Austria EU Germany UK (active) Poland Skinflint (UK) » Hardware » Monitors » LCD Displays » HP LP2475w, 24" (KD911A4)

HP LP2475w, 24" (KD911A4)

Ratings of HP LP2475w, 24" (KD911A4)

Ratings (74)

4.42 of 5 stars

Reviews (13)

Recommendations (63)

86%
recommend this product.
  • Meine Meinung deckt sich mit der der anderen User. …

    Meine Meinung deckt sich mit der der anderen User.
    Kleine Ergänzung.
    Die in div. Foren bemängelte dunklere rechte Bildhälfte ist nur kurz nach dem Einschalten vorhanden.
    Nach der Empfehlung des Programms EIZO Monitor Test solle man Monitore erst nach 1 h Betriebszeit testen.
    Siehe da Bestes Bild!!!
    Wichtig war mir daß das Bild in jedem Betrachtingswinkel identisch ist Helligkeit +Farben - und das schafft dieses Panel sehr gut.
  • Nicht zufriedenstellend

    Mechanisch macht der HP LP2475w einen soliden Eindruck. Kein Knarzen, auch wenn man am Gehäuse herumdrückt. Allerdings könnte der Monitorständer noch etwas solider sein. Wenn man den Monitor berührt, um z.B. eine Taste zu drücken, wippt der Monitor etwas nach.

    Das Bild ist nicht schlecht, aber auch nicht wirklich gut. Bei meinem Monitor war das linke Drittel des Bildes etwas dunkler als der Rest - und zugleich minimal grünstichig. Als Ausgleich gab es einen leichten Rotstich in einem kreisförmigen Bereich leicht rechts der Mitte.

    In der dunkelsten Einstellung ist die Helligkeit auch für normal beleuchtete Wohnräume angenehm. Allerdings wirkt das Bild dann nicht mehr so kontrastreich wie bei helleren Einstellungen ab ca. 20 % Helligkeit.

    Eine weitere unangenehme Eigenschaft ist das nervige Surren in den Helligkeitsbereich von ca. 0 % bis 19 % und von 36 % bis 99 %.

    Zu allem Überfluss funktioniert die eingebaute Farbraumbegrenzung auf sRGB nicht. Das Bild sieht damit genau so "überbunt" aus wie im nativen Farbraum. Das mitgelieferte Monitorprofil weist den Monitor auch nur als idealen sRGB-Monitor aus (mit ICC Profile Inspector überprüft), was erstens ein Witz und zweitens überhaupt nicht hilfreich ist.

    Insgesamt war ich also mit diesem Monitor nicht zufrieden und musste leider von meinem Rückgaberecht Gebrauch machen.
    Compose a comment
  • ein guter 24" monitor

    sehr knallige farben, besonders bei magenta cyan und grün, sehr viel reserven bei helligkeit und kontrast, man könnte den raum beleuchten.
    blickwinkelabhängigkeit gut bis sehr gut
    Compose a comment
  • Tolle Farben

    Hab den Monitor zwar erst heute bekommen, aber die ersten Versuche sind vielversprechend. Die Probleme der früheren Käufer habe ich nicht gehabt, ich nehme an, dass sie HP inzwischen behoben hat. Absolut eine Augenweide ist die Farbenpracht, die sich da auftut. Die Mechanik ist sehr stabil, da wackelt nichts. Für diesen Preis - und mit dieser Anschlussvielfalt - ich hab unbedingt einen S-Video Anschluss gebraucht - ist was gleichwertiges kaum zu finden. Ich bereue es keinesfalls, etwas mehr ausgegeben zu haben für die 1920 x 1200 Auflösung. Ein Genuss. Einziger Kritikpunkt: Die Blickwinkelabhängigkeit vertikal könnte bei Draufsicht von oben besser sein (allerdings jammern auf hohem Niveau).
    Compose a comment
  • Die Verarbeitung ist ausgezeichnet, auch wenn der …

    Die Verarbeitung ist ausgezeichnet, auch wenn der Integrierte Kabelkanal auf der Rückseite des Standfußes etwas fummelig ist.
    Anschlüsse sind reichlich vorhanden, alles was man braucht und darüber hinaus!
    Farbtreue und Helligkeit sind ausgezeichnet.

    Endlich ein Monitor, der sein Geld absolut wert ist.
  • Test in c`t 23/2009

    Blickwinkelabhängigkeit: gut
    Kontrasthöhe: sehr gut
    Farbraum: gut
    Graustufenauflösung: gut
    Ausleuchtung: zufriedenstellend
    subjektiver Bildeindruck: zufriedenstellend
    Interpolation am PC: sehr gut
    Spieletauglichkeit (Schaltzeiten): zufriedenstellend
    Bildqualität im Videobetrieb: zufriedenstellend
    Gehäuseverarbeitung, Mechanik: sehr gut
    Bedienung, OSM: zufriedenstellend
    Compose a comment
  • Farbmanagement für Bildbearbeitung unbedingt nötig

    Meine Bewertungen aus dem letzten Jahr wurden hier leider gelöscht, aber diesen Nachtrag kann ich mir dennoch nicht verkneifen.
    Ich empfehle dringendst, den Artikel "Zu bunt getrieben", c't 09/2009 (zur Not per kostenpflichtigem Download), vor dem Kauf zu studieren. Er behandelt die Fallstricke, derer man sich bewusst sein sollte, wenn man vor hat, auf Wide Color Gammut LCDs wie diesem hier halbwegs ernsthafte Bildbearbeitung zu betreiben. Wer mit den dort beschrieben Einschränkungen leben kann, für den ist dieses LCD sicher keine schlechte Wahl. Mir hätte das dort vermittelte Wissen im letzten Herbst 2 Wochen Ärger, Fehlersuche und schließlich entnervtes Zurücksenden erspart. Wenn man das Gerät hingegen nur für Internet/Office/Filme/Spiele nutzt, mit Fotos nicht viel am Hut hat und als Referenz womöglich noch ein Notebook-LCD daneben stellt, dann wird man größtenteils zufrieden sein.
    Mir fiel damals eine recht undifferenzierte Darstellung dunkler Töne mit einem ausgeprägten Grauschleier bei leicht seitlicher Betrachtung auf. Im Test in c't 08/2009 wurde es als einziges Gerät der VA/IPS-Panel-Riege mit nur "befriedigendem" subjektivem Bildeindruck bewertet. Selbst einige TN-Panels erhielten ein "gut". Ich möchte das Gerät hier nicht sinnlos runtermachen, aber das entspricht halt auch ungefähr meinem Eindruck. Menu-Design/usability, input-lag und Vielfalt der Eingänge sind dagegen Spitze.
    • User57210 on
      Re: Lernen Sie Farbmanagement......
    • iraki on

      Re: Farbmanagement für Bildbearbeitung völlig unnötig

      habe das Ding., Bearbeite alle meine fotos damit. Bin sehr zufrieden.

      Habe mit einem Spyder 3 probeweise kalibriert - da fehlt es überhaupt nicht weit ... ein bissl zu kalt war die Farbtemperatur. Und etwas zu hell aufgedreht. Das wars auch schon.

      Und irgendwann werden die betriebssysteme eh soweit sein, dass sie das Monitorprofil tatsächlich automatisch einbinden.


      Der Monitor ist jedenfalls ein absolutes Preis-leistungs-Wunder: dass es so etwas Gutes um so wenig Geld gibt = fantastisch.
      Reply
    • cg8472 on

      Re: Farbmanagement für Bildbearbeitung unbedingt nötig

      Der oben erwähnte Artikel ist inzwischen frei bei Heise online verfügbar.
      http://www.heise.de/ct/Windows-Farbmanagement-im-Griff--/artikel/135881
      Reply
    • T-Storm on

      Re: Farbmanagement für Bildbearbeitung unbedingt nötig

      Ob du wohl kurz anschneiden könntest, was die Probleme bei WCG-Displays in Zusammenhang mit Bildbearbeitung sind?
      Reply
    Compose a comment
  • Test in c`t 08/2009


    Blickwinkelabhängigkeit: gut
    Kontrasthöhe: sehr gut
    Farbraum: gut
    Graustufenauflösung: gut
    Ausleuchtung: zufriedenstellend
    subjektiver Bildeindruck: zufriedenstellend
    Interpolation am PC: sehr gut
    Spieletauglichkeit (Schaltzeiten): zufriedenstellend
    Bildqualität im Videobetrieb: zufriedenstellend
    Gehäuseverarbeitung, Mechanik: sehr gut
    Bedienung: zufriedenstellend

    Positiv: 3 Jahre Vor-Ort-Austauschservice, diverse Videoeingänge, vier Digitaleingänge, großer Lieferumfang, großer Farbraum, geringe Winkelabhängigkeit, Netzschalter

    Negativ: Bilder wirken leicht grünstichig, höhere Leistungsaufnahme, Zeilenflimmern bei Videos im Zeilensprungverfahren von Zuspielern
    Compose a comment
  • Für Gelegenheitsuser, Bürobetrieb und einige Gamer …

    Für Gelegenheitsuser, Bürobetrieb und einige Gamer gibts günstigere Alternativen die dort angebrachter sind, aber für Freunde exakter Farben und Grafiker, die ihre Profiröhre eigentlich nicht gerne ausmustern möchten, eine wirklich vertretbare Umstiegsmöglichkeit. Prad.de gibt in ihrem erstklassigen Test genauestens sämtliche für Grafiker relevanten Eigenschaften des Monitors an. Farbtreue, Farbraum, Schwarzwert und hoher Blickwinkel waren die für mich relevanten Argumente zum Kauf, und es ist aus meiner Sicht nahezu das einzige Gerät in der Preislage unter 700.- EUR, mit welchem ich meine alte Profiröhre halbwegs ruhigen Gewissens ersetzen kann. Daumen hoch! Klasse Gerät! Notiz für Gamer Gut geeignet, Verzögerung geringfügig spürbar, aber m.E. nicht wirklich bedeutend.
  • Kaufempfehlung

    Ich habe den Monitor nun seit 4 Tagen bei mir im Büro stehen und ihn mir quasi als Display-Erweiterung zum LCD für meinen relativ neuen Notebook gegönnt. PRAD bewertet den Monitor mit sehr gut und dem kann ich nur beipflichten. Kein Pixelfehler, brilliante Farben für Foto-Bearbeitung für private Zwecke also bestens geeignet. Filme die über HDMI abgespielt werden sind eine Wucht, kein Schlieren und in der Darstellung einfach so wie man sich das wünscht. Über die Spieletauglichkeit kann ich nichts berichten, da ich den Monitor zum Arbeiten und nicht zum Spielen nutze.

    Einziger Wehrmutstropfen ist die mitgelieferte Software. Erst mal ist sie veraltet (Display-Assistent muss braucht ein Update), dann hatte ich auch noch lange das Problem, dass ich den Diebstahlschutz aktiviert habe, der Display-Assistent diesen dann aber nicht mehr deaktivieren konnte weil die entsprechenden Menüs nicht mehr erreichbar waren. Nach zweimaliger Neuinstallation und dem Trick den Display-Assistenten mit der rechten Maustaste auf dem Desktop (und zwar auf dem Monitor-Desktop und nicht dem Notebook-Desktop ;) ging's dann wieder.

    Ein Tipp für Notebook-User die Hibernating nutzen: Beim Einschalten zuerst den Monitor einschalten, dann erst das Notebook (oder den Monitor eben Stand-By laufen lassen was mir aber wegen des Energieverbrauchs nicht gefällt). Das vermeidet, dass alle offenen Fenster auf das Notebook-Display zurück gesetzt werden.
    Compose a comment
  • Ein echter Arbeitsmonitor mit Multimediafeatures. Klasse …

    Ein echter Arbeitsmonitor mit Multimediafeatures.
    Klasse Standfuss - leichtgängige Verstellmöglichkeiten
    Deutlich mehr Farben als mein alter 19 PVA-Tft von Eizo.
    Gestochen scharf bei Text in 1920 x 1200 .
    Software hilft beim Abspeichern von Presets.
    Spieletauglich für mich Cod45 .Braucht dann aber
    schnelle Cpu plus Grafik .
    Feinkörniges Bild. Keine Pixelfehler.
    Alle Anschlüsse plus Kabel dabei.
    Unbedingt Empfehlenswert.
  • Top Monitor, sehr viele Anschlussmöglichkeiten, zb …

    Top Monitor,
    sehr viele Anschlussmöglichkeiten, zb auch Displayport.
    Picture in Picture Funktion leider nur mit Analogen Quellen.
    Sehr gute Farbdarstellung ohne störende Blickwinkelabhängigkeit, ips sei dank.
    Habe mir diesen Monitor nach dem Testbericht auf prad.de gekauft und bin nicht enttäuscht, habe auch keinerlei Pixelfehler -
  • Scheinbar konkurrenzloser Monitor für AdobeRGB in diesem Preisbereich

    http://www.prad.de/new/monitore/test/2008/test-hp-lp2475w.html
    • dextero on

      Re: Scheinbar konkurrenzloser Monitor für AdobeRGB in diesem Preisbereich

      Hallo,
      der Monitor hat echt eine unglaubliche Leistung in dem Preisbereich.
      Ich habe mir gestern 2 Stück im Dualview bestellt.
      Waren 2 Austellungsstücke sehen aber aus wie Nagelneu.

      Hab die erworben unter www.Demoartikel.de
      Reply
    Compose a comment
Powered by Translate
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG