Austria EU Germany UK (active) Poland Skinflint (UK) » Hardware » Hard Drives & SSDs » Enclosures » Fantec MR-35US2, 3.5", USB-B 2.0/eSATA (1859)

Fantec MR-35US2, 3.5", USB-B 2.0/eSATA (1859)

Ratings of Fantec MR-35US2, 3.5", USB-B 2.0/eSATA (1859)

Ratings (21)

4.31 of 5 stars

Reviews (6)

Recommendations (16)

75%
recommend this product.
  • mechanische Teile sehr anfällig

    Habe das Gehäuse für die Backup- Platte verwendet und mit Sicherheit nicht öfter als 20x geöffnet- egal, der Verriegelungsmechanismus funktionierte nicht mehr- rohe Gewalt war angebracht.
    Klebenderweise könnte man das Gehäuse weiterverwenden, würde aber keinen Sinn machen.(Wechselfestplatte)
    Compose a comment
  • Ist bereits das 3. Gehäuse dieses Modells Gefällt mir …

    Ist bereits das 3. Gehäuse dieses Modells

    Gefällt mir sehr gut. Zuverlässig - bis 3 TB gehen alle Platten. 4 TB konnte ich noch nicht ausprobieren - habe ich noch nicht.

    Ein Billig-Gehäuse habe ich mal probiert - kommt mir nicht wieder in die Peripherie....

    Demnächst vielleicht das mit USB 3.0
  • gut gemacht, sauber verarbeitet, einfache Handhabung …

    gut gemacht,
    sauber verarbeitet,
    einfache Handhabung
    Lüfter ist eine prima Idee für den Dauerbetrieb könnte jedoch leiser sein
    bertragungsrate via eSata passabel...
  • das ist das bester HDD-Gehäuse, das ich bisher finden …

    das ist das bester HDD-Gehäuse, das ich bisher finden konnte. Einbau der HDD in 5sec; kein Klappern oder Vibrieren - nix wackelt. Lüfter, USB und eSATA. Einfach top.
  • Gutes Gehäuse mit lautem Lüfter.

    Grundsätzlich ein tolles Gehäuse:
    Die Festplatte ist einfach einzubauen (mit ein paar Handgriffen, ohne Schrauben und fummeln), und sitzt auch richtig fest im Gehause. Nichts Wackelt, nichts schlägt an. Auch sonst macht das Gehäuse einen soliden Eindruck, an dem nichts wackelt, oder einen billigen Eindruck macht.
    Optisch sagt es mir auch sehr zu. Keine unnötigen Lämpchen und Beleuchtung. Keine Hochglanzoberflächen, auf welchem man ständig Fettfinger wegwischen muss.

    Nun zum negativen:
    Der Lüfter ist wirklich sehr laut und störend. Noch dazu bezweifle ich seine Funktionalität. Da das Gehäuse keine Einlassöffungen hat, kann sich auch kein Luftstrom um die Festplatte aufbauen. Aus diesen Gründen habe ich den Lüfter deaktiviert. Das ist einfach möglich indem man den Standfuß abschraubt, und den Stecker des Lüfters von der Platine zieht. Man muss also nichts manipulieren, und kann ihn jederzeit wieder aktivieren und in den Originalzustand zurück versetzten.
    Eine Vergleichsmessung der Temperatur war leider nicht möglich da der verbaute USB-Chip es nicht zulässt die SMART Daten auszulesen.

    Die Mitgelieferten Kabel (USB, eSATA und Stromadapter) sind je einen Meter lang. Gerade bei Stromkabel ist das für meinen Geschmack etwas zu kurz.
    • AKA on

      Re: Gutes Gehäuse mit lautem Lüfter.

      Schwachsinn!! Natürlich hat das Gehäuse vorne in der Mitte und unten Einlassöffnungen und es ist Unsinn, den Lüfter auszuschalten. Wenn die Platte dann im Eimer ist, sind wieder die pösen, pösen Hersteller schuld!
      Über die Lautstärke des Lüfters kann man natürlich diskutieren.
      Reply
    Compose a comment
  • sehr gut + sehr parktisch

    Klappe auf Sataplatte rein : mit USB oder esata anstöpseln fertig ! Genial !
    Compose a comment
Powered by Translate
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG