 60°C und der Lüfter drehte nun deutlich hörbar auf. Aber diese Lautstärke stört nur Silent Freaks.

    Zur Leistung kann ich nicht viel sagen, da ich nur eine Intel E6600 @3.8GHz habe und der Prozessor limitiert wohl sehr stark, denn ich habe im schnitt nur 10FPS mehr in einigen Spielen und bei anderen ruckelt es jetzt sogar (z.B. Assa. Creed2).

    Die Verarbeitung ist Top und wirkt Qualitativ hochwertig
    Ich hätte mir aber gewünscht das ein HDMI Kabel dabei gewesen wäre

    Noch eine Anmerkung: Man benötigt den neuen 266.66 Treiber der NICHT kompatiebel zu anderen Grafikkarten ist, ich hoffe das wird noch verbessert
    • BigDaddy on

      Re: Leistungsstark, leise aber NICHT Silent tauglich

      lade dir ein Programm um die Drehzahlkurve der Lüfter zu verändern.
      z.B. von MSI das Afterburner tool oder z.B. Precision von EVGA.
      Oder nach einem anderem Programm googeln ;)
      Dadurch Regulation der Lüftergeschwindigkeit kannst du die Karte leiser machen, erhälst im gegenzug aber höhere Temperaturen.
      60° im Lastfall ist noch sehr weit von einem kritischen Wert entfernt.
      Nicht jeder chip ist für die selbe maximale Betriebstemperatur spezifiziert, aber unter 70° darf bei keiner Grafikkarte etwas geschehen!
      Bei meiner GTX460 zB, ist alles unter 80° normal.
      Lade dir GPU-Z herunter, starte es, zocke dann eine halbe Stunde Crysis auf max (oder lass den 3D Mark laufen), wechsel auf das GPU-Z Tabfenster "Sensors") um die Temperatur, Lüfterdrehzahl, usw anzeigen zu lassen.
      Verändere die Drehzahlkurve ein Stückchen nach unten und teste wieder die Temperaturen unter Last.
      Alternativ benutze Furmark, aber dieses burn-in Programm heizt den Grafikchip weit stärker, als dies jedes Spiel könnte. Daher, läuft alles unter Furmark auf Dauer stabil und unter 90°, ists für "Normalbetrieb" noch deutlich im grünen Bereich.

      MfG
      Reply
    • Kwyjibo on

      Re: Leistungsstark, leise aber NICHT Silent tauglich

      Karten die auch beim Gaming silent-tauglich bleiben wirst du in dieser Leistungsklasse schwer finden.

      Schau dir z.B. die passiv gekühlten Kartenb an:

      http://geizhals.at/?cat=gra16_512&xf=134_passiv&sort=p

      ich denke, die leistungsfähigste GPU da ist die Radeon 5770, aber auch die ist deutlich langsamer als eine GeForce 560 Ti. Mit einem fast unhörbaren Lüfter ist vielleicht noch etwas mehr drin, viel mehr aber auch nicht.

      Natürlich gibts noch wassergekühlte karten, aber Wasserkühlung ist auch nicht wirklich silent-Tauglich, da selbst bei passive gekühlten Radiatoren die Pumpe etwas Lärm macht.
      Reply
    • Kwyjibo on

      Re: Leistungsstark, leise aber NICHT Silent tauglich

      Karten die auch beim Gaming silent-tauglich bleiben wirst du in dieser Leistungsklasse schwer finden.

      Schau dir z.B. die passiv gekühlten Karten an:

      http://geizhals.at/?cat=gra16_512&xf=134_passiv&sort=p

      ich denke, die leistungsfähigste GPU da ist die Radeon 5770, aber auch die ist deutlich langsamer als eine GeForce 560 Ti. Mit einem fast unhörbaren Lüfter ist vielleicht noch etwas mehr drin, viel mehr aber auch nicht.

      Natürlich gibts noch wassergekühlte karten, aber Wasserkühlung ist auch nicht wirklich silent-Tauglich, da selbst bei passive gekühlten Radiatoren die Pumpe etwas Lärm macht.
      Reply
    Compose a comment
Powered by Translate
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG