Austria EU Germany UK (active) Poland Skinflint (UK) » Hardware » Hard Drives & SSDs » docking stations » Sharkoon SATA Quickdeck black, USB 2.0/eSATA (8445)

Sharkoon SATA Quickdeck black, USB 2.0/eSATA (8445)

Ratings of Sharkoon SATA Quickdeck black, USB 2.0/eSATA (8445)

Ratings (8)

4.07 of 5 stars

Reviews (7)

Recommendations (6)

67%
recommend this product.
  • Sehr solider Aufbau, kann via USB z.b. Laptop und eSATA …

    Sehr solider Aufbau,
    kann via USB z.b. Laptop und eSATA angeschlossen werden, und eignet sich für 2.5 und 3.5 Zoll Platten.
    Durch den sehr einfachen Wechsel der HD ist es auch gut geeignet, um ausgemusterte Platten für Back-Ups zu verwenden.
    ACHTUNG Unterstützt intern nur SATA-150, ist also im Datenaustausch via eSATA nicht so schnell wie andere teurere Produkte.
  • Perfekt geeignet für meine langsamdrehende …

    Perfekt geeignet für meine langsamdrehende Daten-Festplatte 5400rpm, sie ist darin kaum zu hören und die Temperatur bleibt auch im grünen Bereich. Jetzt kann ich sie überall mithin nehmen. Da USB- und eSATA-Kabel im Lieferumfang enthalten sind kann ich am PC auf schnelle SATA Geschwindigkeit zurückgreifen und über USB am FerseherLaptop Bilder und Videos anschauen oder Musik hören.
    Das Teil ist auch sehr gut dafür geeignet andere Festplatten mal schnell anzuschließen, ein Auswechseln ist sehr simpel Klappe auf, Festplatte raus, andere Platte rein, Klappe zu, fertig!
  • HDD Deck -

    Ich kann meine Vorredner nicht ganz verstehen.

    Trotz der Berichte hier, habe ich mich für das Deck entschieden und einfach den Deckel abgemacht. Bingo. Platte wird nicht mehr als normal warm. Was man da schützen müsste, weiß ich jetzt wirklich nicht. Der Deckel kommt erst wieder drauf wenn die Platte wieder im Regal verschwunden ist. An den Boden habe ich ein passendes Stück Dämmatte aufgeklebt, fertig.

    Jetzt such ich nur noch Hardplastboxen für die Festplattenarchivierung. In fetzigen Farben und mit Weichschaumkanten. :D
    Compose a comment
  • Festplatten werden viel zu heiß!

    Dadurch, dass in dem Deckel keinerlei Lüftungsschlitze zu finden sind, wird die darin verbaute Festplatte sehr heiß. Nach etwa einer halben Stunde kann man ein Spiegelei drauf braten - wohlgemerkt nur nach dem Einschalten und ohne signifikanten Betrieb!
    Möchte man dies verhindern, bleibt nur, den Deckel offen zu lassen, was aber den ganzen Sinn dieser Dockingstation (nämlich den Schutz der Festplatte) vernichtet.

    Nur für Ultrakurzbetrieb zu empfehlen!
    Compose a comment
  • Super Teil das...

    Die perfekte Lösung! Ich benutze dieses Gerät schon einige Monate an meinem DVico Tvix 6500 und dazu Festplatten, die cool sind! Keine überhitzenden von Seagate^^
    http://geizhals.at/deutschland/a366846.html

    Das sollte ein Tip an meinem Vorredner (Schreiber) sein. :o)
    Wer der Meinung ist, daß es zu heiß wird, kann immer noch den Deckel offen lassen (und dann ist die Platte immer noch Schuld, nicht das Quickdeck^^) und so die zu heiße Platte "an die Luft lassen" :D
    Nee mal ernst: Das deck ist spitzenklasse und auch sehr gut verarbeitet. Platte rein, Platte raus - seit Monaten und kein Problem! Am PC steht bei mir noch dieses Modell, zum befüllen:
    http://geizhals.at/deutschland/a326432.html

    Tolles Gerät, kann ich wirklich empfehlen!
    • caedes on

      Re: Super Teil das...

      Wie schon vorher erwähnt passiert das auch wenn der Deckel offen ist.

      Es hilft, Löcher in den Boden des Docks zu bohren, den unteren Teil des Decks verkehrherum wieder anzuschrauben (sodass durch die Löcher auch Lüft kommt) und außerdem nen ollen passiven Kühlkörper von ner CPU auf die Festplatte zu stellen.
      Is natürlich ne Scheißlösung, aber besser als nichts, wenn man schon den Fehler gemacht hat, dieses Dock zu kaufen.
      Reply
    Compose a comment
  • Festplatten überhitzen darin

    Habe mir diese "Dockingstation" gekauft, weil ich schmerzfrei ("lose") Festplatten per eSATA/USB anschließen wollte.
    Dass die Platten in diesem Produkt liegen, ist grundsätzlich positiv, gerade wenn man mit Festplatten arbeitet, die vorher lange Zeit in eben dieser Position gelaufen sind.

    Leider kann ich diese Dockingstation absolut nicht empfehlen. Die Festplatten werden darin bei längerem Betrieb und unter Last (und idR nutzt man so eine Dockingstation ja, um große Mengen Daten "auf einmal" von oder auf eine Platte zu kopieren) zu heiß und schalten sich (im Idealfall) selbst ab.
    Das passiert sogar, wenn man den Deckel des Gehäuses offen lässt.
    Das Problem ist vermutlich, dass das Gehäuse komplett aus Plastik ist und deshalb die entstehende Wärme nicht vernünftig ableiten kann, und dass an die Festplattenelektronik (unter der Platte) keine Luft rankommt.

    Also: Auch wenn dieses Gerät auf den ersten Blick einen guten Eindruck macht, sollte man die Finger davon lassen. Oder selbst für Kühlung sorgen (unten Aufsägen und Lüfter drunter könnte gehen, habs aber noch nicht probiert).
    • dhdarker on

      Re: Festplatten überhitzen darin

      Zitat: Die Festplatten werden darin bei längerem Betrieb und unter Last (und idR nutzt man so eine Dockingstation ja, um große Mengen Daten "auf einmal" von oder auf eine Platte zu kopieren) zu heiß und schalten sich (im Idealfall) selbst ab. Das passiert sogar, wenn man den Deckel des Gehäuses offen lässt. Zitat ende:

      Alles Klar? Also die Platte ist es, nicht das Deck, deine eigenen Worte sagen das aus. Sogar wenn der Deckel offen ist, << deine Worte.
      Mir ist das auch unter Volllast noch nie passiert! Auch nicht im Sommer bei 30Grad Raumtemparatur. bye
      Reply
    Compose a comment
  • Sehr gut für Festplatten Jongleure

    Findet man hier:

    http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=537064
    • dhdarker on

      Re: Sehr gut für Festplatten Jongleure

      Danke für den Link!:-)
      Reply
    Compose a comment
Powered by Translate
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG