Austria EU Germany UK (active) Poland Skinflint (UK) » Hardware » Cases/Enclosures » PC Cases » Revoltec Sixty 3 (RG016)

Revoltec Sixty 3 (RG016)

Ratings of Revoltec Sixty 3 (RG016)

Ratings (10)

4.37 of 5 stars

Reviews (6)

Recommendations (5)

80%
recommend this product.
  • Hallo, ich habe dieses Gehäuse am 20.05 bestellt und …

    Hallo,

    ich habe dieses Gehäuse am 20.05 bestellt und zwar um 030 Uhr und schon am 21.05 um 1533 war das Gehäuse bei mir. Fairer weise muss man dazusagen, dass ich per Nachnahme bestellt habe.

    Zum Gehäuse selber kann ich soviel sagen, dass es für diesen Preis wirklich super verarbeitet ist, viele lüftungsschlitzelöcher vorhanden sind und es wirklich super aussieht, naja, Aussehen ist ja bekanntlich subjektiv.

    Platz ist im Gehäuse auch genug. Eine ausdrückliche Kaufempfehlung
  • Gutes Gehäuse zum günstigen Preis. Allerdings sollte …

    Gutes Gehäuse zum günstigen Preis.

    Allerdings sollte man wie der Vorredner schon genannt hat, die schraubenlose Halterung für die Laufwerke nicht benutzen, da diese nicht stramm am Käfig hängen. DVD-Laufwerke können da schon noch Vibrationen an das Gehäuse geben.

    Sehr gut finde ich bei diesem Tower die mit Gummi gedämpften Festplattenhalterungen.

    Auch der 120x120mm Front Lüfter lässt sich variabel von unten nach oben einsetzen.

    Auch große Lüfter finden in dem Gehäuse platz. Vorallem da das Gehäuse an jeder Seite Lochgitter hat ist das Ansaugen von frischer Luft recht optimal.

    Die Mainboardhalterung bietet zudem aussparrungen, um Backplates für große CPU Lüfter anbringen zukönnen, ohne das Mainboard ausbauen zumüssen abhängig vom Mainboard natürlich wo der CPU Sockel sitzt.

    Der Power-Schalter hat einen spürbaren Druckpunkt, die Power-LED ist verdammt hell .

    Um die Frontblenden zuentfernen solltet Ihr euch jedoch lange Schraubendreher bereitlegen, da diese von innen an der Front angeschraubt sind.

    Positiv Das Gehäuse besitzt einen Front eSATA
    Negativ An der Mainboard Rückwand lässt sich sogut wie kein Kabel verlegen.

    Dennoch geheb ich dem Gehäuse ein Sehr Gut. Man kann für den Preis ja kein 100% Perfektes Gehäuse verlangen.
  • Nur ein Mängel feststellbar

    Netzteil ist leider nur in einer Richtung Montierbar
    sonst ist es der bessere Rebel 9 sag ich mal
    Compose a comment
  • Ein sehr gutes verarbeites gehäuse,sieht sehr edel aus. …

    Ein sehr gutes verarbeites gehäuse,sieht sehr edel aus.

    Aber was mit stört sind die halterungen für die Festplatten, die man mit viel Fummelarbeit verschrauchen muss und die Blenden sind auch recht nervig zu entfernen mit normalen werkzeug.
  • Servus, erstmal herzlichen Dank an Mindfactory für die …

    Servus, erstmal herzlichen Dank an Mindfactory für die Blitzlieferung und den super Service!

    Zum Gehäuse Das Gehäuse ist trotz dem relativ dünnen SECC Stahl 0,6mm sehr Stabil, da vibriert nix mit und ich hab ne Lüfter-Vollbestückung drin 6x 140mm NB Black Silent.

    Für Modder die sich nen Window reinbauen wollen eher uninteressant da man die Kabel nur sehr schwer verstecken kann, allerdings sieht ne Innenbeleuchtung durch die Gitterblenden vorn richtig bombe aus. Die Kühlung des Towers ist nahezu perfekt, da man die Lüfter so positionieren und einbauen kann wie man gerade Lust hat.

    Platz ist ohne Ende vorhanden, auch das das Netzteil unten verbaut wird ist richtig super bessere Kühlung möglich.

    Der Tower bietet genug Platz für größere Grafikkarten hab 2x Sapphire HD 4890 Vapor-X drin und auch für größere CPU-Kühler ist genügend Platz zur Seite hin Bei mir ist nen ZEROtherm Nirvana Premium NV120 mit 151mm Bauhöhe verbaut und da sind noch locker 1,5-2cm Platz.

    Also für den Preis ist das echt nen Bombengehäuse für alle die nicht so extrem auf Bling Bling stehen - ne Bombenoptik hat das Gehäuse durch die Gitterblenden allemal, zudem sind die Festplatten von Haus aus entkoppelt.

    Einziger Wermutstropfen Das Klicksystem für die 5 12 Zoll Laufwerke würde ich weglassen und dafür die Laufwerke richtig verschrauben. Wenn man nen DVD-Brenner hat der so fuhrwerkt wie meiner gibt das hässliche Vibrationsgeräusche durch die Klammern. Ansonsten vibriert da aber nix.

    Scheenes Ding hat Revoltec da zusammengeschraubt - alle Achtung.

    Hoffe ich konnte euch helfen

    lg

    Martin
  • Ein Gehäuse mit viel Luft

    Habe das Gehäuse Anfang Dezember 2009 erworben und darin ua. ein "ASUS M4A785TD-V EVO (785G)", eine "AMD Phenom II X4 955 (C2) Black Edition" und einen "Arctic Cooling Freezer 64 Pro PWM" verbaut.

    1. Das Netzteil
    wird an der hinteren Gehäusewand eingebaut und gleich dabei stellte ich fest, dass mein 4-poliger P4 Stecker des Netzteils nicht bis zum Motherboardanschluss reichte. Abhilfe: Netzteilwechsel.
    Das Netzteil ist so einzubauen, dass der große Lüfter (der sonst von unten die Luft ansaugt) diese bei diesem Gehäuse von oben ansaugt. Ich empfand das ungünstig, weil der normalen Thermik (warme Luft steigt nach oben) entgegen gerichtet. Am Boden des Gehäuses befinden sich genug Löcher, die einen umgekehrten Einbau zugelassen hätten, aber die 4 Löcher an der Gehäuserückseite zum Befestigen des Netzteils ließen einen solchen Einbau nicht zu.

    2. Die Laufwerksschächte
    befinden sich im vorderen Bereich des Gehäuses. Unten lässt sich vor die Festplatten ein 12 oder 14cm Lüfter einbauen, nachdem man die Front vorsichtig abgezogen hat. Für 3 Festplatten gibt es Einbaurahmen, die die Festplatten auf Gummipuffern halten (Geräuschminderung). Es gibt kein Schiebesystem dafür, die Einbaurahmen müssen mit jeweils 4 Schrauben im Gehäuse befestigt werden.
    Für die optischen Laufwerke, die man darüber montieren kann, gibt es eine Art Halterung wie in jedem anderen Gehäuse auch. Damit die Laufwerke nicht rutschen können, gibt es 6 Verriegelungen mit einem Schnellverschluss.
    Nach Abnahme der Front kann man die sonst unsichtbare Rückseite sehen. Jede der Frontblenden ist aus Metall und hat innen liegend eine kleine Staubschutzfiltermatte, die man ggf. reinigen kann. Die Frontblenden sind mit je 2 Schrauben befestigt.
    Eine Frontblende ist teilweise offen, da hat genau mein 3,5" ZIP-Drive Platz gefunden.

    3. Ein gewisser Teil des Kabelmannagements ist für sämtliche Frontanschlüsse vormontiert. Ein weiteres Kabelmannagment ist, zumal bei Flachbandkabel (ZIP), nur mühevoll möglich.

    4. Steckkarten können an der Rückseite entweder wie bisher mittels Schrauben befestigt werden und/oder auch mittels eines neuen speziellen Exzenters.

    5. Sonstiges
    Das Gehäuse wird schon ohne zusätzliche Gehäuselüfter richtig gut belüftet. Ein nachträgliches Aufrüsten mit Lüftern ist an fast allen wichtigen Stellen möglich.
    Bislang habe ich auf sämtliche Gehäuselüfter verzichtet und mit meiner Hardware bei prime95 und ca. 24° Umgebungstemperatur Kerntemperaturen von ca. 65° erreicht. Mir selber reicht das bisweilen.
    Das Gehäuse ist solide verarbeitet, habe mich bei der Montage nirgends an scharfen Kanten verletzt.
    Für die Moddingszene wäre wohl eine schwarze Innenfarbe günstig gewesen. Das Gehäuse ist innen nicht lackiert. Man kann jederzeit durch den "Maschendraht" durchsehen.
    Von außen ist alles, Rückseite unbehandelt, schwarz lackiert. Da es kein glänzender Lack ist, verspricht dies erstmal ein wenig länger währende Freude an der Optik.
    Schrauben werden in ausreichender Menge mitgeliefert. Die 4 gelieferten silbernen Thumbscrews aus Metall zum Befestigen der beiden Seitenwände empfand ich als zu klein, diese sind mir mehrfach aus den Fingern gerutscht.

    Fazit: Das Gehäuse wirkt solide und schlicht und bringt sehr viel Luft von allen Seiten in den PC. Manches wirkt aber noch ein wenig unausgereift und verbesserungswürdig. Ich kann es mit gutem Gewissen weiterempfehlen. Der Preis dafür von 40 EUR inklusive Versand (A*a*o*) ist durchaus angemessen.
    Compose a comment
Powered by Translate
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG