Austria EU Germany UK (active) Poland Skinflint.co.uk » Hardware » Monitors » Monitors »HP Z display Z43, 42.5" (1AA85A4)

Ratings of HP Z display Z43, 42.5" (1AA85A4)

« Back to product

Ratings (2)

3.0 of 5 stars

Rating Snapshot

  • Viel Geld für wenig dahinter

    Habe mir den Monitor zum Programmieren gekauft. Da ich ein dunkles Schema nehme, heißt das weiße Schrift auf schwarzem Hintergrund. Und, was soll ich sagen: Die blauen Subpixel leichten recht stark in die darunterliegenden Pixel hinein. Es kommt einem so vor, als ob die Schrift einen blauen Schatten hätte. Also: Monitor ist zur Testdarstellung nicht geeignet.

    Wie die anderen Marken, die dieses Panel verbauen, gilt auch hier: Die Hintergrundbeleuchtung ist genauso breit wie die LCD-Matirix. Da aber die Hintergrundbeleuchtung mindesten einige mm hinter der Matrix ist, sind die Pixel am Rand, wenn man nur ein bischen schräg drauf schaut, nicht beleuchtet. Bei der Größe des Monitors schaut man aber zwangsläufig recht schräg auf die Pixel am Rand. In meinem Fall ist ungefähr ein kompletter Buchstabe daher verschwunden. Also für Multimonitoring-Setup nicht geeignet. Und ansonstigen ist es auch fraglich, ob die effekiv nicht sichtbaren Pixel am Rand doch stören.

    Der HDMI-Eingang lässt auch zu wünschen übrig: Ich hatte Bildaussetzer und recht viele Streifen im Bild. Gleiches Kabel ging bei einem anderen Monitor gut. Höherwertiges Kabel an HDMI habe ich auch ausprobiert und es hat geholfen. Also, lieber bei diesem Panel DisplayPort verwenden.

    Das typische IPS-Glitzern war, wenn, dann für mich nur recht minimal vorhanden. Das habe ich schon anders gesehen.

    Anderes wie z.B. Pixelfehler habe ich nicht getestet.

    Für meinen Anwendungszweck nicht geeignet und daher ging der Monitor wieder zurück

    Die anderen Sachen
    Compose a comment
  • Guter Monitor mit kleinen Schwächen

    Habe den 42,5" Zöller von HP (HP Z43) jetzt seit einiger Zeit in Betrieb, und bin trotz anfänglicher Skepsis doch ganz zufrieden.

    Skepsis daher, ob das Teil nicht schlicht zu gross wirkt/ist. Mein Desktop ist schon recht groß (2,5 x 1 m), aber selbst auf dem Teil ist der Monitor schon "echt fett".. aber cool ;o)

    Habe diverse indizierte Shooter in 4k darauf gespielt - Inputlag ist nach meiner Einschätzung völlig ok, aber ist ja auch kein TN- sondern ein IPS-panel.

    Richtig "nett" wird's wenn man sich 4k Videos darauf anschaut (z.B. auf Youtube ), aber auch normale 2k HD-Videos (z.B. 1920x1080) sehen sehr beindruckend aus - ist eine meiner Hauptanwendungen.

    Zum Abstand: Ich sitze (fast) genauso nah dran wie beim 27er, jetzt etwas mehr als eine Armlänge. Kein Problem. Hatte zunächst mit vergrößerten Fonts experimentiert (300%, 150%, 125%), bin dann aber bei 100% gelandet. Passt. Das WIRKT zwar klein, ist aber nicht nennenswert kleiner als bei 1920x1200 auf dem 27er.

    .. dann noch mal kurz die Cleartype-Einstellungen (bei W10 unter Systemsteuerung-Schriftarten-ClearType) 1x duchspielen und alles schick.

    Farbe ist ab Werk so lala, ein bisschen zu blass / zu blau für meinen Geschmack. Lässt sich aber "zu Fuß" via Monitor-menü mit einigen Presets ändern, oder man nimmt individuelle Werte vor.

    Das Tool, das man sich dazu runterladen kann, finde ich nicht empfehlenswert - zu fummelig zu bedienen und somit kein Vorteil gegenüber den Monitor-Menue. Aussersem wird das erst nach Start aktiv, die Monitor-Einstellungen schon zu Beginn. Hab's wieder runtergeschmissen.

    Alternativ kann ich Hardware-Kalibrierung, (z.B. mit Spyder5 von datacolor, die Spyder5express Version reicht völlig), empfehlen - hatten wir uns schon vor einiger Zeit angeschafft, ist nicht soo teuer. Es gibt dafür einen extra Menue-punkt im Monitor-Menue.

    Was beim Monitor-Einstellen auffällt, dass der Ständer ein bisschen wackelig ist (Monitor schaukelt ein bisschen hin und her beim Rumtippen im Menue), da die Tasten dazu rechts an der Unterseite liegen - diese sind aber gut zu erreichen und zu bedienen.

    Einer der wenigen Negativ-punkte ist, dass man den Monitor zwar seitlich drehen und ein Stück weit kippen, aber nicht in der Höhe verstellen kann. Der Abstand zur Tischoberkante ist aber recht gering (ca. 5cm), so dass man z.B. die Tastatur drunterherschieben kann.. aber eben nicht einstellbar.

    Ein Punkt noch zum Schluss: Die äußersten Ränder den innenliegenden Panels erscheinen leicht nach hinten gebogen. ähnlich dem Samsung Edge Handy, nur nicht so stark ausgeprägt. Das hat zur Folge, dass die äußersten 2-3 Pixel Reihen nur dann sichtbar sind, wenn man direkt draufschaut.. stört mich persönlich aber nicht.



    PRO:
    • Riesen Bildschirm - mein 27" sieht daneben aus wie ein 15"
    • weitgehend gleichmäßige Hintergrund-Beleuchtung
    • Hardware kalibrierbare Farbeinstellungen
    • einfaches, intuitives Monitor-Menue, Monitor-Inf-File auf der Homepage erhältlich

    CON:
    • IPS Glow (?) wahrnehmbar: Bei 100% schwarzem Bild und mittigem Betrachtungspunkt erscheinen die Ecken leicht aufgehellt - sieht man aber nur bei komplett schwarzem Bild. Bei Spielen, Video, Fotos stört es nicht / nur bedingt.
    • Ständer zu "wobbelig", keine Höhenverstellung
    Compose a comment
Powered by Translate
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2019 Preisvergleich Internet Services AG