Austria EU Germany UK (active) Poland Skinflint (UK) » Hardware » Cases/Enclosures » PC Cases » Fractal Design Define R3 USB 2.0 black, noise-insulated (FD-CA-DEF-R3-BL)

Fractal Design Define R3 USB 2.0 black, noise-insulated (FD-CA-DEF-R3-BL)

Ratings of Fractal Design Define R3 USB 2.0 black, noise-insulated (FD-CA-DEF-R3-BL)

Ratings (23)

4.53 of 5 stars

Reviews (15)

Recommendations (15)

87%
recommend this product.
  • Stilvoller Leisetreter

    Da mein Server Festplattenzuwachs erwartete wurde ein neues Gehäuse fällig das diesen Wust unterbringen kann. Es sollten also acht Platten reinpassen wenn möglich entkoppelt, dennoch einigermassen kompakt sein, optisch nicht allzu aufdringlich (kein Meshdesing!) und preislich im Rahmen bleiben.
    Meine Wahl fiel schlussendlich auf dieses Schmuckstück, dass es sogar gedämmt ist, ist mir erst beim auspacken aufgefallen. Gedämmtes Gehäuse zu dem Preis, nicht schlecht wenn man andere Angebote vergleicht.
    Im Lieferumfang sind zwei schwarzweisse120mm Lüfter, jeweils vorne und hinten montiert, eine 3-Kanal Lüftersteuerung für den Slot, eine 5,25" Blende für 3,5" Geräte und schwarz lackierte Schrauben. Für die Montage der Festplatten sind besondere Schrauben dabei. Ich war zunächst skeptisch ob die, oberflächlich betrachtet, vier Gumminoppen die HDs überhaupt entkoppeln kann, umso angenehmer erstaunt war ich über das Ergebnis! Praktisch fast keine Vibrationen fest zu stellen, auch Geräuschtechnisch einwandfrei. Wenn ich nicht wüsste dass das Gerät läuft, ich würde es nicht hören und das bei sage und schreibe acht Platten, perfekt! Ich habe vorne noch einen zusätzlichen 120mm von Noiseblocker installiert bei soviel Platten auch nötig. Ansonten belies ich es bei 3 Lüfter, insgesamt können bis zu sieben 120/140mm montiert werden, wobei die Lüfter vorne, am Boden und für das Netzteil noch einen Staubschutz besitzen, der fürs Netzteil kann bequem nach hinten rausgezogen werden. Apropos Netzeil: Diese wird ebenfalls vom Gehäuse entkoppelt auf vier Gumminoppen gestellt zusätzlich gibt es noch eine Gummiumrahmung hinten. Für optische 5,25" sind noch zwei Einschübe vorgesehen, selten dass man mehr braucht. Mainboardeinbau gestaltet sich nicht allzu schwierig ein Mainboardschlitten ist jedoch nicht dabei. Auf dem Tray ist eine riesige Ausparung für problemlose Lüftermontage bei eingbautem Mainboard. Die Kabellage kann sauber hinterm Mainboard verlegt werden, wobei der Platz hierfür etwas knapp bemessen ist, in der Regel aber ausreichen dürfte. Dummerweise platzieren die Mainboardhersteller die Anschlüsse für 12v und den vierpol Stecker etwas unglücklich, so dass trotzdem ein Kabel quer durchs Gehäuse verlegt werden musste.
    Die mitgelieferten 120mm Lüfter sind bei Vollgas doch etwas laut, ab halber Stufe aber sind sie nicht mehr zu hören was aber auch völlig ausreicht. Dummerweise wolten die Lüfter am Mainboard nicht anlaufen, so daß ich auf die Lüftersteuerung ausweichen musste, möglicherweise brauchen die eine relativ hohe Anlaufspannung die das Mainboard nicht lieferte.
    Die Geräuschentwicklung dürfte jeden Silentfreak entzücken, auf einen Meter Entfernung ist der Rechner praktisch nicht mehr zu hören, selbst die etwas vibrationsfreudigen Samsungplatten sind sauber ruhig gestellt.
    Was zur Optik: Unaufdringlich angenehm schlichtes Erscheinungsbild und obwohl die Vorderfront aus Plastik ist, wirkt das Ganze dennoch hochwertig, wie auch insgesamt die Verarbeitung des Gehäuses. Also ich bin begeistert von diesem Case, mein vorherige Server war schon angenehm leise, dieser hier toppt das Ganze noch einmal.
    Fazit: Wer ein optisch ansprechendes, leises Gehäuse zu einem moderaten Preis sucht, ist mit dem Fractal Definde R3 bestens bedient!
    Compose a comment
  • Insgesamt gut!

    Das mit dem Platz auf der Rückseite des Mainboards kann ich bestätigen. Die Rückwand des Gehäuses muss schon mit etwas Fingerspitzengefühl und etwas Druck einsetzen, da das dicke Kabel der Mainboard- und CPU-Versorgung nur gerade so dahinterpasst. Ansonsten kann man die Kabel sehr gut verlegen. Bei mir gibt es nicht ein Kabel, das den Blick aufs Mainboard versperrt. Nur die Strom Stecker für SATA-Platten haben einen Winkel, der genau andersherum ist, als der des Datenkabels. Dadurch ist der Anschluss der IDE-Platten nicht ganz so günstig.

    Leider hat das Gehäuse leider keine LED für die Festplattenaktivität.

    Der Resetknopf befindet sich gut versteckt hinter der Frontplatte.
    Compose a comment
  • Top

    Den positiven Urteile kann ich bestätigen:
    + 8 HD haben im Innern Platz, alle gummigelagert
    + hervorragende Möglichkeiten, alle Komponenten des PC (HD, CPU, RAM) mit 120mm und 140 mm Lüfter gut zu kühlen
    + gute Schalldämmung
    + Kabel sind schön aufgeräumt
    + scharfe Kanten sucht man vergebens
    + der Geruch der Dämmplatten für die ersten Stunden ist nicht mehr
    Trotz dieses vollen Lobes habe ich auch einige Mängel:
    - bei 500W-Netzteil wird es mit den Kabeln auf der Rückseite sehr eng. Hier wünschte ich mir 1 cm mehr Platz
    - HD-LED vermisse ich auch
    - einer der beiden externen USB-Anschlüsse hat Wackelkontakt
    Ansonsten würde ich mich freuen, wenn Fractal in einigen Jahren für einen großen RAID-Rechner auch ein Big-Tower-Gehäuse mit 12 oder gar 16 internen 3,5"-Schächte und 2 externen 5,25"-Schächte anbieten würde.
    Compose a comment
  • Warnung: keine ide/hdd Leuchte Lampe Diode

    Die fractal design Gehaeuse haben anscheinend keinerlei HDD / IDE Leuchtdioden fuer deren Statusanzeige. Es gibt nur eine einzige Leuchte um den Powerknopf herum fuer die Power-Anzeige. Mehr nicht.

    Warnung vor diesen absolut laecherlichen Sparmassnahmen.

    Das kleinere Fractal Design Gehaeuse (Schrumpfkur) ist wohl ebenfalls betroffen. Siehe Computerbase Forendiskussionen dazu aus dem Dezember 2010.
    Compose a comment
  • perfekt

    qualität/verarbeitung ist sehr gut.
    der einzige kleine kritikpunkt war im seitenteil der ausschnitt der dammmatte für den lüfter. (der rand war nicht so extrem schön aussgeschnitten)

    von außen sieht es sehr edle, schön aus und die dämmung ist ansonsten gut.
    viele öffnungen (mit gummi ummantelt) um die kabel zu verlegen.
    die rückseite hätte ein bisschen größer sein können um die kabel besser zu verstecken...funktioniert aber auch so perfekt mit ein bissle gebastel.

    top -> schöne lüftersteuerung dabei!
    Compose a comment
  • Sehr Gut, aber ...

    ... es hat auch ein paar kleine Kritikpunkte
    Vorab das Positive:
    Optik ist schlicht einfach und elegant
    Verarbeitung ist 1A
    Qualität ebenfalls
    Dämmmatten im ganzen Gehäuse überzeugen
    Exzellent finde ich die Durchführungen durch die Seitenplatte, auf dem das MB verschraubt wird, um das Kabelmanagement einfach zu gestalten. Bei sperrigen Kabeln gestaltet es sich ein wenig tricky, diese durch die Gummipfropfen durchzuführen, bzw. "ausgefädelte" Gummipfropfen wieder rund ums Kabel schön einzusetzen.
    Frontpanelanschlüsse sind auch ohne öffnen der Klappe zugängig.
    Sehr flexibel in Punkto Belüftung bzw. Kühlung!
    Nun zu den negativ aufgefallenen Punkten:
    KEIN HD-LED!
    Eingebaute Lüfter sind etwas zu laut für meinen Geschmack -> Abhilfe Lüftertausch :) dann einwandfrei
    Beiliegendes Lüfterpoti: Regelbereich des Potis ist äusserst schwach ausgelegt
    Seitenabdeckungen sind schwierig richtig anzubringen!

    Fazit:
    Ein durchaus empfehlenswertes Gehäuse in akzeptabler Qualität.
    Leise ist es ausserdem
    Bietet viel Platz
    Auf jeden Fall eine Kaufempfehlung meinerseits!
    Compose a comment
  • Passt alles rein!

    Nicht schlecht für mein Datengrab (8 HDs)
    Einbau war einfach. Lüfter gibt es genug, würde aber noch einen für die Front für HDs mitbestellten.
    Mein Netzteil ist nicht das leiseste, was auffällt weil ja nun beide Luftströme außen verlaufen.

    Es ist nicht komplett schalldämpfend, weil an den Seiten noch ein Lüftungsschlitz ist. Irgendwo muss ja Luft herkommen.
    Compose a comment
  • Leise trifft Leistungsstark - Faszination Gehäuse

    Fazit aus meinem Erfahrungsbericht:

    Das Fractal Design Define R3 Black Pearl überzeugt auf ganzer Linie durch sehr hohe Verarbeitungsqualität und vielfältige Kühlungsmöglichkeiten. Durch die eingebauten Dämmmatten und den vibrations- und nebengeräuschhemmenden Einbau des Netzteils und der Festplatten ist zudem ein leises Arbeiten gewährleistet. Zu allem gesellt sich noch eine schlichte aber dennoch zeitgemäße Optik. Trotz des ganzen Glanzes muss man leider auch sagen, dass beim Handbuch definitiv gespart wurde - dort besteht Nachbesserungsbedarf. Insgesamt jedoch ändert dies nichts an der Tatsache, dass man mit dem Define R3 in jedem Fall die richtige Kaufentscheidung trifft. Daher gibt es von mir eine ganz klare Kaufempfehlung für dieses Gehäuse.

    Der ganze Bericht unter folgender Adresse:
    http://hardwarereports.de/index.php?page=50003
    • Hinterweltler on

      Re: Leise trifft Leistungsstark - Faszination Gehäuse

      Firmenfuzzis (externe oder interne) sollten hier nicht posten. Falls du wirklich auf ein Handbuch für ein PC-Gehäuse Wert legst,
      dann bitte entwirf eines und lege es bei.


      Reply
    Compose a comment
  • Einleitung Ich habe mir diesen Tower nach langer …

    Einleitung
    Ich habe mir diesen Tower nach langer berlegung und mehrere Recherchen im Internet zugelegt. Er dient auch oft als Referenzmodell bei Computerbase oder anderen bekannten Seiten.

    ber das Erscheinungsbild kann man sich streiten, wer gerne einen Tower hat, den man im Dezember ebenfalls als Weihnachtsbaum verwenden kann, wird diesen Tower nicht schick finden. Für alle die gerne das kleine Schwarze mögen ist er dagegen hübsch.

    Aussehen
    Eine Mischung aus viel Schwarz, Metall, ein bisschen Plastik und einer blauen LED. Sieht genauso aus wie auf dem Bild. Die Front ist Edel.

    Außen
    Beide Seitenwände sind verschraubt, allerdings benötigt man keinen Schraubenzieher! Der Powerknopf ist auf der Oberseite, was ich als sehr Vorteilhaft empfinde, da man so die Frontblende nie öffnen muss außer um das DVD CD etc. Laufwerk zu öffnen. Zusätzlich gibt es natürlich auch noch zwei USB, Line-Out, Mic und e-Sata Anschluss alles auf der Oberseite vorne.

    Innen
    Der Tower ist sehr geräumig und hat keine mittlere Querstrebe wie zum Beispiel manches Revoltec Gehäuse, trotzdem ist sehr stabil. Die Seitenwände, Front und Oberseite sind gedämmt. Die Verarbeitung ist sehr gut durchdacht, man kann eigentlich fast alle Kabel unterbringen ohne dass sie den Luftstrom im Tower stören. Das Netzteil wird unten angebracht, für Abluft nach unten wurde gesorgt, sogar mit Staubfilter! Da das Netzteil unten liegt, stören auch die restlichen Kabel, die man nicht benötigt, nicht. Es sind 2 Kühler vormontiert, die sehr leise laufen, dank Clipfunktion können diese aber auch einfach ausgetauscht werden gegen andere Gehäuselüfter zum Beispiel von Scythe.
    Der Frontkühler der Luft von außen anzieht hat ebenfalls einen Staubschutz.

    Es ist auch noch genügend Platz für einen weiteren Frontkühler, Seitenkühler und 2 Deckenkühler. Die Lüftungslöcher sind schon da und mit Metalplatten zugeschraubt ebenfalls gedämmt so dass es spielend leicht ist zusätzliche Kühler anzuschrauben.

    Fazit
    Ich bin absolut zufrieden mit dem Tower, ich war auch sehr zufrieden mit meinem Revoltec Tower. Angesichts des identischen Preises muss ich zugeben dass dieser hier einen Ticken besser ist. Weniger prollig, etwas edler von außen. Dafür sehr gut durchdacht von innen.

    Zusatz
    Ich habe schon schlechte Kritiken über diesen Tower gelesen, da man angeblich die Satakabel stark knicken muss, um die HDDs anzuschließen. Die HDDs werden von der RCKSEITE angeschlossen, dafür gibt es ja auch überall im Tower die Bohrungen um die Kabel durchzuziehen. Es ist absolut genug Platz im Tower und man muss die Sata Kabel nicht knicken, wenn man die HDDs richtig einbaut.
  • Das ist das beste was ich an Gehäuse bisher hatte. Bei …

    Das ist das beste was ich an Gehäuse bisher hatte.
    Bei der Hitze 2.7.2010kühlt das Gehäuse super runter und dann noch Leise.
    Nicht nur das es ein schönes Gehäuse ist sondern auch absolut funktionell.Hier passt einfach alles.Ich bin immer noch begeistert.
    Note sehr gut
  • Dieses Gehäuse ist sein Geld durchaus Wert. Nicht nur …

    Dieses Gehäuse ist sein Geld durchaus Wert. Nicht nur das schlicht-elegante Design sind hervorarragend, auch die Ausstattung lässt kaum einen Wunsch offen. Optische Kontrapunkte bilden die weißen Blenden, die mit dem Innen und Außen schwarz lackierten Gehäuse wunderbar kontrastieren.

    Die VORTEILE

    + viel Platz im Innenleben, auch für größere Grafikkarten

    + Staubfilter für Netzteil, untere und fordere Lfter

    + edles Design

    + viele Schrauben

    + entkoppelte Festplattenhalter

    + Zwei mitgelieferte Lüfter plus Steuerung

    + schon vorhandene Dämmung

    + an der Oberseite angebrachte USB- Mikrofon- Kopfhörer- und eSATAbuchsen.


    NACHTEILE

    - nur zwei Einschübe für 5 14 Zoll-Laufwerke

    - keine StaubfilterHalterung für die oberen Lüfter

    - fordere Tür lässt sich nicht mehr schließen, sobald ein Gerät mit Stellrad eingebaut wird.


    Inwiefern nicht alle Kabel hinter der Mainboardhalterun unterzubringen sind, ist wohl immer auch Sache der Kabeldicke und -anzahl vom Netzteil. Ich konnte jedenfalls alle Kabel auch ein NT ohne CM verstecken. Die von vielen bemängelten, schwer zu öffnenden Seitentüren empfinde ich als Vorteil, da so auch die Wahrscheinlichkeit des klapperns geringer ist. Ich bin mit diesem Gehäuse mehr als zufrieden und gebe volle Punktzahl.
  • Das Gehäuse gefällt mir sehr gut. Ich konnte alles …

    Das Gehäuse gefällt mir sehr gut. Ich konnte alles ohne größere Probleme einbauen und die Qualität der Verarbeitung hat mich überzeugt. Die beigelegte Lüftersteuerung erfüllt auch ihren Zweck.
  • sehr schönes Gehäuse, nur einige kleinere Nachteile. …

    sehr schönes Gehäuse, nur einige kleinere Nachteile.
    die sind uA etwas wenig Platz zwischen Mb Halterung und Rückwand, es passen dort leider nicht alle meine Kabel rein, ich habe allerdings auch ein Netzteil ohne Kabel managment. Das MB Hauptanschlusskabel liegt bei mir rückseitig, ich hab es aber nur durch die ffnung bekommen weil ich ein etwas älteres habe welches ein 20+4 Pin Anschluss hat. Der 8 Pin Anschluss war leider zu kurz um ihn rückseitig zu verlegen. Die Festplattenhalterung gefällt mir sehr gut, da man die weißen Einschübe einfach rausnehmen und auf die umgedrehte festplatte legen kann. Die 4 Schrauben aus dem Schraubensortiment raussuchen nicht weiter schwer, sind viele HDD schrauben und reinschrauben. Die Dämmatten waren an einer Stelle allerdings nicht richtig verklebt, was aber an einer Abdenkung für einen Lüfterplatz war, sodass ich darauf eh verzichten konnte. Dies sind alles kleinere Patzer mit denen ich auch gerechnet habe und die man auch im Internet findet.
    Bei mir wurden wohl die Anschlüsse für Front USB und Front Audio vertauscht an der Platine der Blende die Stecker vertauscht weshalb Front USB nicht funktionierte und mein PC beim einstecken eines Headsets abstürzte. Nach einer Googlesuche habe ich herausgefunden dass es ein Video Tutorial gibt wie man das Problem löst. Als ich die dort vorgestellt Lösung bei meinem Gehäuse anwenden wollte vertauschen von Drähten, nicht sooo schwer, liefern von Austauschkabeln... ist mir aufgefallen das die Stecker oben vertauscht waren. Sprich da war fronUSB sein sollte, war das FrontAudio Kabel und Andersherum. Warum man die so leicht unterscheiden kann? Das USB Kabel ist in 2 ummantelte Kabel aufgeteilt, das Audio nur in einem.
    Diesen Fehler hätte sich Fractal echt nicht leisten müssen, die Kritik das die Gitter für die zusätzlichen Lüfter zu lose sein kann ich verstehen,wobei ich das nicht schlimm finde.

    Alles in einem kostet es dem doch sehr schönem, schlichtem Gehäuse ein Punkt Abzug für diese vielen kleinen Fehler. Aber wenn ich die ct lese und da steht das Lian Li bei nem 180 Tower bei der Masse verkabelung patzt Brummschleife.
    So sind diese Fehler vielleicht standard, aber selbst für 85 hätte man etwas besser sein können...
  • Sehr Edel wirkendes Gehäuse. Die Verarbeitung ist sehr …

    Sehr Edel wirkendes Gehäuse. Die Verarbeitung ist sehr gut. Nichts klappert oder vibriert, keine scharfen Kanten. Im Vollgedämmten Gehäuse sind 2x120mm Lüfter verbaut, die kaum zu hören sind. Das Zubehör besteht aus sehr vielen Schrauben und einer Lüftersteuerung ebenfalls von guter Qaulität. An der Oberseite gibt es neben dem Blau beleuchteten Einschaltknopf, links ein Microfon und Kopfhörer Anschluß, rechts 2 USB2 und einen SATA Anschluß. Die USB Anschlüße sind stramm und halten den USB-Stick sicher.
    Im Inneren ist alles sauber aufgeteilt und schön Schwarz und Weiß lackiert. Die Festplatten sind auf Gumminoppen gelagert und somit kaum, oder bei mir nicht mehr zu hören. Platz ist genug da. Der Zusammenbau war schnell erledigt. Und dank des Kabelmanagement gibt es auch kein Kabel durcheinander mehr. Lediglich das Hauptstromkabel vom Netzteil war zu Dick, um es hinter dem Motherboard zu verlegen. Da ging dann der hintere Deckel nicht mehr drauf. das ist aber das einzige Kabel das ich im Inneraum verlegen mußte. Die Temperaturen im Inneren sind Top. Im Windows Betrieb ist die Kiste so leise, wenn das blaue Licht nicht wäre, könnte man vergessen ihn auszuschalten. Die Lüfter habe ich direkt ans Motherboard angeschloßen. Die mitgelieferte Steuerung hab noch noch getestet. Aber ich habe auch festgestellt, das es die Ersten 2 Tage unangenehm gerochen hat. Das kommt bestimmt von den Dämmplatten, aber es ist schon besser geworden. Was auch noch zu sagen wäre, ist das hohe Leergewicht von 12,5 KG. Das könnte bei Schränken mit seitlichen Klett-Halterungen zum Problem werden.
    Alles in einem, ist es eine gute Investition gewesen.

    Mein System
    Gehäuse Fractal Design Define R2 Black Pearl
    Netzteil 550 Watt Be-Quiet Straight Power
    Motherboard ASUS P5Q Deluxe
    Prozessor Intel Core 2 Quad Q9550
    Kühler Scythe Ninja
    Grafikkarte Sapphire Vapor-x Radeon HD 5770
    Speicher 2x2GB Kit Crosair XMS2 DDR2
    Festplatten 2x250GB Seagate Barracuda ST3250318AS Raid0
    Laufwerke Blueray kommt noch
  • Brilliantly made case. Well planned, with many cooling …

    Brilliantly made case. Well planned, with many cooling options, clever cabling setup to route cables underneath the MB. Now I might have to get more for the other PCs

    Well done Fractal Design!
Powered by Translate
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG