Austria EU Germany UK (active) Poland Skinflint (UK) » Hardware » Motherboards » AMD Socket old » Gigabyte GA-MA785GT-UD3H, 785G

Gigabyte GA-MA785GT-UD3H, 785G

Ratings of Gigabyte GA-MA785GT-UD3H, 785G

Ratings (29)

3.85 of 5 stars

Recommendations (24)

71%
recommend this product.
  • Empfehlenswert

    Läuft mit 4 GB DDR3 1330, X4 965 und 4 Festplatten, davon 2 im RAID1. X4 965 mit Standardspannung per Multiplikator auf 3,8 GHz kein Problem, selbst mit Boxed Lüfter. Gutes BIOS, die Timings des RAM wurden nicht korrekt eingestellt, war aber einfach zu korrigieren. Zeigten anstatt 7-7-7-21 9-9-9-24 an. Onboard Grafik ist besser als manch ältere Grafikkarte. Habe sie von 500 MHz auf 700 MHz gestellt, 800 MHz sind aber auch drin. Gibt unter WINDOWS 7 64bit 5,4 Punkte. Eine alte 7300 GT mit 512 MB RAM hat nur 3,2 Punkte. Stromverbrauch im Idle ca. 80 Watt, bei Volllast ca. 155 Watt. WINDOWS läuft absolut flüssig, Datenbanken werden fix bearbeitet. Für DX11 wird demnächst eine Grafikkarte installiert. Sollte die Arbeiten mit Datenbanken beschleunigen (hoffe ich). Wann macht also ein teureres Mainboard Sinn? Wenn mehr SATA oder andere Anschlüsse gebraucht werden, sonst nicht.
    Compose a comment
  • Board mit vielen Schwächen.

    Ich hatte das Board für 2 Wochen, dabei sind mir einige negative Sachen aufgefallen.

    Das Layout hat die ein oder andere Schwäche, wasmich am meisten gestört hatte war, das die internen USb Anschlüsse zwischen die PCIe Slots platziert hattte.

    Des weiteren bricht das Board enorm bei Spielen ein, bei Verwendung einer richtigen Grafikkarte.

    Ich hatte im Schnitt 1000-1500 Punkte weniger im 3dMark 06, bis ich endlich das Board als Fehler ausmachte.

    Nach zu lesen auch hier.

    http://www.technic3d.com/article-914,16-amd-785g-mehrwert-oder-minimal-update-drei-mainboards-im-vergleich.htm

    Für Office Rechner hingegen macht man wohl nix verkehrt.
    Compose a comment
  • top Motherboard

    Die Motherboard's von Gigabyte sind einfach immer top, haben immer alles was man braucht ;). Genug SATA Anschlüsse, welche auch nicht zu eng aneinander liegen (wie bei ASUS...), 3 interne USB Anschlüsse, 2 Firewire Anschlüsse und vieles mehr. Auch das BIOS kann sich von den Einstellungen her sehen lässen, es lässt keine Wünsche offen.
    Compose a comment
  • Für den Preis gut aber mit Schwächen.

    Habe das Board ca 2 Wochen in Benutzung und es läuft eigentlich alles stabil und reibungslos.

    Habe da einen 965 C3 Stepping und G.Skill RipJaws Kit 4GB CL7-7-7-21 (DDR3-1333) 1,5V verbaut.

    Warum bei dem Board keine RAM Voltage unter 1,6V einstellbar ist, versteh ich nicht aber laut Hersteller soll das nicht weiter schlimm sein, bei Verwendung von 1,5V Speicher.
    Compose a comment
  • Solides MB mit tollem P/L-Verhältnis

    Also ich verwende dieses Mainboard seit August und kann eigentlich nur gutes darüber berichten. Es läuft ein Phenom X2 550 BE stabil auf 4x3.6GHz mit einem Scythe Mugen 2. Die onboard Grafik ist ok, allerdings sind Spiele in der Leistungsklasse Anno 1701 mit mittleren Details schon das höchste der Gefühle. Darum is jetzt eine HD4770 drin. Mit zusätzlich 3 Gehäuselüftern ist bis auf den Luftstrom nichts zu hören. Zurück zum MB: es hat bis jetzt kein Problem gegeben, auch der Riesenlüfter stört die Speicherbänke nicht und die GraKa passt ohne Probleme rein. Habe den PC schon desöfteren 10-12-stündige Berechnungen durchführen lassen - alles problemlos. Und das, obwohl ich neben CPU-Takt auch den NB-Takt und den Speichertakt erhöht habe. Also kann ich zu diesem Preis nur eine klare Kaufempfehlung abgeben!
    Compose a comment
  • Gutes, preiswertes MB mit brauchbarer Onboardkarte!

    Wie der vorredner schon sagt ist der cpu sockel wirklich relativ nah an den Speicherbänken. Aber selbst mit einem riesen Syntec Kühler ging es nach ein wenig rumgefummel ;)

    Mir fällt nichts negatives auf, erfüllt voll meine Erwartungen.
    Compose a comment
  • CPU-Slot ist zu nahe...

    ...an den DDR3-RAMs! Selbst mit dem orig. Boxed-Kühler von AMD (Phenom II X4 955 Black Edition) sind die Bänke 1+2 nicht ordentlich zu gebrauchen, da der CPU-Lüfter auf die RAM-Bänke bläst!! Benutze jetzt die Bänke 3+4...
    • Spikx on

      Re: CPU-Slot ist zu nahe...

      Also wie schon erwähnt ist es sowieso besser, wenn der CPU Lüfter auch den RAM mit anbläst. Darüberhinaus sind die Bänke auch sonst nicht zu nahe, auch nicht für große Lüfter.

      Evt. gibt es allerdings Probleme, wenn man RAM mit hohen Kühlern hat und alle 4 RAM-Slots benutzen will (andernfalls kann man notfalls noch auf die äußeren ausweichen).
      Reply
    • madMAX009 on

      Re: CPU-Slot ist zu nahe...

      ich dachte nen cpu-SLOT gibts schon seit der pentium 3 ära nichmehr... und was is so schlimm daran wenn die rams etwas abwärme vom cpu kühler abbekommen? wird ja nie heiß genug um die rams zu überhitzen!?
      Reply
    Compose a comment
Powered by Translate
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG