Skip to Content
Austria EU Germany UK (active) Poland Skinflint.co.uk » Hardware » Cases/Enclosures » PC Cases » AeroCool Aero-300 FAW black, acrylic window

Ratings of AeroCool Aero-300 FAW black, acrylic window

« Back to product

ratings (24)

4.2 of 5 stars
Rate product

Rating Snapshot

  • 3.0 via Mindfactory on

    Für das Geld 35€ ein grundsätzlich gutes …

    Für das Geld 35€ ein grundsätzlich gutes Gehäuse.
    Allerdings gilt you get what you pay for

    Pro
    Wer auf der Suche nach einem günstigen und grundsoliden sowie schlichtem Gehäuse ist, kann hier bedenkenlos zuschlagen.
    Es gibt nur die ein oder andere Kleinigkeit zu beachten - dazu unter Contra mehr...
    Wem die dort genannten Punkte aber egal sind oder wer sich anderweitig behelfen kann, wird mit diesem Case glücklich werden.
    Der Einbau der Komponenten geht einfach von der Hand. Da kein HDD Käfig im klassischen Sinne vorhanden ist, ist relativ viel Platz.
    Der Vormontierte Lüfter ist relativ lauf ruhig und lässt sich mittels Volt Steuerung gut dynamisch regulieren.
    Die Abdeckung des Netzteils bietet einige Vorteile. Allein schon beim Kabelmanagement. Und auch das - Kabelmanagement - ist in Ansätzen möglich, wenn auch mit Grenzen.

    Doch warum nur drei Sterne?
    Contra
    Die Qualität lässt leider hier und da zu wünschen übrig.
    Die Kunststoffscheibe macht zwar einen schicken Eindruck, ist aber relativ spröde. Bei mir war direkt bei der Lieferung bei einer der Schrauben ein Stück vom Plastik abgeplatz. Vermutlich wurde die Schraube im Werk zu fest angedreht.
    Die Gewinde sind schwach und überdrehen schnell. Nur vorsichtig anziehen!
    Das IO Panel ist ebenfalls mit Vorsicht einzubauen.
    Wenn man ein ATX MoBo einsetzen möchte, kann man auf jeden Fall kein DVD Laufwerk mehr einbauen. Dieses würde über das Mainboard ragen. MicroATX MoBos mit voller ATX Breite sind ebenfalls betroffen!
    Meiner Meinung nach ein Konstruktionsfehler!
    Warum gibt es nur einen richtig verwendbaren 2,5 Laufwerksschacht?
    Die Löcher für die Kabeldurchführungen sind z.B. für die Verkabelung des FrontPanels sowie für die CPU Stromversorgung etwas ungünstig dimensioniert oder positioniert.

    Fazit
    Für Budget Systeme kann ich das Case grundsätzlich empfehlen. Gerade wenn z.B. kein ODD und nur eine NVMe oder zusätzlich höchstens eine 2,5 SSD verbaut werden soll.
    Dann ist auf jeden Fall genug Platz. Passt nur auf die Gewinde auf!

    Wer vielleicht noch 30-40€ übrig hat oder mehr für ein Case ausgeben wollen würde, sollte in etwas vernünftiges investieren.
  • 5.0 via Mindfactory on

    Super gehäuse für das Geld

    Super gehäuse für das Geld
  • 5.0 via Mindfactory on

    Der Rücken war leicht schief aber das ist kein Problem. …

    Der Rücken war leicht schief aber das ist kein Problem. Überall sehr Gutes produkt für 30euro. Der erste PCIe slot kann man wieder einbauen aber die anderen kann man nicht.
  • 4.0 via Mindfactory on

    Super schlicht, schlank, elegant.

    Super schlicht, schlank, elegant.
  • 5.0 via Mindfactory on

    Verdammt viel fürs Geld! Ich brauchte nur ein billiges …

    Verdammt viel fürs Geld!
    Ich brauchte nur ein billiges Gehäuse, welches noch optisch ansprechend aussieht um die Hardware meines alten PCs einbauen zu können damit ich ihn weiter verkaufen konnte. Hab mir dann das Teil gekauft und war wirklich positiv überrascht. Viel besser verarbeitet als ich erwartet hatte.
    Das Gehäuse sieht teurer aus als es ist. Man hat ein Seitenteil komplett als Sichtfenster, was viel besser aussieht als nur ein kleines Fenster in ner Metallseite zu haben. Außerdem gibts ne Abdeckung für das Netzteil und den Festplattenkäfig, das sieht hochwertig aus und macht Kabelmanagement einfacher. SSDs kann man aber noch trotzdem vorne montieren, falls man die präsentieren möchte.

    Was Kabelmanagement generell angeht ist das Gehäuse in Ordnung. Entlang des Mainboards z.B. gibts überall kleine Löcher um Kabel durchführen zu können und die Rückseite ist etwas gewölbt damit man da genug zwischenquetschen kann. Ich hatte aber ein Netzteil mit ner Menge Kabeln, da war es ein leichter Krampf die Seite wieder drauf zu kriegen. Mit nem teilmodularem Netzteil ist man da besser bedient. Ich hab da aber auch echt einen richtigen Brecher verbaut. Viel mehr zu meckern hab ich aber auch nicht.

    Weil die Sache mit dem Festplattenkäfig so toll gelöst wurde, kann man auch selbst die massivsten Grafikkarten problemlos unterbringen und hat dann auch noch Platz für 2 120mm Lüfter vorne. Dazu kommt noch einer hinten und einer oben. Der hintere Lüfter ist von Werk schon mit dabei. Für den oberen Lüfter und das Netzteil gibts sogar nen Staubfilter. Airflow hat man also genug, was bei so billigen Gehäusen auch nicht immer der Fall ist.
    Abschließend kann ich sagen, dass das Teil sein Geld definitiv wert ist und ich es auf jeden Fall empfehlen würde. Besonders für Leute, die mit einem nicht so großen Budget arbeiten aber trotzdem beim Gehäuse keine großen Abstriche machen möchten.
  • 4.0 via Mindfactory on

    Gutes Anfängercase. Kabelmanagement für Frontanschlüsse …

    Gutes Anfängercase. Kabelmanagement für Frontanschlüsse optisch nicht gut gelöst. Es gibt eine kleine Lücke, wo man die Kabel nach hinten führen kann. Mit Verwendung eines optischen Laufwerkes, ein muss, wenn man auf gutes Kabelmanagement wert legt. Sonst ein schickes Case.
  • 4.0 via Mindfactory on

    Ein grundolides Gehäuse zu einem guten Preis! Ich habe …

    Ein grundolides Gehäuse zu einem guten Preis!

    Ich habe mir das Gehäuse in Verbindung mit drei zusätzlichen Lüftern gekauft. Das Gehäuse selber liefert einen angenehm leisen Lüfter mit, der allerdings nur per Spannung anzusteuern ist 3-Pin. Zu einem Preis von ca. 30 Euro liegt eine gute Verarbeitung vor. Ich habe bei meinem Exemplar keine scharfen Kanten entdecken können. Das Metall ist zudem erstaunlich fest. Das leicht getönte und vergleichsweise große Acrylfenster gibt dem PC einen besonderen Look. Die Front mit dem Mesh-Gitter sieht vor allem mit RGB-Lüftern besonders toll aus! Dabei muss man allerdings beachten, dass man die Lfter dann direkt hinter dem Mesh einbaut und nicht, wie in der Anleitung beschrieben, in den Gehäuseinnenraum, da sie sonst nicht richtig zur Geltung kommen könnten. Mein Gigabyte Aorus B450 Pro mit Aorus RX580 passt einwandfrei in das Gehäuse.

    Den Stern abzug bekommt das Gehäuse aufgrund der schlecht möglichen Kabelführung. Da an meinem Mainboard der Anschluss für dieCPU-Spannungsversorgung oben links angebracht ist, muss man das Kabel oben über das komplette Mainboard nach rechts bis zur nächsten Öffnung zur Kabeldurchführung legen, da oben links kein Platz mehr für das Durchführen eines Kabels ist. Für Kabelmanagement an der Rückseite des Gehäuses ist auch kaum Platz.

    Für den Preis von 30 Euro kann ich für das Gehäuse eine klare Kaufempfehlung aussprechen!
  • 5.0 via Mindfactory on

    Alles supper sieht toll aus und ist gut verarbeitet und …

    Alles supper sieht toll aus und ist gut verarbeitet und man hat viel platz
  • 5.0 via Mindfactory on

    gutes gehäuse bin zufrieden.

    gutes gehäuse bin zufrieden.
  • 3.0 via Mindfactory on

    Sehr kostengünstiges, aber Preis Leistung, gutes …

    Sehr kostengünstiges, aber Preis Leistung, gutes Gehäuse mit viel Platz für Erweiterungen. Saubere und Passgenaue Verarbeitung.
  • 5.0 via Mindfactory on

    Für den Preis sehr modern, nicht nur von der Optik …

    Für den Preis sehr modern, nicht nur von der Optik sondern vorallem vom Aufbau , da kann man garnicht meckern
  • 3.0 via Mindfactory on

    Alles in allem guter Tower für den Preis. Wer aber viel …

    Alles in allem guter Tower für den Preis.
    Wer aber viel Hardware wechselt ist es nichts.
    Das Seitenteil aus Plexiglas ist nicht gemacht für mehrfaches Öffnen.
    Für große ATX Mainboards ist der Platz eng bemessen. Wenn man zusätzlich ein Optisches Laufwerk verbauen möchte stößt zwangsläufig mit dem Mainboard zusammen und beschädigt es womöglich.
  • 3.0 via Mindfactory on

    Preis ok aber Verarbeitung könnte selbst in der …

    Preis ok aber Verarbeitung könnte selbst in der Preisklasse besser sein
  • 4.0 via Mindfactory on

    Nicht perfekt, aber gut. Kann nichts negatives sagen.

    Nicht perfekt, aber gut. Kann nichts negatives sagen.
  • 3.0 via Mindfactory on

    Es ist ausreichend aber man sollte nicht zu viel erwarten

    Es ist ausreichend aber man sollte nicht zu viel erwarten
  • 4.0 via Mindfactory on

    Hübsches und einfaches Gehäuse mit großem Sichtfenster…

    Hübsches und einfaches Gehäuse mit großem Sichtfenster aus Plexiglas auf der linken Seite. Das Netzteil ist abgedeckt und somit nicht sichtbar, was den PC aufgeräumter wirken lässt.
    Einzig das Kabelmanagement ist etwas schwer, da hinter der Abdeckung auf der rechten Seite nicht viel Platz ist und bei mir die Abdeckung dann mit Druck wieder angebracht werden musste.
    Um vorne am Gehäuse Lüfter oder einen Radiator anzubringen, muss das Frontpanel abgemacht werden. Dies erweist sich ohne Werkzeug als schwierig und fummelig. Eine lange Zange zum vorsichtigen Zusammendrücken der Nasen ist also hilfreich.
  • 4.0 via Mindfactory on

    das gehäuse ist echt super für den preis kann man sich …

    das gehäuse ist echt super für den preis kann man sich nicht beschweren
  • 5.0 via Mindfactory on

    super Gehäuse für den Preis! Habe ein full-ATX Board …

    super Gehäuse für den Preis! Habe ein full-ATX Board verbaut wird mit 6 Schrauben gehalten, eine 120er WaKü und eine GTX 1060. Kabelsalat gehört dank der vielen Kabelbinder-Ösen der Vergangenheit an und alles lässt sich prima organisieren und aufräumen. Kabeldurchführungen sind genügend vorhanden und perfekt platziert und Zugriff zur Backplate ist auch gegeben.
    Mainbord-, Netzteil- ,Lüfter- und Festplatten-Schrauben - deren Befestigung mit Thumb-Screws günstig aber pfiffig gelöst ist - liegen bei.
    Auch an Platz für 2 SSDs ist gedacht worden und Das Lüftergitter on Top lässt sich - da magnetisch gehalten - schnell werkzeuglos abnehmen.
    Für Zirkulation kann mit bis zu 5 Lüftern gesorgt werden.

    Für das Geld ein absoluter Knaller. Sauber verarbeitet, leicht und absolut durchdacht.
  • 4.0 via Mindfactory on

    Jeder der diese Gehäuse kauft sollte sich im Klaren …

    Jeder der diese Gehäuse kauft sollte sich im Klaren sein, dass hier überall an der VerarbeitungMaterialZubehör gespart wurde. Dafür ist der Preis jedoch unschlagbar. Günstiges Gehäuse für jeden der ein kleines Budget hat. Ausreichend.

    Leider ein Punkt Abzug. Bei Verwendung eines ATX-Mainboards passt ein Normales 5,25 CDDVD-Laufwerk nicht mehr rein. Es steht dann 1-2cm aus dem Gehäuse heraus, sonst würde es mit dem Mainboard kollidieren.
  • 5.0 via Mindfactory on

    Sehr Gutes Gehäuse für 30 relativ gut verarbeitet und …

    Sehr Gutes Gehäuse für 30 relativ gut verarbeitet und sieht dazu top aus hatte davor dass Sharkoon vg-5w das 10 mehr gekostet hat und war schlechter verarbeitet.

    Würde mir dass Aerocool Aero 300 faw immer wieder kaufen
  • 5.0 via Mindfactory on

    Das Preisleistung Verhältnis ist hervorragend. Ein echt…

    Das Preisleistung Verhältnis ist hervorragend.

    Ein echt edles, zeitloses Design mit Kabelmanagement und rauchigen Seitenfenster.

    Klasse!
  • 4.0 via Mindfactory on

    Teilweise schlecht durchdacht sodass an der ein oder …

    Teilweise schlecht durchdacht sodass an der ein oder anderen stelle das Gehäuse modifiziert werden muss. Für den Preis aber Top, keine Frage.
  • 5.0 via Mindfactory on

    Geiles Teil. Blech ist dünn, ja. Aber ich will es ja …

    Geiles Teil. Blech ist dünn, ja. Aber ich will es ja nicht als Stuhl verwenden oder dagegen treten. Ansonsten ist das der Preisleistungsknaller. Hab mein altes System hier reingemacht und mein neues in einem Phanteks Eclipse P400s.

    Die sehen sich vom Aufbau her ähnlich aus.

    Im Vergleich hat das hier eben nur Plexiglas als Scheibe, keinen Schallschutz, keine LEDs, schlechteren Staubschutz unten und und und.

    Aber ich bin sehr zufrieden mit diesem Gerät, die Kabelführung ist wirklich 1A, es wäre Platz da für eine Wasserkühlung 240er, die Anschlüsse oben samt Knöpfe sind nett und gummierte große Füße hat es auch.
  • 4.0 via Mindfactory on

    Erstmal kommt ein recht kleines Paket an mit einem recht …

    Erstmal kommt ein recht kleines Paket an mit einem recht kleinen Tower darin. Ich habe den für meine Schwägerin bestellt und dachte der wäre größer, so von den Bildern her.
    Gut verpackt kommt ein sehr schönes Gehäuse aus dem Karton. Alles wichtige was man braucht, wird man da finden.

    Man darf sich hier nichts vormachen, man bestellt ein 37 Gehäuse und genau das bekommt man auch....vielleicht etwas mehr. Das Blech ist dünn, sehr dünn! Die Pakungsbeilage ist überraschend üppig. Zwei Kabelbinder und einige Duzent Schrauben sind mehr als ich erwartet habe. Die Optik ist sehr gut und wirkt deutlich teure als das Gehäuse ist.
    Oben ist ein Staubfilter mit Magnetband verbaut. Sehr gut! Auch wenn der Lüfter hier rausblasen wird, verbauen einige hier vielleicht eine 120mm AIO die reinsaugen kann.

    Eigentlich stände einer 5 Sterne Bewertung nichts im Wege, gäbe es da nicht ein paar Punkte. 1. Selbst ein 37 Gehäuse ist in erster Linie ein Gehäuse und das Blech fällt wirklich derart grenzwertig dünn aus, das ich die Aufnahme für die Erweiterungskarten versehentlich verbogen habe, ohne große Kraft oder Mühe. Der dort angebrachte Klappmechanismus zur Fixierung bzw Unterstützung der Karten musste aber erst mal von mir gerichtet werden, der kam schon so an.
    2. Es ist auf der Frontblende eine Aussparung für ein 5,25 Laufwerk vorgesehen, intern kann man aber zwei verbauen. Warum? Eine Blende mehr wäre nicht verkehrt gewesen
    3. Vorne gibt es einen Staubfilter...sehr gut! Leider kann man den nicht entnehmen ohne die ganze Front zu verlegen - schlecht
    4. Laut dem Handbuch sind unten 2 120mm Lüfterplätze vorgesehen, einer wird vom Netzteil belegt, der andere wäre eigentlich unter dem HDD Käfig. Leider steht der nur auf dem Papier, es gibt den nämlich nicht.
    5. Der eingebaute Lüfter hat einen 3-Pin und einen Molex Anschluss und ist selbst auf 5V deutlich zu hören. Meiner hat zusätzlich ein Lager schleifen, sehr ärgerlich, dann lieber gar kein Lüfter.
    6. Die Befestigung für die Festplatten ist etwas fragwürdig. Eine Seite wird nur gelegt die andere kann nur ohne montiertes Netzteil verschraubt werden.

    Es gibt aber auch wirklich schöne Punkte an dem Gehäuse die ich nicht so erwartet hätte
    1. Staubfilter überall, außer hinten am Lüfter.
    2. Viele SSD Befestigungsmöglichkeiten
    3. Schöne hochwertige Optik
    4. Tolle Knöpfe. Ganz ehrlich, Reset und Powerknopf sind 1a, das konnte mein NZXT nicht so gut!
    5. Kabelmanagement gut möglich.
    6. Sehr großes schönes Fenster.
Powered by Translate