Austria EU Germany UK (active) Poland Skinflint (UK) » Hardware » Hard Drives & SSDs » Hard Disk Drives (HDD) » Western Digital WD Caviar Green 2TB, 32MB cache, SATA 3Gb/s (WD20EADS)

Western Digital WD Caviar Green 2TB, 32MB cache, SATA 3Gb/s (WD20EADS)

Ratings of Western Digital WD Caviar Green 2TB, 32MB cache, SATA 3Gb/s (WD20EADS)

Ratings (113)

3.73 of 5 stars

Recommendations (92)

62%
recommend this product.
  • Leiser Dauerläufer

    Eine leise Platte, habe drei Stück davon und bis heute machen sie keine Probleme. Die EADS ist besonders beim Schreiben kleiner Dateien schneller als die Nachfolger EARS und EARX (Google: "Report: nine 2 TB hard drives").

    Wird nur handwarm, hält sich akustisch SEHR zurück, so dass man sie höchstens beim Defrag mal hört, und vibriert nicht.
    Compose a comment
  • Miserable Qualität

    Ich habe mir letztes Jahr im Oktober 2010 2 x die WD20EADS 00W4B0 bestellt. Beide werkelten in einem Qnap TS-109. Das eine produktiv, die andere via rsync als Backup. Insgesamt hab ich damit 4 x die WD20EADS auf Qnaps im Einsatz, 2 ältere aus 2009. Insgesamt also 2 x produktiv, 2 x Backup. Im Dezember verreckte die erste Platte. Dummerweise ist aus irgendwelchen Gründen der rsync-Job 6 Wochen vor dem Ausfall nicht mehr gelaufen. Ab und an läuft sie noch hoch u. wird vom System erkannt. Aktuell läuft noch eine Datenrettung mit ddrescue, aber das sieht nicht besonders gut aus. Damit sind wohl ein paar wichtige Daten weg. Ich brauch keinen Spott und Ratschläge. Ich weiß, was ich falsch gemacht hab. Die andere Platte im Backup-NAS vom Typ 00R6B0 (anderer Kauf vorher) lebt zwar noch, macht aber durch extrem langsame Zugriffe auf sich aufmerksam u. auch beim rsync auf eine schnell angeschaffte WD Elements 2TB USB gab es den einen oder anderen Lesefehler.



    Heute verreckt eine WD20EADS vom Typ 00R6B0, von der es zumindest ein tagesaktuelles Backup gibt. Ich hab noch schnell wie bei der ersten Platte eine 2TB-USB HDD von WD geordert und hoffe, dass die andere Platte mir bis zum Backup überlebt. Anhand der Beurteilungen bei Amazon ist bei den USB-HDDs wohl auch mit mind. 10% Ausfallquote zu rechnen. Zumindest werde ich die Platte vorab mit HDTunePro prüfen.



    Fazit: die Qualität von Hardware und insbesondere Festplatten erreicht langsam den Nullpunkt. Was man so von anderen Herstellern liest, bewegt auch nicht gerade zum Wechsel der Marke. Neben Sicherung der wichtigsten Daten wie private Fotos und Videos auf Blu-Ray ist zumindest durch und ich werde jetzt doch ein RAID mit Dauerlauf-HDDs angehen und auch ein sündhaft teures LTO4-Tape-Backup steht auf der Einkaufsliste. Falls dann noch Geld übrig ist, werden noch ein paar Daten in die Cloud gelegt.



    Ich erinnere mich noch an einen alten Fernseher von meinen Eltern. Der hielt knapp 25 Jahre. Nur einmal mußte er in dieser Zeit wg. ausgelutschten Kondensatoren in Reparatur. Mein erster PC im Jahre 1989 hielt auch viele Jahre. Mitte der 90er handelte ich mit Hardware. Da waren zumindest CPUs und Netzteile noch hochwertig. Dann kam AMD mit seinen ersten CPU-Bugs, vom schrottigen Cyrix nicht zu reden. Motherboards fielen immer mehr aus, RAM Probleme und ja, Festplatten fielen auch damals schon aus. Aber an so extrem hohe Ausfallraten wie heute kann ich mich nicht erinnern. Es dreht sich immer schneller, alles muß effizienter und noch billiger werden und die Qualität bleibt trotz ISO 9001-Zertifizierungen auf der Strecke.
    • Michi70er on

      Re: Miserable Qualität

      Heute ist die 3. WD20EADS ausgefallen. Damit hab ich jetzt 75% Ausfallrate. Zum Glück gibt's noch ein aktuelles Backup. Jetzt heißt es schnell die Daten auf die externen USB-Platten sichern, bevor ich die nächsten Ausfälle erleben darf.
      Reply
    Compose a comment
  • Finger weg!

    Ich hätte jetzt große Lust meinem Frust über WD hier einmal so richtig Luft zu machen - aber das wäre wenig professionell.
    Ich habe vor ein paar Monaten zwei WD20EADS gekauft und sie abwechselnd als Backupmedium für meinen Server verwendet. Eines Tages löste sich ein der beiden Platten während des Backups in Rauch auf. Da keine OEM eingeschickt und prompt eine neue bekommen. Diesmal aber statt einer WD20EADS-00RB60 eine WD20EADS-11R6B1. Was an der AF Diskussion dieser Version dran sein mag sei dahingestellt - unabhängig davon ist diese Version der Platte höchstens noch als Türstopper benutzbar.

    Nachdem sie jetzt einige Wochen "herumgelegen" hat, habe ich sie nach einem Fehler im RAID meines Servers für ein Backup eingebaut. Das MB ist ein relativ neues Modell (H55-UD3H) von Gigabyte – stabil und problemlos bis in den letzten Winkel. Nach dem Einbau blieb das BIOS in der HD-Erkennung hängen. Ein Vergleich mit der WD20EADS-00RB60 ergab, dass das MB problemlos an dem gleichen SATA-Port startete. Der einzige Weg mit der HD zu starten, war im IDE-Modus – nicht das was ich von einer so modernen Platte erwarten würde. Das Backup selbst brachte dann sehr brutal die Performance-Daten der Platte zum Vorschein: mehr als 30MB/s (write) sind nicht drin. Manche meiner alten IDE-Platten schreiben schneller.
    Compose a comment
  • Ich kann mich meinen Vorrednern zur anschließen Die HD …

    Ich kann mich meinen Vorrednern zur anschließen Die HD ist leise, für ein Datengrab immer noch recht schnell und damit auf jeden Fall ausreichend für ebendiesen Zweck. Wie es mit der Zuverlässigkeit aussieht, wird sich noch zeigen - ein gründlicher Test vor Inbetriebnahme brachte jedenfalls weder Fehler noch störende Betriebsgeräusche oder Hitzeprobleme zum Vorschein.

    Die Lieferung durch Mindfactory erfolgte wieder vorbildlich Im hatte im Mitternachts-Shopping bestellt und die berweisung veranlasst, am Nachmittag des Folgetages war die Lieferung da; also schnell und ausgesprochen gut verpackt.
  • Kann mich nur mit einer sehr guten Bewertung …

    Kann mich nur mit einer sehr guten Bewertung anschließen. Die Platte ist leise und recht flott.

    Lieferung von Mindfactory war anstandslos - 13 Uhr bestellt, 16 Uhr versendet, am nächsten Morgen um 9 Uhr war das Paket da Bezahlung per PayPal. Super!
  • Die Meinung meiner Vorgänger kann ich leider nicht …

    Die Meinung meiner Vorgänger kann ich leider nicht teilen. Bei mir war die Platte bereits nach fünf Monate voller schlechter Sektoren. Wenn man bedenkt, dass sie in einem SAT-Receiver nur wenig beansprucht wurde, ist das Ganze ob des Datenverlusts viele wertvolle Aufzeichnungen gingen verloren äußerst ärgerlich.

    Hinsichtlich Mindfactory kann ich jedoch nicht klagen. Auf meine Mängelnzeige wurde prompt mit einem kostenfrei Rücksendeschein reagiert. Das war vorbildlich.
  • Für Videoanwendungen sehr empfehlenswert

    Habe diese Platte in einen Mede8er MED500X eingebaut.
    Den geringfügigen Mehrpreis gegenüber der EARS-Variante habe ich gesetzt, um die 4kByte-Sektor-Thematik zu umgehen.
    Der kleine Bruder (1.5TB) werkelt in einem Technisat HD-S2.
    In beiden Fällen leise, unauffällig, problemlos.
    Und das ist mir wichtig, die etwas schwächere Performance gegenüber den Produkten anderer Hersteller fällt bei diesen Anwendungen nicht ins Gewicht.
    Compose a comment
  • Der EARS-Variante stark überlegen!

    Leise und kühle Datenplatte mit guter Performance.
    Der neuen EARS-Variante mit 64 MB Cache ist sie stark überlegen. Also ranhalten, dass man noch eine bekommt ;-)

    Diskbenchmarks nach 4 Stunden Laufzeit bei leerer Platte:

    http://www.abload.de/img/wdc_green_2tb_eads7o7e.jpg
    Compose a comment
  • Was ist nur mit WD los?

    Ich hab diese Platte bei Drivecity bestellt, da meine 1,5TB EARS übelste Performance mit maximal 30MB/Sek. beim Schreiben größerer Dateien hatte. Durch die Folie geschaut, Seriennummer auf der WDC-Homepage abgefragt, siehe da, OEM-Ware. Bei Drivecity nachgefragt, die 3 Jahre Garantie erhalt ich natürlich vom Händler, ich muss nur die Seriennummer zumailen. Mit dem Datenkopieren angefangen und wollte die Platte in 3 Schritten a`ca. 3 Stunden mit ca. 1TB Daten füllen. Im Vergleich zu meiner EARS legte die EADS die dreifache Performance beim Schreiben hin, es wurden hin und wieder die 100MB/Sek. erreicht! Leider waren kurz vor Fertigstellung schon Schreibfehler vorhanden, mein Win 7 rat mir zur Datensicherung und Austausch der Platte. Auch das WD-Tool konnte die Platte nicht mehr analysieren. Die Platte ging nach 3Tagen Betriebszeit wieder zurück zum Händler mit dem hinweis mir eine Platte mit Herstellergarantie oder das Geld zu geben!
    • Spikx on

      Re: Was ist nur mit WD los?

      Die EARS hat 4k Sektorgröße ("Advanced Format"). Das wird nur von aktuellen Betriebssystemen unterstützt. Für Windows XP musst du 4k Platten speziell formatieren und selbst dann ist die Performance evt. nicht so gut wie bei den "normalen" Versionen.
      Reply
    Compose a comment
  • Bin sehr zufrieden, leise und schnell Platte. Auf …

    Bin sehr zufrieden, leise und schnell Platte. Auf Mindfactory war wie immer verlass, schnelle Lieferung per berweisung in 48 Stunden. Super Service!
  • Sehr leise, sehr schnell für diese Größe und keine …

    Sehr leise, sehr schnell für diese Größe und keine Fehler im Suchlauf
  • Für mich leider nicht zu empfehlen

    Als die Festplatte vor über einem Jahr herauskam, habe ich mir direkt zwei davon bestellt, für immerhin knapp 500 Euro damals. Ich brauchte einfach viel Speicher auf wenig Medien, da kamen mir die frisch vorgestellten 2TB-LW gerade recht, auch wenn sie von der P/L grottig waren.
    Nun, Anfangs war ich mit den Laufwerken zufrieden. Bis bereits nach relativ kurzer Zeit die "Reallocated Sectors" zunahmen. Ohne Grund. Auf beiden Laufwerken. Und das in dem selben System, wo zwei ebenfalls verbaute Samsung-500-GB-Platten schon seit 4-5 Jahren keine Probleme machen. Jedenfalls wurde es mir mit der Zeit zu blöd, der ständige Datenverlust und der fast nach jedem Neustart geforderte Datenträgerscan von Windows verleiteten mich dazu, bei WD wegen Garantie anzufragen. Dies ging auch alles glatt (keine OEM Ware), und habe Ersatz bekommen. Das ist nun ~3 Monate her. Und was darf ich in den letzten Wochen feststellen? Das selbe Fehlverhalten. Dabei habe ich auch schon alles Versucht. Einbau der Festplatten mit Dämpfung, ohne Dämpfung, eher kühl, eher warm, innerhalb des Case, außerhalb des Case, habe sie selbst an komplett unterschiedliche Hardware betreiben lassen... alles was mir eben in den Sinn kam. Aber alle WD20EADS hatten bei mir über kurz der lang (mit "lang" meine ich eine Zeitspanne von unter 80 Tagen) das gleiche seltsame Fehlverhalten.
    Ich weiß, dass dies auch nur eine sehr unglückliche Reihe von Ereignissen seien kann, aber wie viele Festplatten sollen denn noch über den Jordan gehen bis mal eine dabei ist, die funktioniert? Für viele ist WD "der" Festplattenhersteller überhaupt, und viele würden mich Auslachen wenn ich eher meinen seit Jahren bewährten Samsung-Platten vertraue als denen von WD. Aber zumindest dieses Modell, die WD20EADS, scheint Mängel aufzuweisen die nicht tolerierbar sind. Versteht mich nicht falsch, ich freue mich für jeden, bei dem die Platte rennt, aber ich werde nach 4 defekten Laufwerken in Reihe erst mal einen Bogen um diese Platte und vermutlich auch generell die Green-Serie machen.
    Compose a comment
  • Günstige, große und relativ leise Platte. Was will man …

    Günstige, große und relativ leise Platte. Was will man mehr? Fehlerfreiheit. Den Langzeittest muss sie zwar erst noch bestehen, aber immerhin war sie nicht von Anfang an kaputt.
  • Die Festplatte wurde nachts um 1 Uhr Versandkostenfrei …

    Die Festplatte wurde nachts um 1 Uhr Versandkostenfrei via Vorkasse bestellt und die berweisung direkt online getätigt. DHL lieferte sie ca. 36 Stunden später bei mir an der Haustür ab. Nach dem Einbau habe ich die Festplatte formatiert und intensiv scannen lassen fehlerfrei.
    Die Festplatte arbeitet leiste und sparsam und hatte, als ich 1TB Daten von einer alten Festplatte übertrug, eine durchschnittliche Datenübertragungsrate schreiben von 62,2 MBs Sata zu Sata.
    Sehr schnelle Lieferung, super Festplatte, toller Preis. - 5 Sterne
  • OEM-Ware überall

    CSV will es einem unterjubeln, ja sogar der K&M-Shop in Berlin-Mitte: OEM-Ware.

    Das ist reinste Verarschung, weil es darauf keine Garantie vom Hersteller gibt.

    Solange es weiterhin ein Glücksspiel bleibt: nicht kaufen!
    • Paris, Texas on

      Re: OEM-Ware überall

      Den WD-Support anschreiben und die Festplatte registrieren lassen. Daraufhin wird man gebeten, die Händler-Rechnung und einige Infos an sie zu schicken. Innerhalb einer Woche hatte ich so meine OEM-Platte (gekauft bei av-electronix) registriert und erhielt die 3 Jahre Herstellergarantie.
      Reply
    • klingel on

      Re: OEM-Ware überall

      Ich habe vor dem Kauf die Shops angeschrieben und mir die 3-jährige Gewährleistung durch den Shop zusichern lassen - schriftlich ist in diesem Fall sicher sicherer ;)

      Allerdings finde ich das schon sehr beschi**en... Auch von WD, schließlich verdienen die ja auch wenn sie Containerweise an "Hersteller" liefern.
      Reply
    Compose a comment
  • OEM-Ware überall

    CSV will es einem unterjubeln, ja sogar der K&M-Shop in Berlin-Mitte: OEM-Ware.

    Das ist reinste Verarschung, weil es darauf keine Garantie vom Hersteller gibt.

    Solange es weiterhin ein Glücksspiel bleibt: nicht kaufen!
    Compose a comment
  • Schöne Platte, ziemlich schnell, leise und geringe …

    Schöne Platte, ziemlich schnell, leise und geringe Wärmeentwicklung.
  • Auch in Kombination mit der Synology DS 209 - als 2 X 2 …

    Auch in Kombination mit der Synology DS 209 - als 2 X 2 TB - einfach hervorragend leise und adäquat schnell.
  • WD20EARS besser

    WD20EARS sollte besser sein wegen Advanced Format

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Festplatten-mit-4-KByte-Sektorgroesse-887759.html
    • *Straputsky* on

      Re: WD20EARS besser

      Bis jetzt sehe ich nur, dass das Advanced Format höhere Datendichten erlaubt. Das führt irgendwann dazu, dass weniger Platter für die gleiche Kapazität verbaut werden müssen. Sofern die EARS aber genauso wie die EADS auf vier Platter setzt ist der Vorteil wohl gleich Null. Eher ein Rückschritt, setzt man ein nicht kompatibles Betriebssystem ein, ohne vorher das Alignment Tool korrekt auszuführen. Für den Nutzer sehe ich allerdings aktuell noch keinen Vorteil. DEN solltest du vielleicht mal genauer erläutern.
      Reply
    • Tokuul on

      Re: WD20EARS besser

      stellt sich die frage, ob diese WD20EARS-Platten nicht instabiler laufen (?)

      könnte mir gut vorstellen, dass es hier schneller zu (ggf. auch softwarebedingten) komplikationen kommt...
      Reply
    Compose a comment
  • .. ein geiles Stück Eisen !!

    .. ein geiles Stück Eisen !!
  • Tut was die Platte soll Schnell, Leise, sparsam.

    Tut was die Platte soll Schnell, Leise, sparsam.
  • !!Auch hier OEM Ware im Umlauf!!

    Habe heute eine WD20EADS bekommen die sich zu meiner WD10EADS gesellen darf. Leider ist auch bei der 2.0TB Version OEM Ware im Umlauf, was ich echt zum K***** finde.
    Bei der WD10EADS hatte ich ja wenigstens Glück.
    Schade das Händler dies nicht Ausweisen müssen/wollen.
    • oriontom on

      Re: !!Auch hier OEM Ware im Umlauf!!

      Dann muß man dort kaufen wo dies ausgewiesen wird z. B. Cyberport!
      Reply
    • dskagcommunity on

      Re: !!Auch hier OEM Ware im Umlauf!!

      Sind sie auch nicht zur Auskunft verpflichtet wenn man vor dem Bestellen/Kauf ausdrücklich nachfragt? Das wär ja echt ein häkl wenn man zwei davon kauft für doch nicht wenig geld und plötzlich merkt man hat keine garantie drauf, vor allem nachdem mir schon eine der 1,5tb modelle verreckt is (aber gott sei dank kein OEM ^^). Da ist man ja schon fast gezwungen wieder zu Seagate zurückzugehen ^^
      Reply
    • Grinse on

      Re: !!Auch hier OEM Ware im Umlauf!!

      kann mir jemand sagen ob sie sich Hotswappen lässt ?
      Reply
    • Grinse on
      Re: !!Auch hier OEM Ware im Umlauf!!
    Compose a comment
  • Energieeffizient

    Lt. spec braucht von allen 2TB Platten (Seagate,Hitachi) am wenigsten Strom.
    • James Carter on

      Re: Energieeffizient

      das intersiiert mich einen feuchten wieviel Strom die verbraucht.

      Für mich zählt Zuverlässigkeit, Leistung und Lautstärke.
      Wenn jetzt jemand meint unbedingt 2 Watt sparen zu müssen...der soll das tun.
      (vielleicht hat derjenige in der Küche vergessen das Licht aus zu machen mit jeweils 3x40Watt Lampen, weil er sich über seine sparsame Festplatte freut ;-) )
      Zum Schluss hat derjenige noch ein altes oder schlechtes nicht effizientes Netzteil verbaut, was die 2 Watt Ersparnis nicht in die "tat" umsetzen kann....
      Oder ein viel zu groß gewähltes Netzteil...

      Da kann man wirklich woanders viel mehr sparen, wo das nicht stört.
      (LED-Lampen mit warmen Licht, sind bei mir jetzt im Haus. Statt 40 Watt sind es jetzt nur noch 3 Watt...)
      Reply
    Compose a comment
  • Ideale Platte für NAS

    Habe die WD Caviar Green 1TB in meinem NAS D-Link DNS-323 durch das 2TB Pendant ersetzt. DNS_323 FW 1.06 hat die Platte korrekt erkannt und auf 2000GB formatiert (obwohl lt. Feature Liste diese FW Version nur Platten bis 1.5TB unterstützt).

    Wie der 1TB Vorgänger ist auch diese Platte sehr kühl und leise. Im DNS-323 steckt noch eine Seagte Barracuda 500GB, die deutlich mehr Zugriffs- und Rotationslärm macht.

    Für diese Anwendung ist die Platte perfekt. Evtl. Geschwindigkeitseinbußen fallen nicht auf, da der Flaschenhals bei dem NAS das Netzwerk ist.
    Compose a comment
  • Prima!

    Bei mir laufen 3 Samsungs HD154UI und zig Seagates 1.5 TBs (7200.11, LP) und 1 Seagate 2 TB (LP). Samsung zu laut, Seagates zu heiss bzw. langsam. Trotz dem etwas ungünstigeren P/L-Verhältnisses ist die 2 TB EADS ist beste Entscheidung für mich gewesen. Zugriff gemäß c't ist mit 8.3 ms die schnellste unter den 2 TB von WD (die Black -FASS: 9.4 ms, RE4-GP: 10.1 ms). Als mp3-Datengrab für gelegentlichen Suchzugriff also bestens geeignet. Preislich und laut c't in allen Belangen der RE4-GP überlegen - bis auf 24/7 Anwendungen.
    Compose a comment
  • Super! Ist leise und wird nicht heiß

    Meine 7200er Platten brauchen einen aktiven Lüfter, die braucht keinen, da sie auch unter Last nicht sonderlich heiß wird. :-)

    Kann ich nach ca. einem Monat Test empfehlen!
    Compose a comment
  • Groß, schnell, leise, Perfekt!

    Verwende diese HDD als Server Backup über eSATA und bin sehr zufrieden! Kann ich nur jeden Empfehlen!
    Compose a comment
  • Platte nach 2 Wochen defekt

    Weiß nicht ob das ein "Glückstreffer" war aber nach 2 Wochen kamen die ersten E/A Fehler.

    Beim beschreiben sank die Schreibgeschwindigkeit von ca100Mb/s immer weiter nach unten und muss abgebrochen werden.

    Fehlerdiagnose von WD erkennt nichts.

    Kommt mir vor wie ein wackelkontakt weil nach meheren Fehlerdiagnosen und neustrarts Funktioniert die Platte wieder einige zeit dann das selbe wieder in Grün! Carrier Grün ;)

    Kaufe jetzt wieder seagate die haben mich noch nicht enttäuscht.
    • Banausi on

      Re: Platte nach 2 Wochen defekt

      Wenn die Geschwindigkeit immer weiter reduziert wird, aber beim Plattentest keine Fehler gefunden werden, kann es am Kabel oder den Steckverbindungen liegen.
      Das lässt sich mit dem s.m.a.r.t.-Parameter "C7 Ultra ATA CRC Error Rate" nachprüfen, steht da ein Wert über 0 drin, gab es Übertragungsfehler zwischen Platte und Controller.
      Ich hatte geanu dieses Problem mit einer Samsung F1, da war ein SATA-Stecker ein wenig abgerutscht - wieder festgesteckt und die Platte lief wieder einwandfrei.
      Reply
    • djm193 on

      Re: Platte nach 2 Wochen defekt

      kann
      Kaufe jetzt wieder seagate die haben mich noch nicht enttäuscht.


      mei, ich finde das kann man einfach nicht so pauschaliesieren!!
      ich hatte zum beispiel IMMER samsung(5 an der zahl bisher) und eine seagate!
      nur die seagate is mir verreckt nach gut 7jahren..sage jetzt aber auch nicht. dass samsung das beste is und ich nie mehr seagate kaufe..finde das sollte man immer rationell sehen so etwas..nichts desto trotz, ist es sche***dass dir die platte kaputt gegangen ist!

      VG
      Reply
    • djm193 on

      Re: Platte nach 2 Wochen defekt

      Kaufe jetzt wieder seagate die haben mich noch nicht enttäuscht.


      mei, ich finde das kann man einfach nicht so pauschalisieren!!
      ich hatte zum beispiel IMMER samsung(5 an der zahl bisher) und eine seagate!
      nur die seagate is mir verreckt nach gut 7jahren..sage jetzt aber auch nicht. dass samsung das beste is und ich nie mehr seagate kaufe..finde das sollte man immer rationell sehen so etwas..nichts desto trotz, ist es sche***dass dir die platte kaputt gegangen ist!

      VG
      Reply
    Compose a comment
  • großer, leiser Massenspeicher

    Die Platte ist eignet sich auf Grund ihrer Größe natürlich hauptsächlich als Daten-Massenspeicher (ich würde sie aufgrund ihrer Stromspartechniken auch nicht unbedingt als Systemlaufwerk empfehlen, da die häufigen Schreib/Lese/Warte-Zyklen mit dem Stromspar-Modi nicht gut zu harmonieren scheinen).

    Wer genaueres über IntelliPower wissen will - was es tut, bzw. nicht tut:

    http://www.vrisom.de/?p=477
    Compose a comment
  • Preis...?

    hab die Platte zwar nicht aber der Preis ist wohl ein Hohn, die Seagate 1.5 TB Platte kostet weniger als die Hälfte... WD soll sich wieder melden wenn sie zur Vernuft gekommen sind und die Platte um 150€ verkaufen statt um 300...
    • whylee on

      Re: Preis...?

      Der Preis ist für eine Bewertung des Produktes hier uninteressant. Ob es das einem Wert ist, daß er das Teil kauft oder nicht ist sehr individuell. Bitte nur das Produkt bewerten!
      Reply
    • Peter W on

      Re: Preis...?

      Die von Dir erwähnte Seagate Platte ist ein Klumpat ohne gleichen. Die Platten sterben wie die Fliegen, und weil Seagate mit der eigenen Technik komplett ans Limit gegangen ist um 1,5 TB hinzubekommen, bringen schon geringste Vibrationen die Platte aus dem Takt (Lese/Schreibraten gehen runter auf 15-20 MB/s und SMART Meldungen kommen) - daher ist das Laufwerk ungeeignet für RAID5-Arrays bzw. NAS-Systeme. Soll sowas vielleicht auch noch teuer sein?
      Reply
    • andr_gin on

      Re: Preis...?

      1.) Die Bewertungen sind dazu da für die Leute, die diese Platte schon besitzen und soll nur eine Aussage über die Qualität bringen. Den Preis kann jeder Depp selbst sehen. Dafür braucht es keine Bewertung.

      2.) Bei Seagate sind einige Reihen vom Firmware Bug betroffen. Bei betroffenen Serien gibt Ausfallsraten von über 30% und das sind nur die gemeldeten, reklamierten Ausfälle, wobei die meisten Leute einen Plattenschaden nicht reklamieren, weil dann bekommt man den selben Mist wieder und die Daten sind nicht sicher. Welche Serien konkret betroffen sind, das ist auch noch nicht so wirklich klar. Ich würde Seagate komplett meiden, bis garantiert alle alten Platten verschwunden sind.

      3.) Bei Festplatten kann man nicht einfach Kosten/GB rechnen. Entweder man braucht nur 2-3TB. Dann hat man den Stress wie man 2 Platten zusammen fassen soll. RAID 0 ist um ein Eck unsicherer und bei RAID5 sind brauchbare Controller ziemlich teuer und man braucht auch 1 Platte mehr.
      Wenn man mehr Platten im RAID hat, dann limitiert meistens die Anzahl an Anschlüssen am RAID Controller und man braucht gleich einen um eine Kategorie größeren Controller z.B. einen 8er statt einem 4er bzw. einem 12er/16er statt einem 8er und gerade über 8 wird es dann schon teuer, vom den Slots im Gehäuse einmal ganz zu schweigen.
      Reply
    • The_Emperor on

      Re: Preis...?

      Festplatten ohne Serienfehler kosten halt mehr ;)
      Reply
    • Lui Geizkragen on

      Re: Preis...?

      Das Produkt ist noch nicht auf dem Markt, wenn es in großen Stückzahlen verfügbar ist, reguliert der Markt den Preis schon ins richtige Maß. So war es immer.
      Reply
    Compose a comment
Powered by Translate
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG