Austria EU Germany UK (active) Poland Skinflint (UK) » Hardware » Monitors » LCD Displays » NEC MultiSync P221W black, 22" (60002509)

NEC MultiSync P221W black, 22" (60002509)

Ratings of NEC MultiSync P221W black, 22" (60002509)

Ratings (4)

4.25 of 5 stars

Reviews (3)

Recommendations (3)

67%
recommend this product.
  • Nutze den Monitor seit Oktober 2009 im täglichen …

    Nutze den Monitor seit Oktober 2009 im täglichen Einsatz für Grafikdesign und Webdesign. Er verrichtet absolut lautlos seinen Dienst. Bis dato keine Pixelfehler.

    Doch jetzt das Wesentliche Der NEC lässt sich bereits sehr gut software-kalibrieren, mit Hardware-Kalibrierung ist er gar Softproof-tauglich. Die Farbabweichungen in Adobe-RGB und ECI-RGB sind für ein Gerät dieser Preisklasse sensationell minimal. Die Helligkeitsverteilung ist sehr gut, auch jetzt noch nach 2,5 Jahren.

    Den Monitor kann ich für Grafiker und Webdesigner uneingeschränkt empfehlen. Da gibt es keine berraschungen in der Druckvorstufe mehr. Ich würde mir den Monitor jederzeit wieder kaufen.
  • Sehr zu empfehlen

    Habe den P221W nun seit einem Jahr und kann ihn sehr empfehlen. Mir war bei meinem Monitor eine Hoehenverstellung und kein TN-Display wichtig. Da ich auch gelegentlich spiele, sollte die Reaktionszeit + Input-Lag auch niedrig sein. Ich muss sagen das Bild ist einfach toll und der NEC erfuellt alle meine Anforderungen.

    P.S. mein NEC hat keinen Pixel-Fehler und hat kein brummen oder surren
    Compose a comment
  • schöner Monitor, wenn er denn mal ohne Macken wäre.

    Sehr scharfes und farbenfrohes Bild mit sehr guter Blickwinkelstabilität. Die Hintergrundbeleuchtung (Backlight) ist auch im niedrigsten Level zu hell: das tiefe Schwarz, wie es bei anderen S-PVA Monitoren zu sehen ist wird hier zu einem dunklem Grau. Der Monitor lässt sich mit einem entsprechenden Kalorimeter ( was man sich zu diesem Zweck kaufen müsste...) Hardwarekalibrieren. Aber auch die mitgelieferte Software NaviSet erlaubt eine komfortable Kalibrierung per Software (ohne Kalorimeter). ABER:
    was nützt mir eine solche Software, wenn diese nur mit ausgesuchten Grafikkarten bzw. Treibern zusammenarbeitet? Ist der Monitor etwa an einer NVidia GTX 260 angeschlossen, erkennt die Software den Monitor, trotz richtig installierter Monitortreiber nicht.
    Was nützt mir eine Hardwarekalibrierung die den Monitor offenbar auch für den Semi-Professionellen bis Profi-Bereich interesant machen soll, wenn der Monitor Pixelfehler hat oder eine extrem inhomogene Hintergrundbeleuchtung?

    Ich hatte insgesamt 3 dieser Monitore zum "Test" um sie dann wegen nicht tolerierbarer Mängel per Widerruf zurückzuschicken. Zwei hatten Pixelfehler, die laut NEC-Support in dieser "Fehlerklasse" so hinzunehmen seien, bzw. kein RMA Grund für NEC darstellen. (Aber klar doch, ein "Profi-Gerät" mit Pixelfehlern ?? Ohne mich !)
    Der dritte hatte eine extrem schlechte Hintergrundausleuchtung mit Lichthöfen wie bei einem 80 Euro TFT vom Ramschtisch.

    Um diesen Monitor tatsächlich als Profi-Gerät und erst für diesen Preis guten Gewissens verkaufen zu können, sollte NEC etwas an ihrer Qualitätskontrolle verändern! So geht's jedenfalls meiner Meinung nach nicht. Da sehe ich für meine Euros doch bessere Monitore in Reichweite.
    Compose a comment
Powered by Translate
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG