Skip to Content
Austria EU Germany UK (active) Poland Skinflint.co.uk » Hardware » Processors (CPUs) » AMD » AMD Ryzen 7 5800X, 8C/16T, 3.80-4.70GHz, boxed without cooler (100-100000063WOF)

Ratings of AMD Ryzen 7 5800X, 8C/16T, 3.80-4.70GHz, boxed without cooler (100-100000063WOF)

« Back to product

ratings (152)

4.8 of 5 stars
Rate product
  • 5.0 via Mindfactory on

    Braucht man nicht viel zu schreiben. Leistet seine arbeit …

    Braucht man nicht viel zu schreiben. Leistet seine arbeit und ist sehr schnell.
  • 4.0 via Mindfactory on

    CPU macht was sie soll, sie ist Pfeilschnell und auch sonst…

    CPU macht was sie soll, sie ist Pfeilschnell und auch sonst gibt es aus meiner Sicht kaum Kritikpunkte.
    Einen Punkt habe ich aber und der ist auch der Grund warum ich einen Stern abgezogen habe.

    Die TDP ist vollkommen am Leben vorbei ... 105W TDP die dazu führen das die CPU 145W unter Dauerlast verbrauchen darf und das auch tut sofern die Kühlung ausreicht.
    Hätte AMD das Ding 50 billiger gemacht und mit 65W TDP raus gebracht wäre es das rundere Paket geworden, so läuft er immer am thermischen Limit und das kann auf Dauer nicht wirklich sinnvoll sein auch wenn AMD sagt es ist kein Problem.
    Ich habe die CPU im ECO Mode laufen bei den eben genannten 65W TDP was in einem Verbrauch von 88W mündet, damit ist die CPU im allgemeinen Alltag genau so schnell wie vorher, der Singlecore Boost leidet darunter nämlich nicht ... lediglich der Allcore Boost leidet etwas 300MHz stehen hier dann weniger auf der Uhr ... aber eben auch nur noch 65C statt 92C mit einer 240er AiO.

    Daher kann ich die CPU zwar empfehlen weil sie wirklich schnell ist, empfehle aber auch den ECO Mode der dafür sorgt das die CPU wesentlich kühler und leiser betrieben werden kann ohne dabei merklich an Geschwindkeit zu verlieren!
  • 5.0 via Mindfactory on

    Kam schnell an, läuft wunderbar mit dem B550 Aorus Pro…

    Kam schnell an, läuft wunderbar mit dem B550 Aorus Pro V2. Cinebench R20 - SCMC 619, 6006 + PBO enabled.
    Temperatur auch voll okay mit dem Arctic Liquid Freezer II 360 noch nicht über 75 Grad gehen sehen.

    Bis jetzt voll zufrieden! Sollte sich etwas ändern wirds ergänzt.
  • 5.0 via Mindfactory on

    Läuft ohne Probleme auf 4GHz und höher. Alle Spiele die …

    Läuft ohne Probleme auf 4GHz und höher.
    Alle Spiele die ich spiele sind auf Ultra spielbar ohne irgendwelche Ruckler.
    Kann ich nur empfehlen.
  • 5.0 via Mindfactory on

    Gut verpackt, schnell geliefert, problemlos.

    Gut verpackt, schnell geliefert, problemlos.
  • 5.0 via Mindfactory on

    Ein richtig krasser Prozessor. Arbeitet schnell und …

    Ein richtig krasser Prozessor.
    Arbeitet schnell und zuverlässig. Eine gute kühlung ist bei dem Prozessor abet zu empfehlen
  • 5.0 via Mindfactory on

    Hammer Leistung zum TOP Preis.

    Hammer Leistung zum TOP Preis.
  • 5.0 via Mindfactory on

    Ist ein echt klasse Prozessor kann ich nur weiter empfehlen

    Ist ein echt klasse Prozessor kann ich nur weiter empfehlen
  • 5.0 via Mindfactory on

    Hammer Leistung zum TOP Preis. Für alle die die keine …

    Hammer Leistung zum TOP Preis. Für alle die die keine schwere Arbeit damit zu vollbringen haben wäre eine größere CPU Geldverschwendung. Die 8 Cores reichen dicke für Spiele, Surfen und Office Aufgaben.
    Das Argument er wird zu Heiß ist Schwachsinn, die 12- und 16-Core Version erzeugen noch mehr wärme, nur die Besitzer nehmen halt gleich eine anständige Kühlung. Also nicht an einer Kühlung sparen!
  • 5.0 via Mindfactory on

    Ein Biest eines Prozessors, erreicht im Cinebench R20 Test …

    Ein Biest eines Prozessors, erreicht im Cinebench R20 Test mit B550 Motherboard und 16GB 3200Mhz XMP RAM einen Score von 6000, absolutes Monster
  • 5.0 via Mindfactory on

    Richtig fetter Prozessor. Mit seinen 8 Kernen kann er …

    Richtig fetter Prozessor. Mit seinen 8 Kernen kann er ordentlich leisten und preisleistungstechnisch ist er einfach ein Traum.
  • 5.0 via Mindfactory on

    Sehr schneller Versand von Mindfactory. Die CPU lässt keine…

    Sehr schneller Versand von Mindfactory.
    Die CPU lässt keine Wünsche offen. Bei spielen komme ich nie ins CPU Limit, bei rendering, Luminar usw. ist es im Gegensatz zu meinem Ryzen 3 eine ganz andere Welt. Derzeit ist auf der CPU ein LGC Lüfter, der muss aber z.T. ganz schön arbeiten. Hier ist eine WaKü zu empfehlen.
  • 5.0 via Mindfactory on

    Gibt es nichts zu meckern. Rennt wie Sau und ein gewaltiger…

    Gibt es nichts zu meckern. Rennt wie Sau und ein gewaltiger Leistungsschub gegenüber meinem alten Ryzen 1800x.
    Hat sich gelohnt!
  • 5.0 via Mindfactory on

    Der 5800X ist ein großer performancetechnischer Schritt …

    Der 5800X ist ein großer performancetechnischer Schritt nach vorn im Vergleich zum 3700X aus der Vorgängergeneration. In manchen Benchmarks werden teilweise um die 20% mehr Single Core Performance erreicht.
    Der 5800X hat natürlich mit starker Konkurenz aus der eigenen Produktfamilie zu kämpfen. Für Gaming lohnt sich ein 5600X meist mehr, für rechenintensive Anwendungen ein 5900X.
    Für Nutzung als Gaming-CPU mit nur gelegentlicher oder sekundärer Verwendung von rechenintensiver Software ist der 5800X mMn allerdings eine gute Wahl, solange er zu einem attraktiven Preis erhältlich ist.
  • 5.0 via Mindfactory on

    Extrem, starke Gaming CPU - AMD schafft den Sprung an die …

    Extrem, starke Gaming CPU - AMD schafft den Sprung an die Spitze !!!

    Folgende Punkte werde ich nachfolgend etwas genauer betrachten
    1. Verpackung der CPU Lieferumfang
    2. Leistung Chip Pro und Contra
    3. persönliche Meinung und TippsSchlusswort


    1. Verpackung des AMD Ryzen 7 5800x
    Die CPU selbst ist schlicht dennoch solide in einem 13x13x7cm HBT großen Karton verpackt.
    Die Verpackung kommt im klassischen AMD Ryzen Design daher, welches seit Markteinführung der Ryzen-Serie diese schmückt.
    Ein kleines Sichtfenster an der Seite des Kartons zeigt die im Inneren befindliche CPU.
    Außerdem sind im Lieferumfang natürlich ein heiß begehrter Aufkleber enthalten und eine Bedienungsanleitung.
    Persönlich schätze ich vor allem die geringe Menge an Verpackungsmaterial, die bis auf den Chip-Käfig auch komplett aus Pappe besteht. Ein umweltfreundliches Verpackungskonzept ist auf jedenfall erkennbar und vor allem auf Kunststoffe wird größtenteils verzichtet. Ansonsten gibt es nicht viel mehr zur Verpackung zu sagen.

    2. CPU Eckdaten Pro und Contra
    Vom Hersteller selbst wird die CPU als Elite Gaming Prozessor beschrieben und an dieser Stelle sei gesagt dies kann man definitiv so unterstreichen. Kurz und knapp vorab ein paar Eckdaten zur CPU selbst
    - Basistaktrate 3,8 GHz
    - Overclocking 4,7 GHz
    - Anzahl Kerne 8
    - Kernarchitektur Zen 3 in 7nm Fertigung

    AMD setzt also in der 5000-Reihe auf ihre neue Zen 3 Prozessorarchitektur, welche in der 7nm Fertigungsweise daherkommt.
    Was heißt dies für uns? Unterm Strich heißt dies folgendes Brachiale Leistung!
    Ich möchte an der Stelle jetzt nicht zu tief in die Materie eindringen, aber die CPU kommt mit einem größeren L3-Cache im Gegensatz zum Vorgänger daher bietet durch Verbesserung am Chip selbst ein höhere Rechenleistung als sein Zen 2 Kollege und erzielt somit eine weitaus höhere Leistung im Verhältnis zum Stromverbrauch.
    Kommen wir nun zu den Vorteilen und Nachteilen der CPU
    + Vorteile
    + Gaming-Sektion hohe FPS Raten
    + starke Leistung
    + variable Versorgungsspannung an den Kernen
    + PCI 4.0 kompatibel

    - Nachteile
    - CPU wird schnell ziemlich warm
    - mit 105 Watt Leistungsannahme relativ hoch

    Auf Benchmarks oder Ähnliches möchte ich an dieser Stelle nicht eingehen, denn hierzu gibt es genug Videos etc im Internet.


    3. Persönliche Meinung und Tipps Schlusswort
    Die CPU eignet sich vor allem für Kunden der Sparte Gaming und Streaming. Sie überzeugt durch eine verdammte gute Performence in diesen Bereichen und AMD schiebt sich somit zu recht an Intel vorbei an die Spitze. Aktuelle Spieletitel sind kein großes Problem für die CPU und bietet somit ein sehr ansehnliches Spielerlebnis sofern die restlichen Komponenten ein gutes Gesamtbild abgeben. In Bezug auf Anwendungen des Bereiches GrafikVideoschnitt kann sie jedoch nur bedingt überzeugen und hier würde ich dann zu den leistungsstärkeren Modellen greifen oder bei der Konkurrenz vorbeischauen. Für kleinere Projekte als Streamer reicht sie aber allemal völlig aus. Meiner Meinung nach sollte vor allem ein guter Arbeitsspeicher dieser CPU zur Seite gestellt werden, um ihr volles Potential ausschöpfen zu können. Ich empfehle DDR4 mit Minimum 3.200Mhz - Wohlfühlbereich würde ich jedoch eher zu 3600Mhz raten. Außerdem sollte am Mainboard nicht gespart werden, da vor allem ältere Modelle die 5000-Reihe nicht unterstützen, somit inkompatibel sind und eventuell nur durch ein BIOS Update zum Laufen gebracht werden können.

    Ich habe persönlich sehr gute Erfahrungen mit der CPU gemacht am 25.03.2021 über Mindfactory erworben und kann sie nur wärmsten weiterempfehlen, da sie Preisleistungstechnisch ein wirklicher Leckerbissen ist.
    Meine Erwartungen wurden definitiv bei Weitem übertroffen!
  • 4.0 via Mindfactory on

    Leistungstechnisch, der beste 8 Kerner den man momentan …

    Leistungstechnisch, der beste 8 Kerner den man momentan bekommen kann. Einziges Manko sind wirklich die hohen Temperaturen. Ich benutze einen Deepcool Assassin III und selbst der schafft es den 5800X auf 79 Grad in Cinebench R20 zu halten.
    Außerhalb der Temperaturen gibt es wirklich überhaupt nix zu meckern. Single Core Leistung in Cinebench sind bei 630 und Multi Core bei 6100 Punkten. Einfach nur krank, was AMD mit der 5000er Reihe auf die Beine gestellt hat.
  • 5.0 itburnsburnsburns on

    Extrem schnelles Teil aber sehr heiß wenn nicht optimiert

    Ein Mega-Upgrade vom 1700x, ziemlich genau doppelt so schnell für meine Anwendungsfälle (Video).
    Die Temperatur mit den default Einstellungen ist aber mit über 80 Grad unter Volllast doch recht hoch, da die meisten Mainboards mit absurd hohen Spannungen arbeiten. Bei Optimierung mit CTR konnte ich die Max Temp auf ca 55 Grad (WaKü EK) senken bei gleicher Leistung, was mein Ziel war. Wer rein auf Leistung optimiert holt sicher noch mehr raus.
    Compose a comment
  • 4.0 via Mindfactory on

    Hammer Teil. Habe keine Probleme oder Schwierigkeiten

    Hammer Teil. Habe keine Probleme oder Schwierigkeiten
  • 5.0 via Mindfactory on

    Wollte aufm MSI MPG B550 Gaming Plus nicht so richtig …

    Wollte aufm MSI MPG B550 Gaming Plus nicht so richtig laufen.
    Hatte sporadische Neustarts ohne Vorankündigungen.

    Bios Update hat geholfen, PC rennt jetzt wie sau
  • 5.0 via Mindfactory on

    Die CPU läuft seit Januar zuverlässig auf einem Gigabyte …

    Die CPU läuft seit Januar zuverlässig auf einem Gigabyte X570 Aorus Master.
    Sowohl mit Standard Settings als auch OC 4,65 GHz 1,272V in meinen Fall
    Die Temperaturen sind im Rahmen Wasserkühlung 360 Radiator 3 mal bequiet silentwings 3
  • 5.0 via Mindfactory on

    Eine Maschine! Bin von einem Ryzen 3700X auf den 5800X …

    Eine Maschine!
    Bin von einem Ryzen 3700X auf den 5800X umgestiegen, als er zuletzt für 399 im Mindstar war musste ich zuschlagen. Die Leistung der CPU ist brachial, wird in einem Strix X570 betrieben und boostet stock bis zu 4,85Ghz.. er ist zwar deutlich wärmer als der 3700X aber kein Problem für die Z73!
  • 5.0 via Mindfactory on

    Leute die sich nicht mit neuen Architekturen auskennen …

    Leute die sich nicht mit neuen Architekturen auskennen sagen gerne das die neuen Ryzen-Prozessoren abgesehen von 5600X zu heiss werden. Das ist Unsinn. Die 8 Kerne befinden sich in einem 80mm2 kleinen chiplet somit ist es völlig normal das die Hitze etwas höher ausfällt als bei größeren Chips mit weniger Kernen bzw. generell deutlich größeren Chips wie zb. 9900K. Dort sind die Kerne großflächiger verteilt, somit ist es normal das der Kühler das einfacher kompensieren kann, die Hitze wird nicht fokussiert.

    Dennoch ist es normal das Ryzen relativ heiss wird, meine Betonung ist hier aber auf relativ. Die CPUs sind dafür gemacht es auszuhalten, 50-80°C sind nichts besonderes, Sorgen würde ich mir ab 90-100°C machen, vorher auf keinen Fall. Die maximale Betriebstemperatur liegt bei 100-105° bei diesen CPUs. Jeder halbwegs gute Kühler bekommt das hin innerhalb dieser Limits zu bleiben. Es ist somit nicht nötig in Panik zu verfallen, diese CPUs halten es aus. Wovon ich abrate sind hohe Spannungen, dauerhaft, dies würde die Lebenszeit des CPUs verringern, ist aber ohnehin ohne OC-Einstellungen nicht möglich.
  • 4.0 via Mindfactory on

    Die CPU ist durchaus Kompetent und hat großes Potential, …

    Die CPU ist durchaus Kompetent und hat großes Potential, ist jedoch mit Abstand der heißeste 5000 Chip. Dass sich die CPU bei z.B. dem öffnen eines Browsers von 30C auf 50C oder mehr erhitzt, ist schon gewöhnungsbedürftig, vor allem da dies unter einer Wasserkühlung geschieht. Dies ist ein bekanntes Problem des Chips, das wohl ohne Deaktivierung von Funktionen wie PBO und Undervolting nicht lösbar ist. Trotzdem erhitzt sich dieser Chip unter tatsächlicher Last nicht wirklich so doll wie die Desktop-Erfahrungen zu erwarten lassen. In einem 16 threaded mixed Prime95-Test erreicht die CPU mit deutlich hörbaren Galahad 240 Kühler um die 68C, wobei die Lüfter zwischen 55 und 100% pendeln. Wenn man mit diesen thermalen Herausforderungen klar kommt und bereit ist, die Kühlerkurve anzupassen, dem kann ich den Chip, zumindest in Sonderangeboten schon empfehlen, da dieser wie schon vorher gesagt ein großes Leistungspotential birgt.
  • 5.0 via Mindfactory on

    eine sehr schnelle CPU, die allerdings ziemlich heiß wird. …

    eine sehr schnelle CPU, die allerdings ziemlich heiß wird. Man sollte die CPU auf jeden Fall mit einem potenten Kühler kombinieren.
  • 3.0 Starsky.fd on

    Gut mit Abstrichen

    In Sachen Leistung ist die CPU über jeden Zweifel erhaben.
    Aber:
    - Der 5800X ist ein Hitzkopf, auch mit starker Kühlung werden unter Last rasch und leicht 90°C erreicht.
    - Die angegeben Taktraten werden ohne Feintuning kaum erreicht (Undervolting).
    - Gewisse eingestellte Multis wie z.B. 49 booten erst gar nicht.
    - Das ewige Dilemma mit Hängern bzw. Drops am USB hat AMD auch noch nicht im Griff.
    - Der Preis von rund 430€+ ist im Vergleich zum Mitbewerb auch keine Okkasion.

    Wer mit den Kritikpunkten leben kann, bekommt eine gute CPU.
    Compose a comment
  • 5.0 via Mindfactory on

    Ein toller Prozessor! Ich bin von einem Phenom X 4 965 Be …

    Ein toller Prozessor! Ich bin von einem Phenom X 4 965 Be hierauf umgestiegen und bleibe Team Red ; Die Verdopplung der Kerne und Vervierfachung der Threads sind spürbar. Ladezeiten wie zuvor sind Geschichte. Nur die Betriebstemperaturen der modernen CPUs sind ein wenig höher.
  • 5.0 via Mindfactory on

    Mega Prozessor den ich im Mindstar geschossen habe. Laut …

    Mega Prozessor den ich im Mindstar geschossen habe.

    Laut ctr Programm sogar ein Silber Sample...

    Ich kann den Prozessor jeden empfehlen der auf Leistung satt steht.

    MMM
  • 5.0 via Mindfactory on

    Nun ja, was soll man über einen Prozessor schon …

    Nun ja, was soll man über einen Prozessor schon schreiben? Seitdem ich den Ryzen 7 5800X im Einsatz hab, hab ich ihn noch nie bemerkt! Für mich ein richtig gutes Stück Hardware! Läuft auch bei langer und hoher Belastung zuverlässig und eben... unbemerkt!
  • 5.0 via Mindfactory on

    Ich bin sehr Zufrieden mit der CPU. PreisLeistung ist Top! …

    Ich bin sehr Zufrieden mit der CPU. PreisLeistung ist Top! Schneller zuverlässiger Prozessor in top Qualität! Im Cinebench R15.0 hat der gute bei mir 2617 und im Single 263 Punkte erreicht.
  • 5.0 xXxJohnsen_HDxXx on

    Heftige CPU aber kleiner Hitzkopf


    Hab mir die CPU bei Mindfactory gekauft. Die CPU hat massig Power aber wird ziemlich warm kühle mit einem Alpenföhn Olymp, IDLE 35°C bis 40°C in Windows hab sie dann durch Prime 95 gejagt Temperatur angestiegen auf
    80°C bis 95°C (Lüfter sind Auf Maximale Umdrehung eingestellt) danach Blue screen man sollte sich für diesen kleinen Hitzkopf eine vernünftige AIO kaufen
    mindestens 240mm besser 360mm bei mir ist der Kühler nur eine Übergangslösung da ich ihn später Custom Wasser Kühlen werde.

    Wichtige Info Habe noch keine Gehäuselüfter werde diese bald nachrüsten und euch ein Temperatur Update geben werde die Mitgelieferten Lüfter gegen
    Noctua NF-A14 industrialPPC-3000 PWM, 140mm tauschen.

    Meine Hardware

    Ryzen 7 5800x
    Gigabyte aourus x570 Master
    32 Gigybyte Corsair Ram 3200 Mhz
    Alpenföhn Olymp
    Samsung 970 Evo plus 1 TB

    Hoffe konnte bezüglich Temperatur Weiterhelfen
    Compose a comment
Powered by Translate