Gigabyte GA-D525TUD

Ratings of Gigabyte GA-D525TUD

Ratings (6)

4.29 of 5 stars

Reviews (2)

Recommendations (5)

80%
recommend this product.
  • Empfehlenswert für NAS

    Hab dieses Board für ein Home-NAS gekauft und im Chenbro ES34169 ( http://geizhals.at/a534097.html ) verbaut. Für ein NAS mit möglichst geringem Stromverbrauch ist das Board mMn das derzeit Beste, zumindest hinsichtlich des Preis/Leistungs-Verhältnisses. Die 4 SATA-Ports (laufen unter Linux alle im AHCI-Modus) sollten ausreichend sein, um ein Software-RAID 5 oder 6 zu betreiben, ein optisches LW braucht man heute am Fileserver eh nicht mehr.

    Positiv:
    - 4 SATA-Ports, AHCI wird unterstützt
    - serielle Schnittstelle (für headless Server mit Linux)
    - Atom mit 2 Cores / 4 Threads

    Negativ:
    - Parallele Schnittstelle (wofür? - Platzverschwendung)
    - nur VGA-Ausgang (für NAS aber irrelevant)
    - nicht lüfterlos (für NAS aber irrelevant)

    Für Desktop-Systeme gibt's sicher bessere Lösungen, für's NAS ist das Board aber gut. Man sollte sich im klaren sein, dass der Atom sogar in der D525-Version furchtbar langsam ist. Die Kompilierzeiten unter Gentoo Linux entsprechen ca. denen meines alten NAS mit einem 6 Jahre alten Athlon 64 3000+. Beim Software-basierten RAID 5 mit 3 WD RE4 GP-Platten erreicht das System immerhin sequentielle Schreib- und Leseraten von 190 MB/s bzw. 250 MB/s, die CPU-Auslastung ist mit 86% bzw. 34% aber doch recht hoch (weiß aber nicht genau, was da bonnie++ misst). RAID5 bringt den Atom also durchaus schon ins Schwitzen.
    Compose a comment
  • Gutes board

    Habe das Board in diesem Rechner eingebaut:
    http://geizhals.at/eu/?cat=WL-113444

    Board läuft jetzt seit 24 Stunden mit Windows XP N - verbrauch des Gesamtsystems liegt bei <30Watt.

    Positiv:
    - Schnell
    - Treiber CD funktioniert und hat auch Textmodetreiber
    - BIOS Function für CASE-Intrusion
    - leise - Lüfter ist nahezu nicht hörbar

    Negativ:
    - Zu wenige SATA-Ports für einen Fileserver
    • hfue on

      Re: Gutes board

      Kannst du das mal erklären. Das Board hat doch eh 4 SATA Ports drauf. 2 auf dem NM10 Chipsatz und dann noch mal zwei auf einem Seperaten Chipsatz.
      Reply
    Compose a comment
Powered by Translate
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG