Austria EU Germany UK (active) Poland Skinflint (UK) » Hardware » Motherboards » AMD Socket old » ASUS M4A88TD-V Evo/USB3 (90-MIBCZ5-G0EAY0WZ)

ASUS M4A88TD-V Evo/USB3 (90-MIBCZ5-G0EAY0WZ)

Ratings of ASUS M4A88TD-V Evo/USB3 (90-MIBCZ5-G0EAY0WZ)

Ratings (31)

4.69 of 5 stars

Reviews (5)

Recommendations (31)

97%
recommend this product.
  • Probleme

    Die Leistungsdaten sind zwar recht gut und ich habe noch bei keinem Board so viele Einstellmöglichkeiten (bes. zum Overclocken) im Bios gesehen. Allerdings hatte ich auch noch mit keinem MB solche Probleme (ich overclocke nicht). Habe schon Netzteil und Ram getauscht, aber es scheint wahrscheinlich das MB schuld zu sein. Abstürze, Bluescreens, RAM-Zugriffsfehler und das blödeste: Das Board lässt sich nach manchen Fehlern nicht mal mehr ins Bios starten...
    • hanow on

      Re: Probleme

      Da ich schon zwei dieser Boards verbaut habe und sich beide Male wirklich keinerlei Probleme ergeben haben, liegt es bei dir entweder dann doch an einer anderen Komponente (alles testen) oder das Board ist tatsächlich defekt, was ja auch mal vorkommen kann. In dem Falle tauschen und dann glücklich sein.
      Reply
    Compose a comment
  • Lösung für "Audio Device on High Definition Audio Bus"-Problem

    Hochwertiges Mainboard, sehr gutes Layout. Ich hatte überhaupt keine Probleme bei der Montage eines Scythe Mugen 2.

    Nach Installation aller Treiber von der mitgelieferten CD, wird zumindest bei WinXP ein "Hardwarekonflikt" gemeldet: Ein "Audio Device on High Definition Audio Bus" wird gefunden, allerdings steht dafür kein Treiber auf der CD bereit! (Es dürfte sich hierbei um den HDMI-Anschluss handeln.)

    Zur Abhilfe den "ATI HDMI Audio Device"-Treiber von der Realtek-Website installieren! Funktioniert einwandfrei. Hat ASUS scheinbar vergessen zu integrieren!
    Compose a comment
  • Gutes Allround Board

    Für den Anfang mit Athlon X250 und 2GB Kingston-ValueRam aufgebaut.



    Als Bootdevice kommt eine Crucial Real SSD 64GB zum Einsatz.



    Win 7 64 bit mit AHCI Einstellungen aufgesetzt, das pfeift ordentlich dahin.



    Geplant ist für nächstes Jahr eine 6Core CPU 1090 oder 1100 je nach Preislage.



    Das Value Ram ist recht gut, ich habe auf 4GB erweitert.



    Als Bildschirm dient ein 50" FullHD Plasma

    von Samsung. Mit Wireless Desktop von der Couch ist das lustig.
    • subson on

      Re: Gutes Allround Board


      ...aufgebaut.
      ...aufgesetzt, das pfeift ordentlich dahin.
      Als Bildschirm dient ein 50" FullHD Plasma
      von Samsung. Mit Wireless Desktop von der Couch ist das lustig.


      Wem soll das helfen?
      Reply
    Compose a comment
  • Gut!

    Alles ok. Wenn Asus jetzt noch weitere geregelte Lüfteranschlüsse spendiert hätte...Es fehlen USB-Blenden, so das nicht weitere USB-Anschlüsse genutzt werden können.
    Bestückung:
    1055T (auch gerne mit 3,5Ghz @1,35v)
    Geforce Gigabyte 460 OC
    G.Skill ECO DIMM Kit 4GB PC3-12800U CL7-8-7-24
    Samsung Spinpoint F3 1000GB (HD103SJ)
    Scythe Mugen 2 Rev. B
    Win 7 64bit

    Wenn ich nun noch herausfinde, wie man die interne Grafik & Zusatzgrafikeinheit zusammen nutzen kann, wäre es Spitze (LCD-TV & LCD Monitor).
    Compose a comment
  • wieder mal ein sehr gutes allround-board von ASUS

    Das AM-3-Board kommt in der ASUS-üblichen hochwertigen Verpackung mit 2 SATA-Kabeln IDE-Kabel, gepolsterter SLOT-Blende sowie installations-DVD.
    Aufbau und Anschlüsse sind gut durchdacht. Es sind alle Anschlüsse drauf, die man braucht:
    USB2/3, SATA6G mit RAID-Option, noch eine IDE-Schnittstelle (kein Floppy-Anschluss)
    Habe das Board mit 2 G.Skill ddr3,1600, ECO (2mal 2GB) und einem Phenom X4 -965 (black E.) ausgestattet. Diese werden auf Anhieb einwandfrei erkannt, die Spannung der Speicher auf 1,35V gesetzt, die Timings allerdings auf sichere 9-9-9-24 (statt 7-8-7-24) eingestellt. Die Stabilität ist sehr gut. Die 3 verfügbaren PCI-Steckplätz haben einwandfreie Kompatibilität, so dass alte Steckkarten –so die Treiber vorhanden sind- gut weiter genutzt werden können.
    Alle Schnittstellen funktionieren einwandfrei und performant, so dass das Board einen ASUS-typischen sehr soliden Eindruck hinterlässt.
    Hinsichtlich OC sind im Bios im „Tweaker-Menu“ sehr umfängliche Einstellungen möglich.
    (FSB, Multiplikator für Memory und CPU, Mem-timings, GPU…) Das Tweaker-Menu ist allerdings recht unübersichtlich, aber wer sich nicht auskennt sollte da eh besser die Finger weg lassen. Das Board rennt auch mit den Standard-Settings ausreichend schnell und sehr stabil. Vorsicht: Das Board ist sehr schnell dabei, alle Settings auf Standard zurück zu setzen. Man sollte sich seine Einstellungen notieren.
    Also alles in allem sehr stabil, universell und hochwertig und dafür auch nicht zu teuer: ein klare Kaufempfehlung für normale Benutzer und OC-Fans, deshalb ganz klar maximale Punktzahl.
    Compose a comment
Powered by Translate
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG