Austria EU Germany UK (active) Poland Skinflint (UK) » Hardware » Cases/Enclosures » PC Cases » Revoltec Sixty 1 (RG014)

Revoltec Sixty 1 (RG014)

Ratings of Revoltec Sixty 1 (RG014)

Ratings (9)

3.97 of 5 stars

Reviews (3)

Recommendations (6)

83%
recommend this product.
  • Habe mir das Case bestellt weil es 4x USB und 1x EsATA …

    Habe mir das Case bestellt weil es 4x USB und 1x EsATA in der Front hat. Ansonsten sieht es auch noch sehr gut aus und ist gut verarbeitet.
    Das Case ist aber aufgrund der viel zu kurzen kabel für den Anschluß der USB-Front Ports absolut nicht empfehlenswert. Von 4 USB-Frontanschlüßen kann ich gerade mal 2 nutzen, und selbst dieses eine Kabel sitzt absolut stramm!
    Auf Nachfrage bei Revoltec per eMail dazu gab es dazu noch nicht einmal eine Antwort.
  • Das Gehäuse sieht mit dem silbernen Rand an der …

    Das Gehäuse sieht mit dem silbernen Rand an der schwarzen Front Edel und dezent aus. Die Gitter vor den 5,25 Schächten passen gut ins Bild.
    Im Inneren sind zwei 12cm Lüfter mit der Aufschrift silent verbaut. ber die Lüfter kann ich nichts sagen, habe sie ausgebaut und durch andere ersetzt.
    Alle Teile im Gehäuse sollen Schraubenfrei verbaut werden können außer Netzteil natürlich. Für den Brenner und die Platte hat das auch gut funktioniert.
    Die Grafikkarte HD 5750 konnte ich allerdings nicht mit den Schnellverschlüssen befestigen. Nachdem ich die Plastikhalterung ausgebaut hatte 4 Schrauben hat aber alles gut gepasst mit Schrauben.
    Einziges Manko bei dem Gehäuse Die Kabel von der Frontblende zum Board sind zu kurz. HDD-LED, Reset-SW und Frontpanel Audio ! konnte ich gar nicht anschließen. Der Power-SW und USB haben grade so gepasst.
    Ich habe ein ASRock P55 Pro Board verbaut, die Kabel scheinen aber mit Glück grade mal auf ein ATX passen.

    Die Kanten im Gehäuse sind nicht scharfkantig, man schneidet sich beim Zusammenbau also nicht die Finger auf.

    Insgesamt macht das Gehäuse aber einen guten Eindruck und ist bei dem Preis durchaus zu empfehlen.
  • Potenzial vorhanden aber auch Macken...

    Habe mich für das Geh. anstatt eines aus der recht oft genommenen Cooler Master Elite 33x Serie entschieden. Gründe waren in der Hauptsache der gedrehte HDD-Käfig, die rel. gute Ausstattung (2x120er Lüfter), die Front mit 4 USB + Sata sowie natürlich der Preis. Außerdem erwies sich ein von mir schon mal gekauftes CME 335 als doch zu billig und primitiv.

    Allg. Merkmale:
    -Platz für Graka bis max.: ca. 28 cm (bei Verwendung von Schrauben statt Schnellverschlüssen)
    -beide Lüfter drehen mit ca. 1250 rpm, leise aber nicht silent
    -Gewicht, netto: ca. 6,5 kg (und nicht 8 !)
    -Front mit Reset und PowerOn Taster, POn-LED und HDD-LED.
    -Schnellverschlüsse für Laufwerke und Erw.karten
    -Geh. mit schw. Pulverbeschichtung also matt

    PROs:
    - bessere allg. Verarbeitungsquali als CME, geringere Toleranzen
    - Frontelemente (Schalter/Buchsen/LED) sind funktional angeordnet und ausreichend stabil
    - PowerOn LED (rund um den POn Taster) recht schummrig aber trotzdem gut erkennbar
    - HDD-LED zwischen POn und Reset, rot, gut ablesbar aber trotzdem nicht zu hell
    - Schnellverschlüsse rel. stabil
    - Lüfterkabel (Molex+3pol Kombi) SEHR lang
    - normale Schraubenbefestigung durchgängig möglich
    (LWs und Karten)
    -4 Thumbscrews

    CONs:
    - keinerlei Manual (ist das überhaupt erlaubt ?)
    - kein PC-Speaker (ja, ich nutze sowas noch :) )
    - zu wenig MB-Abstandshalter (8 vorh., 9 hätte ich gebraucht)
    - 1 Seitenteil innen verschmutzt (Wasserflecken/Flugrost)
    - HD-Audio Frontkabel extrem kurz (Bei meinem GB UD3R hat es gerade so gelangt. Bei Mobos, die den Anschluss "in der Ecke" haben (viele Asus MBs): Keine Chance !
    - Schnellverschl. nur einseitig
    - HDD Käfig fest montiert: Beidseitige HDD Befestigung möglich aber äußerst fummelig (Front ab, Frontlüfter ab und dann mit viel Gefrickel....)
    - Schnellverschluss für Erw.karten zumindest bei einer GTX260, 55nm NICHT nutzbar, man kann den SV aber einfach abschrauben...

    Fazit: An sich gutes PLV. Geh. ist grundsätzlich wertig und stabil (besser als CME). Allerdings etliche "Kinderkrankheiten" und Patzer beim Zubehör (Abstandshalter, SVs)
    Compose a comment
Powered by Translate
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG