Austria EU Germany UK (active) Poland Skinflint.co.uk » Hardware » Monitors » Monitors » LG Electronics UltraGear 34GK950G-B, 34"

Ratings of LG Electronics UltraGear 34GK950G-B, 34"

« Back to product

Ratings (1)

5.0 of 5 stars

Rating Snapshot

  • Aktuell bester UWQHD

    Die Entscheidung zu diesem Monitor fiel, als ich nach einer Alternative zu meinem Samsung C34F791 (Einschlüsse, ausgefranste Schrift, Scanlines, schlechte Schaltzeiten) Ausschau hielt und mir nach Jahren des Wartens auf die neuere Generation (ASUS ROG Swift PG35VQ und Acer Predator X35) und dem Lüfterdesaster bei G-Sync v2 Modulen (ASUS ROG Swift PG27UQ und Acer Predator X27) der Geduldsfaden riss. Nach ausführlicher Recherche blieben mir nur Panellotto (mit den Vorgänger-Panels, bspw. Acer Predator X34P) oder erneut auf VA-Panels zu setzen (AOC Agon AG352UCG6 oder der leicht schlechtere Acer Predator Z35P) oder weiter zu warten (ob der LG 38GL950G auch so schreckliche Lüfter haben wird?). Nachdem es eine Aktion zum LG 34GK950G gab, habe ich dann für 1050 € zugeschlagen und es nicht bereut.

    Positiv:
    - keine Pixelfehler
    - keine Einschlüsse
    - keine Scanlines
    - kein Fiepen
    - stabiles Under-/Overclocking auf 120 Hz (das Panel ist für 144 Hz ausgelegt, das G-Sync v1 Modul allerdings nur für 100 Hz), die Vorgängerversion dieses Panels führte dahingehend zu diversen Problemen (Flackern, Bildschirmhelligkeitsteilung, usw.)
    - scharfes Schriftbild
    - sehr gute und einfache Bedienung (5-Wege-Joystick und LED-Rädchen)
    - sehr dezenter Monitorrahmen (bürotauglich)
    - gute Farbraumabdeckung (nach Kalibrierung)
    - Treiber laufen in Windows 8.1 Pro x64 und Windows 10 Enterprise LTSC x64 problemlos

    Neutral:
    - nur 2 Videoeingänge (1x DisplayPort 1.2, 1x HDMI 1.4)
    - keine Monitorlautsprecher (aber wer nutzt sowas heutzutage noch?)
    - Software "LG OnScreen Control" ist recht spartanisch: bietet Einstellungen für Helligkeit und Kontrast und die Möglichkeit den Screen in vorgefertigte Bereiche aufzuteilen sowie Anwendungen diesen Bereichen zuzuordnen (leider ist aber keine individuelle Bereichsanpassung möglich, daher nutze ich "GridMove")

    Negativ:
    - kein FALD
    - kein HDR
    - erkennbarer IPS Glow (vor allem unten links)
    - Kalibrierung notwendig (insb. Nachjustierung bei Filmmedien im jeweiligen Abspieler vornehmen)

    Vergleich zum Schwestermodell 34GK950F (FreeSync):
    - das F-Modell bietet zwar 144 Hz, nur sind die Schaltzeiten nicht dafür ausgelegt (siehe https://www.tftcentral.co.uk/reviews/lg_34gk950f.htm#gaming)
    - das F-Modell hat folglich mehr Smearing und mehr Ghosting als das G-Modell
    - das F-Modell hat zwar HDR400, was aber keinerlei nutzbare Vorteile bringt (siehe https://pcmonitors.info/reviews/lg-34gk950f/#HDR_High_Dynamic_Range)
    - das F-Modell hat zwar 8 Bit + FRC (das sind übrigen keine 10 Bit), was aber ebenfalls keine signifikanten praktischen Vorteile bringt

    Meine Einstellungen:
    - Spiel Modus: Spieler 1
    - Spieleinstellungen: Overlock: Ein, Schwarzstabilisator aus, Reaktionszeit schnell
    - Bildanpassung: Helligkeit 19, Kontrast 68, Gamma Modus 3, Farbtemp. Benutzer, RGB 42/46/55
    - Seitenverhältnis: Just Scan
    - Allgemein: Power-LED aus, Automat. Standby Aus, Tiefschlaf Modus ein
    Compose a comment
Powered by Translate
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2019 Preisvergleich Internet Services AG