Austria EU Germany UK (active) Poland Skinflint (UK) » Video/Cameras/TV » Cameras & Lenses » DSLR & System Cameras » Canon EOS 450D black with lens EF-S 18-55mm 3.5-5.6 IS (2758B015)

Canon EOS 450D black with lens EF-S 18-55mm 3.5-5.6 IS (2758B015)

Ratings of Canon EOS 450D black with lens EF-S 18-55mm 3.5-5.6 IS (2758B015)

Ratings (145)

3.94 of 5 stars

Recommendations (128)

71%
recommend this product.
  • Sehr zufrieden, gutes Modell für den Einstieg

    Ich habe eine preiswerte Einsteigerkamera gesucht, die für das Geld viel bietet. Canon war fast Vorgabe, da in der Familie noch Objektive und Blitze für Canon vorhanden waren.

    Was soll ich sagen, bin bisher sehr zufrieden, sowohl mit dem 18-55er Kit-Objektiv wie auch mit dem Body. Die Funktionen (die ja bei preiswerteren Modellen teils wegkastriert werden) sind für den Einstieg mehr als ausreichend, die Bildqualität ist sehr gut, die Kamera reagiert schnell und ist gut und einfach zu bedienen. Über den Streitpunkt, dass Canon den Bildstabilisator nicht in den Body verbaut konnte ich bisher, auch mit Objektiven ohne OS, gut hinwegsehen.

    Die Bedienunsanleitung ist klar verständlich und gut geschrieben, Zubehör ist für den Einstieg auch alles dabei. Eine Tasche ist natürlich ein empfohlener erster Zusatzkauf, Speicherkarte liegt leider auch keine bei.

    Zu der Software kann ich als Linuxnutzer wenig sagen, im Zweifelsfalle gibt es aber kostenlose wie auch kommerzielle Alternativen.

    Im grossen und ganzen bin ich zufrieden und kann die Kamera guten Gewissens an andere Einsteiger weiter empfehlen.
    Compose a comment
  • Besser mit Tamron 17.50 F 2,8

    die eos 450d liefert nur mittelmäßige Bilder mit dem canon 18-55is bei 18 mm und Blende 8 - darunter oder gar Offenblende wirds grottig. Erst nach 1 Jahr habe ich mir jetzt das Tamron Objektiv SP AF 17-50mm 2.8 XR Di II LD Asp IF zugelegt.Objektivkorrektur (natürlich nur bei .rar Dateien) auch mit diesem Objektiv und Canon Photo professional Software möglich . Die Canon450d (auch in .rar) standartmäßig eingeschaltete Rauschunterdückung muß man jedesmal explizit rausnehmen(CPP software) - sie wirkt sich zerstörend auf die mögliche Auflösungmöglichkeiten mit diesem Tamron Objektiv aus! Leider ist an der 450d bei Kamerajpegs auch bei iso 100 immer ein leichter Rauschfilter drin(firmware 1.1.0)
    Einige meiner Bilder brauchen jedoch nicht mal bei iso 400 diesen destruktiven Filter.
    Carraramarmor z.B.verliert schon bei Stufe 1 Helligkeitrauschuntersrückung seine Strukturtiefe.
    Der 12 mega Pixel Sensor ist jedoch sicher einer der besten crop Sensoren was die Auflösung betrifft.
    Compose a comment
  • Fantastische Kamera

    Nach zwei Bridges von Fuji und Panasonic kann ich nur sagen: Diese Kamera ist fantastisch.

    -Die Halbautomatik macht genau was ich will
    -Bilder wirken plastisch und detailiert
    -ISO 800 beinahe Rauschfrei
    -Schnelles Knipsen ohne Wartezeit
    -Perfekte Einstellmöglichkeiten
    -18-55mm (x1,6) sind praktischer als gedacht

    Ich denke nicht dass man diese Kamera auf irgendeine schwierige Situation nicht einstellen könnte.
    Compose a comment
  • mehr ist nicht immer besser

    ich bin von der eos 400d auf die eos 450d umgestiegen und habe es bereut: wesentlich mehr fehlfokusierungen und die farbwiedergabe mit ihren kalten blau und rottönen ist ein graus, den ich vorher nicht kannte!
    • wellionvip on

      Re: mehr ist nicht immer besser

      Entweder du hast ein Montagsprodukt erwischt oder du bist blind
      die 450D is um vielfaches besser als die 400D
      Reply
    Compose a comment
  • für den preis, nicht schlecht

    hi ich bins noch mal ich habe bereits ein oder zwei texte zu
    der kamera geschrieben. also ich habe die kamera jaetzt schon mehr als ein halbes jahr und mir sind weitere gute aspekte an der kamera aufgefallen.Z.B.:die 3,5 bilder pro sekunde machen echt was her als skateboarder(fotograph) is mir diese funktion sehr wichtig. die bilder zeigen keinerlei fehlfokussierungen oder kontrast schwächen oder verzerrungen trotz der sehr schnellen bewegungen.
    ein großes problem haben einige kameras bei sonnenschein und schnee da der schnee sehr viel licht reflektiert und daher ist alles weiß(man sieht keinen über gang zwischen himmel und (z.b: piste). dieses problem hat die eos nicht
    da sie viele blendstufen hat(ich glaube 12 oder so).
    negatives: was leider stimmt ist dass die eos oft fehlfokusiert aber wer die fotos nur an bestimmten stellen scharf haben möchte findet dazu etwas im menü.
    die inwestition in ein besseres objektiv loht sich allemal oft werden sets mit mehreren objektiven angeboten
    WICHTIG:beim objektiv kauf bitte auf die zeichen is(imagestabilizer(canon)) oder OS(optical stabilizer(sigma))
    achten. da diese die gefahr vor unscharfen oder verwaklten bildern minimieren ich persöhnlich habe mich für ein sigma objektiv entschieden weil die objektive um einen tick besser sind.
    also durchaus empfelenswert
    Compose a comment
  • Tolles Ding!!!

    Ich bin zwar kein Profifotograf. Aber ich bin sehr zufrieden mit der EOS 450D!
    Ich habe vor dem Kauf unzählige Berichte und die anderen Bewertungen hier gelesen, und hatte bereits angst dass ich einen Fehlgriff mache als ich mir sie endlich bestellte.
    Aber ich muss sagen mir gefällt einfach alles an dieser DSLR!
    Diese ganzen Aussagen, dass der Lifeview extrem langsam sein soll, und man die Fotos bei Sonnenlicht überhaupt nicht sieht (man sollte als Besitzer einer solchen Kammerer schon imstande sein sich so hinstellen zu können das einem das Licht nicht auf den Bildschirm scheint!), und und und…, kann ich nur zurückweisen!!
    Ich habe meine EOS 450D auf diese „Schwächen“ getestet und habe nicht gefunden das ich kritisieren könnte!
    Für alle die gerne fotografieren, kann ich die Canon EOS 450D nur empfehlen!


    Wer sich trotzdem unsicher ist:
    Ich schicke gerne auch ein paar Beispielfotos!
    julian.handl@sz-ybbs.ac.at
    • whiggy on

      Re: Tolles Ding!!!

      "Ich bin zwar kein Profifotograf. Aber ich bin sehr zufrieden mit der EOS 450D!"


      ...Das Ding ist auch nicht für Profifotografen. :-P
      Reply
    Compose a comment
  • Vorsicht mit dem Kit-objektiv

    Nachdem ich jetzt so 1000 Photos in raw mit Manuell Av(Blendenvorwahl) geschossen habe muß ich feststellen: Meine alte Fuji 5600(5,1 Mpixel)macht bessere Aufnahmen wenn man raw mit fine pixviewer 5.4.11G nachbearbeiten kann.
    Das Kitobjektiv 18-55mm is ist offensichtlich der möglichkeiten des Bodys in keinster Weise gewachsen:
    Randunschärfe ist grauenhaft, Ca,s und Vignette(lassen sich mit Canon DPP im Rawformat wegdoktorn-Objektivkorrektur)
    insgesamt ne flaue Angelegenheit,
    kann sein das ich ein Montagsobjektiv erwischt habe..........
    Für ein Vernünftiges ist man schnell mal 1000 Euro los,ganz zu schweigen was lichtstarke Superzooms kosten , schlauer ist sicherlich z.B. ne Fuji S 100fs oder Ähnliches - für das Geld eines guten Bodys gibts hier gleich ein gut angepasstes Objektiv von Weitwinkel , Makro bis Supertele inklusive das softwaremäßig optimal korrigiert wird
    • sueside on

      Re: Vorsicht mit dem Kit-objektiv

      Kann ich bestätigen. Nicht nur dieses Kit-Objekti sondern auch das 17-85mm hat starke CA's und eine ausgeprägte Vignettierung. Die Schärfe ist auch nur im engsten Zentrum wirklich gegeben. Von der Blende 5.6 ganz zu schweigen sehr ärmlich.

      Ich habe nun ein sehr lichtstarkes Festbrennweitenobjektiv und siehe da: Extreme Schärfe, geniale Tiefenunschärfe und man kann freihändig bei Dunkelheit fotografieren.

      Mein Tipp: Wer ernsthaft was aus dem Ding rausholen will pfeift auf die Kits und holt sich den Body + gutes Objektiv.
      Reply
    Compose a comment
  • Erstmal ein Lob an das Mindfactory Team, sehr schnelle …

    Erstmal ein Lob an das Mindfactory Team, sehr schnelle und Problemlose Abwicklung. Weiter so!

    Die Kamera ist echt spitze. Sehr gute und scharfe Bilder, vorausgesetzt man hat sich mit den Menüs beschäftigt.
    Ich habe mir zum besseren halt noch einen Batteriehandgriff BG-E5 bestellt. So liegt die Kamera auch bei Hochkantaufnhmen perfekt in der Hand.

    Demnächst wird wohl das Orginalobjektiv einem Neuen weichen, da es mit 55m nicht sehr weit reicht. Für die ersten Aufnahmen jedoch sehr gut. Der Bildstabilisator funktioniert auch sehr gut. Habe Serienbilder aus dem fahrenden Auto geschossen Autobahn und immerhin 70% der Bilder waren i.O.
  • Für den Preis eine gute Kamera

    Ich hab die Kamera jetzt seit Mitte April und muss einige der vorangehenden Bewertungen entschärfen:

    Einer hat behauptet die Kamera sei unscharf - das kann ich mir nicht vorstellen. Sie liefert gestochen scharfe Bilder - das Objektiv mag unscharf sein, das stimmt. Wenn man ein besseres Objektiv (z.b. EF 24-105mm 4.0 L IS USM) nimmt, bekommt man ausgezeichnete Bilder. Aber so ein Objektiv kostet gut und gerne 900€.
    Für diese Preisklasse liefert die Kamera gute Bilder.

    Die Kritik, was die Autofokus-Punkte angeht, stimmt. Oft erwisch ich mich dabei wie ich den Auslöser wieder und wieder halb durchdrücke, weil der "falsche" Autofokus-Punkt ausgesucht wird.
    Bei der Belichtung find ich auch, dass die Kamera nicht immer richtig liegt.
    Ich schätze die 40D könnte beim Autofokus einen Tick besser sein...das wäre sicher eine kluge Alternative.
    Compose a comment
  • überzeugt mich total

    hi
    also ich habe mir letzte woche meinen traum erfüllt und mir eine canon eos 450d bei mediamarkt gekauft.
    .....................ich bin totall begeistert.
    ich habe die cam zwar erst seit 5tagen aber schon 1200fotos damit gemacht. ich habe sogut wie jede perspektive und jedes motiv in jeder belichtung fotografiert und bin begeistert.
    leiglich ist es von vorteil bei sehr schwacher belichtung mit stativ zu fotografieren. daher die verschlusszeiten länger sind und bei verwaklungen schleier eintstehen(d.h.z.B: wenn man eine weiß blume fotografiert und verwakelt wird das bild etwas unscharf und neben der blume entstehen gelbe schleier(farbstriche) .
    solche erscheinungen entstehen aber bei jeder kamera
    von der bildqualität schlägt sie ihre rivalen(nikond80,60/olympus e-410,........)
    um weiten die farbbrilianz der bilder sind einzigartig kann man sogar mit profikameras vergleichen.
    mit dem standart objektiv sin sehr gute makroaufnahmen möglich.
    weitere pluspunkte: sehr fein justierbare verschlusszeiten, generel sehr viele einstellmöglichkeiten,standart objektiv hat bildstabilisator eingebaut( gutes objektiv)
    display ist sehr hochauflösend und groß.
    bedienung im vergleich zum vorgänger noch leichter,praktisches zubehör
    erzielt mit canon fisheye trotz voller 180grad sichtwinkel viel geradere lininen als nikon d80 mit nikkor fisheye.
    ich kann jedem diese kamera empfelen.
    tipp: kauft euch die cam bei mediamarkt:
    1.billig
    2. 14 tage-test-möglichkeit mit voller geldzurückerstatung.
    vollschutz um nur 3.99euro pro monat.
    3.zubehör sehr preisgünstig
    Compose a comment
  • Enttäuschend!

    Ich habe die EOS 450D einen Monat lang probiert und nach 1300 Fotos schwer enttäuscht wieder verkauft. Ich bin kein Herumknipser, sonder ein engagierter Hobbyfotograf und die 450D war meine 8. Digitalkamera. Ich weiß also schon ein wenig wovon ich rede.

    Zuerst mal das Positive:
    • Beeindruckende Auflösung.
    • Sehr schnelle Reaktion.
    • Enorme Lichtempfindlichkeit.
    • Tolle Batterielebensdauer, gleich vom Start weg über 500 Fotos.

    Aber jetzt kommt’s:
    Die Kamera hat speziell bei hellen und kontrastreichen Szenen eine schlimme Tendenz zur Überbelichtung. Dann saufen helle Bildstellen ins Weiße ab und sind nicht mehr zu retten. Der Clou ist nun: das ist genau die Situation wo einem der beste Monitor gar nichts hilft, weil bei Sonnelicht ist auf keinem Monitor eine sinnvolle Bildkontrolle möglich. Insofern ist auch ein toller 3-Zoll Monitor eigentlich schade ums Geld. Wie sehr hab ich mir da den EVF meiner 300 Euro Billig-Zweit-Kamera wieder hergewünscht, wo ich schon VOR dem Abdrücken sehe ob die Belichtung stimmt und der Weißabgleich OK ist. Wenn man nun bei der 450D generell dunkler belichtet, dann bekommt man in der Standardeinstellung unschöne, „verbrannte“ Farben. Erst nach vielen Testfotos hab ich dann eine Farbabstimmung erreicht die mir halbwegs gefällt.

    Auf Grund meiner Enttäuschung habe ich nun die Testberichte nochmals genauer gelesen und da steht es eigentlich auch ganz klar: „Die Kamera hat in hellen Situationen eine Tendenz zur Überbelichtung. Aber mit so einer Kamera fotografiert man ohnehin nur RAW und korrigiert nachher die Fotos aus.“ Aha. Dementsprechend (jetzt fällt mir das erst auf) sind etwa von den 36 wunderschönen Beispielfotos bei dpreview.com 20 (!), also deutlich mehr als die Hälfte (!) mit Belichtungskorrekturen bis -1,3 Blendenwerten (!) aufgenommen. Mehr als die Hälfte der Fotos sind also teilweise massiv korrigiert. Dazu passend philosophiert dpreview.com dann auch seitenweise darüber mit welchem Programm man am besten die überbelichteten RAW-Fotos korrigieren kann. Interessant.

    Bedenkt man, dass die 450D die teuerste Kamera in ihrem Segment ist, dann stoßen auch andere Mängel sehr sauer auf:
    • Der automatische Weißabgleich produziert bei Naturlicht grausam blau-kalte Fotos mit flachen Farben und dreht bei Kunstlicht stark ins Rote. Komisch, meine letzte Billigkamera konnte das exzellent.
    • Den 9-Punkt Autofokus kann man nur abstellen (steht auch so in Testberichten) und man arbeitet besser mit dem zentralen Fokusfeld, da man sonst unscharfe Fotos erhält, weil ein seitlicher Fokuspunkt am Rande auf irgendeinen Ast scharf stellt.
    • Die Lifeview funktioniert ist aber ätzend langsam. Ich hab’s eigentlich nur verwendet um bei Kunstlicht den Weißabgleich zu kontrollieren.
    • Teilweise reichlich unlogische Bedienung.

    Ich habe es nach 1300 Fotos nicht geschafft einen konsistenten Output zu erzielen der mir wirklich gefällt und ich setz mich auch ganz gewiss nicht hin und korrigier tausende RAW Fotos am Computer nach.

    Dazu kommen spiegelreflextypische Nachteile:
    Als Weitsichtiger muss ich zur Bildkontrolle nach jedem Foto die Brille aufsetzen. Im EVF einer Kompaktkamera sehe ich - auch bei vollem Sonnenlicht – das Foto dioptrinkorrigiert. Was hilft mir ein „helles und klares“ Sucherbild einer SLR – was ich beim Fotografieren doch sehen will ist wie das FOTO sein wird und nicht wie die Welt da draußen aussieht. Dazu brauch ich mir keine Kamera vors Auge halten.

    Die EOS 450D KANN ganz hervorragende Fotos machen, arbeitet aber ziemlich unzuverlässig (Belichtung, Weißabgleich, Farben) und eine Bildkontrolle im hellen Licht ist praktisch unmöglich sodass man an schönen Sonnentagen eigentlich „blind“ drauflos schießen muss und erst am Abend vorm Computer draufkommt dass viele Fotos vermurkst oder unschön sind.

    Daher: WARNUNG! Wer eine SLR hat und weiß was er sich damit antut, der möge bitte gerne. Wer aber etwa von einer Kompaktkamera kommend jetzt glaubt eine tolle weitere Stufe emporzuklettern, der kann schwer enttäuscht werden.
    • easyfish on

      Re: Enttäuschend!

      Eine Spiegelreflexkamera ist nunmal keine Automatikknippse. Wenn man sich die Bilder anderer Kamera in dpreview ansieht, entdeckt man, dass bei ener Vielzahl der Bilder anderer Hersteller die Belichtung korrigiert wurde. Ist denke, dies ist völlig normal, und entspricht der künstlerischen Freiheit. Wer durchschnittlich gemittelte Bilder haben möchte, der ist eindeutig mit einer Kompaktkamera besser bedient.
      Reply
    Compose a comment
  • überzeugt mich überhaupt nicht

    meiner ansicht nach neigt diese kamera sehr stark dazu unscharfe fotos zu machen. sind einfach nur falsch fokussiert. klar kann man mit stativ und geschlossener blende trotzdem gute ergebnisse kriegen aber kanns das sein? bei diesem preis und derart intensivem marketing?
    ich kenn jetzt drei leute mit dieser kamera und durfte sie auch selbst probieren. das handling macht schon spaß aber das ergebnis...
    angeblich bringts was wenn man nur hartnäckig (oft) genug reklamiert, dann wird irgendwas nachjustiert. ist aber nur hören sagen. die ein- und zweistelligen eos-modelle haben dieses problem offenbar nicht. von einem kit würde ich fehlende abstimmung eigentlich nicht erwarten. andere hersteller haben dieses problem auch nicht aber ein canon-fan lässt sich eh nix ausreden ;-)
    Compose a comment
  • Wieder das alte Problem

    Leider stellt es Canon auch in der neuen Auflage der EOS-Reihe den Benutzer nicht frei die interne Rauschunterdrückung abzuschalten. Die Folge sind Bilder (wenn man sie denn auf 100% vergrößert anschaut) denen die Tiefe fehlt. Strukturen in Flächen sind kaum auszumachen, scheinen weichgezeichnet und anschließend nachgeschärft. Das mag toll sein, wenn man nur blauem Himmel fotografiert und einen rauscharmen Abzug selbst bei hohen ISO-Werten machen lässt.
    Bei der alltäglichen Fotografie kann dieses Rauschunterdrückungsphänomen je nach Motiv sehr störend sein.
    Ich bevorzuge lieber rauschige Fotos, lebendige Fotos.
    • sth on

      Re: Wieder das alte Problem

      Sorry, aber das kann ich so nicht nachvollziehen (ich besitze die Kamera, kann mir also im wahrsten Sinne des Wortes ein Bild davon machen).
      Canon gehört zu den Herstellern die sehr wenig Rauschunterdrückung anwenden und die 450d macht da keine Ausnahme. Luminanzrauschen wird praktisch nicht unterdrückt (kein "verklecksen" der feinen Details wie bei einigen anderen Herstellern) und die Unterdrückung von Farbrauschen ist in der Kamera einstellbar (High-ISO Rauschreduzierung / High-ISO noise reduction).

      Wenn du im RAW-Modus fotografierst kannst du den Grad der Rauschunterdrückung zudem praktisch komplett in der Bildbearbeitungssoftware selbst einstellen. Bei JPG sieht die Welt etwas anders aus, aber wer Kontrolle will sollte ohnehin eher zu RAW greifen.


      > Strukturen in Flächen sind kaum auszumachen, scheinen weichgezeichnet
      > und anschließend nachgeschärft.

      Wirklich pixelgenau scharf wie z.B. ein 3d-Rendering ist keine Kamera, erst recht keine die ein Bayer-Mosaik ( http://de.wikipedia.org/wiki/Bayer-Sensor ) verwendet und das tun praktisch alle (bis auf wenige Sigmas, aber die haben dafür leider andere Probleme).
      Reply
    Compose a comment
  • Nikon-Fans, weg hier! :-)

    Wenn ich lese, dass die EOS 450D im Moment nur von ca. 60% der Besucher als "gut" bewertet wird, dann können da doch wieder nur Sony- oder Nikon-Jünger dahinter stecken, die sich über die Produkte des Marktführers Canon ärgern.

    Also, husch-husch, weg hier ... :-)
    Compose a comment
  • Rauschfrei

    bis iso 800 so gut wie andere bei iso 200-400,sogar iso 1600 bei 1/15sec und kunstlicht aud din a4 voll ok!
    hatte 3 kameras ausgiebig getestet: 1.sony alpha 350(motor nur im sportmodus: 8 bilder /5.sec - in den anderen modi noch langsamer!)
    2.sony alpha 700 (rauscht bei iso400 schon gewaltig - im test 2,9bilder/sec)
    3.canon eos 450: praxistest: 2,8bilder/sec.!
    • nopteron on
      Re: Rauschfrei
    • nopteron on
      Re: Rauschfrei
    • nopteron on
      Re: Rauschfrei
    • Alphadev on

      Re: Rauschfrei

      Hallo,
      nachdem Du diesen Vergleich gemacht hast, kannst Du vielleicht auch was zu anderen Eigenschaften sagen, also vor allem Bildqualität, Auflösung und Verwacklungsschutz.
      Grüße
      JH
      Reply
    • nopteron on

      Re: Rauschfrei

      auch das standardobjektiv der eos 450 (18-55 mit IS) ist neu und verbessert worden (test dpreview.com)!
      im sportmodus ist die canon original auf iso 400(praxisgerecht)!
      die sony alpha 350 im sportmodus original auf auto-iso(in der praxis zwischen 125 u. 200 und nicht ideal).
      Reply
    Compose a comment
  • Bewertungen vor Verkaufsstart

    4 Bewertungen (bei nur Gehäuse gar 13!!) ohne Beschreibung, bevor die Kamera im März 2008 überhaupt erst erhältlich ist ... wie glaubwürdig sind diese Daten dann noch ??!
    Geizhals sollte hier endlich etwas unternehmen !!
    • Canon_FD_user on

      Re: Bewertungen vor Verkaufsstart

      Hi! Bei den Gehäusen hat Geizhals mal die Klospülung betätigt. Leider in dieser Kategorie nicht. Schade eigentlich. >-(
      Reply
    Compose a comment
  • Wer Sie schon in der Hand hatte, möge bewerten... danke!

    Hi! Vieleicht gibt es Presseleute, Haendler, Japanreisende oder sonst wen, der die 450D schon in der Hand hatte. Bitte schreibt mal. Und Du da! Genau Du! Nicht einfach abschreiben was die Pressemitteilung/Zeitschrift meint.
    Danke, euer Achim (400D-Benutzer)
    Compose a comment
Powered by Translate
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG