Austria EU Germany UK (active) Poland Skinflint (UK) » Hardware » Monitors » LCD Displays » iiyama ProLite B2712HDS-B1, 27"

iiyama ProLite B2712HDS-B1, 27"

Ratings of iiyama ProLite B2712HDS-B1, 27"

Ratings (16)

4.31 of 5 stars

Reviews (6)

Recommendations (12)

83%
recommend this product.
  • Schlecht - schlechter - am schlechtesten - Iiyama B2712

    Ich machs kurz:
    Der Monitor hat ein absolut mieses Bild!
    Ich habe ihn auch nicht besonders lange getestet. Wozu auch? Nachdem ich das Bild gesehen habe, war fï¿œr mich gleich klar: Widerruf.

    Es ist der Kontrast bzw. der Schwarzwert.
    Ich sags mal so: schwarz ist gar nicht darstellbar!
    Alles was dunkel oder schwarz ist, stellt der Monitor als grau/hellblau dar. Das gesamte Bild ist blass, es sieht aus, als hï¿œtte man einen Eimer Milch auf das Panel gekippt.
    BEACHTE: das ganze bei Tageslicht und bei normalen Bildern! Keine Testbilder mit purem schwarz!
    Filme schauen ist mit dem Monitor eine Qual, das Bild ist blass und bei Cinemascope Format bekommt man hellgraue Balken zu sehen.
    Fotos und der Desktop sehen beschissen aus, alles blass.
    Und es ist unabhï¿œngig von der Helligektis-/Kontrasteinstellung. Das Panel ist einfach absolut schlecht und lï¿œsst zu viel Licht durch.

    Ganz oben war auch LED-Bleeding sichtbar

    Farben, Schï¿œrfe waren dagegen absolut in Ordnung.

    Alles in allem ist das Bild des B2712 absolut inakzeptabel. Das war das mieseste Bild, das ich je bei einem Monitor gesehen habe.
    • m4ever on

      Re: Schlecht - schlechter - am schlechtesten - Iiyama B2712

      kann ich überhaupt nicht bestätigen. Der Monitor ist bei mir seit 4 Jahren im Einsatz und das Bild ist unverändert gut. Vielleicht hast du ein schlechtes Exemplar erhalten oder falsche Frbeinstellungen gewählt.
      Reply
    • Third Life on

      Re: Schlecht - schlechter - am schlechtesten - Iiyama B2712

      Das Gerät hat gar keine LED Backlights. Woher kommt dann das "LED Bleeding" ?
      Reply
    Compose a comment
  • Test in c't 17/2011 S. 92

    Kurzzusammenfassung von ein paar Sachen die mir ins Auge gestochen sind:
    - Leistungsaufnahme: 22,9W (durchschnittlich für die TN Geräte im Test)
    - Ausleuchtung "schlecht": inhomogen. Im ganzen Test aber kein Geräte bessere Ausleuchtung als "befriedigend", auch nicht der 1500€ Eizo.
    - Gelobt: großer Leuchtdichte-Regelbereich und die flexible Mechanik.
    - Gerät hat CCFL Backlight, 1,5W Lautsprecher, höhenverstellbaren Fuß, seitentreue Interpolation

    Im Test ist es das Gerät mit dem niedrigsten Preis (die anderen TN ab 300€-380€), schlägt sich dafür aber sehr gut. Insofern ein sehr interessantes Gerät finde ich.

    Wen's interessiert: Spieletauglichkeit (Schaltzeiten) auch "gut".
    Compose a comment
  • Klasse Monitor! gestochen schafes Bild, die …

    Klasse Monitor!

    gestochen schafes Bild, die Bedienelemente sind gut plaziert, Höhenverstellung Pivot-Funktion sehr praktisch und .... Eingänge satt!!!

    Lautsprecher für die kleinen Dinger kommt der Sound dennoch gut rüber! Man darf nicht zu viel erwarten, aber für Nachrichten Youtube Skype reicht es alle mal!!!!
  • Habe schon einen 26 Zoller und Iiyama seid zwei Jahren, …

    Habe schon einen 26 Zoller und Iiyama seid zwei Jahren, sehr gute Qualität.
    Diesen 27 Zoller habe ich seid 3 Monaten, er ist viel heller und schärfer. Für Spiele gut geeignet.
    Battlefield Bad Company 2, Vietnam und Cod Black Ops, Assassins Creed II u.v.m... sehen super darauf aus.
  • Obwohl ich zuerst recht skeptisch war gegenüber einem …

    Obwohl ich zuerst recht skeptisch war gegenüber einem so großen TN-Panel, muss ich sagen, ich bin zufrieden.

    Für einen 27 Zoll ist der Blickwinkel absolut top, man muss nicht zwingend mittig vor dem Bildschirm sitzen, die Ausleuchtung ist sehr gleichmäßig und auch die Reaktionszeit ist top. Lediglich etwas nach hinten neigen muss man ihn, um einen optimalen Kontrast zu bekommen.

    Einziges Contra Die Helligkeit des Bildschirms ist meiner Meinung nach übertrieben hoch und das störte mich zu Beginn sehr. Ich habe den Bildschirm deswegen testweise an einer Nvidia Quadro FX580 und einer Nvidia GTX280 gestestet, mit immer demselben Ergebnis Das Bild ist viel viel zu hell, weil der Monitor einfach zu lichtstark ist meine anderen beiden 24er Iiyama und Samsung TFTs musste ich diesbezüglich nicht einstellen - also war ich etwas verwundert.

    ber das OSD des Monitors kann dem leider sehr wenig entgegen gewirkt werden, aber über den Treiber der Grafikkarte kann alles per Gamma und Co. justiert werden. Damit habe ich dann ein für mich perfektes Bild erzielt! Selbst das Kalibrieren für grafische Anwendungen ging gut, was bei einem so günstigen Monitor nicht gerade selbstverständlich ist...

    Die Bildschärfe ist für ein 27 Zoll Panel bei 1920 x 1080 absolut ok. Wer allerdings einen 24 Zoll mit 1920 x 1080 hat, sollte sich auf einen minimalen Schärfeabfall gefasst machen. Sollte aber logisch sein warum...

    Für ca. 300 EUR ist der Monitor ein wirkliches Schnäppchen, es kostete mich zwar ca. 2-3 Stunden, den Bildschirm zu justieren und zu kalibrieren. Danach aber war das Ergebnis top! Wer einen guten Kompromiss sucht für Office, Grafik und das eine oder andere Game - ist hier goldrichtig.

    Ich würde ihn wieder kaufen!
  • Und da stand ich plötzlich auch vor der Entscheidung …

    Und da stand ich plötzlich auch vor der Entscheidung mir einen neuen Monitor anzuschaffen.
    Deshalb stelle ich Euch meine Kaufberatung-erfahrung vor
    Da ich bis jetzt auf einem Toshiba REGZA 32AV500P LCD-TV, wohlgemerkt einem 32er, gearbeitet
    und gerne gespielt habe, lag es auf der Hand dass mir nach zwei Jahren Nutzung mir der Umstieg auf einen
    Kleineren Monitor schwerfallen wird, da ursprünglich ein 22er angepeilt war.
    Somit startete ich die übliche Vergleich-Suche im Internet.
    Letztendlich habe ich mich für Mindfactory Preis entschieden,da alle meine Bestellungen dort auch mit einem
    super Service abgewickelt worden waren.
    Bei vergleichen der Technischen Daten erarbeitete ich mich von einem 22er bis zu diesem tollen 27er.
    In der Theorie lesen sich die Technischen Daten sehr gut, somit war ich gewillt
    diesen Monitor Iiyama ProLite B2712HDS auch zu Hause einem Praktischen Test unterziehen zu lassen.
    Gesagtgekauft.
    Zu den Technischen Vorzügen komme ich gleich, vorerst muss ich aber eine Sache loswerden.
    So schnell habe ich noch nie eine Bestellte Ware erhalten, am Freitag um 17 Uhr bestellt und direkt am nächsten tag
    um 11 Uhr War der Dhl-Bote schond da.BremenKöln,Ratz-Fatz!
    Ungünstig war nur, dass noch im Umzug stecke, daher war noch kein Namensschild an der Klingel angebracht ausserdem keine Zeit gehabt auf meinen Trackingcode zu schauen.
    Freilich verwundert schaute ich auf meinen Filialen-Abholschein, dass in meinem Postfach lag. lach
    Die Vorfreude war in diesem Moment recht gross.
    Auch ohne Service Level Gold Bestellungen werden bei Mindfactory alle Aufträge sehr schnell dem Logistikpartner übergeben.
    Am Montag testete ich ausgiebig Iiyamas Flaggschiff.
    Geliefert wird das Prachtstück in einem kompakten grossen Karton mit einem praktischen Griff, folglich sehr Transport-resistent.
    Alles an Zubehör war vorhanden DVI-D Signalkabel, D-Sub Signalkabel, Audiokabel, Stromkabel ein HDMI Kabel wird nicht geliefert, war aber kein Ding da, ich eh eine sehr gutes von meinem 32er weiterverwenden kann.
    Der Höhenverstellbare Displayfuss ist außerordentlich stabil ausgefallen.
    Das Design,angenehm schlicht und funktionell.Kein Piano -lack wie beim Vorgänger, sondern Matt-Schwarz, viel besser, da keine unnötige, wie störende Reflexionen.
    Keine Pixelfehler an diesem grossen Display, Iiyama sei dank.
    Keine Störgeräusche oder SummenPfeifen unter allen Bildschirmauflösungen, oder bei sonstigen Anpassungen.
    Die kleinen 1.5 Watt Lautsprecher bringen eben ihre kleine Leistung,irgendwie Lustig und etwas sinnlos, da sie kaum Verwendung bei den meisten Käufern finden werden.
    Kein Ghosting bei kontrastreichen Bewegungen.
    Menü-Verwaltung, einfach doch effektvoll,mit Eco, ACR, OD, Color Settings & Co schafft man sich eine individuelle Top-Farbumgebung.
    Hatte doch etwas Zeit genommen bis ich mich endlich zufrieden gegeben habe.
    Mein Tipp Den Ansichtswinkel um 20 Grad nach hinten kippen zu lassen, verschafft einen genialen Kontrast bei allen angetesteten Spielen.
    Tipp Nr.2 Kombiniert man noch Eco-Modus dazu, verschafft man sich bei bestimmten Spielen eine einmalige Atmosphäre,sowieso beim Schreiben nutze ich diesen Modus unglaublich gerne, da nur ein tasten druck und dabei einfach nutzungsstark. Zudem weniger Stromverbrauch. Apropos Stromverbrauch, 137 Watt beim Alten Toshiba und 45 Watt bei Iiyama.
    Tipp Nr.3 Wer in der Zeit von 0 bis 6 Uhr bestellt, zahlt bei diesem Monitor keine Nachnahmegebühr. Iiyamas Flaggschiff ist wie ich gerade sehe
    noch etwas Preiswerter seit meiner Bestellung zu haben 306,88 Euro zu meinen 312,10 Euro.

    Aus diesem Grunde Nicht Kleckern sondern Klotzen!
    Vielen Dank an Mindfactory für tollen Service und Euch allen fürs Lesen.
    Bis zum nächsten Mal!
Powered by Translate
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG