Austria EU Germany UK (active) Poland Skinflint (UK) » Hardware » Hard Drives & SSDs » Enclosures » Fantec QB-35US2 black, 3.5", USB-A 2.0/eSATA (1401)

Fantec QB-35US2 black, 3.5", USB-A 2.0/eSATA (1401)

Ratings of Fantec QB-35US2 black, 3.5", USB-A 2.0/eSATA (1401)

Ratings (19)

4.74 of 5 stars

Reviews (2)

Recommendations (17)

100%
recommend this product.
  • Port Multiplier

    Wenn man per eSATA mehr als eine Disk verwenden will, benötigt der Controller wie beschrieben einen Port Multiplier. Schwierig daran ist nur rauszufinden, ob das eigene Mainboard einen solchen hat oder nicht.

    Dieses hier http://geizhals.at/449743 hat definitiv einen (Transferraten zwischen den Disks, NTFS, aber unter Linux, ca. 20MByte/s), damit wahrscheinlich auch andere 785G Boards.
    Compose a comment
  • Super externes gehäuse, wenn es mit E-Sata klappen würde.

    hatte mir vorn kurzem dieses kleine praktische externe Gehäuse, für die Sicherung meiner Video, Musik Sammlung angeschafft.

    Das Gehäuse ist soweit einwandfrei verarbeitet, kommt gut verpackt mit Mini Anleitung (selbsterklärend). Als Zubehör ist dabei 4x Kunststoffgriffe, (diese werden vorn an die Festplatten geschraubt, zum späteren einfachen hotswappen der Laufwerke), dann einenen schwarzen Kunststoffschraubendreher(um eben die Griffe anbringen zu können). auch preislich von ca. 165 Euro eines der günstigsten, das 4 SATA II Festplattenschächte aufweist, und b. noch einen super schnellen E-Sata Anschluss bietet.
    Vorne an der Front befinden sich 4 Druckschalter. 1x groß Ein/aus, 1x durchschalten Lüftergeschwindigkeit, 1x Umschalten USB/ E-STA , 1x Syncronisation.
    Der Lüfter (1x Rückseitig) lässt sich wie gesagt in der Geschwindigkeit in Stufen einstellen, auch ein Automatikmodus ist dabei.

    Der Anschluss per USB an einen Rechner PC, MAC ect geht ohne Probleme, es werden alle installierten Festplatten (Im Fantec), am angeschlossenen Rechner sofort erkannt.

    Wer nun aber öfters größere Backups, Filme ect. sichern will kommt kaum an der E-Sata Schnittstelle vorbei. Leider war es mir nicht möglich das Fantec Gehäuse an 4 Rechner per E-Sata in Gang zu bringen. 3 Rechner hatten wirklich unterschiedliche Controller, der vierte sogar eine E-sata Steckkarte. Unter diesen Umständen war es für mich ein no go für dieses Gehäuse. Rein als USB gehäuse mag es gehen, aber selbst dafür ist es schon wieder zu teuer. Werde mir leider die wenigen Alternativen genauer ansehen müssen.


    Compose a comment
Powered by Translate
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG