Austria EU Germany UK (active) Poland Skinflint (UK) » Hardware » Cases/Enclosures » PC Cases » SilverStone Sugo SG05 USB 2.0 black, 300W SFX12V, mini-ITX/mini-DTX (SST-SG05B)

SilverStone Sugo SG05 USB 2.0 black, 300W SFX12V, mini-ITX/mini-DTX (SST-SG05B)

Ratings of SilverStone Sugo SG05 USB 2.0 black, 300W SFX12V, mini-ITX/mini-DTX (SST-SG05B)

Ratings (19)

4.60 of 5 stars

Reviews (10)

Recommendations (13)

92%
recommend this product.
  • gehäuse entspricht voll meinen erwartungen! habe mir …

    gehäuse entspricht voll meinen erwartungen!

    habe mir einen silent pc zusammengestellt. der lüfter des netzteiles ist fast nicht wahrzunehmen.
    qualität, verarbeitung und konzept sind perfekt.

    platz für 3,5 hdd backup-platte + 2,5 sdd + slimline dvd-brenner

    ACHTUNG beim einbau von slim-line brennern
    ihr braucht ein spezielles SATAall-in-one kabel wie artikel-nr. 8324376 damit die modernen SATA brenner aus dem laptobbereich hinten sata + strom in einem stecker vereinen, ihr aber i.d.r. nur ein sata datenkabel und ein sata stromkabel separat habt..... das spart das gefluche beim
    auspacken und basteln -

    da eine graka für dualslot möglich ist, habe ich mich für die powercolor radeon HD 6750 scs3 passiv entschieden. passt in höhe und länge und breite gut rein.

    allerdings musste ich den sycthe shuriken rev. b zurücksenden, da er viel zu breit war und mit der graka kolliderite beim mainboard ASRock H67M-ITX Rev. 3.0

    aber mit dem lüfter von thermaltake, dem SlimX3 war das kein problem und mit dualpipes klappt´s gut und bleibt kühl.
    -- einfach noch den 8x8x2,5 enermax t.b. silence pwm anstelle des thermaltake lüftersprozessor und den 120x120x2,5 enermax t.b. silence anstelle des original gehäuselüfters des Sugo SG05

    UND DAS DING IST SAURUHIG!

    dank pwm wirds erst lauter wenn der prozessor unter crysis schwitzt, was dann i.o. ist!
  • Bin zufrieden mit diesem Gehäuse. Es hat Platz für …

    Bin zufrieden mit diesem Gehäuse. Es hat Platz für eine 2,5 Zoll und 3,5 Zoll Festplatte. Lüftertechnisch könnte meiner Meinung nach leiser sein für einen PC für den Fernseher. Aber man hört ihn eh nicht, wernn man einen Film anschaut. Wenn man einen Atom einbaut ist der Lüfter zu überdimensioniert. Das Netzteil hat alle benötigten Anschlüsse, die Anleitung ist gut und übersichtlich. Der Einbau ist ein wenig fummelei, weil das Netzteil beim Einbau stört.
  • Mein Fall ist es nicht.

    Gehäuse ist sehr anfällig auf Kratzer. Die Frontblende sollte man nicht zu oft abnehmen, da sonst die Plastiknasen nicht mehr so gut halten.
    Bei mir war es auf der rechten Seite die obere Plastiknase, die rasch angefangen hat, sich wegzubiegen, wodurch die Frontblende nicht mehr so gut gehalten hat.

    Das Assemblieren von Komponenten, ist der Grösse entsprechend, nur für geduldige Menschen, mit Fingerspitzengefühl geeignet.
    Auch muss man hier lernen, eine gewisse Reihenfolge, beim Ein-/Ausbau einzuhalten um sich nachher nicht zu ärgern.

    Das eingebaute Fortron 300Watt Netzteil, arbeitet im Idle Modus leise, unter Last hört man es aber dann doch.
    Wer noch eine Grafikkarte einbauen will, die etwas mehr Power hat,sollte vorher genau nachlesen, welche Karte in das Gehäuse u. zu dem Netzteil passen und unbedingt nachmessen.
    Es gibt auch ein stärkeres Silverstone Netzteil Typ ST45SF, mit 450Watt.
    Ich empfehle diese Seite hier dazu:

    http://www.hardwareluxx.de/community/f141/silverstone-sugo-05-06-itx-der-neue-gamecube-bitte-1-post-lesen-teil-iii-716567.html

    Der Einbau einer 2,5 Platte war aufgrund der Konstruktion, des Rahmens etwas mühselig.
    Der Einbau einer 3,5 Platte ist genauso mühselig.
    Hier hätte man auch ruhig, den Rahmen etwas entkoppeln können.
    Optional bietet Silverstone auch einen Rahmen an, um 2 2,5" Platten zu verbauen.

    Ich habe das Gehäuse wieder an den Händler retourniert und mir ein Sugo 06 geholt, wo auch Grafikkarten einzubauen sind, ohne das Metal, der Frontblende, mit einem Dremel zu bearbeiten.
    Aber nachmessen ist auch hier unbedingt erforderlich.
    Compose a comment
  • Die ITX Alternative

    Das Gehäuse bietet alle Möglichkeiten, vom kleinen Server, über den Office bis zum Gamingrechner mit HD 6870 und i7 4Kernern. Habe nun schon den zweiten Rechner darin verbaut, einfach top. Ein effizentes Netzteil ist schon dabei. Wasserkühlungen wie Corsair H50 oder Eco A.L.C sind darin auch möglich.
    Compose a comment
  • Die ITX Alternative

    Das Gehäuse bietet alle Möglichkeiten, vom kleinen Server, über den Office bis zum Gamingrechner mit HD 6870 und i7 4Kernern. Habe nun schon den zweiten Rechner darin verbaut, einfach top. Ein effizentes Netzteil ist schon dabei. Wasserkühlungen wie Corsair H50 oder Eco A.L.C sind darin auch möglich.
    Compose a comment
  • Intel Dh57 + I5 650 läuft gut in diesem Gehäuse. …

    Intel Dh57 + I5 650 läuft gut in diesem Gehäuse. Temperaturen sind im grünen Bereich.
    Das Netzteil könnte effizienter sein im Vergleich mit Netzteil aus La Scala Gehäuse 6W mehr Standby; 10W mehr im Betrieb. Der Lüfter des Netzteils ist für meine Begriffe relativ laut größte Geräuschquelle im PC; ist natürlich subjektiv.
    Die Verarbeitung ist nicht besonders toll aber auch nicht schlecht.
  • Auf der Suche nach einem kleinen Gehäuse, das auf …

    Auf der Suche nach einem kleinen Gehäuse, das auf meinen Schreibtisch passt bin ich auf das SG05 gestossen.
    Dabei war nicht nur die Größe ein wichtiger Faktor, es sollte auch zu den Komponenten zusätzlich eine Wasserkühlung hinein passen.
    Mit ein wenig Arbeit war das Alles kein Problem.
    Jetzt leistet ein Core i5 auf einem ITX-board von Zotac mit einer Radeon HD 5770 hervorragend seinen Dienst.
    Zugegeben es ist nicht mehr viel Platz in dem Gehäuse,
    aber doch mehr als man zuerst vermuten mag.
    Das Netzteil macht auch einen mehr als guten Eindruck wobei dessen Lüfter bis jetzt noch nie auf sich aufmerksam gemacht hat.
    Die Verarbeitung ist rundum gut. Alles sitzt perfekt und die mitgelieferten Gummifüße schlucken auch das letzte bischen Resonanz. Sowieso ist das Zubehör unfangreich.
    Einzig die HDD Led ist wirklich sehr hell, aber was kann man nicht alles mit ein wenig schleifpapier und Edding erreichen!

    Von mir auf jeden fall eine klare Kaufempfehlung!
  • Das Gehäuse wird bei mir für ein NAS System mit einem …

    Das Gehäuse wird bei mir für ein NAS System mit einem Atom D510 und einer 3,5 Festplatte verwendet.
    Hierfür benötigte ich ein Gehäuse, welches die Hardware, insbesondere die Festplatte, optimal kühlt. Der verbaute 12cm Lüfter in der Front ist unmittelbar vor dem Festplattenkäfig verbaut, sodass die Temperatur der Festplatte im Betrieb bei max 35C liegt. zum Vergleich ohne Lüfter in einem anderen Gehäuse 55C-60C!

    Der Einbau ging schnell und einfach von der Hand. Die nicht benötigten Kabel des Netzteils lassen sich im Festplattenkäfig einfach verstauen.
    Einziger Kritikpunkt Sporadisch tritt ein leichtes Klappern im Betrieb auf, welches durch die Vibrationen des Gehäuselüfters erzeugt wird. Daher nur vier Sterne.
  • Schlichtes ITX-Gehäuse mit guter Ausstattung

    Sehr wohltuend und damit Hauptkaufgrund war das Design des Sugo 05. Schwarz ohne auffällige Applikationen trifft das Design zu 100% meinen Geschmack.
    Nebenbei erhält man ein energieeffizientes 300 Watt Netzteil (FSP300), das auch bei wenig Last recht leise (0,6 Sone Vergleichstest c`t 03/10) arbeitet.
    Die Gehäuseaufteilung gefällt und ermöglicht den Einbau dreier Laufwerke (Slim-Line, 2,5" und 3,5"). Das Gehäuse macht einen sehr stabilen Eindruck. Die verschiedenen Gehäuseelemente zur Aufnahme der Laufwerke erfordern etwas Schraubarbeit.
    Der mitgelieferte 120mm Gehäuselüfter läuft deutlich wahrnehmbar aufgrund fester Drehzahl. Diesen sollte man also mit einer Lüftersteuerung ergänzen oder durch eine PWM-geregelte Alternative ersetzen. Ich konnte auf einen vorhandenen Arctic Cooling 12025 PWM zurückgreifen, der sehr leise läuft.
    Die Frontanschlüsse sind etwas schwergängig und die Leucht-LEDs gerade bei dunkler Umgebungslihtsituation etwas hell.
    Insgesamt hat das Gehäuse für meine Bedürfnisse ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und bietet eine ausgesprochen gute Basis für MINI-ITX Systeme.
    Compose a comment
  • Der Einstieg für ITX Spielesysteme ist geebnet

    Alles weitere gibt es hier zu lesen:
    http://www.hardwareluxx.de/community/showthread.php?t=607939

    Das Netzteil ist sehr hochwertig. Es gibt bislang keine gleichwertige Alternative, mit so geringem Volumen und uneingeschränkter Leistung. (Stand August 09.)
    Compose a comment
Powered by Translate
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG