Austria EU Germany UK (active) Poland Skinflint (UK) » Hardware » Cases/Enclosures » PC Cases » Revoltec Sixty 1, noise-insulated (RG018)

Revoltec Sixty 1, noise-insulated (RG018)

Ratings of Revoltec Sixty 1, noise-insulated (RG018)

Ratings (8)

3.41 of 5 stars

Recommendations (2)

100%
recommend this product.
  • Das Gehäuse ist funktionell und für den Preis OK. Kam …

    Das Gehäuse ist funktionell und für den Preis OK. Kam allerdings mit ein paar Kratzern und einer Delle am Rahmen bei mir an. Dies hätte ich reklamiert, allerdings was ansonsten alles fehlerfrei und schnell, sodas ich diesen kleinen Schönheitsfehler übersehen werde. Das hätte ich allerdings bei einem teureren Produkt nicht getan!
  • Habe den Tower ausgepackt und hab mich erstmal …

    Habe den Tower ausgepackt und hab mich erstmal erschrocken...
    1 tiefe Delle am Tower oben naja das war noch nicht so schlimm ...
    dann hab ich den Tower ausgepackt und da kahm schon der nächste Fehler
    die linke Seite war total eingedrückt an der unteren Seite. Der Boden hatte eine
    delle die würd ich selbst nichtmal mit einem Hammer hinbekommen... die Seitenwand
    war nur oben fest unten total locker wegen der Verformung. An der Netzteilhalterung
    war alles verbogen also ne total miese verarbeitung und das man sowas überhaupt geliefert bekommt ist schon ne Frechheit ....

    ganz klar keine Kaufempfehlung total schlechte verarbeitung!
  • An sich gutes Gehäuse mit mehrern Mängeln

    Ich habe mich für dieses Gehäuse entschieden, da mein neue Mainboard 8 interne USB Ports hat und ich ein gedämmtes Gehäuse mit gutem Luftdurchsatz wollte.

    Pro:
    + gute Anschlussmöglichkeit an der Front
    + 2 x 120 mm Lüfter, (leise wenn vom Mainboard geregelt)
    + mit etwas Gefummel kann man die Schnellverschlüsse für die Erweiterungskarten auch schrauben
    + Verarbeitungsqualität erscheint mir ganz gut
    + Viele Dämmelement nicht angeklebt, somit kann an sich selbst entscheiden, welche man einklebt oder wo man stattdessen einen zusätzlichen Lüfter verbaut

    Kontra:
    - LED Stecker für PowerLED 2 polig ausgeführt, nicht 3 polig
    - keinerlei Manual
    - kein PC-Speaker
    - zu wenig MB-Abstandshalter (8 vorh., 9 hätte ich gebraucht)
    - Schnellverschlüsse halten nicht gut, wenn man z.B. USB Slotblenden einbaut und dagegen drückt (bei Steckkarten dürfe es kein Problem geben)
    - Schalldämmung am Gehäuseboden kollidiert mit Mainboard (Das Mainboard ATX wird etwas in die Matte gedrückt)
    - die beiden sehr langen Lüfterkabel haben sowohl eine 4 poligen Durchgangsstecker für IDE Geräte, wie auch einen 3 poligen Lüfteranschluss für das Mainboard. Keine Abdeckung vorhanden, falls man den 4 poligen Stecker nicht gebraucht. Das kann dazu führen, dass man mit einem metallischen Bauteil auf dem Mainboard einen Kurzschluss erzeugen kann.
    - viel zu kurzes Kabel für den Frontaudio Anschluss. Nur mit vorhergehendem Ziehen konnte ich es gerade so dem Mainboard verbinden. Sollte ich mal eine Erweiterungskarte einstecken, muss ich das Kabel abziehen, da es unter Spannung quer über die meisten Slots liegt,
    - Der Käfig für die Festplatten ist quer eingebaut. Kurz davor ist der vordere Lüfter. Es sind im Käfig aber kaum Öffnungen, die den Luftdurchtritt erleichtern. Dies stört meiner Ansicht nach den Luftstrom, der durch das Gehäuse geht, zum anderen werden die Festplatten so nicht optimal gekühlt.

    Fazit:
    Mit PC-Speaker, 1-2 zusätzlichen MB-Abstandshalter und einem 5 cm längeren Kabel für Frontaudio wäre ich mit diesem Gehäuse sehr zufrieden gewesen (die anderen Punkte stören zwar etwas, da kann man aber selbst Abhilfe schaffen, bzw. damit leben). Besonders ärgert mich, dass diese Änderungen Revoltec vermutlich 1-2 Euro mehr gekostet hätten. Heftig finde ich den 4 poligen Molex Stecker, der unter Spannung steht, wenn man das Kabel mit dem 3 poligen Anschluss auf dem Mainboard verbindet. Durch die Länge des Kabels kann es durchaus mal vorkommen, dass die Pins des Steckers auf das Mainboard kommen und dort mit einem abstehenden Bauteil aus Metall einen Kurzschluss verursachen. Wenn man ein Stück Klebeband darüberklebt oder das Kabel ordentlich befestigt sicherlich kein Problem mehr, man muss es nur wissen.
    Compose a comment
  • Tower schlecht verarbeitet, Dämmung löst sich von …

    Tower schlecht verarbeitet, Dämmung löst sich von selber.
    Front ist sehr billig verarbeitet und die Clipse halten nicht.
    Die Anschlusskabel sind zu kurz!!!
    Revoltec hat keine Lösung mehr für dieses Problem.
    Da dieser Tower zu alt ist.
    Die Schnellspannverschlüsse die Laufwerke ist sehr wackelig ausgeführt.

    Schade eigentlich, denn Optisch sieht er schön aus.
  • tolles Gehäuse, macht einen guten Eindruck. Dämm- …

    tolles Gehäuse, macht einen guten Eindruck. Dämm- Material ist super eingepasst.
  • Sehr schönes Gehäuse. Die Dämmung ist rundum …

    Sehr schönes Gehäuse. Die Dämmung ist rundum angebracht. Allerdings wird es durch die Dämmung teilweise knapp beim Einpassen des Mainboards, da an den Seitenrändern oft 1 cm fehlt. Mit etwas Drucken und Pressen hat das Board allerdings dann reingepasst.

    Noch ein kleiner Kritikpunkt Die Kabel für die Frontanschlüsse sind sehr kurz. Jedoch hat der Support von Revoltec mir anstandslos kostenfrei Kabelverlängerungen zukommen lassen, so dass ich nun alles anschließen könnte.

    Die zwei Gehäuselüfter sind sehr leise und nur hörbar, wenn man sich drauf konzentriert.

    Ich würd das Gehäuse auf jeden Fall wieder kaufen.
Powered by Translate
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG