Austria EU Germany UK (active) Poland Skinflint.co.uk » Hardware » Hard Drives & SSDs » Solid State Drives (SSD) » SanDisk extreme Pro M.2 NVMe 3D SSD 1TB, M.2 (SDSSDXPM2-1T00-G25)

Ratings of SanDisk extreme Pro M.2 NVMe 3D SSD 1TB, M.2 (SDSSDXPM2-1T00-G25)

« Back to product

Ratings (10)

5.0 of 5 stars

Rating Snapshot

  • SSD

    Was soll ich da groß schreiben, ich bin begeistert von der Schnelligkeit die mein Rechner bekommen hat.
  • PReis Hoch aber top Riegel ;)

    Etwas kostspielig im vergleich zu anderen angeboten, aber die Extreme hält was sie verspricht, ich bin begeistert von der Geschwindigkeit. System lief noch nicht so Flüssig!
  • Ultra-schneller Speicher mit hervorragendem Preis-Leistungsverhältnis für moderne Systeme

    Dieses NVMe PCIe M.2 Speichermodul ist dafür gedacht, als Hauptspeicher in Notebooks oder in Desktop-Rechner eingebaut zu werden, z.B. für das Betriebssystem. Das schlagende Argument ist die Geschwindigkeit, weshalb es als Archiv-Speicher z.B. für Bildersammlungen zu schade ist.

    Der Geschwindigkeitsvorteil ist phänomenal. Gegenüber einer Standard-SSD ist der Datendurchsatz ca. 6x so hoch. Das bringt einen deutlich spürbaren Performance-Schub: Windows 10 ist in weniger als einer Sekunde nach dem Einschalten einsatzbereit. Daten werden außergewöhnlich schnell verschoben, kopiert und erstellt. Hiervon profitieren besonders Programme, die häufig auf die Festplatte zugreifen, z.B. bei Video und Bildbearbeitung, aber auch der Chrome-Browser mit vielen offenen Tabs beim Internetsurfen.

    Damit der Geschwindigkeitsvorteil auch genutzt werden kann, muss der kleine Speicherriegel an die richtige Schnittstelle angeschlossen werden, d.h. das Mainboard muss einen PCI Express (PCIe) Steckplatz haben. Zwar wird der Speicher auch an einer SATA-Schnittstelle funktionieren, aber dann begrenzt die Schnittstelle die Leistung und man kommt nicht in den Genuss der vollen Geschwindigkeit – in diesem Fall sollte man entweder das Mainboard tauschen oder einen (günstigeren) Speicher mit passender Schnittstelle wählen.

    Insgesamt ist dieser Speicherchip als Haupt-„Festplatte“ uneingeschränkt zu empfehlen, sofern das Mainboard die technischen Anforderungen erfüllt: Der Preis ist für die Qualitätsklasse günstig, die Leistung überragend und dazu gibt es fünf Jahre Garantie – ein echter Kauftipp!
  • Viel Geschwindigkeit bei kompaktem Design

    Toller und schneller SSD Speicher Riegel in sehr kompakter Bauform. Einfache Installation und Erkennung unter Windows 10. Geschwindigkeit deutlich höher als bei SATA-SSD Platten. Allerdings macht sich dieser Unterschied im "normalen" Gebrauch nicht wirklich bemerkbar.

    Details:
    Diese neue Generation von SSD-Speicher zeichnet sich vor allem durch die neue Bauform aus. Diese Riegel sind ähnlich groß wie Arbeitsspeicher und werden in einen M.2 Steckplatz eingesteckt. Für alte Mainboards ohne diesen Anschluss gibt es PCI Express 3.0 (4x) Adapter. Die Installation ist in beiden Fällen sehr einfach.

    Unter Windows 10 wird der Speicher sofort ohne weitere Installation von Treibern erkannt. Vor der Benutzung muss allerdings noch ein Volumen erzeugt, formatiert und ein Laufwerksbuchstabe zugewiesen werden.

    Die optionale Sandisk Software gibt noch Auskunft über den Zustand des Riegels (u.a. die Betriebstemperatur).

    Die Geschwindigkeit selbst ist deutlich höher als bei einer SATA-SSD. Allerdings macht sich dies im normalen Gebrauch nicht bemerkbar. Erst beim Handling mit sehr großen Dateien (z.B. entpacken, codieren, kopieren) oder mehreren, zeitgleichen Zugriffen bemerkt man die wirkliche Leistungsfähigkeit. Beim Umstieg von einer SSD wird man einen ähnlichen Aha-Effekt wie beim Umstieg von HDD auf SSD vergeblich suchen.
  • Superschnell für so ein Preis/Leistungsverhältnis

    Trotz anfänglicher Startschwierigkeiten (Bios Update, Platte nicht erkannt etc.) Klappt es. Vorher nur HDD gehabt. Seitdem ich die "Festplatte" nun eingebaut habe, möchte ich diese nicht mehr missen.

    War verwundert, dass eine M2 Festplatte nur ca. 2cm x 10cm aufweist.

    Obacht bei der anmerkung M2. Bei Desktop-PCs kann es sein, dass diese keinen M2 Steckplatz zur Verfügung stellen. Es ist aber möglich mittels Adapter eine M2-Festplatte an die SATA-Schnittstelle mit anschließen zu können.
  • Geht ab wie eine Rakete!

    zum Einbau und zur Installation:
    - wird einfach in ein M.2 NVMe fähiges Mainboard eingeklickt, super einfach
    - Windows 10 und generell alle Programme lassen sich wie gewohnt sauber und unglaublich schnell installieren

    zum Betrieb:
    - komplett geräuschlos
    - wird im Normalbetrieb etwa handwarm (kein Problem bei der Wärmeabfuhr)
    - Lesen über 3300 MB/s und Schreiben von Daten mit über 2700 MB/s, also ca 6 MAL SCHNELLER als meine alte Standard 2,5-Zoll SSD. Der Hammer!

    zusätzlich:
    - 5 Jahre Hersteller-Garantie. Was will man mehr?

    Gesamturteil:
    Ganz klar 5 von 5 Punkten.
    Ich habe rein gar nichts an diesem Top-Produkt auszusetzen. Ein Traum für jeden, der oft und mit vielen Daten arbeitet. Aber auch für jeden, der Programme und Spiele einfach gern mit minimalen Ladezeiten ausführt.
    Von mir eine klare Kaufempfehlung.
  • klein fein edel und sehr schnell

    Ich habe einen Laptop der ab Werk mit 128 GB bestückt war. Dies hielt eine weile, aber zuletzt wurde
    die SSD langsamer und Windows meckerte immer, dass ich zu wenig Speicher habe.
    Im Rechner war noch ein zweiter m2 NVME Slot frei. Also habe ich diese Sandisk SSD hier eingebaut.
    Massig freier Speicher. Viel schneller als die bisherige SATA SSD. Bin sehr zufrieden.

    So jetzt etwas ausführlicher :-)
    Die SSD kommt in einem edlen schwarzen Karton. Darin ist die SSD selbst (auch schwarz) im Blister
    und ein mehrsprachiger Zettel (inkl. deutsch) mit Benutzungshinweisen und zur Garantie. Übrigens 5 Jahre. Respekt!!!
    Die SSD sieht man zwar später nicht mehr. Aber es ist einfach ein schönes Gefühl: Design und Qualitätsanmutung machen einen hochwertigen Eindruck.
    Leider ist keine Schraube zur Befestigung der SSD beigefügt. Guckt vorher nach ob eine benötigt wird.

    Nach dem Einbau musste ich in die Datenträgerverwaltung. Formatieren und Laufwerksbuchstaben festlegen.

    Ein paar Speed-Tests haben ergeben dass die neue SSD wie erwartet viel schneller ist. Da kam die Idee auf, windows neu 
    zu installieren. Nach kurzer Recherche habe ich es mit klonen der bisherigen SSD versucht.
    Ich musste zuerst noch einen NVME Treiber installieren. Danach habe ich auf der Sandisk Homepage eine 
    Software zum sichern und klonen gefunden und erfolgreich angewandt.
    Danach im Bios noch die neue SSD als Start-Laufwerk auswählen und grinsen.

    Alles läuft rasend schnell und windows zeigt mächtig viel Speicher an. Perfekt.

    Ich bin rundherum zufrieden.
  • Preis-/Leistungssieger im Consumer Highend Segment

    Die NVMe SSD ist im einstelligem %-Satz langsamer als die die Samsung Produkt kostet jedoch je nach Marktlage signifikant weniger. Kaufpreis 10.2018 ~235 Euro und die günstigere der beiden Samsung NVMe mit 1TB Kapazität lag bei ~280 Euro.

    Der Hersteller Sandisk ist schon lange am Markt und wurde vor ca. 1 Jahr von Western Digital gekauft.
    Die SSD kommt mit 5 Jahren Hersteller Garantie.

    Die NVMe SSD im M.2 Format lässt sich leicht einbauen.
    Nur die kleine Schraube vom Mainboard Steckplatz war etwas frimelig zu befestigen.

    Das clonen mit Acronis True Image (Gratis auf der Western Digital Homepage zu bekommen!) hatte zuerst funktioniert, nach einem Reboot landete ich jedoch in einem Bluescreen. Gecloned wurde von einer Samsung 512 GB SSD auf die Sandisk NVMe SSD 1TB.

    Eventuell habe ich auch einfach etwas falsch gemacht. Also schnell mit dem Media Creation Tool einen USB Stick am Notebook erstellt und den PC neu installiert. Da wichtige Daten eh auf dem Onedrive liegen und Browser Favoriten mit Firefox syncronisiert werden kein großer Verlust. Hat natürlich etwas Zeit gebraucht.

    Seitdem läuft das System jetzt seit einer Woche stabil vor sich hin. Ich hoffe in ein paar Jahren kann man für etwas Geld auch noch das mechanische Datengrab durch eine zweite gräßere NVMe ersetzen.

    Crystal Diskbenchmark hat leicht bessere Werte als die theoretischen Herstellerangaben ausgewiesen.

    Ich bin zufrieden.
  • Tolle Leistung und günstiger zu den Samsung Pro M.2

    beim MWST Tag könnte ich den M.2 Riegel 1TB für 249 Euro kaufen. Auch dieses M.2 Modul besitzt die 3D Technik, bekannt von den Samsung Pro Riegel, aber deutlich günstiger. Der Gesamtdurchsatz ist etwas geringer im Vergleich zur Samsungs Pro Version, aber zu vernachlässigen und für ca. 150 Euro preiswerter. Für Windows 7 Nutzer: man benötigt einen M.2 Treiber, den es aber nicht direkt von ScanDisk gibt. Hab den von Intel benutzt, dann wurde der Riegel erkannt. Unter Windows 10 kein Problem. im Vergleich zur normalen SATA SSDs ist das schon ein Geschwindigkeitsgewinn die ich empfehlen kann. Der Riegel unterstützt PCIe 3.0 x4
  • Top

    Schnelle und einfach zu verbauende SSD im M.2 Format. Ordentlich verpackt mit ordentlicher Überwachungssoftware. Die höhere Geschwindigkeit lässt sich messen aber ein Aha Effekt wie beim Umstieg von Festplatten zu SSD ist nicht aufgetreten.

    Trotzdem ordentlich schnelles und unkompliziertes Produkt und seit Verkaufsstart auch zuverlässig.
    Compose a comment
Powered by Translate
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2019 Preisvergleich Internet Services AG