Austria EU Germany UK (active) Poland Skinflint (UK) » Hardware » Tablets » Tablets » Easypix EasyPad 1000

Easypix EasyPad 1000

Ratings of Easypix EasyPad 1000

Ratings (5)

1.50 of 5 stars

Reviews (3)

Recommendations (5)

20%
recommend this product.
  • Chinamüll

    Das mit Abstand schlechteste Tablet, was ich je im Leben gesehen und zu Händen gekriegt habe.
    Der Bildschirm reagiert "sehr" träge und ungenau. Die Verarbeitung ist so dermaßen schlecht, dass man davon ausgehen kann dass ein Maurer dran war.

    Einige Sachen funktionieren nicht auf dem 2.1 Android.
    Z.B. bleibt Angry Birds einfachen hängen. Mann muss das Gerät komplett ausschalten und wieder einschalten damit man wieder Herr über das "Ding" ist.

    Ganz im Ernst und ohne jegliche Art von Verarsche:
    Dieser Klotz gehört die Toilette runtergespült aber nicht in die Hände von Menschen.
    Der größte Scheiss auf Erden.
    WLan Geschwindigkeit max.3Mbit.
    LAN Geschwindigkeit max.6 Mbit.
    bei einer 50Mbit Leitung.
    Nur als Vergleich hat das iPad z.B.24 Mbit.

    Lasst die Finger weg von diesem "Müll"!
    Compose a comment
  • Nur eingeschränkt zu empfehlen1

    Vorteil ist der relativ günstige Kaufpreis von 220 EUR. Wenn man keine gehobenen Ausstattungs- Ansprüche hat, dann ist das Gerät durchaus brauchbar!
    Nachteile des Gerätes sind die schlechte Verarbeitung: Der schwarze Bildschirmrand ist eine wellige Folie, das graue Gehäuse ist Plastik und alles ist kratzempfindlich. Die Lautsprecheröffnungen sind mit dünnen Plastikabdeckungen im Metallgitterdesign zugeklebt und lassen sich mit dem Fingernagel leicht eindrücken und beschädigen!
    Ein weiteres Problem ist, dass die Telefonfunktion nur über einen USB-3G-Dongle möglich ist, der von außen angesteckt werden muß und dann stört. Schöner wäre es, wenn man eine Telefonkarte in einen internen Slot stecken könnte. Außerdem ist doof, dass Geräte-Updates (Firmware-Updates) bei www. easypix.eu z.Zt. nur mit Windows-XP-32bit-USB-Treiber zur Verfügung gestellt werden. Wenn Du ein anderes Betriebssystem hast, vergiß es! Der Support ist nur kostenlos per Email verfügbar. Über Telefon muss man mit einer teuren 0900-Telefonnummer vorliebnehmen.
    Des weiteren konnte ich den Google-Marketplace für Android-Apps nicht über Wifi/WLAN über das Gerät erreichen. Wie soll ich mir jetzt Apps besorgen? Ist dafür etwa auch das USB-3G-Dongle erforderlich?
    Compose a comment
  • wenn nur das Display nicht wäre

    Resistives Display - nein danke.
    • freud2008 on

      Re: wenn nur das Display nicht wäre

      Das resitive Display ist eigentlich nicht das Hauptproblem. Es sind immerhin Touch- und Wischbewegungen möglich. Eine Multi-Touch-Display hätte den Vorteil, daß man mit dem Spreizen zweier Finger Bildschirminhalte auch vergrößern könnte.
      Nachteile des Gerätes sind eher die schlechte Verarbeitung: Der schwarze Bildschirmrand ist eine wellige Folie, das graue Gehäuse ist Plastik und kratzempfindlich. Die Lautsprecheröffnungen sind mit dünnen Plastikabdeckungen im Metallgitterdesign zugeklebt und lassen sich mit dem Fingernagel leicht eindrücken und beschädigen!
      Ein weiteres Problem ist, daß die Telefonfunktion nur über einen USB-Dongle möglich ist, der von außen angesteckt werden muß. Schöner wäre es, wenn man eine Telefonkarte in einen internen Slot stecken könnte. außerdem doof ist, das Geräte-Updates z.Zt. nur mit Windows-XP-32bit-USB-Treiber zur Verfügung gestellt werden. Wenn Du ein anderes Betriebssystem hast, vergiß es!
      Des weiteren konnte ich den Google-Marketplace für Android-Apps nicht über Wifi/WLAN erreichen. Wie soll ich mir jetzt Apps besorgen? Ist dafür etwa auch das USB-3G-Dongle erforderlich?
      Reply
    Compose a comment
Powered by Translate
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG