Gigabyte GA-P55-USB3

Ratings of Gigabyte GA-P55-USB3

Ratings (9)

4.55 of 5 stars

Reviews (4)

Recommendations (8)

100%
recommend this product.
  • Klasse Board mit viel Aussattung

    Meine neuen Systemkompo
    2x2048MB Kingston ValueRam DDR3-1333 CL9 Kit
    Gigabyte GA-P55-USB3 P55 S1156 ATX (Rev. 2.0)
    Intel Core i5 760 2.80GHz 4800MT/s S1156 8MB 95W BOX
    VGA 1024MB Club 3D Radeon HD 4650 passiv GDDR3 PCIe

    Umstieg vom AMD 3200 XP.

    Im Vergleich zu meinem alten MB hat dieses viele schöne Features.
    - Erkennung Audiokomponente
    - viele SATA Anschlüsse
    - ausreichend USB-Anschlüsse (auch für vorne)
    - und natürlich USB 3.0 (kommt noch nicht zum Einsatz)

    Leider bin ich bis lang noch nicht dahinter gekommen, wie ich meine externe SATA im laufenden Betrieb erkannt bekomme. Aber ansonsten ein sehr feines Board.
    Was dem Verpackungsinhalt fehlt sind sicher Brackets für die Internen USB-Port.
    Danke meinem CoolerMasterGehäuse kann ich diese sehr schön vorne/oben nutzen.
    Die Leistung habe ich noch nicht voll abgeschöpft. Bis lang keine Fehlentscheidung.
    • b12 on 24/06/2011, 22:28

      Re: Klasse Board mit viel Aussattung

      Für Hot-Swap muss AHCI eingeschaltet sein.
      Reply
    Compose a comment
  • Sehr solides Board..

    habe das board vor knapp 3. monaten gekauft und das board ist erfreulich unauffällig - wolf im schafspelz sozusagen.
    stabil, belastbar, mit guter preisleistung und usb 3.0 ready.
    ich habe alle 8 sata anschlüsse belegt und habe auch mit einer stromhungrigen gtx280 oc karte keinerlei probleme - unter last ist das ganze erstaunlich kühl und leise - was fast schon gespenstisch ist!

    kann das board insofern klar empfehlen!!
    Compose a comment
  • Günstiges, und gutes Board. Auch für Standart-OC geeignet!

    Ich habe dieses Board vor etwa 2 Monaten, zusammen mit einem i5-750 und 4GB RipJaws geholt.
    Ich habe eigentlich nicht viel erwartet, doch was der P55 zu leisten vermag, weiß man ja. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass selbst mit dem günstigen Board Frequenzen von 3,8GHz kein Problem sind. Alle wichtigen Einstellungen fürs OC sind im BIOS vorhanden.
    Die Kühler sind schön groß, und halten die Spannungswandler und Co kühl.
    Nach meinem P5B Deluxe, mal wieder ein Boardkauf, den ich als sehr gut bezeichne!
    Für alle, die schon USB3 wollen, gepaart mit ordentlichen OC-fähigkeiten, der kann getrost zuschlagen. Ich habe es jedenfalls nicht bereut!
    Compose a comment
  • Günstiges USB3 Board

    Auch wenn es nicht dabei steht, auf der Packung steht "Ultra Durable 3, dies ist also kein abgespecktes Board.
    Die Kühlkörper sind groß. Der des P55 ungefähr 3 mal massiger als bei einem GA-P55-UD2.
    Wurde im aktuellen BIOS (F4) geliefert und es gab keinerlei Probleme.
    Super Board, kann ich nur empfehlen.
    • meiershans on 14/09/2010, 19:25

      Re: nicht mit DDR3-1600

      Das Board hat doch 2 schwere Makel.
      1. Nicht für DDR3-1600 geeignet, Speicher (G.Skill ECO) werden problemlos erkannt und XMP funktioniert, ABER dafür muss der BCLK auf 160MHz erhöht werden und dann funktionieren die Stromsparfunktionen der CPU nicht mehr. Heißt im Idle ca. 40W mehr Verbrauch. Betreibe den Speicher daher nicht mit XMP und auf 1333MHz, bei höhere Spannung als mit dem hohem Takt, da die Spannung manuell nur auf 1,4V oder 1,3V nicht aber 1,35V einzustellen geht.
      Das heißt weiter das man also auch nicht mit Turbo oder SpeedSteping übertakten kann - bei anderen Boards geht dies in gewissem Maß. BIOS-Update auf F8 hat auch nicht geholfen.

      2. Kann den Rechner nicht über Tastatur starten. Gibt dort zwar ne Einstellung für "Enter" aber funktioniert nicht.

      Reply
    Compose a comment
Powered by Translate
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG