ASRock G41M-LE

Ratings of ASRock G41M-LE

Ratings (8)

3.77 of 5 stars

Reviews (4)

Recommendations (5)

60%
recommend this product.
  • Moderner Preis-/Leistungssieger

    Hab das Board für meinen Server bestellt (Celeron 430, 1GB RAM), da es viele Bios Optionen bietet wie Untervolten und Untertakten.
    Die Ausstattung ist umfassend, alles wichtige ist onboard.
    Der Lieferumfang eher spartanisch, was mir egal war.
    Natürlich unterscheiden sich die Bauteile von denen eines Oberklassemainboards, was man vor allem an den Kondensatoren sehen kann. Das will ich bei 41 Euro Neukaufpreis aber nicht bemängeln, irgendwo muss der Preis ja herkommen.
    Installation war sehr einfach, alles zusammengebaut und lief sofort!
    Leider lesen Programme wie Everest die Spannungen und Temperaturen wohl nicht Korrekt aus.
    Leider auch kein AHCI, da eine alte ICH7 verbaut ist.
    Schade, aber trotzdem zu empfehlen, für den Preis unschlagbar, wer braucht schon AHCI :D
    Compose a comment
  • Für den Preis fast schon perfekt. Vor allem das BIOS …

    Für den Preis fast schon perfekt. Vor allem das BIOS kann sich echt sehen lassen, da finden Hardcore-OCer was sie brauchen, allerdings wird das mit dem Chipsatz nicht funktionieren. Vor allem das für den Büro-PC sinnvolle undervolten zum Stromsparen ist sehr sinnvoll. Leider braucht der IDE-Controller sehr viel Zeit um die Laufwerke zu erkennen. Wie dies bei SATA-Laufwerken ist weiß ich nicht.
  • Gutes stabiles Board für Standard

    Habe dieses Board mit einem E5200 und 4 GB unter Vista und XP laufen.
    Instalation unter beiden BS problemlos mit den mitgelieferten Treibern.
    Onboard-Grafik ermöglicht ruckelfrei Blu-Ray und HD-DVD (LG-Duallaufwerk) über die mitgelieferte SW auf dem LCD-TV über HDMI zu sehen (DVI-HDMI Adapter nicht dabei). Der Ton geht so nicht über HDMI. Mit externer Grafikkarte jedoch möglich.
    Compose a comment
  • schlechter Treibersupport

    Eigentlich würde man ja im Jahre 2008 erwarten, dass mein ein Mainboard einbaut, und zumindset grundlegende Sachen funktionieren. Aber LAN funktioniert garnicht, und auch VGA und USB funktionieren nicht richtig, bevor man die Treiber installiert hat (unter Windows wohlgemerkt!).
    Selbst alte billigmainboards von früher haben das schon hinbekommen. Und unter Linux funktioniert das teil erst recht nicht. Ärgere mich sehr, dass ich es gekauft habe.
    • joblack on

      stimmt so nicht ...

      Deswegen hat das Board keinen schlechten Treibersupport. Die Treiber sind auf der CD bzw. können aus dem Internet geladen werden.

      Du solltest genauer sagen:

      Schlechter Treibersupport von Microsoft ...

      Nächstes Mal besser informieren.
      Reply
    • robpi on

      Re: schlechter Treibersupport

      Naja, ist eigentlich nicht verwunderlich, die Mainboardkomponenten sind einfach neuer als deine WindowsCD bzw. dein Linux-Kernel unterstützt. Logischerweise hast du da mit älteren Mainboard weniger Probleme. Die Bewertung ist mit dieser Begündung nicht gerechtfertigt.
      Reply
    • robpi on

      Re: schlechter Treibersupport

      Naja, ist eigentlich nicht verwunderlich, die Mainboardkomponenten sind einfach neuer als deine WindowsCD bzw. dein Linux-Kernel unterstützt. Logischerweise hast du da mit älteren Mainboard weniger Problemen. Die Bewertung ist mit dieser Begündung nicht gerechtfertigt.
      Reply
    Compose a comment
Powered by Translate
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2018 Preisvergleich Internet Services AG