Austria EU Germany UK (active) Poland Skinflint (UK) » Hardware » Monitors » LCD Displays » ASUS VW266H, 25.5" (90LM66101201061C)

ASUS VW266H, 25.5" (90LM66101201061C)

Ratings of ASUS VW266H, 25.5" (90LM66101201061C)

Ratings (21)

4.39 of 5 stars

Reviews (5)

Recommendations (21)

86%
recommend this product.
  • Empfehlenswert

    Laut meiner Messung:
    Aus/Standby (nimmt sich nicht viel): 0,6-0,85W
    An: 45W (Helligkeit 85%)

    Habe keine Pixelfehler.

    Schade ist natürlich die fehlende Gamma-Einstellung, aber man gewöhnt sich mit der Zeit an alles. Das Bild ist scharf, die Interpolation ist gut, insgesamt ist der Monitor empfehlenswert, wer aber öfter Filme schaut sollte zu einem Monitor mit gamma-Einstellung greifen oder diese Gamma-Einstellung im Grafiktreiber manuell einstellen.
    Compose a comment
  • harte farbübergänge, kein gamma-regler, schlechtes schwarz

    Negatives:

    - Bei Farbübergängen sieht man sehr deutliche grenzlinien!

    - Aus einem mir unerklärlichen Grund lässt sich am Monitor selbst keine gamma-korrektur vornehmen! Die Vorhandene gamma-einstellung scheint zudem etwas zu stark zu sein, weshalb ich sie im Grafik-Treiber auf 90% gesetzt habe.

    - starke vertikale Blickwinkelabhängigkeit: schaut man von unten nach oben auf den schirm bzw pixel, so ist die Farbintensität stärker, als wenn man von oben auf das Pixel herab blickt. Da bei gleicher Augenposition die Pixel am oberen Bildschirmrand aus einem anderen Winkel als jene am unteren Bildschirmrand betrachtet werden scheint es so, als würde die Farbintensität von oben nach unten abnehmen.
    Bei Filmen/Bildern/Games fällt dies nicht auf, aber soll die gleiche Farbe über eine größere Fläche dargestellt werden, so ist es nicht zu übersehen.

    - Dunkle Szenen in Film oder Spiel sind kaum zu verfolgen.

    - nicht höhenverstellbar

    Positives:

    + Die Auflösung ist top für den Preis

    + An der Bildschärfe gibt es auch nichts zu meckern

    + Reaktionszeit kann kaum besser sein.

    + sehr hohe helligkeit einstellbar (gut bei größerem Abstand z.B. vom Sofa aus)

    + schicker Rahmen

    + kein Pixelfehler

    Der Monitor hat eben die typischen schwächen eines TN Panel. Von der Bildqualität bietet er nichts aussergewöhnliches.

    Die integrierten Boxen sind höchstens eine Lösung für jemanden, der eigentlich keine Boxen braucht. Musikgenuss ist hiermit nicht möglich, neben (billigen) 3-Wege Boxen versauen sie den Klang.


    Compose a comment
  • Gutes Gerät zum fairen Preis

    Ich habe normalerweise nur einen 15" Laptop und eine PS2. Nachdem der Fernseher den Dienst quittiert hat musste was neues her, am besten etwas wo ich beide Geräte anstecken kann. Kriterien waren: 1080p-fähig, Lautsprecher, Analog-Eingang (Komposit/Komponenten/Scart), VGA. HDMI könnte ich in Zukunft für einen DVD-S-Empfänger nutzen.

    Letztendlich musste ich mich zwischen einem kleineren Samsung-Gerät und dem Acer entscheiden. Aufgrund der Monitor-Optik (die anderen Geräte schauen mir zu sehr nach Fernseher aus) und natürlich den zusätzlichen paar Zoll habe ich mich für den Acer entschieden und muss sagen dass ich es nicht bereue.

    Das Gerät hat alle nötigen Anschlüsse, erstaunlich gute Lautsprecher (!), ein brauchbares OSD, eine hohe Auflösung, keine (Sub-)Pixelfehler, mattes Display, brauchbare Farbwiedergabe und sieht trotz Klavierlackoptik trotzdem ganz gut aus. Auch kann ich über die Betrachtungswinkel nicht klagen. All dies zu einem doch durchaus guten Preis, da wundert es mich nicht dass viele verzeichnete Händler Lieferschwierigkeiten haben.
    • oxoViperoxo on

      Re: Gutes Gerät zum fairen Preis

      Acer? Hier gehts um den Asus ^^
      Reply
    Compose a comment
  • Nur zum Spielen geeignet

    Habe den ASUS VW266H etwa eine Woche getestet. Zuerst habe ich mit TFTTest nach Pixelfehlern gesucht - sehr anstrengend bei so einem großen hellen Display, aber am Ende wirklich kein einziger Pixelfehler (auch kein Subpixelfehler), prima!
    Zum Spielen (FarCry2, C&C3, Unreal Tournament) ist er Top, praktisch kein Unterschied zur Röhre :) Natürlich sollte man genug Grafikpower haben um die Spiele dann auch wirklich in der Auflösung 1920x1200 spielen zu können. Geräusche vom Display konnte ich keine feststellen - ist ja manchmal auch nicht selbstverständlich.
    Das ist dann aber schon alles was man Gutes über das Gerät sagen kann. Die Bildschärfe hat mich nicht sonderlich beeindruckt, ist aber ausreichend. Richtig schlecht dagegen ist die starke Blickwinkelabhängigkeit. Ich muss zwar dazu sagen, ich hatte noch nicht viele TN-Panele, aber so etwas habe ich zuletzt gesehen als die ersten bezahlbaren Flachbildschirme auf den Markt kamen. Jede noch so kleine Kopfbewegung ändert die Farben - zuerst dachte ich es wäre mein eigener Schatten (Fenster hinter mir), aber auch bei Dunkelheit keine Besserung. Wer es sich gerne vorm PC etwas bequemer macht und nicht gerade vorm PC sitzt hat bei diesem Display keine Chance. Vor allem vertikal eine Katastrophe!
    Der nächste Kritikpunkt: Filme bzw. die Farbdarstellung: Alles sieht aus, als ob man mit 256 Farben arbeitet. Sofort sieht man harte Übergänge in Gesichtern (Farbabstufungen). Ich glaube mich zu erinnern mal gelesen zu haben, dass TN-Panele intern generell nur 8bit Farbtiefe haben - bei diesem Panel ist es auf jeden Fall so. Ist vielleicht für manch einen Gewöhnungssache, aber nichts für mich. Weiteres (wenn auch kleines) Manko ist das Seitenverhältnis von 16:10 - bei 16:9 Filmen hat man also einen Rand wenn man das Bild nicht verzerren will.
    Noch ein Minuspunkt gibt es von mir für das super schlechte Menühandling - umständlicher ging es wohl kaum. Ich gewöhne mich eigentlich immer sehr schnell an solche Dinge, aber hier hatte ich bis zum Schluss immer wieder mal Probleme :)

    Fazit: Der ASUS VW266H ist eigentlich nur zum zocken gut.
    • ReaM on

      Re: Nur zum Spielen geeignet

      Was redet ihr von 16:9 und Filmen?

      Es gibt keine Filme, die einen Format 16:9 haben!

      Die meisten Filme sind 23.5:10, manche wie Saving Private Ryan 18.5:10, und viele ältere 4:3.

      16:9 sind Fernseh shows, aber wer bitte schaut Ferseh shows auf einem PC so oft?

      Wenn du auf der DVD 16:9 auswählst, dann schneidest du an den Ränden links und rechts ab. Du hast dein Leben lang Filme mit unvollständigem Bild geschaut, wie kannst du dann ein Monitor bewerten?

      16:10 ist besser als 16:9! Man hat mehr Pixel!
      Reply
    • ReaM on
      Re: Nur zum Spielen geeignet
    • jon_doof on

      Re: Nur zum Spielen geeignet

      Kann BunkerMann, was die Blickwinkelabhängigkeit und die Farben angeht, in keinster Weise zustimmen. Beim Asus kann ich sogar vom Bett aus, das ca. 50cm tiefer als der Monitor steht, Filme ansehen ohne den TFT nach unten zu neigen. Auch die harten Übergänge im Farbbereich kann ich überhapt nicht bestätigen, vielleicht hat Bunkers Display irgendeinen Defekt oder es stimmen irgendwelche Einstellungen nicht. Anders kann ich mir die schlechte Bewertung nicht erklären.

      Zum Thema 16:9 vs. 16:10
      Ich bin heilfroh, dass dieses Panel noch 16:10 ist. Denn wenn man ehrlich ist, was macht man denn für gewöhnlich häufig mit einem PC? Surfen, Word und Zocken. Beim Zocken ist es grad egal und beim Surfen/Word sind mehr Pixel in der Höhe nur von Vorteil. 1920p in der Breite braucht man eigentlich nie, aber 120p mehr in der Höhe bringen hingegen schon was. Und bei Filmen kann man den minimalen schwarzen Balken (z.B. mit vlc oder MediaPlayer Classic) einfach wegzoomen.
      16:9 beim PC Monitor hat für mich nur dann einen Vorteil, wenn man zusätzlich einen größeren Fernseher mit exakt gleicher Auflösung angeschlossen hat! Somit treten keine Verzerrungen auf.
      Reply
    • jon_doof on
      Re: Nur zum Spielen geeignet
    Compose a comment
  • Absolut empfehlenswert!

    Abgesehen von dem mittlerweile echt nervenden Klavierlack, macht der Monitor einen sehr soliden Eindruck. Der Standfuß lässt sich leicht drehen und die Winkelverstellung ist auch leichtgängig. Bei einer Auflösung von 1920x1200 ist nun endgültig ein digitaler Anschluss notwendig. Mit meiner analogen KVM sind Texte doch recht verschwommen, doch über HDMI oder DVI ist das Bild sehr scharf. Für meinen Gebrauch (surfen, office, spielen und Bilder anschauen) ist die Reaktionsgeschwindigkeit auf jeden Fall ausreichend und die Farben spitze. Besonders überrascht bin ich vom guten Blickwinkel des Panels: Die Farben bleiben wirklich in alle Richtung sehr treu. Am frühesten erkennt man eine Farbverschiebung von unten. Doch auch hier ist der Winkel höher als bei einem HP w2207h 22" oder beim Siemens Scaleoview L22-1W. Mit Testprogrammen kann man eine abnehmende Ausleuchtung von unten nach oben feststellen; im normalen Betrieb dies aber nicht weiter auf. Mein Modell weist keine Pixelfehler auf. Schön wäre ein USB-Hub seitlich gewesen, aber für den Preis kann man eben nicht alles haben.

    Alles in allem ein toller Monitor, der mir bestimmt auf lange Sicht sehr viel Spaß bereiten wird und nicht schon bald wieder zu klein wird;-)
    Compose a comment
Powered by Translate
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG