Austria EU Germany UK (active) Poland Skinflint (UK) » Hardware » Motherboards » Intel Socket old » ASUS P5N-T Deluxe (90-MBB880-G0EAY00Z)

ASUS P5N-T Deluxe (90-MBB880-G0EAY00Z)

Ratings of ASUS P5N-T Deluxe (90-MBB880-G0EAY00Z)

Ratings (38)

3.99 of 5 stars

Recommendations (31)

77%
recommend this product.
  • Das erste Board hielt ca. ein 34es Jahr. Danach …

    Das erste Board hielt ca. ein 34es Jahr. Danach Garantieumtausch dauerte 6 Wochen. Neues Board eingebaut und nach ner Woche wieder das gleiche.
    Ich kann nur von dem Board abraten. Werde mir wohl auch ein anderes kaufen bzw. es gegen ein anderes umtauschen.
  • Soll das Qualität sein?

    Hab mittlerweile doch schon sehr viele Boards eingebaut, aber noch nie erlebt, dass ich trotz funktionierender Komponenten nicht mal das Bios erreicht habe... nach den Funktionstest und der Hardwareerkennung war Schluss... Einmal kam ich für 4sek ins Bios, bevor sich das Board aufhing... mit mehreren Markenspeichern getestet... Bios war die 1303 drauf, leider konnt ich ja so nicht mal n Bios-Update vollziehen...

    Wollte endlich von meine Elitegroup weg, dass Billigboard läuft aber mit meine e5200 wenigstens stabil...
    Compose a comment
  • Super Board (mit Bios-Update)

    Habe mir das Asus Board geholt und es ist ein sehr gutes, wenn man das Bios Update macht, denn das mitgelieferte hat bei mir auch Bluescreens verursacht.

    Jedoch ist das Biosupdate mit der mitgelieferten Software sehr leicht.

    Mein System:
    E8400 @ 3,56 GHz
    EKL Großglockner (Cpu 31°, Kerne 39°)
    6 GB OCZ Arbeitspeicher
    640 Western Digital Blue
    640 Western Digital Green
    LG DVD-Laufwerk
    GTX 280 Gainward 1GB
    Bequiet 850 Watt Netzteil

    Von mir eine eindeutige Kaufempfehlung.
    Compose a comment
  • Spitzen Board!!!

    Weis nicht was meine Vorredner haben. Das Board läuft bei mir absolut zuverlässig und stabil. Hochwertige Qualität und einige Extras im Bios die seines Gleichen suchen. Bluescreens sind bei mir noch nicht aufgetreten. Dass man zum Installieren des BS ein IDE-Laufwerk ist völliger Quatsch. Bin kein Asusvertreter, aber ich bin damit sehr zufrieden.
    Kurze Zusammenfassung meines Systems:
    E8400 Core2Duo 2x3,0 Ghz 1333Mhz FSB,
    Asus P5N-T Deluxe,
    4x 1GB G.Skill 800 Mhz PC2-6400,
    Vista Home Premium 32 Bit,
    500 GB WD Greenpower Systemfestplatte Sata2,
    320 GB Seagate Sata2,
    Zalman CNPS 8700 LED CPU-Kühler,
    2x Evga 8800GT im Sli-Verbund,
    Gehäuse Lian Li PC-7 Plus II,
    mit 2 Stück 120x120mm Noctua NF-P12,
    optische Laufwerke beide von LG Sata2,
    Netzteil Thermaltake ToughPower 750W Cable Management,
    Scythe Kama Meter Lüftersteuerung 5.25" 4-Kanal,

    Als einzigen Minuspunkt sehe (sah) ich die Temperaturentwicklung. Nvidiachipsätze werden aber bekanntlich nun mal schnell heiß. Mein Zalman-CPU-Kühler fächert aber genügend Lüft auf die Hitepipes der Chipsätze sodas auch diese Problem behoben werden konnte.
    Compose a comment
  • IDE-DVD-Laufwerks anschließen um Blue Screen zu vermeiden

    Im Großen und Ganzen ist das Produkt nicht schlecht, bis auf kleine Details die man vorher wissen sollte, wenn man sich auf den Kauf einlässt. Bei der Installation des Betriebssystems ist der Anschluss eines IDE-DVD-Laufwerks notwendig, da ansonsten die Installation durch einen Blue Screen beendet wird. Nachdem alle Service Packs installiert wurden gibt es keine Probleme mit den SATA Laufwerken. Man sollte auch vorsichtig sein was die Temperaturentwicklung des Boards angeht, großes Gehäuse mit guter Durchlüftung ist wichtig, spreche hier aus eigener Erfahrung :-(
    Compose a comment
  • Absolut keine Kaufempfehlung! - Stattdessen zum P5Q greifen

    Ich habe mir dieses Board (kurz nach den Releasetermin) wegen der besonders guten Ausstattung angeschafft, war aber schon beim Ersten Ausprobieren enttäuscht. Freezes traten beim Laden des Installationsassistenten von XP/Vista und auch beim POST-Check und im BIOS auf.
    Mehrere (wegen Freeze-Gefahr gar nicht unriskante) BIOS-Updates später, ließ sich Vista 64bit installieren. Blue-Screens und scheinbar grundlose Freezes gehörten aber zu Tagesordnung.

    Schließlich habe ich mich dazu entschieden, das MB an ASUS zur Reperatur zurückzuschicken.
    Um derweil nicht ohne MB dazustehen, kaufte ich mir das (neu erschienene) P5Q Deluxe und bin wirklich super zufrieden damit - Also lieber zum P5Q Deluxe (http://geizhals.at/a337129.html) greifen.

    mfg
    david
    Compose a comment
  • bsods und freezes

    zuerst hatte ich immer BSODs mit nvgts.sys fehler...
    das problem ließ sich nach einigem lesen mit den treibern von der nvidia seite beheben...

    nun freezed es am start ein... nervt mittlerweile ganz schoen...

    lg, jo
    • joehittn on

      Re: bsods und freezes

      das problem lag an der ueberhitzung der motherboardperipherie (chipset, etc.)...

      dieses motherboard funktioniert mit einem towerluefter nicht ordentlich. hab nun einen top-down-luefter (Noctua NH-C12P) besorgt und siehe da, keine freezes mehr bei prime95.


      lg, j

      Reply
    Compose a comment
  • Das Layout ist sehr gut. Ich habe nie ein so gutes …

    Das Layout ist sehr gut. Ich habe nie ein so gutes Layout gesehen. Außerdem hat das Board 3 pcie16 und pcie2.0, was die doppelte Bandbreite zum Nutzen hat. Es soll auch die yorkfields unterstützen, dies aber erst ab einer bestimmten Revision. Leider hat dieses Board nicht nur Vorteile. Wie viele Fehler es hat, kann man auf der Asus-Website in den Foren nachlesen. Dazu muss man aber angemeldet sein. Es hat sehr viele Probleme mit Arbeitsspeicher, und u.U. mit den Q6600. Mein Board ist beim Umbau des CPUs Q6600 kaputt gegangen. Außerdem ist der Chipsatz recht langsam.
Powered by Translate
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG