Austria EU Germany UK (active) Poland Skinflint (UK) » Hardware » Cases/Enclosures » PC Cases » Cooler Master CM 690 II Lite (RC-692-KKN3)

Cooler Master CM 690 II Lite (RC-692-KKN3)

Ratings of Cooler Master CM 690 II Lite (RC-692-KKN3)

Ratings (16)

4.77 of 5 stars

Reviews (10)

Recommendations (7)

86%
recommend this product.
  • Sehr empfehlenswertes Gehäuse! Bietet ausreichend …

    Sehr empfehlenswertes Gehäuse! Bietet ausreichend Platz, ein ausgeklügeltes System zur Befestigung der Festplatten und der Laufwerke, herrvoragendes Kabelmanagement und nicht zu vergessen eine einwandfreie Verarbeitung. Es sieht dabei natürlich auch sehr gut aus.
  • Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Nur die …

    Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen.
    Nur die verbauten Gehäuselüfter werden noch rausfliegen, die sind einfach viel zu laut.
  • Insgesamt ein sehr gutes, wertiges Gehäuse. Die …

    Insgesamt ein sehr gutes, wertiges Gehäuse. Die Verarbeitung ist top. Abgerundete Kanten und genügend und gut verteilte ffnungen, um sämtliche Kabel gut hinterm Mainboard verstecken zu können. Was mir jedoch nicht ganz so gut gefällt sind die 3,5 Einbaurahmen. Zwar werden die Laufwerke dort schön gummigelagert, allerdings ist es nicht immer ganz einfach was dort einzubauen, ohne den Gummiring auf dem kleinen Metallpin zu verschieben. bungssache Die Beleuchtung des Front-Lüfters lässt sich übrigens bequem per Knopfdruck abschalten; sehr gut. Ich würds definitiv wieder kaufen!
  • Solides Gehäuse mit kleinen Makeln

    Also, kommen wir nun zum "Test" des CM 690 II (Lite mit Sichtfenster).

    Wir bekommen erstmal ein wiklich stabiles Gehäuse, die Optik ist Schlicht und für mich ansprechend. Die Qualität stimmt, wir haben keine schlabbrigen Seitenteile und die Abdeckungen sind auch sehr stabil und gut verarbeitet. Einmal sogar zu gut, denn ich habe wirklich extrem viel Kraft gebraucht und das Oberteil abzumachen, welches man von hinten an den beiden Plastiknasen eigentlich gut hochdrücken sollte.
    Die rechte Nase klemmte allerdings und ging nur mit starker Gewalt auf, was den ersten Abzugspunkt bedeutete. Es war schon so weit, dass ich den Schraubendreher holen wollte zum aufknippen, aber dann gings es letztendlich doch ruckartig. Ist aber alles heil geblieben und vermutlich eine Ausnahme.

    Zur Ausstattung selbst gehören genügend Schrauben (schwarz), 11-12 goldene Mainboardabstandsschrauben und 2x 120mm Lüfter, einer davon vorne und blau beleuchtet, intelligenterweise sogar oben auf dem Gehäuse bei den USB Ports mit Knopf zum deaktivieren. Sehr gut, aber brauch ich persönlich nicht :P

    Die Lüfter sind mit Sicherheit nicht leise und drehen beide auf 1200rpm, regelbar sind sie direkt nicht, außer man hat ein Netzteil mit Steuerung, wie das bei Be Quiet de Fall ist. Diesmal habe ich aber ein HX 650^^
    Diese werde ich also über das Mainboard regeln bzw. den hinteren austauschen.

    Das Gehäuse ist wirklich gut, nur gibt es den Abzug in puncto Qualität noch wegen mehr Dingen, weil das Gehäuse einfach nicht richtig durchdacht wurde:

    - Unten haben 2x 140/120er Platz. Für den zweiten ist es aber nötig den unteren HDD Käfig abzubauen. Das wirklich dämliche daran ist:
    Der untere Teil umfasst 6 Platten, der obere 2. Wirklich sehr lustig CM!

    - Oben und unten lassen sich 2x 140/120mm Lüfter verbauen. Auch hier wurde wieder nich das Hirn eingeschaltet. Denn es gibt 140er mit 120mm Lochabstand. Und die sind NICHT breiter als 140mm.
    Nur der Abstand der Bohrung des 120mm Lochs zum HDD Käfig beträgt weniger als 20mm...gefühlte 16mm. Bei dem Deckel sind die 120mm Bohrung sogar fast auf gleicher Höher mit denen für 140mm! Folge:
    Unten ist der Lüfter mit Kabelbindern fest (beult den Staubfilter aus) und oben passt sogar nicht einmal der 120er Scythe daneben, auch wenn nur 2mm fehlen. Das ist wirklich nicht durchdacht.

    Es ist also darauf zu achten, nur Standard 120mm oder 140mm Lüfter zu verbauen.

    - Der Frontlüfter ist vorne an 2 Positionen montiebar und lässt auch sehr breite Lüfter zu. Soweit so gut. Nur befindet de Lüfter sich standardmäßig oben, also in der Mitte des Gehäuses. Find ich fail, weil Platten baut man immer nach unten, zudem bekommt die Graka kaum neue Luft ab.

    - Die rechte Seite des Gehäuses ist so schmal wie typische Gehäuse. Finde ich nur blöd, weil man dann kaum Platz hat die Kabel zu verstecken. Aber mein Problem ist das nicht, ich habe abnehmbare Kabel ;) Aber das kostet natürlich auch etwas.

    - Der obere Festplattenkäfig bietet Platz für 2 HDDs. Nur diesmal meckere ich an der Halterund der Platten, genauer gesagt: Der Kante, die die Schiebehalterungen aus Plastik hält. Diese wurde
    A) nicht ganz rumgebogen
    B) die Kante ist zu kurz
    Folge: Sieht nicht schick aus^^ Naja einen halben Millimeter weniger, und der Schieber könnte man ohne Clipsystem nach vorne rausziehen. Schlecht verarbeitet/gefaltet.

    Zusammenfassung:
    + Beleuchtung Frontlüfter oben abschaltbar
    + saubere Lackierung
    + sehr gute Materialqualität
    + solide und stabil
    + Platz für insg. 6 Lüfter (+1 Graka/Seite)
    + Preis-/Leistung
    + viel Platz im Innenraum
    + vorne/unten gute und feine Lüftergitter (abnehmbar)
    + Material generell gut verarbeitet...

    - ...aber mit ein paar Abstrichen (Metallfaltung HDD Käfig + Deckel)
    - Lüfterbohrung für 140@120mm nicht durchdacht
    - Der demontierbare HDD-Käfig mit 6 Fächern ist unten und der mit 2 Fächern oben. Baut man unten 2 Lüfter ein, fehlen 6 HDD Fächer statt 2!
    - Der 6er-Käfig und der 2-Käfig lassen sich nicht tauschen, da keine Bohrungen vorhanden.

    Fazit:
    Das CM 690 II (Lite) besitzt eine gute Qualität und das Material ist generell gut verarbeitet. Es gibt zwar hier und da ein paar Kinderkrankheiten, aber nix weltbewegendes und K.O. Kriterien sind es keinesfalls.
    Es ist somit ein solides Case und auch mit Fenster verfügbar. Bei dem Kaufpreis (73€) ingesamt eine klare Kaufempfehlung und besser als jedes Xigmatek Utgard Case.
    Compose a comment
  • Positiv - gumierte Durchführungen für bsp. …

    Positiv
    - gumierte Durchführungen für bsp. Wasserschläuche bei Wasserkühlung
    - gummierte Füße
    - Montage von zwei Lüftern ist an der Oberseite
    - Fast die gesamten Kabel lassen sich auf der Rückseite des Mainboards verlegen entsprechende Durchlässe sind an den entsprechenden Stellen
    - Es hat Platz für überlange Grafikkarten
    - Netzteil hat seinen eigenen Luftzyklus
    - Quickverschlüsse für sämtlichen Laufwerke ähnlich wie bei allen Gehäusen dieser Preisklasse
    - Front und Oberseite komplett vermesht für mögliche Montage von Lüftern
    - Alles in schönem Matt-Schwarz Lackiert inkl. Schrauben und Zubehör

    Negativ
    - Ablage auf der Oberseite stört die Optik
    - Gitter in den Türen unschön, wenn kein Lüfter dran montiert ist.
    - Unbestückt schon recht schwer
  • Ich habe mir das Gehäuse letzte Woche gekauft und bin …

    Ich habe mir das Gehäuse letzte Woche gekauft und bin mehr als zufrieden. Es sieht gut super aus, ist super verarbeitet und bietet viel Platz im InnenraumAuch wegen Kabelmanagement.
    Die Seitenteile lassen sich sehr gut an- und abmontieren.
    Das Netzteil hat seinen eigenen Luftkreislauf, da man es unten falschherum einbauen kann - dadurch zieht das Netzteil immer kühle Luft von aussen an und bleibt somit leiser.
    Die Beleuchtung des LED Lüfters in der Front kann per SchalterFrontpanel ein- bzw ausgeschaltet werden.
    Das Gehäuse bietet sehr viele Belüftungsvariationen, da quasi überall 120mm Lüfter eingebaut werden können. Laufwerke können vollkommen werkzeuglos eingebaut werden.

    Ich würde dieses Gehäuse jedem weiterempfehlen! Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis!
  • Vorgängerhäuse Arctic Cooling Silentium Postiv - Gut …

    Vorgängerhäuse Arctic Cooling Silentium

    Postiv - Gut verarbeitet
    - Gute Wandstärke des Blechs aber immernoch dünner als das Silentium
    -Durch Meshdesign und eingebaute Lüfter gute Belüftung 40-45C Athlon X2 240 unter Last
    -Leise Lüfter, wenn diese an 5 Volt angeschlossen sind, an 12 Volt sind sie laut
    -Viel Platz für ein Miditower, Kabel lassen sich z.T. hinter dem Mainboard verlegen und blockieren so nicht den Luftstrom Viel besser als beim Silentium
    -elegantes Design, auch wenn die blaue Beleuchtung meistens aus bleibt

    Negativ
    Festplattenhalterung gewöhnungsbedürftig durch kleine Pins in Gummiringen, welche gerne verrutschen. Ich habe den FP-Rahmen gebogen um die FP einzusetzen und die Pins nicht hin und herschieben zu müssen.

    Empfehlenswert!
  • Wer viel Wert auf Qualität legt und zudem ein sehr …

    Wer viel Wert auf Qualität legt und zudem ein sehr schickes Gehäuse zu einem guten Preis sucht ist hier genau richtig. Wer sein Mainboard auch noch von hinten kühlen möchte, kann hier auch noch einen 8cm Lüfter einbauen. Im Gehäuse selbst herrscht eigentlich ein wunderbares Klima, da es überall Möglichkeiten gibt Lüfter zu montieren.
    Eine absolute Kaufempfehlung, für alle, die ein sehr edles Gehäuse mit hohem Anspruch und Kühlungsmöglichkeiten suchen.
  • Sehr gutes Gehäuse!!

    Ich habe mich vor 2 Wochen von meinem 10€ Billiggehäuse von Asus verabschiedet und mir dieses Gehäuse zugelegt. Da ich die Feautures des Advanced nicht benötige habe ich mir die Lite Version bestellt und ich bin absolut zufrieden. Das Gehäuse hat ein cleanes Design und gut Platz für alle Komponenten. Jetzt der Minuspunkt: Da ich wert auf Ruhe lege habe ich mir das King Mod Premium Dämmset mit bestellt. Durch das bestücken der rechten Seitenwand mit Dämmmaterial ist es leider nicht möglich ein wirklichen Cabelmanegment durch zuführen. Sonst ist das Gehäuse top.

    Ich kann eine klare Kaufempfehlung geben.
    • j-boy24 on

      Re: Sehr gutes Gehäuse!!

      Nachtrag: Ich habe vergessen zu sagen, dass ich die Lüfter des Gehäuses gegen 2 Scythe Slip Stream ausgetauscht habe und oben im Hotswap 2 Lüfterregler verbaut habe.
      Reply
    Compose a comment
  • Das Gehäuse ist sehr gut verabeitet und komplett …

    Das Gehäuse ist sehr gut verabeitet und komplett eloxiert kein blankes Metall, die Metallteile sind stabil und das ganze Innenleben macht einen wertigen Eindruck.
    Die 2 verbauten Lüfter sind angenehm von der Lautstärke und schaffen einen guten Luftstrom.
    Die Kabel lassen sich dehr schön hinter dem Mainboard verlegen, so dass sie den Luftstrom im Gehäuse nicht behindern.
    Da das Netzteil unten verbaut ist, und die Luft durch einen Filter von aussen angesaugt wird, muss es auch nicht die Wärme aus dem Rechner mitkühlen und arbeitet somit leiser.
    An der Oberseite und Unterseite lassen sich jeweils noch 2 grosse Lüfter anbringen, welche für sehr anspruchsvolle Setups genügen dürften. Für normale Konfigurationen, reicht der Ausliferzustand mit 2 Lüftern und dem Luftauslass oben, völlig aus.
    Die Zugänge für USB, eSata und die Knöpfe sind alle vorne an der Oberseite und somit optimal für PCs, die unter dem Tisch stehen.
    Alles in allem ein sehr gutes Gehäuse für diesen Preis. Die mitgelieferten Kabelbinder runden das ganze noch ab.
Powered by Translate
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG