Skip to Content

Ratings of Thrustmaster T.16000M joystick, USB (PC) (2960706)

« Back to product

ratings (13)

4.6 of 5 stars
Rate product

Rating Snapshot

  • 5.0 Berserkermike on

    Macht was er soll.

    Das Umbauen von Rechtshänder auf Linkshänder ist sehr einfach.. *cool*
    Compose a comment
  • 5.0 via Conrad.at on

    Preis Leistung TOP Präzision TOP

    Der Preis ist Unschlagbar, ja sogar außer konkurrenz. Die Präzision ist absolut gegeben. Für Links wie Rechtshänder, was aber nicht ausschlaggeben für den Kauf war. Wendigkeit bei Spielen absolut gegeben und somit perfekt für spitzen Ergebnisse bei Flugzeug-Arcadeshooter, Weltraumspiele, etc. MANKO: er rutscht leicht am Tisch -> Abhilfe durch Anti-Rutsch-Matte vonnöten. Design ist Geschmackssache aber gefällt mir.
  • 5.0 via Mindfactory on

    Leider diesmal eine sehr Lange Lieferzeit seitens …

    Leider diesmal eine sehr Lange Lieferzeit seitens Mindfactory. Artikel war allerdings auch nur auf Status Verfügbar. Nun zum Produkt

    Der Thrustmaster T.16000M ist brauchbar verarbeitet. Wichtig ist die verbaute Technik. Diese ist für die Preisklasse hervorragend! Dank der HALLEFFECT ACCURATE TECHNOLOGIE ist der Joystick unglaublich präzise und macht einfach nur Spaß. Auch selten ist die Möglichkeit ihn als Linkshänder zu nutzen, er muss nur entsprechend umgebaut werden. Der Schieberegler ist auch nur Zierde, wirklich komfortabel ist er nicht. Dennoch, für den Preis ist er definitiv konkurrenzlos gut und ich würde ihn jederzeit wieder kaufen!
  • 5.0 via Conrad.at on

    gut

    gut in der hand-die zusätzlichen tasten sind gewöhnungsbedürftig
  • 4.5 Jangschindler on

    Unter den günstiger, der einzig Empfehlenswerte!


    +/-
    Der Joystik ist in natura garnicht so "hässlich", wie er auf vielen Bildern aussieht.
    Der Sockel ist sehr schwer und der Stick steht zuverlässig am Platz.
    Alle Tasten lassen sich ausreichend gut erreichen, könnten aber satter und hochwertiger auslösen.

    +
    Der eigentliche Clou bei diesem Produkt liegt
    in der Präzision und der Ruhe der Achsen.

    In diesem Punkt lässt die Thrustmaster
    Magnet-Technik sämtliche Logitech und Saitek Produkte stehen. Auch nach längerem Einsatz gibt es kein Zittern oder wandernde Achsen.

    Meine persönliche Erfahrung mit 2 Logitech - und 2 Saitek Produkten sagt leider, das dieser Joystik
    der erste unter den Single-Sticks ist, der auch nach mehr als 3 Monaten noch für anspruchsvollere Flugsimulationen taugt.
    Compose a comment
  • 3.0 via voelkner.de on

    An sich super Joystick und erfüllt seinen Zweck. Der …

    An sich super Joystick und erfüllt seinen Zweck. Der Schiebe-Taster hat bei mir leider Probleme bereitet - es gibt lediglich ein Signal in den Endstellungen. Das heißt dann Schub oder kein Schub - an sich nur das nötigste, allerdings gab es bei mir irgendwann Signalstörungen in den Endlagen und da es keine Zwischenstellungen gibt, hat man dann eben manchmal kein Schub mehr bzw. noch Schub, obwohl man langsamer werden möchte. Das hätte man besser machen können !
  • 5.0 via voelkner.de on

    Mein Freund ist sehr zufrieden mit dem Joystick, ein sehr …

    Mein Freund ist sehr zufrieden mit dem Joystick, ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • 5.0 via voelkner.de on

    Endlich ein ausserordentlich gut verarbeiteter und hoch …

    Endlich ein ausserordentlich gut verarbeiteter und hoch auflösender Joystick ohne mechanischen Kontakte für die Achsensteuerung. Dazu noch 16 Knöpfe und der Cooliehat und das alles zu einem Spitzenpreis. Hatte vorher einige HOTAS Systeme, aber aufgrund der mechanischen Probleme und auch der Klobigkeit und Platzbedarfs bin ich wieder auf eine minimalistische Lösung umgestiegen und bereue es nicht. Ähnlich gut war nur der damals schon mit optischen Sensoren ausgestattete MS Sidewinder Precision Pro, dem ich, seit ich den 16000M besitze, nicht mehr nachtrauern muss! Am Schubregler mäkeln viele rum, für mich passts, er erfüllt seinen Zweck und ist ergonomisch sinnvoll untergebracht. Ganz klare Kaufempfehlung meinerseits, jetzt machen DCS: A-10, FSX und Co. wieder richtig Spaß!
  • 3.5 nittels on

    Oberer Durchschnitt

    Habe mir Aufgrund guter Bewertungen das Teil zugelegt. Der Stick erfüllt seinen Zweck, aber vom Hocker hauen tut er nicht.

    Hardware:
    Der Stick ist auf der einen Seite recht robust verarbeitet. Auch die Tauglichkeit für Linkshänder ist hier positiv hervorzuheben. Jedoch liegt das große geölte Kugelgelenk komplett frei, sodass der Staub sich hier zwangsläufig festsetzen muss. Das hätte man mit einer Gummimanschette verhindern können, was auch der Optik gut getan hätte. Weiter nervig sind die grellen grünen Leds, wo man sich nicht nur andere Farben wünscht, sondern auch eine Möglichkeit zum Dimmen. Das Handling ist auch nicht so toll. Bewegt man den Steuerknüppel nur leicht nach vorne oder zurück, verliert er prompt die Seitenstabilität, was ein gerades hochziehen oder senken des Fliegers ohne manuelles Nachkorrigieren schwer möglich macht. Dafür ist der Standfuß ausreichend schwer, um auch heftige Flugmanöver auszuhalten, ohne zu kippen.

    Software/Treiber:
    Zur Software kann ich nichts sagen, weil ich sie nicht installiert habe; war nicht notwendig. Einstoppeln an USB, Win7 erkannte den Stick, und das Spiel (in meinem Fall Battlefield3) kam nach dem Ingame-Setup mit dem Stick sehr gut zurecht.

    Anwendung:
    In der Anwendung offenbart der Stick seine Schwächen in der Hardware. Gerade bei einem schnellen Spiel wie BF3 ist es schwierig, den Flieger halbwegs stabil zu halten, geschweige dem das Ziel mit Prezisionswaffen (Minigun) genau zu treffen. Mit einiger Übung schafft man es aber trotzdem, den einen oder anderen Gegner vom Himmel zu holen oder ein Bodenziel wenigstens zu streifen. imho ist der Stick eher für reine (träge) Flugsims gedacht, wo die Flugzeuge eher träger reagieren. Für Arcadeshooter ist er nicht so der bringer, trotzdem aber noch immer besser als mit der Maus am Tisch zu scharren.
    • Jangschindler on

      Re: Oberer Durchschnitt

      Einfach mal die Software installieren.

      Dort lässt sich einstellen wie sensibel der Stick reagieren soll.

      Dieser Controller ist deutlich präziser
      als Logitech und Saitek Produkte mit
      Potentiometern - und dank Magnetsensoren bleibt er es auch.

      Verarbeitung und Optik sind zugegebenermaßen wirklich nicht der Bringer...

      Reply
    Compose a comment
  • 5.0 Lunniy on

    Wer nicht viel ausgeben will, ist hier richtig!

    Ich habe auf der Suche nach einem vernünftigen Joystick für Lock On FC2 und DCS Black Shark etliche Modelle durchprobiert (Saitek Cyborg X und X52 Pro, CH Products Flightstick Pro, Thrustmaster T-Flight Hotas, Logitech Exteme 3D Pro und weitere Modelle).

    Die Modelle waren mir entweder zu teuer, zu schlecht oder beides.

    Mehr oder weniger als letzte Wahl habe ich zum T 16000M gegriffen, weil mich das Design vorher abgeschreckt hat.

    Aber hey, wenn man das Teil in echt auspackt, ist er ganz okay. Vornweg: der Schubhebel ist eher rudementär und "erfüllt seinen zweck". Dafür der Rest umso besser: Der Standfuß ist etwas beschwert und bleibt gut stehen auch bei vollem Einschlag des Knüppels. Der Joystick selbst liegt sehr gut in der Hand, in der Mittelstellung wackelt er nur minimal (da ist nichtmal der X52 pro oder CH Flightstick besser) der widerstand lässt sich nicht regulieren, ich finde die eher härtere Vorgabe des Herstellers angenehm. An der Genauigkeit kann man nichts aussetzen, reagiert präzise, und ich konnte keine Nachteile gegenüber teueren Modelles feststellen. Ich finde es sogar angenehmer mit dem T16000M zu fliegen.

    Die Ruder-Twist funktion funktioniert einwandfrei.
    Die aufleuchtende LED finde ich nervig, aber es stört nicht beim Fliegen

    Erfahrung in Lock On:
    Man hat auch die eher träge Su-25T damit gut im griff und kann sehr genau Bodenziele mit ungelenkten Waffen angreifen. Mit anderen Joysticks in der selben Preisklasse ist es oft ein Glücksspiel.

    Übrigens kann man des Joystick auf Wunsch für Linkshänder umbauen.

    Alles in allem DER Joystick für Leute die sich den "Thrustmaster Warthog HOTAS" nicht leisten können/wollen und trotzdem vernünftig Fliegen wollen
    Compose a comment
  • 4.0 via Mindfactory on

    Ein toller Joystick! HALL Sensoren für diesen Preis gint…

    Ein toller Joystick! HALL Sensoren für diesen Preis gint es sonst nicht so schnell! Absolut genau in der Steuerung. Liegt super in der Hand. Für Links und Rechthänder geeignet.
    Leider ist der Schubregler nicht sooo gut gelungen und die Feder hätte einstellbar sein können. Aber ansonsten Top Gerät für den Preis!
  • 5.0 via voelkner.de on

    Besser geht es nicht, habe den Joystick nirgendwo so …

    Besser geht es nicht, habe den Joystick nirgendwo so günstig gefunden und die Lieferung war auch unglaublich schnell! oO Vielen Dank!
  • 5.0 pinhead on

    Super Präziser, ergonomischer und robuster Joystick

    Ich war auf der Suche nach einem neuen präzisen ergonomischen und vor allem robusten Joystick, der länger halten soll. In meine engere Wahl vielen folgende Joysticks:

    Saitek Cyborg X
    Saitek Cyborg Evo Force
    Thrustmaster Joystick T.Flight Stick Hotas X
    Thrustmaster T.16000M

    Ich selbst habe Jahre lang den Cyborg 3D genutzt, dieser ist mittlerweile schon in die Jahre gekommen und hat viele Macken. Also muss ein neuer her.

    Nach vielen gelesenen Rezension und diversen Testberichten habe ich mir die Sticks einfach mal im Laden angesehen und getestet. Da die da ja auch schon ne Zeitlang stehen und sie von allen mal angefasst und bewegt werden, sieht man ja die Verschleißerscheinungen an den Sticks.

    Der Saitek Cyborg X war ok, wobei er keinen stabilen Eindruck macht, er hat viel Spiel und ist schon recht wackelig und damit sehr ungenau. Von meinem Cyborg kenne ich auch die recht große Deadzone in der Mittelstellung des Sticks.

    Der Saitek Cyborg Evo Force muss man nach jedem "Power Off" wieder neu kalibrieren.
    Spielt man ohne Force Feedback, zentriert sich der Joystick nicht automatisch, man findet also die Mittelstellung nur schwer und kann somit nicht wirklich geradeaus fliegen. Zudem hat er keinen Offschalter, man muss immer zur Steckdose, ansonten zieht der Stick Strom, da die LEDs ja leuchten müssen...

    Der "Thrustmaster Joystick T.Flight Stick Hotas X" war schon total ausgenuddelt, das Throttle war schon sehr ausgeleiert und blieb nur auf 3 Positionen stehen(100%, 50%, 0%). Wenn man das Throttle bei z.B: 70% los lässt, fällt er einfach weiter auf 100%. Das kann nicht wirklich so gewollt sein. Die Verarbeitung wirkt nicht wirklich hochwertig.

    Thrustmaster T.16000M
    Der Stick wirkt auf den 1. Blick recht billig. Aber er fühlt sich gut an, hat einen angenehmen Widerstand, ist sehr gut verarbeitet und soll keine Deadzone haben.

    Nachdem all die anderen ausgeschieden sind, gerade die Saitek Sticks, da sie laut diversen Rezensionen nach einigen Monaten noch mehr ausnuddeln, habe ich Ihn bei MM für 30€ mitgenommen, was wirklich ein Schnäppchen ist.

    Test:
    ausgepackt, Treiber installiert (Win 7 Pro, 64 Bit) und angeschlossen.
    Den Stick habe ich bis jetzt nur mit Wings of Prey getestet, mit IL2 werde ich noch testen.

    Das Spiel erkennt alle Achsen und Buttons problemlos.

    Der Stick reagiert wirklich auf die kleinsten und minimalen Bewegungen, das ist unglaublich und macht sehr viel Spaß. Sobald der Stick minimal bewegt wird, wo bei Saitek noch lange nichts passiert, leuchten die grünen LEDs, anhand dessen erkennt man, dass der Stick auf die Bewegung reagiert. Die Knöpfe auf der Handablage sind sehr gut platziert und auch für große Hände gut zu bedienen. Bis jetzt hatte ich noch keinen falschen Button ausversehen gedrückt.

    Die Anzahl der Buttons ist ok, er hat zwar 16 Stück aber sinnvoll nutzbar sind immer nur 10 (4 am Stick, 6 auf der Handablage). Die verbleibenden 6 sind immer(egal ob Rechts oder Linkshänder) nicht für die Hand erreichbar.

    Einzig das Throttle entspricht nicht dem Restlichen hohen Niveau des Stick, es ist ein einfacher Schieberegler wo man nur erahnen kann, bei wie viel Schub man sich gerade befindet.

    Der Stick ist auch für Linkshänder geeignet, da man ihn umbauen kann.

    Für mich ist dieser Stick eine klare Kaufempfehlung, nehmt ihn mal selber in die Hand und vergleicht ihn mit dem Cyborg X, dann stellt Ihr wirklich fest, wie gut der Stick verarbeitet ist und wie präzise sich der Stick lenken lassen kann. Da hat Saitek mit ihren Wackeldingern keine Chance.
    Compose a comment
Powered by Translate