Gigabyte GA-M720-US3

Ratings of Gigabyte GA-M720-US3

Ratings (18)

4.40 of 5 stars

Reviews (7)

Recommendations (12)

83%
recommend this product.
  • Das Bord ist einfach und gut. Auch ich habe 2x2Gb …

    Das Bord ist einfach und gut. Auch ich habe 2x2Gb Speicher drauf und mein XP 32bit erkennt 3Gb Arbeitsspeicher.
    Habe aber sowieso vor auf win 7 umzusteigen.
    Die Schnittstellen sind im Großen und Ganzen Ok. Die Bordhersteller und damit meine ich alle sollten sich doch durchaus mal angewöhnen für die Grafikkarte etwas mehr Platz einzuplanen ;-. Einen großen Punktabzug gibt es für ein Handbuch das nirgends in Deutsch aufzutreiben ist. Also wer darauf angewiesen ist sollte sich vorher bei Gigabyte erkundigen ob eine deutsche Version vorliegt. Ansonsten wird man mit diesem Bord zufrieden sein können.
    Vielen Dank auch an MF für die durchaus schnelle Lieferung.
  • Das Mainboard wird leider ohne Kabel für die Serielle …

    Das Mainboard wird leider ohne Kabel für die Serielle Schnittstelle geliefert, ansonsten Top Qualität.
    Lieferung erfolgte Zügig und ohne Probleme.
    Habe das Board mit CPU AMD Athlon II X2 240e 2.80Ghz AM3 2MB 45Watt BOX und DDR2 2x2048MB Kit Kingston HyperX PC2-8500 1066MHz CL5 unter Ubuntu 9.10-X64 in Betrieb.
  • Lieferzeit zwei Werktage. Ware einwandfrei. Board läuft …

    Lieferzeit zwei Werktage. Ware einwandfrei.
    Board läuft korrekt und ist sehr stabil. Auch unter extremen Belastungen!
    Nur zu empfehlen!
  • Top MB, auch sehr gute AM3 Unterstützung. Aktuell mit …

    Top MB, auch sehr gute AM3 Unterstützung.
    Aktuell mit nem Athlon II X2 250 ohne Probleme am Laufen.
    Preis Leistung stimmen hier perfekt.
    Kann MB nur empfehlen.
  • Also davon merke ich nichts. Habe bei mir 2x2GB verbaut. …

    Also davon merke ich nichts. Habe bei mir 2x2GB verbaut. Es werden wie üblich in einem 32bit OS 3GB erkannt. Das Bios erkennt allerdings die vollen 4GB. In Win7 64bit RC stehen die auch voll zur Verfügung.
  • Hallo, habe das Board mit 2x2GB bestückt. Dummer Weise …

    Hallo,
    habe das Board mit 2x2GB bestückt. Dummer Weise hat das Bios automatisch aktiviertes Memory Remaping. Es ist nicht abschaltbar und somit erkennt Win XP 32Bit nur 2GB RAM. Auch mit 4x1GB getestet. Selbes Problem.

    Anfrage an Gigabyte ist von mir gestellt. Hoffe auf schnelle Antwort.
  • Hände weg für XP

    mit seinen 4 PCI Steckplätzen scheint sich das GA-M720-US3 als Aufrüsterboard für einen ewig gestrigen wie mich geradezu prädesteniert .
    Leider stellt es sich dann nach genauerem hinsehen (Terratec TV-Karte) heraus, dass
    doch nicht alle alten PCI-Karten unterstützt werden (O-Ton Gigabyte Support: das Board unterstützt nur PCI-Karten PCI-Standard >= 2.3)
    Dann halt nicht (TV-Karte nicht mehr verwendbar).
    Da das Board nur einen IDE-Anschluß (prim/sek) hat und damit meist die DVD(CD)-Laufwerke angeschlossen werden
    sind alle alten IDE-Platten zu "entsorgen" und durch SATA-Typen zu ersetzen. Da es am Board 6 SATA-Anschlüsse gibt
    sollte es damit an und für sich keine Probleme geben.
    Leider stellt es sich heraus, dass im IDE-Modus nur 4 der 6 Anschlüsse verwendbar sind (5+6 "außer Betrieb").
    Leider findet man diesen Hinweis nirgendswo im Handbuch (der an und für sich gute Support weiß aber auch das).
    Da ich alle 6 Anschlüsse verwenden wollte, blieb nur der Umstieg auf den extra auswählbaren AHCI-Modus.
    Mit Trick funktioniert XP dann auch ohne F6+Neuaufsetzen.
    Bei Verwendung des IDE-Modus stellt es sich auch heraus, dass die Transferrate (bei meinem 1. GA-M720-US3) trotz SATA-2 Platten (3 Samsungs F1)
    total im Keller sind (~10Mb/s mit HD-Tune gemessen). Im SATA-Modus ist dann die passabel.
    Ein Blick in die Ereignisanzeige läßt mich jedoch sehr nervös werden. Leider finden sich dort des öfteren
    Plattencontroler + Disk-Fehler-Einträge.
    Alles in allem führt es dazu, dass ich das Board mit der Bemerkung, das Board habe einen Fehler retourniere.
    Neues Board GA-M720-US3 besorgt. - Leider wird die Anzahl der Fehler nicht weniger.
    Mit den DDR2 Speichern kommt dann das nächste Problem. Obwohl die Corsair TWIN2X4096-85000C5 für das Board
    zertifiziert sind, muss man sowohl die Spannung als auch die Taktrate manuell im Bios einstellen (auch das
    neueste Bios hilft dem nicht auf die Sprünge).
    Da das Board keinen parallelen Anschluß besitzt, ich meinen Scanner über SCSI betreiben, dann auch noch ein
    Faxmodem, meine alte Audigy2ZS und noch eine zweite Netzwerkkarte eingebaut haben wollte, sind dann alle
    Steckplätze bis auf einen PCI-Platz (TV-Karte funktioniert wegen PCI=2.1 ja nicht) belegt.
    Die Interrupts sind deshalb auch sehr oft mehrfach belegt. Dies sollte kein Problem darstellen, wenn der
    Busmastertreiber ordnungsgemäß arbeitet.
    Und garade daran scheiter's anscheinend. Es gibt mehrmals BSODs wegen IRQ...
    Zusätzlich fiept meine USV beim Start des XPs wegen Überlastung. Das Fiepen hört erst mit dem Erscheinen des
    XP-Anmeldefensters auf.
    Zwischenzeitlich erhalte ich die Meldung des Verkäufers, Gigabyte fände keinen Fehler am Board.
    Nun will ich es genau wissen - Ich erstehe ein VISTA und versuche die Prozedur nochmals.
    Auf Anhieb funktionert "fast" alles - Die Audigy-Applicationen sind wegen nicht vorhandenem DirektSound unter
    Vista nicht mehr als solches lauffähig. Das UAC nervt. Aber kein BSOD. Auch das Energiemanagement scheint ordnungsgemäß
    schon beim Start zu funktionieren.

    Da ich es nicht lassen kann und auf XP nicht verzichten will, schaffe ich mir ein ASROCK AOD790GX an.
    Hier läufen alle 6SATA-Anschlüsse unter dem IDE-Modus, die USV ist von Anfang an leise. Der Speicher
    wird sofort erkannt. Die Interrupts sind in XP besser verteilt. Auch der Busmastertreiber scheint bis
    dato seine Arbeit ordentlich zu verrichten. Es gibt keine Fehlereinträge im Eventmanager.

    Also vielleicht sollte Gigabyte seine Hausaufgaben für XP nocheinmal machen. Bei ASROCK funktiert meine alte
    Hardware einwandfrei (hier gibt es auch eine zweite CD nur für XP - schau schau).

    Mein Tipp - Das GA-M720-US3 bitte nur für Vista verwenden. Bei Verwendung von alten PCI-Karten
    auf jeden Fall gleich vor dem Kauf des Board abklären, ob die alte PCI-Karte, die Verwendung finden soll auch
    PCI > 2.3 ist.

    Ich hoffe mein Elaborat hilft dem Einen oder anderen.

    fgh
    • thE on

      Re: Hände weg für XP

      Genau, ich kaufe mir SATA HDDs und ein SATA Board um die HDDs wieder im IDE Modus laufen zu lassenn..

      Was ist das für eine Logik?

      Desweiteren werden 1066er RAM selten erkannt. Die muss man immer übertakten.

      Habe das Board und bin sehr zufrieden damit, da ich keine alten PCI Karten habe!

      mfg
      Reply
    Compose a comment
Powered by Translate
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG