Austria EU Germany UK (active) Poland Skinflint (UK) » Hardware » Hard Drives & SSDs » Hard Disk Drives (HDD) » Western Digital WD Scorpio Blue 640GB, SATA 3Gb/s (WD6400BEVT)

Western Digital WD Scorpio Blue 640GB, SATA 3Gb/s (WD6400BEVT)

Ratings of Western Digital WD Scorpio Blue 640GB, SATA 3Gb/s (WD6400BEVT)

Ratings (22)

2.68 of 5 stars

Recommendations (19)

32%
recommend this product.
  • naja ...

    ich kaufe seit vielen jahren festplatten von wd und war bis jetzt immer zufrieden, bei anderen herstellern hab ich zu schlechte erfahrungen gemacht. obwohl ich schon einige unerfreuliche meinungen über die platte gelesen hatte kaufte ich 2. leider musste ich feststellen, dass offenbar alle platten diese parkfunktion haben und diese sich auch auf teufel komm raus nicht deaktivieren lässt. für alle die das noch nicht kennen:

    um strom zu sparen, parkt die platte die köpfe nach einer gewissen zeit wenn keine zugriffe erfolgen. ein betriebssystem greift aber für gewöhnlich alle paar sekunden mal auf die platte zu. die parkfunktion wird aber bereits nach 1-2 sekunden aktiviert. dh. die platte macht spätestens alle 5 sekunden KLACK (deutlich hörbar). diese parkfunktion soll angeblich strom sparen (in einer größenordnung die jeder normale anwender ignoriert), das auf kosten der lebensdauer (köpfe können nicht unendlich oft geparkt werden). nachteiliger nebeneffekt ist die lautstärke, im notebook finde ich es extrem störend.

    in der hoffnung der support könnte mir helfen wurde ich abermals enttäuscht. problem geschildert und darauf hingewiesen, dass viele andere anwender das auch beobachten. der support war der meinung die platten seien kaputt und ich solle sie umtauschen. habe ich natürlich abgelehnt weil ich nur den ruhezustand hinauszögern wollte. auf mein nachfragen nach dem tool wdidle was die parkfunktion angeblich deaktivieren kann, wurde mir gesagt, dass geht nicht bei der platte. außerdem wurde wieder darauf hingewiesen, meine platten seien kaputt und ich solle sie tauschen. da man mir offensichlich helfen konnte oder wollte habe ich einige programme ausprobiert, geholfen hat quietHDD. das programm benötigt keine installation, ist nur ein paar kb groß und unterbindet die "stromsparfunktion" effektiv.einfach im programm den AAM und APM wert auf max. stellen und das programm in den autostart. die platte klackt nie wieder (es sei denn sie verreckt).

    das normale laufgeräusch der festplatte ist sehr leise und auch zugriffe höre ich nicht. jetzt entspricht die platte meinen vorstellungen.

    ich kann nur hoffen, dass wd in zukunft die parkfunktion nur noch in ihren "green" versionen aktiviert, blue und black sind als systemfestplatten gedacht. niemand stört sich an einem mehrverbrauch von 0,5w.
    Compose a comment
  • Sparsame Datenplatte mit gutem P/L-Verhältnis

    Die Festplatte ist als ex- oder internes Datenlager bestens geeignet. Sie ist sehr sparsam und bietet gute Schreib-/Leseraten. Auch der geringe Preis je Gigabyte ist ein überzeugendes Argument. Lediglich als System- oder Programme-/Spielefestplatte empfehle ich die Festplatte nicht, da wie vorher schon erwähnt der Energiesparmodus die Festplatte ausbremst.
    Compose a comment
  • Diese HD ist unbrauchbar

    Der Speed wäre eigentlich nicht schlecht. Komme auf 80 MB/Sek. schreiben/lesen, aber
    wie schon unten Beschrieben, schaltet sich die HD alle 4 Sekunden !! ab.
    Ein Arbeiten ist damit nicht möglich.
    Die HD war bei einen 1700 € teuren Laptop verbaut.
    Die diversen Tools funktionieren nicht. Die einstellungen damit bleiben nicht gespeichert.
    Im wdidle3 zeigt es jetzt sogar DEAKTIVIERT an, schaltet aber trotzdem immer ab.
    Habe sie nun ausgebaut und verwende sie als Externen Datenspeicher.

    An Western Digital: So verliert man Kunden !
    • Numa on

      Re: Diese HD ist unbrauchbar

      Das Problem lässt sich für alle Windows User sehr einfach lösen:

      quietHDD runterladen und eine Verknüpfung in den Autostart schmeißen:

      http://sites.google.com/site/quiethdd/

      Hab's selber bei mir laufen und endlich Ruhe.
      Reply
    Compose a comment
  • Finger weg

    noch was:
    Clone-Copy von WD 320 Scorpio Black auf WD 640er BEVT.
    Platte fragmentiert.

    Bootup-Zeit bis Windows fertig geladen hat, inkl. aller Hintergrund-Apps:
    320 Scorpio: 88s
    640er BEVT: 217s ... !!!!

    FINGER WEG! Tut euch das nicht an!
    • xergi on

      Re: Finger weg

      So,
      so langsam klärt sich die Sache. Scheinbar habe ich ein Montagsmodell erwischt, die Anzahl der raw-lesefehler liegt bei x34, die der schwebenden sektoren bei xb2.

      Hab eine neue Platte hier. Diese ist ETWAS schneller, Starzeit 147s, und viel leiser mit weit weniger Vibrationen.

      Also, immer noch bei vielen verteilten Zugriffen sehr langsam, aber nicht ganz so extrem. So lässt es sich aushalten, zumindest wenn man die auslagerungsdatei in einer ramdisk hat. Notwendig!

      Die Platte ist lahm. Und das spürt man selbst beim normalen Arbeiten mit Firefox und Outlook DEUTLICH.

      Die Scorpio 320gb 7200upm black rockt dagegen!!!!!
      Reply
    Compose a comment
  • Katastrophale Performance

    Hallo,
    die Platte ist schnell beim File-Kopieren, aber unglaublich langsam sobald mehrere Applikationen darauf zugreifen. MERKLICH langsamer als meine alte Platte. Ich hätte nie gedacht dass eine neue Festplatte meinen Rechner dermaßen VERLANGSAMEN kann. Wirklich, man muss oft einige Sekunden warten wenn man von Tab zu Tab springt. Unerträglich. Laut Test angeblich nur wenig langsamer als der 500GB Vorgänger, aber das scheint nicht zu stimmen. Last die Finger von der Platte! Eine Gurke und bestenfalls als externes Datenlager per USB zu gebrauchen!

    p.s.: kann es sein dass WD schon BEVTs mit 4kb Sektoren ausliefert? Könnte die unterirdische Performance erklären...
    • xergi on

      Re: Katastrophale Performance

      So, die Sache mit den 4kb sektoren geklärt, laut wd align utility besitzt meine platte 512byte große physische sektoren, daran liegt das schneckentempo also nicht!

      Anyway, was zu beobachten ist:
      Die Platte kommt mit vielen Zugriffen nicht zurecht, die Zugriffszeiten sind schlicht zu hoch. Vielleciht hilft abschalten vom NCQ da ja? vielleicht ist der commandqueue algorithmus ja einfach total verbockt, die leistungscharakteristik deutet zumindest daraufhin.
      Reply
    • xergi on

      Re: Katastrophale Performance

      Noch eine Ergänzung:

      die schlechte Performance liegt NICHT an unten erwähntem Problem mit dem APM.

      Die Platte ist einfach wirklcih so langsam sobald mehrere Threads darauf zugreifen :(
      Reply
    Compose a comment
  • Hier hat WD mal ein unbrauchbares Gerät geschaffen!

    Dank der werkseitig FESTEN-APM-Einstellung schaltet die Platte STÄNDIG und in sehr kurzen Abständen ab und bei bedarf wieder an. Letzteres dauert jedoch immer ein paar Sekunden. Ein paar Sekunden klinng zunächst nicht schlimm nur häufen sich die Wartezeiten ganz gut zusammen. Als Betriebssystem-Platten sollte man da die Finger von lassen. Ich werde mich bei anderen Herstellern nach einer brauchbaren Variante umsehen und mich dann wohl mit einer 500 GB Platte begnügen müssen. Aber so ist das einfach nur UNERTRÄGLICH. Support von WD = 0! (KV!)
    Compose a comment
  • seeeeehr laaaaaaaaangsam

    Ich bin von einer 7200er Seagate-Platte mit 500GB gewechselt, weil ich mehr Kapazität brauchte und nicht auf größere/schnellere Platten warten konnte/wollte. Ich bin aber gar nicht zufrieden. Windows lädt zwar gefühlsmäßig etwa genauso schnell, aber es kommt im Betrieb dauernd zu hängern, weil die Platte überlastet ist, gerade wenn mehrere Anwendungen zugreifen. Anwendungen brauchen erheblich lange, um zu starten und es treten immer wieder Pausen auf, zum Beispiel, wenn man zwischen Fenstern wechselt.
    • http-proxy on

      Re: seeeeehr laaaaaaaaangsam

      ... naja, es scheint mir eher an der Firmware zu liegen, wenn Du von "hängern" sprichst. Es liegt an dem Parken der Köpfe... du musst dir selbst aushelfen und per tool die APM-control auf disabled schalten. Vgl. Diskussionen unten
      Reply
    Compose a comment
  • Solide Platten

    Habe zwei dieser 640GB Platten im Einsatz unter openSUSE 11.2.
    Laufen per mdadm im raid1 wie ein Kätzchen. Keine Probleme bislang;
    Entschied mich zu diesen Platten weil sie eine der höchsten Datendichten auf dem Markt haben (2 Platter zu je 320GB), sehr leise (höre sie nicht, PC steht unterm Tisch) sind und wenig Strom verbaruchen. Bin der Ansicht, dass die Tage der 3,5" Platten auch frü desktop-Systeme vorbei ist.
    Compose a comment
  • Läuft sehr leise und produziert sehr wenig Wärme. Die …

    Läuft sehr leise und produziert sehr wenig Wärme.
    Die Geschwindigkeit ist im Alltagsbetriebt gut. Da sich der Energieverbrauch in Grenzen hält ist diese Platte für ein Upgrade eines Notebooks mit SATA schnittstelle bestens geeignet. Dem Preisleistungsverhältniss würde ich ein gut geben. Alles in allem eine gut Platte die schluss macht mit dem speichermangel auf Notebooks
  • Sehr gut, aber...

    Prinzipiell ein sehr gutes, schnelles und leises 2,5" - Laufwerk mit sehr viel Speicherplatz, jedoch verabschiedet die Platte sehr schnell in irgendwelche Stromsparmechanismen, was in einem Desktopsystem als "Datenlager" zu Lags führen kann.
    Test: http://www.schenx.eu/arti/scorpio640.php
    • Drokz on

      Re: Sehr gut, aber...

      Mit dem Tool CrystalDiskInfo kann man die APM und AAM Werte der Festplatte verändern, so dass sie nicht mehr wie bescheuert hoch- und runterfährt. Wie das ganze auf Dauer sich entwickelt werde ich jetzt mal testen, aber ein "Load Cycle count" von 6700 nach ca. 3 Wochen ist definitiv zu hoch.
      Reply
    Compose a comment
Powered by Translate
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG