Austria EU Germany UK (active) Poland Skinflint (UK) » Hardware » Hard Drives & SSDs » Hard Disk Drives (HDD) » Western Digital WD VelociRaptor 300GB, SATA 3Gb/s (WDBACN3000ENC-ERSN/WD3000GLFSRTL2)

Western Digital WD VelociRaptor 300GB, SATA 3Gb/s (WDBACN3000ENC-ERSN/WD3000GLFSRTL2)

Ratings of Western Digital WD VelociRaptor 300GB, SATA 3Gb/s (WDBACN3000ENC-ERSN/WD3000GLFSRTL2)

Ratings (68)

4.45 of 5 stars

Recommendations (62)

90%
recommend this product.
  • Man sollte wissen was man tut.

    Es ist ganz wichtig das man die Platte auch nur in 4K Sektoren anspricht. Bei einem Transfer von einer Veloci auf eine andere brach die Performance auf den inneren Spuren von über 150MB auf unter 30MB ein.
    Compose a comment
  • gute Platte

    Habe zwei im Raid 0 laufen. Burst 410 MB/s, avarage 208 MB/s. Sind bedeutend leiser als die 73 GB Raptoren.
    Compose a comment
  • Etwas mehr - koste auch etwas mehr

    Habe mit der Platte mein Raid0 ersetzt weches aus 2 160'iger WD zusammengesetz war. Der unterschied ist nicht nur spürbar sondern auch Meßbar (z.B. mit HD Tune).
    Bei mir ist das Laufwerk quasi entkoppelt mit der Schrauben/Gummi Lösung von LianLi (PC A07) und nun ist sie was die Geräusche angeht nur noch zu erahnen.

    Das war die beste Investition die ich meinem Rechner gönnen konnte - hier hat sich echt was bewegt.
    Compose a comment
  • Top!

    Habe jetzt seit ca. 2 Wochen 2 Velociraptor im Raid 0 und ich kann einfach nur sagen -> TOP

    Alle schreib/leseintensiven Operationen sind um ein vielfaches schneller als mit meinen alten SATA Platten. Spiele laufen ebenso flüssiger und mit etwas mehr FPS.
    • Daniel.K on

      Re: Top!

      Was für ein Blödsinn. Durch eine HDD kann man nicht mehr FPS haben bzw. ein Spiel flüssiger laufen. Absoluter Bullshit!

      Sorry... aber selten so einen Unfug gelesen!
      Reply
    • afrank99 on

      Re: Top!

      Ja, klar! Mit einer Festplatte kann man mehr FPS in Spielen erreichen!
      Na sicher!

      Mannomann... %-)
      Reply
    Compose a comment
  • Einbildung ist auch eine Bildung

    Während die theoretischen benchmark ergebnisse der platte eine herausragende und überdurchschnittliche performance bescheinigen, sieht die realität leider anders aus.

    wie hier bewiesen wurde: http://www.anandtech.com/showdoc.aspx?i=3291&p=8
    bewegt sich der vorsprung der velociraptor bei platten intensiven anwendungen im einstelligen sekundenbereich, gegenüber besseren 7200er(!) laufwerken!

    beim laden eines company of heroes levels ist die platte beispielsweise nur knapp 1 sekunde schneller als eine samsung spinpoint F1 (34 statt 35 sekunden). also wer das ohne stoppuhr merkt muss schon mit überdurchschnittlichen fähigkeiten ausgestattet sein. Noch ein Beispiel: das erstellen eines 602MB großen Winrar archives dauert mit der velociraptor 3:36 minuten und mit der samsung platte 3:39.

    Weitere Tests die belegen dass die Velociraptor unter manchen bedingungen sogar langsamer als 7200er festplatten sind, kann man hier finden:
    http://techreport.com/articles.x/15363/8
    das ist eigentlich ein review der WD Caviar Black, aber die Velociraptor ist zum Vergleich aufgeführt, und sie schneidet zwar nicht schlecht ab, aber eben nicht so überragend wie der preis, und die bewertungen hier vermuten lassen.

    Wer eine aktuelle Platte mit 7200 Umdrehungen sein eigen nennt muss also keine 200€ dafür verschwenden, ausser man will angeben. Die überschwänglich positiven bewertungen dürften also mehr auf die Einbildung der verfasser zurück zu führen sein, also auf objektive beobachtung.
    • carbon on

      Re: Einbildung ist auch eine Bildung

      Kaufinator1 ist doch nicht ernst zu nehmen.
      Der hat die Platten noch nie getestet und schreib supergescheid seine Meinung ohne nur die geringste Ahnung davon zu haben.
      Er möchte sie gerne haben und hat die Kohle nicht dafür,also muss er sie schlecht machen.
      Aber auskennen tut sich der überhaupt nicht.
      MFG
      Reply
    • Chipsbeer on

      Re: Einbildung ist auch eine Bildung

      Vllt. sollte man sich auch mal selber ein Bild davon machen. Ich hatte vorher mein OS auf zwei Raptoren. Die waren damals um Längen schneller als die damals erhältlichen 250GB Platten - es gab halt noch keine Samsung F1 mit 3 Plattern bei 1TB. Und mittlerweile habe ich mein OS mal auf einer Samsung Spinpoint F1 mit 1TB gehabt und bin dann wieder auf die beiden neuen Velociraptoren umgeschwenkt. Sogar bei einer Velociraptor (bei jeweils einem neu und identisch aufgesetzten System!) war die F1 ca. 5(!) Sekunden langsamer als die Velociraptor. Der Rest der Hardware war wie gesagt identisch.
      Reply
    • xyanid on

      Re: Einbildung ist auch eine Bildung

      Der aufgeführte test sagt absolut nichts über die leistung der platte aus möchte ich hier mal anmerken, alle test sind lediglich auf schreib/leseGESCHWINDKEIT ausgelegt die logischerweise nicht sehr viel schneller ist als die gewöhnlicher 7200er HDDs. Die velociraptorserie zeichnet sich durch hohe schreib/leseZUGRIFFSZEITEN aus, soll heissen erste beim laden vieler kleiner auf der HDD verteilten Daten macht sich dies bemerktbar (insbesondere wenn ein hoher fragmentierungsgrad vorliegt) oder aber wenn man mit auslagerungsdateien arbeitet (sprich mehrere programme im speicher laufen hat die dann zeitweise auf die HDD ausgelagert werden müssen weil der speicherbereich nicht ausreicht, was bei Adobe programmen wie Photoshop/Illustator/Indesign und hoher auflösung recht schnell der fall ist).

      Die jungs welche den test gemacht haben sollen vielleicht nochmal ihr berufsfeld überdenken, für mich als student der viel mit grafikprogrammen und somit auch mit großen mengen aus auslagerungsdateien zu tun hat kommen die ernormen zugriffzeiten sehr zu gute.

      auch fragmentierte velocis arbeiten dank zugriffzeit recht flott, kein vergleich zu einer 7200er

      Reply
    • xyanid on

      Re: Einbildung ist auch eine Bildung

      Die aufgeführten test sagen absolut nichts über die leistung der platte aus möchte ich hier mal anmerken, alle test sind lediglich auf schreib/leseGESCHWINDKEIT ausgelegt die logischerweise nicht sehr viel schneller ist als die gewöhnlicher HDDs. DIe velociraptor serie zeichnet sich durch hohe schreib/leseZUGRIFFSZEITEN aus, soll heissen erste beim laden vieler kleiner auf der HDD verteilten Daten macht sich dies bemerktbar (insbesondere wenn ein hoher fragmentierungsgrad vorliegt) oder aber wenn man mit auslagerungsdateien arbeitet (sprich mehrere programme im speicher laufen hat die dann zeitweise auf die HDD ausgelagert werden müssen der speicherbereich nicht ausreicht, was bei Adobe programmen wie Photoshop/Illustator/Indesign und hoher auslösung recht schnell der fall ist).

      Die jungs welche den test gemacht haben sollen vielleicht nochmal ihr berufsfeld überdenken, für mich als studente der viel mit grafikprogrammen und somit auch mit großen mengen aus auslagerungsdateien zu tun hat kommen die ernormen zugriffzeiten sehr zu gute.

      auch fragmentierte velocis arbeiten dank zugriffzeit recht flott, kein vergleich zu einer 7200er

      Reply
    Compose a comment
  • Teuer aber es wirkt

    Ich habe seit ein paar Wochen diese HDD in meinem Rechner (Firma), bin beeindruckt was man aus den 2,5" rausholen kann. Sie ist sehr viel leiser als die alte Raptor (kein Vergleich).

    Vergleiche ich diese Platte mit einer meiner SAS Platten im Server so ist das P/L Verhältnis mehr als nur OK!

    Wer schnell arbeiten will sollte zugreifen.
    Compose a comment
  • top - kaufempfehlung

    absolut top - kaum hörbar, auch unter last - max. erwärmung auch unter last 37°C.
    Compose a comment
  • jetzt kommt eine Version mit optimiertem 2,5"->3,5" Adapter-Kühlkörper

    sodass sie sich auch in 3,5" Wechselrahmen einbauen und anstecken lässt. Das ging mit dem alten Rahmen nicht, weil die SATA-Anschlüsse nicht dort sind, wo sie bei einem 3,5" Laufwerk hingehören.
    http://techreport.com/discussions.x/15303
    Compose a comment
  • Sehr gut!

    Die Platte ist viel leiser als ihr Vorgänger (Raptor). Sogar unter starker Last höre ich sie kaum.
    Wen die Größenangaben verwirren: Das Teil (HDD + Kühlrahmen) ist genauso groß wie eine normale Festplatte, das kommt daher weil die Platte selber stark geschrumpft wurde. Auf den Fotos wirkt das viel größer.

    Die Temperatur geht nie höher als auf 55 Grad im Sommer.

    Von der Geschwindigkeit her ist sie ausgezeichnet.

    -> Kauftipp als schnellste Festplatte mit vernünftiger Speichergröße aber schlechten GB/€ Verhältnis.
    Compose a comment
  • Empfehle den Einbau in Geräuschkapselung

    a la Scythe oder Silentmax oder Gehörschutzstoppeln
    aber die Geschwindigkeit ist ein traum 4 Stück im Matrixraid (Teil 1 mit Raid 0 Teil 2 mit Raid 5) da glaubst du man arbeitet im Ramspeicher aber mit 4 Kapselungen kommt man auch schon auf 1000 Euronen
    Compose a comment
  • absolut "empfehlenswert"

    versieht seit einigen wochen in meinem rechner ihren dienst. verwende sie als systemdisk und sie ist jeden cent, den sie gekostet hat wert. einfach sauschnell. egal welches os, egal ob booten oder programmstart - so schnell hatte ich noch nie (auch komplexere) anwendungen offen und betriebsbereit. so macht das arbeiten (und auch spielen) richtig spass. ich möchte das ding nicht mehr missen mögen .....
    die raptor x (die auch nicht gerade langsam waren) verwende ich jetzt als "kleinmengen-datendisk" bzw. als arbeitsdisk.
    Compose a comment
  • Empfehlenswert ?

    Was mir aufgefallen ist, dass die Platte ohne massive Sägearbeiten nicht in die Einbaurahmen der Shuttlebarbones im P2-Design passt (die Platte schon, aber der Ausschnitt für die Stecker ist wo anders). (Anderen haben ja auch schon bemäkelt, dass man aufgrund des eigenwilligen Designs mit diesem ICE-Pak-Dingsbums keinen Standard-SATA-Wechselschacht verwenden kann. Ich finde, um 230,- hätte man das ICE-Pak-Dingsbums auch mal asymmetrisch machen können ...
    Auch sonst bin ich vom gefühlten Geschwindigkeitsvorteil nicht so beeindruckt.
    Aber leise ist die Platte wirklich und zumindestens bei den Benchmarks schnell ;-)
    Compose a comment
  • Kurzum: Enorm beeindruckend

    Ich habe die Festplatten seit 2 Wochen im Einsatz.
    Zuvor taten 5 WD740 - bis vor kurzem noch die schnellsten Platten der Welt - Ihren Dienst in RAID5.

    Aus energietechnischen Gründen wollte ich tauschen, weil Intels SRCS28X samt 5 WD740 eine Menge Strom frisst.

    Also sind jetzt zwei Velociraptor 300GB im RAID1 Einsatz per Onboard Raid Controller.

    Siehe da: Die Festplatten flitzen, dass einem das Staunen nicht vergeht. Kopieren von mehreren Gigabyte geht in einem Tempo dass eher an virtuelle Ramdisks erinnert als an Festplatten.

    Dagegen sind die meisten SSD Disks richtig lahme Enten.

    Fazit: Eine großartige Idee (2.5 Zoll mit 10.000 U/min im Riesenkühler als 3.5 anzubieten. Und Respekt vor der Entwicklungsabteilung von Western Digital. Mit dieser Platte haben Sie den Mitbewerb wieder einmal lächerlich gemacht.

    Der Preis für eine 300GB Platte mit dieser Leistung ist übrigens angemessen bis billig. Wer Speicher statt Leistung will, kann ja die 1TB Version von Western Digital oder Samsungs F1 (Vorsicht!) nehmen.
    • kaufinator1 on

      2 Sekunden Unterschied sind also enorm Beeindruckend?

      http://www.anandtech.com/showdoc.aspx?i=3291&p=9

      im vergleich zum vorgänger ist diese platte beim kopieren von 7,5GB um 2 sekunden schneller (100 statt 102 sekunden).

      ich muss schon sagen, du bist nicht sehr anspruchsvoll ;)

      Die schnellsten platten der Welt sind übrigens 2.5" SAS platten mit 15000 umdrehungen. Da sind die 74GB raptoren nie dran gekommen. das sollte ein "systembuilder pro" schon wissen.
      Reply
    Compose a comment
  • Kaufempfehlung

    Seit wenigen Tagen habe ich die neue Festplatte von WD.Kurz gesagt:Absolute Kaufempfehlung!Die Platte ist Pfeilschnell, sehr leise im Vergleich zu ihrem Vorgänger und durch das sogenannte Icepak sollte es keine Hitzeprobleme mehr geben. Besonders positiv ist mir aufgefallen, das die Ladezeiten von Spielen deutlich kürzer sind, insbesondere bei Age of Conan. Das trägt wesentlich zum Spielpaß bei.
    • Coccobello on

      Re: Kaufempfehlung

      Insbesondere bei Age of Conan? Hui, ich glaub die muss ich mir zulegen |-D

      Ich werde aber noch abwarten bis die Platte unter 200€ kostet.
      So viel ist mir selbst die Schnellste nicht wert.

      Trotzdem danke für deine Bewertung!
      Reply
    Compose a comment
    • baol on

      Re: Tests zur Platte

      Gibt es mit dieser WD auch wieder Probleme bei div. Motherboard?

      Habe zurzeit eine normale 160GB Raptor (WD1600ADFD), leider ist es nicht möglich dass sie Ordnungsgemäß läuft, ständige Hänger, abstürtze etc.
      Egal ob Windows Vista oder XP

      Mit einer Seagate (ST3500320AS) keine Probleme, verwende ich diese Raptor auf einem ganz anderen Board, funktioniert sie 1A.

      Raptor WD1600ADFD:
      Asus P5k-Deluxe--> Probleme / Bluescreens ab und zu
      ASUS P5Q Deluxe--> Probleme, Hänger, Bluescreens
      Intel DX38BT--> kein einziges Prob. Hänger oder Absturtz.

      Seagate-ST3500320AS
      Asus P5k-Deluxe--> 1A
      ASUS P5Q Deluxe--> 1A
      Intel DX38BT-->1A

      ... leider finde ich keinen Grund wieso WD-Platten bei div. Motherboards Probleme machen.
      Vielleicht hat von euch jemand eine Lösung.

      thx

      Ps.: Einen Thread habe ich bei CB gefunden, Kombination Nvidia 8800GTS Raptor WD1600ADFD und Vista dass das Probleme macht, aber auch unter Windows XP hat es Probleme gemacht.
      Reply
    Compose a comment
Powered by Translate
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG