Austria EU Germany UK (active) Poland Skinflint (UK) » Hardware » Hard Drives & SSDs » Hard Disk Drives (HDD) » Western Digital WD Raptor 150GB, SATA (WD1500ADFD)

Western Digital WD Raptor 150GB, SATA (WD1500ADFD)

Ratings of Western Digital WD Raptor 150GB, SATA (WD1500ADFD)

Ratings (95)

3.98 of 5 stars

Recommendations (85)

78%
recommend this product.
  • Na danke nach 3,5 Jahren hochgegangen

    Ganz gut bisher, relativ leise und jetzt putt... danke
    • flip1082 on

      Re: Na danke nach 3,5 Jahren hochgegangen

      Also jetzt mal, nachdem der Ärger ein wenig verflogen ist...
      Die platte hatte vermutlich einen elektronische defekt, weil sie im laufenden Betrieb plötzlich einen System-Absturz verursacht hat und danach nicht wieder zu reaktivieren war. Weder am Mainboard noch in einem externen Gehäuse noch an einem zusätzlichen Controller war sie noch anzusprechen.
      Sie wurde 2 Jahre in einem Chieftec Big-Tower mit aktiver Belüftung betrieben, danach in einem Antec P182 in einer sehr straffen Gummi aufhängung dann nochmal 1,5 Jahre, ebenfalls aktiv gekühlt.
      Die Temperaturen sind nie über 45°C gestiegen und das waren auch nur ausnahme Temperaturen. In der regel pegelten sich die Temperaturen zwischen 37°C und 42°C ein, jenach Außentemperatur und Belastung. Bis zu letzt hatte weder S.M.A.R.T. Fehler angezeigt, noch hatte sie sich sonst irgendwie bemerkbar gemacht. Durchschnittlich ist sie 16h/Tag und ca 310 Tage/Jahr gelaufen.
      gruß
      Reply
    Compose a comment
  • Eher nicht mehr

    Habe 2 davon im Einsatz und anfangs mal ein paar Benchmark Programme fahren lassen um die Performance zu testen. Bei einer der Platten hatte ich in einem Bereich einen Einbruch auf ca. 30 MB/s, ansonsten kontinuierlich absteigend von 85 MB/s auf ca. 60 MB/s. Also habe ich es hingenommen.

    Nun nach ca. 1 Jahr im Einsatz hat die Performance bei beiden leider spürbar abgenommen (Videoschnitt).
    Auch die Benchmarkprogramme zeigen nun reproduzierend an den gleichen Stellen, daß ich nun vermehrt solche Einbußen habe und zwar auf bis zu 4 MB/s runter! Dies merke ich vor allem auch beim Videoschnitt.

    Ob hier defekte Sektoren durch Ersatzsektoren aus den reservierten Bereichen dazwischenfunken bezweifle ich, da man dann eine Schreib-/Lesekopf Positionierung hören würde und dem ist nicht so (und der Schreib-/Lesekopf ist bei dieser Platte nicht zu überhören).

    Empfehle sie deshalb nicht mehr weiter, auch weil der Preis einfach nicht mehr stimmt und man schon vergleichbare Performance mit wesentlich mehr Speicherplatz günstiger bekommt.
    Compose a comment
  • Wenn ausser Leistung nichts zählt

    Als Einzelplatte Top.
    (Die Personen die diese Platte kaufen werden kaum passiv gekühlte Grafikkarten haben. Die Graka wird lauter als die Platte sein.)

    Preis - Leistung
    Alternativen sind um vieles günstiger (Western Digital Caviar SE16), wenn auch geringfügig (selten wahrnehmbar) langsamer.

    SSD kann noch schneller sein (nur NAND als SLC Type) - Betonung auf kann. Beim Schreiben wird der Raptor wahrscheinlich wieder Flotter sein.

    Interessant sind jedoch Variablen wie die Leistung nach x Monaten Betrieb, in allen Fällen.

    Siehe Beitrag hier im [url=http://www.it-werkmeister.com/ptopic,1061.html#1061] Werkmeister[/url] Forum.

    Compose a comment
  • Keine empfehlung !

    Diese platte ist nicht mehr zeitgemäß !
    1. Samsungs f1 platten sind fast gleich schnell (ich kenne keinen unterschied)
    2. zugriffgeräusche sind lauter als laut
    3.trotz gummilagerung nicht leiser als "normale" 7000 platten
    4. 1 euro pro gb für solch eine Platte ist einfach eine frechheit ! diese ist mir max 70euro wert mit diesem speicher !
    5. sie wird in meinem super belüfteten gehäuse über 45C° warm .. samsungs f1 max 30 !!
    mag sein das die in einem raid0 unschlagbar sind .. aber als einzel kaum mehr schneller wie heutige 500gb+ platten .. und die kosten teilweise schon die hälfte wie ne Raptor 150gb !
    und wer sich 2 im raid von diesen dingern leisten kann .. der sollte gleich über eine Flash speicher platte nachdenken .. weil die sind schneller,unhörbar,kein verschleiß und kälter !
    also finger weg um den preis !
    Compose a comment
  • Kompatibilitätsproblem

    mit Geforce Karten der 7000 und 8000er Reihe unter Vista.
    • troop on

      Re: Kompatibilitätsproblem

      Ich bestaetige das Problem. Vista 64 + G80 + Raptor 150GB als OS Platte =
      hier: NO-GO.

      http://forum.geizhals.at/t535398,4556922.html#4556922
      Reply
      • User141410 on
        Re(2): Kompatibilitätsproblem
    • James Carter on

      Re: Kompatibilitätsproblem

      Das eine Festplatte Kompatibilitätsprobleme mit ner Grafikarte oder nen BS hat ist völliger Quatsch!
      Das einzige Problem ist hier der Anwender selbst, der keine Ahnung von Computern hat!
      Die Bewertung sollte gelöscht werden!>-(
      Reply
    • serafen on

      Re: Kompatibilitätsproblem

      ... also, ich habe die Raptor, neben anderen Platten, in einer XP- und Vista-Dualboot-Umgebung im Einsatz, u. a. mit einer GeForce 7600 GT - und mir sind keinerlei Kompatbilitätsprobleme bekannt ...

      Im Übrigen würde ich eher auf andere "Fehlerquellen" das Augenmerk legen, evtl. Mainboard/BIOS oder ein Treiber-Update ...

      Gruß,

      Chris
      Reply
    • Mike(AUT) on

      Re: Kompatibilitätsproblem

      Kompatibilitätsproblem
      mit Geforce Karten der 7000 und 8000er Reihe unter Vista

      Bist du hier sicher im richtigen Thread??? Dass eine Festplatte Probleme mit einer Grafikkarte haben soll kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen...

      LG
      Mike
      Reply
    Compose a comment
  • Klare Empfehlung

    An meinen Vorvorgänger:
    Naja hättest dir ja fast denken können, dass eine Raptor nicht gegen zwei HDDs im RAID0 ankommt...sie ist da eben nur ebenbürtig!

    Aber schließ sie mal in RAID0 so wie ich meine beiden....DAS ist schnell...

    Aber mit der Lautstäkre hast recht...fürn SilentPC nix...aber der der zocken will braucht sowieso keinen SilentPC, da reicht auch einer der gerade angenehm und im Windows-Betrieb nicht störend ist!

    Zahlt sich beim Zocken voll aus...Nachladezeiten verkürzen sich imens, Nachladeruckler im RAM-Bereich (Level nachladen etc.) werden auch weniger und wenn du deine Sys- Partition auch drauf hast dann lädt Windows um 50-60% schneller! Nur zur Datensicherung sollte man noch eine oder besser zwei weitere Festplatten oben haben...naja is halt RAID0...

    TIPP für Leute mit 1GB-RAM: vergrößert eure Auslagerungsdatei...habt ihr "mehr RAM" denn die Festplatten sind schnell genug um ~256MB RAM zu kompensieren...

    mfg
    luke
    • Kosto100 on

      Re: Der Preis ist deutlich zu hoch

      Für mehr Leistung im Millisekundenbereich. kauft man heute keine Raptor mehr. Zu dem Preis müsste es mindestens eine 300 GB Festplatte sein. Zu dem Ergebnis kommt Toms Hardware Guide. Für Millonäre mag es ja egal sein, doch der normale Käufer schaut auch auf den Preis und der ist deutlich überteuert. Für die paar Umdrehungen mehr, ist dieser Preis nicht mehr haltbar. Zumal ein Raid System genau so schnell ist und deutlich weniger kostet.
      Reply
    Compose a comment
  • Nicht mehr zeitgemäß

    Es wird Zeit für eine 300 GB Raptor. Der Speicherplatz und der Preis sind nicht mehr zeitgemäß.
    • virle on

      Re: Nicht mehr zeitgemäß

      Wo ist Deine Produktbewertung? ?-)
      Reply
    Compose a comment
  • Wie geil..

    Hallo!
    Ich dachte mir so, im urlaub warste erst, auto läuft, freundin is zufrieden, der coreduo läuft auch auf 2,8 ghz... was kann man denn noch so kaufen. So, da schau ich dann so bei geizhals vorbei und denke ahh, das ist es.. ne neue platte, ist ja immer noch so ein kleiner flaschenhals.. nunja, bewertungen angeschaut, tests angeschaut, preis angeschaut--> Buhh, vergleichsweise teuer.. aber scheiß drauf, willst ja noch net für die rente sparen..
    so, gekauft, eingebaut--> Super, wie laut ist das denn.. Benchmarks geschoben, Stoppuhr am laufen gehabt--> kaum ein unterschied, also ging sie wieder weg.
    Mal ehrlich, kein Zogger oder Heim PC braucht so etwas.
    Für Workstations, Server für kleinere oder mittlere Betriebe ist dieses vielleicht ne günstigere alternative als SCSI, aber für den Homeuser der Schwachsinn..

    Die Zugriffszeiten und Transferaten reichen vollkommen aus.. ich hab jetzt 2*250 gb WD platten im Raid0, bessere Transferraten, leiser, kühler, selbe Garantiezeit und weitaus günstiger, 500gb für 150 € statt 150gb für 190€s...
    Sicherheit ist zwar wieder so die Sache, aber dafür gibs dann wieder die externen Teilchen, wo ich gelgentlich mal nen Backup schieb.
    Diese Leistung werde ich auch selten brauchen, aber naja, die Dinger sind heutzutage so günstig, also warum net.. allerdings 400€s für weniger auszugeben, da mach ich lieber 2 tage mehr urlaub ;)

    Compose a comment
  • Alternative zu SCSI

    Top Platten und die einzigste Alternative zu SCSI im Serverbereich mit viel Random IO.
    Habe mittlerweile schon ca. 600 Platten davon im Einsatz und mit einem Areca Raidcontroller zusammen unschlagbar.
    Wer mit sowas feines sein Windows bootet oder BF Maps lädt ist selber Schuld.
    Der macht sein Wohnungsumzug vermutlich auch mit
    einem Coupe. ;-)
    Compose a comment
  • :-( Bin sehr enttäuscht von der 150er Raptor!!!

    Hab keine Ahnung wie manche Leute darauf kommen, dass die Raptor sehr schnell sei.
    Ich hab ein 150er seit ca. 3 Wochen hab sie intensiv 2 Tage lang nach meinen persönlichen Arbeitsbereichen getestet - absolut unbefriedigend diese Raptor!!! :-/

    Ich wette die Wenigsten hier hatten eine Stopuhr in der Hand. Und nur anhand der lauten, aggressiven HDD-Zugriffe wird ein System nicht schneller...

    Ich hab zum Test ein Image der Raptor gezogen und dieses auf eine SP2504C gespielt, um exakt gleiche Vorraussetzungen zuhaben.
    Bei OS-Ladezeit kann sie in keinster weise meiner SP2504C das Wasser abgraben - absolut gleich schnell!!!
    Anwendungen, die ich an Start bis Einsatzfähigkeit gestoppt hatte waren auch bis auf die zehntel Sekunde genau gleich.
    Lediglich beim Kopieren vieler kleiner Dateien ist die Raptor schneller. Ja und? Wer kopiert denn ständig soviele kleine Dateien? Die Allerwenigsten!

    Nunja, ich dachte dass es beim Laden von BF2-Maps wesentlich schneller ginge...
    Pustekuchen!!! Lediglich 0,5-1,0sek. schneller - das merkt NIEMAND im einem Zeitfenster von 20-30sek.!!!
    Alle Tests wurden min. 3 mal gestoppt!!!

    Ich mache sonst eig. recht viel am PC, aber die Raptor wird meiner Meinung nach viel zu sehr gehypt als das sie richtig spürbar schnell wäre.
    Der gut 5mal so hohe Mehrpreis im Gegensatz zu einer SP2505C rechtfertigt für mich NIEMALS eine Raptor.
    Diese lohnt nur bei sehr intensiver Anwendung, wo man Dateien zippt, und dazu gleichzeitig noch nen Virensacanner und sonstige Anwendungen startet.
    Aber mal ehrlich - wer macht das tagtäglich und ständig, hm?
    Und dann... Muss ein Virenscanner genau dann laufen oder kann man nicht alles nacheinander machen? Ich nenne es einfach mal kluge Arbeitseinteilung! ;-)

    Ich bin jedenfalls diesem Hype um die Raptor und angeblich "guter Beratung in Foren, dass sie als OS-HDD sehr gut sei mächtig auf den Leim gegangen und bereue den Kauf zutiefst.
    Ich hätte an einer 500er viel mehr Spass gehabt.

    Diese Aussagen stimmen jedenfalls nachweislich (auch von anderen Usern) nicht...

    - sie ist NICHT schneller als eine moderne 7200er
    - sie ist KEIN Raid-0-Killer

    Sie lohnt sich nur...

    - bei sehr intensiver Anwendung (mehrere Zugriffe versch. Programme auf die HDD)
    - beim Kopieren von vielen kleinen Dateien

    Ich rate jedenfalls den Leuten, die sich für eine Raptor interessieren,
    überlegt euch sehr gut, was eure tatsächlichen Abrbeitsbereiche sind und nicht, "was könnte ich irgendwann mal damit machen"... ;-)

    Der Name "Raptor" und 10.000U/min. zieht bei mir jedenfalls nicht - eher bei Kids...
    Mich beeindrucken Leute mit ner Raptor jedenfalls nicht mehr.
    • arcee on

      Re: :-( Bin sehr enttäuscht von der 150er Raptor!!!

      ...na ja, dann verkauf sie doch ganz schnell in E..y,oder sonst wo!!!Du kriegst gleich 3 HD's dafür, aber bitte verkauf sie, denn ich nimm siiiiie!!!!
      Reply
    • B.Halz on

      Re: :-( Bin sehr enttäuscht von der 150er Raptor!!!

      Hallo,

      Das die "Raptor" beim starten von Programmen nicht wircklich schneller ist als eine 7200er, liegt er an der Kombi aus Festplatte, Arbeitsspeicher, CPU und Betriebssystem.
      Bei BF2 bringt noch nicht einmal, ein Raid-Verbund wirklich kürzere Level-Ladezeiten
      Das einzige was bei BF2, etwas die ladeteiten verkürzt ist den Arbeitsspeicher auf 2024
      MB aufzurüsten und das wahr's dann auch schon.

      Die stärken der "Raptor" sind nun mal, einfache Dateien zu laden/schreiben wie Fotos oder Videos und da ich viel mit Bildbearbeitunsprogrammen arbeite ist die platte für mich schon ein Segen und ein geschwindigkeitsunterschied spürbar und auch messbar.

      Außerdem bei gerade einmal 30% mehr umdrehungen solte mann auch keine wunder erwarten, dafür gibt es dann noch SCSI.
      Reply
    Compose a comment
  • Sauschnell aber zu laut...

    hatte eine Hitachi T7K250 250GB SATA 2, war damit eigentlich zufrieden, aber wollt etwas mehr speed -> Raptor gekauft. (nach Preissenkung - 190€)
    Ernüchterung hat sich aber leider schnell eingestellt: Windows usw frisch installiert. lt einigen berichten hier haben andere ja einen mächtigen unterschied gemerkt, also bei mir sind keine 5 sekunden unterschied beim booten zu merken (gut, mein "altes" windows war ziemlich optimiert, genauso das neue) hätte mir hier um einges mehr erwartet. das surren durch die 10k umdrehungen/minute ist fast vernachlässigbar, wenn entkoppelt aufgehängt sicher fast nicht zu hören, bei zugriffen ist aber ein "extrem" lautes knattern zu hören, da hatte ich wirklich gehofft das sie leiser ist. (erinnert fast an alte IBM Platten)
    Dann noch ein paar speed tests: zweifelsohne - pfeilschnell, aber diese vielleicht 25% mehr beim linearen lesen (lt. HDTach gegenüber meiner Hitachi) sind mir den mehrlärm nicht wert, die schnellen zugriffszeiten benötige ich auch nicht unbedingt -> verkauf die platte wieder.

    Fazit:
    + lange Garantie
    + einfach schneller als alles andere im desktopbereich
    + für Dauerbetrieb ausgelegt -> selten im desktopbereich
    - einfach lauter als alles andere im desktopbereich, speziell im zugriff

    für richtige Workstations und Speedfreaks mit Kopfhörer sicher zu empfehlen, für Leute die gerne einen ruhigen Rechner haben (und nicht zusätzlich 50€ in eine Schalldämmung investieren wollen) tuts ein anderes aktuelles SATA Modell auch, der Geschwindigkeitsunterschied ist leider nicht so groß wie erhofft! (Windows nicht wirklich schneller, weder beim booten noch sonst; Spiele werden auch nicht soviel schneller geladen - leider)
    Übrigens mein Rechner: P4 3GHz NW, 2GB RAM MDT 2-3-3-6, 250GB Hitachi, Asus 6800GT, Asus P4C800EDeluxe
    Compose a comment
  • Schnell, lange Garantie, zuverlässig

    Für Gebrauchsintensive Anwendungen praktisch die einzige Alternative zu SCSI. Mir sind schon so viele Festplatten nach 2 Jahren oder früher hops gegangen. Da lasse ich mich nicht mehr auf Experimente ein und setze auf professionellere Qualität von WD. Die Raptor und auch die neue Raptor X sind für hohe Belastung gedacht. Sie sind schnell, zuverlässig, aber alles andere als leise. Außerdem auf gute Kühlung achten.

    Meine Empfehlung!
    • Kwyjibo on

      Re: Schnell, lange Garantie, zuverlässig

      Alle WD-, sowie die meisten Seagate- und einige Hitachi-SATA-Platten haben 5 Jahre Garantie, dafür braucht man keine Raptor.

      Raptoren sind mMn nur für die Leute zu empfehlen, die entweder einen Server betreiben oder viel Geld haben und unempfindlich gegenüber lauten Festplattengeräuschen sind.
      Reply
    Compose a comment
  • Genial aber sauteuer

    Hab mir die Raptor nun nach langem Hin & Her doch geleistet. Die fast 300.- sind doch extrem viel für eine Harddisc mit 150GB, aber die Leistung ist auch nicht zu verachten. Also verbereit ist das Geld auszugeben, bekommt auch was dafür. Mein System (hab sie als Bootdisk) startet deutlich schneller, und auch die Progs starten viel schneller. Also als Bootdisc empfehlenswert, um lediglich Daten zu archivieren ein sehr teures Vergnügen.
    • lp57 on

      Re: Genial aber sauteuer

      was bei der bewertung der platte von allen testern vergessen wurde ist die lautstärke ..

      die erste generation der raptor lieferte eine geräuschkulisse fürs serverkammerl, die ich in keinem rechner neben dem ich sitze haben möchte - egal wie viel % schneller sie ist ..

      haben sie das inzwischen einigermassen in den griff bekommen ?

      (und dabei geht es nicht um ein bissel lauter als ein top-modell (das ist wohl nicht zu verhindern bei 10k) sondern um zeitgemäss. )
      Reply
    Compose a comment
  • Geiles Teil!

    Hier gibts einen ausführlichen Testbericht:

    http://www2.tomshardware.de/storage/20060207/index.html

    Greetz
    Compose a comment
  • Hervorragend für Game und Workstation

    Beste Platte, die auf dem Markt zu haben ist. Zusammen mit z.B. 3ware Sata controller unschlagbere Leistung.
    Einfach Top!
    Compose a comment
  • HAMMER

    Die Leistung ist der absolute Oberhammer.
    Die neue Raptor ist SCHNELLER als VIER alte 74 GB Raptoren im Raid0 laut Storagereview.com!

    Ich hab mir auch eine bestellt gehabt und heute ist sie endlich gekommen.

    Sie ist jeden einzelnen Cent wert. Der Speed ist wirklich gut und die Ladezeiten sind nochmal kürzer als bei der eh schon so schnellen 74GB Raptor.

    100% Empfehlung für Geschwindigkeits-Fanatiker. ;)
    • Systembuilder Pro on

      Re: HAMMER? Das ist schlichtweg unmöglich !!!

      Das eine neue Raptor schneller sein soll als 4 (!) alte Raptors mit 74 GB im RAID0 ist völlig unmöglich bzw wenn dann allein deshalb weil der Raid-0 Controller so miserabel ist.

      Sicher ist die neue Raptor eine sehr gute Platte und nochmals besser geworden als die alten Modelle. Zusätzlich ist sie jetzt durch Ihre Größe auch als Einzelplatte interessant, wogegen die Vorgänger mit 36GB oder 72GB als Einzelplatte doch eher klein waren.

      Allerdings muss man schon so kritisch sein, um zu erkennen, dass Sie gegen ein gutes RAID-0 mit 4(!) WD740 nicht einmal den Funken einer Chance haben KANN!

      Ich selbst verwende einen Intel SRCRS28X mit 4 WD740 Raptoren im RAID5. Raid5 ist wesentlich langsamer als Raid0, weil die Fehlerredundanz errechnet und die Prüfsummen geschrieben werden müssen.

      Dennoch hat der Verbund eine REALE Schreib- und Leserate, die deutlich über 150MByte pro Sekunde liegt und somit wäre die neue Raptor schon auf Grund der Schnittstelle gar nicht in der Lage diesen Datentransfer zu erreichen.

      Doch es ist ohnehin klar dass die SATA-150 nur als externe Transferrate 150/s Peak erreicht. Die interne Transferrate liegt weit darunter. Etwa bei den alten Modellen.

      Übrigens kosten zwei WD740 etwa das, was eine 150er kostet und dürfte auf jedem halbweg tauglichen SATA-RAID Controller im RAID0 die neuen deutlich abhängen.

      Was nicht heißen soll, dass die neue keine gute Platte ist, aber ein Vergleich mit zwei (fast) baugleichen Vorgängermodellen im RAID0 ist einfach "unfair".

      Als Einzelplatte ist sie zur Zeit ohne Frage die beste SATA Platte der Welt. Ob man den hohen Peis bezahlen will, soll jeder selbst entscheiden....


      +*)
      Reply
    • ]OGM[Leon on

      Re: HAMMER

      Also das mit schneller als 4x74GB Raptoren im Raid0, ist absoluter Schwachsinn !
      Hab das auch niergens gelesen auf der Testseite.

      Ausserdem wenn man ein wenig PC-Verständniss hat, weis man das so etwas nicht stimmen kann ! Denkt doch mal etwas nach bevor Ihr so was schreibt !

      Aber sonst ist es bestimmt eine geniale Platte, und ein würdiger Nachfolger der 74er !
      Reply
      • tuvix on
        Re(2): HAMMER
      • Ramses II on
        Re(2): HAMMER
        • Systembuilder Pro on

          Re(3): HAMMER - Raid0 kann nicht zaubern

          so kann z.B. durch kein RAID der Welt die Zugriffszeiten verbessert werden. Ganz im Gegenteil. Bis 2 oder mehr Köpfe positioniert sind, dauert es eben geringfügig länger als bei einem Einzelnen. Daher kann ein Raid0 aus zwei billigen IDE oder SATA Platten natürlich nicht schneller sein als eine einzelne Raptor oder U320 Platte.

          Hingegen ist der Datentransfer bei Raid0 natürlich weit höher als bei einer einzelnen Platte baugleichen Typs.

          In Sachen Ausfallsicherheit ist Raid0 sowieso nicht empfehlenswert !!!
          (aber wir sprechen hier von Leistung, und lassen andere Kriterien mal außen vor)

          Und dass in Sachen Leistung Raid0 wenig bringt, sollte wirklich keine "seriöse" Seite behaupten, es sei denn sie will sich um jeden Preis lächerlich machen.....

          (wohl gemerkt: Vergleich muss aber immer mit gleichen Platten erfolgen....)



          Reply
    Compose a comment
  • Muss man haben!!!

    HI Leute
    ich muss zu dieser Festplatte noch was los werden denn ihre Leisteung ist unschlagbar!
    zu einem wird sie für Casemodder sehr interessant sein denn sie ist teilweise Transparent so das mann sich den Lesekopf und die Platten angucken kann :-) (ohne beleuchtung)
    man hat zwar nur 150GB platz aber dafür hat sie einen 16MByte Cache und der Datentransfer zwischen Hauptplatine und Cache liegt bei ca. 1,5GBit pro Sekunde,
    Die Schreibgeschwindigkeit liegt bei etwa 84MByte pro Sekunde.
    Und es gibt noch was Neues bei dieser X"-Serie und zwar NCQ- Unterstützung, durch diese Funktion können sich die Datendurchsätze erhöhen!!!

    MFG
    PS: Warnung, lasst mir eine über ;-)
    Compose a comment
  • Die muss man haben!!!

    Also ich kann diese Festplatte nur empfehlen,
    ich selbst habe in meine Rechner den vorgänger die Raptor 73,4 SATA I und die rennt :-)!!!
    mann bekommt zwar nicht viele Gigs für sein Geld aber dafür einer der besten und schnellsten Festplatten die es gibt!!!

    MFG
    • saoes on

      Re: Die muss man haben!!!

      @Cyberflex?-)
      Eine Platte zu bewerten, bevor der Hersteller auch nur eine Meldung über diese gebracht hat, ist sicher nur bedingt hilfreich. Auch 2 Postings zum selben Artikel vom gleichen Autor verhelfen nicht zu sehr viel Objektivität.

      Es ist zwar davon auszugehen, dass eine Rator mit 150Gig ein sehr gutes Laufwerk wird. Aber es gibt sie nunmal noch nicht und so ist es sicher besser zu warten, ein paar OBJEKTIVE Tests zu lesen und sie vieleicht anschliesend zu kaufen und dann hier zu bewerten.
      Reply
    Compose a comment
Powered by Translate
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG