Austria EU Germany UK (active) Poland Skinflint (UK) » Hardware » Cases/Enclosures » PC Cases » Chieftec Mesh LCX-01B-B-SL black

Chieftec Mesh LCX-01B-B-SL black

Ratings of Chieftec Mesh LCX-01B-B-SL black

Ratings (31)

4.73 of 5 stars

Recommendations (26)

96%
recommend this product.
  • Interessant mit Einschränkungen...

    Habe das Gehäuse für ein E-ATX-Board angeschafft. Der Bauraum ist noch gerade geeignet, man kommt sich mit dem 5,25-Zoll-Käfig ins Gehege. Ansonsten ist die Qualität "solide", aber nicht mit einem Server-Gehäuse (z.Bsp. Chenbro) vergleichbar. Abgesehen davon gibt es Probleme, die so nicht auftreten dürften: das sind einmal die scharfen Kanten, mit den man richtig gut schneiden könnte, und andererseits die Boardhalter-Bohrungen, die zum Teil vom Standard um weniger als 1mm abweichen, was immer noch ausreicht um die Schrauben nicht nutzen zu können. Während die scharfen Kanten dem Preis geschuldet sind kann man letzteres nicht überhaupt nicht akzeptieren. Ein letztes Problem, wie schon zuvor diskutiert, ist die Notwendigkeit von abgewinkelten SATA- und Stromanschlüssen. Sonst geht das Gehäuse nicht zu. Hat mir beinah(?) (wobei der langzeitliche Überlebenstest noch aussteht) eine HDD "getötet". Das geht so auch nicht... Könnte alles mit Bildern belegen, wenn dringender Bedarf besteht.

    M.
    Compose a comment
  • Positiv - Sehr stabil und schwer - Platz für 6 HDDs …

    Positiv
    - Sehr stabil und schwer
    - Platz für 6 HDDs ohne Probleme
    - Platz für 2x92mm für die HDDs

    Negativ
    - kein Front Intake
    - Etwas scharfkantig innen
    - schwer, daher eher nicht LAN Party tauglich

    Designtechnisch nicht mehr auf der Höhe der Zeit, wer jedoch ein Gehäuse für den Server Betrieb sucht oder sich nicht ums Design schert, kann hier zugreifen.
  • Kann die Meinung leider nicht Teilen. Festplatten habe …

    Kann die Meinung leider nicht Teilen.
    Festplatten habe 4 Stück drin lassen sich ohne Probleme mit normalen
    Sata Steckern anschließen, Bus sowei Stromanschluß. Ist zwar eng aber es geht.

    Auch sind bei meinen Festplatten die Gewinde danach noch völlig in Ordnung.
    Festplatten wechsel geht dadurch extrem schnell ohne zu Schrauben.

    Gehäuse hat Platz satt, ich habe 4 x 92er Lüfter und ein 120er Lüfter Verbaut.
    Festplatten werden mit 3 x 92er kühl gehalten.

    Auch der fette Xmatek CPU Kühler passt Prima da rein.
    Grafikkarte hat auch Platz ohne Ende.

    Habe das Gehäuse jetzt schon seit 5 jahren und kann es nur weiterempfehlen.

    Ist kein Leichtgewicht also nix für lan Partys.

    Sehr Stabil und alles gefalzt.

    Gruß
    Rolf
  • Das Gehäuse ist solide aufgebaut, und bietet viel …

    Das Gehäuse ist solide aufgebaut, und bietet viel Platz. Alle benötigten Schrauben werden mitgeliefert und die Kabel bzw. Stecker zu den Frontpanelen sind ordentlich beschriftet man muss also nicht erst forschen, welches Kabel jetzt Reset Switch und welches Power Switch ist.

    Leider werden keine Schrauben für die Gehäuselüfter mitgeliefert. Was mir persönlich nicht gefällt ist, wie die Festplatten angebracht sind quer zum Gehäuse. Dadurch können nur SATA-Kabel mit L-Gelenk verwendet werden, genauso nur solche Stromanschlüsse.

    Auch ist die Festplattenhalterung so gelöst, dass nicht geschraubt werden muss anstatt einer Gewindeschraube drückt man einfach einen raspelartigen Metallstift in das Gewinde der Festplatte. Solange man die Festplatte nirgendwo anders mehr einbauen will, ist das in Ordnung, allerdings wird das Gewinde der Platte dadurch so beschädigt, dass man auch keine andere normale Schraube mehr verwenden kann.

    berflüssig und nervig sind die verschließbaren Blenden, eine Version ohne gibt es leider nicht.

    4 Sterne wegen den Punkten Festplattenplatzierung, Festplattenhalterung und sinnlose Blenden.
  • Qualität gut, mit kleinen Stolperfallen

    Ich habe mir vor etwa einem Jahr dieses Gehäuse gekauft und würde mich heute wohl anders entscheiden, obwohl die Verarbeitung sehr gut ist. Jammern auf sehr hohem Niveau also.

    + Die Verarbeitung ist super
    + Mehrere lange Grafikkarten sind kein Problem
    + Laufwerke sind leicht ein- und aus zu bauen
    + Schraubenlose Befestigung der Erweiterungskarten (sprich PCIe / PCI)
    + Auch große CPU Kühler (Xigmatek HDT-1283) einsetzbar und zusätzlich (!) noch ein Lüfter im Seitenteil nutzbar - super
    + Sinnvoll ergänzende optionale Kits (Window Kit / Dämm Kit) speziell für diese Gehäuse Serie verfügbar

    - Schräge Anordnung der Festplatten bringt keine erkennbaren Vorteile, bedingt aber DRINGEND WINKEL SATA KABEL, sonst geht das SATA Interface der Platten kaputt, weil der Deckel auf die Anschlüsse gequetscht wird
    - Alle Gehäuselüfter müssen als 92 mm Lüfter ausgeführt werden - nicht 80 mm Standard - also weniger Auswahl und mehr Kosten (bis auf 1 x 120 mm Heck)
    - Stardard IDE Kabel sind zu kurz um an Festplatten und/oder optische Laufwerke zu kommen !
    - Keine Halterung für Front Lüfter, dafür 3 x 92 mm für Festplatten (?) die schräg angeordnet sind. Es entsteht also kein ATX Luftstrom im eigentlichen Sinne
    - Nur 1 x 120 mm hinten ist zu wenig. An der Ober- und Unterseite keine Lüfter Öffnungen, lediglich 2 x 92 mm seitlich und 3 x Festplatten Kühlung - die aber NUR die Festplatten kühlt

    Fazit:
    Für die meisten Nutzer mehr als Ausreichend. Solide und hübsch verarbeitet, für Freaks leider nur bedingt zu gebrauchen, wenn auch sehr viel Platz geboten wird.
    Compose a comment
  • Kompatibilitätsprobleme

    Vorsicht, durch den gedrehten Festplattenkäfig braucht man unbedingt abgewinkelte Strom/SATA-Kabel! Ansonsten kann man das Gehäuse nicht schließen.
    Auch die 5 1/4 Laufwerksschächte sind problematisch. Um das spezielle Befestigungspatent benutzen zu können, braucht man jeweils die beiden oberen Bohrungen an der Seite des CD-/DVD-Laufwerks. Laufwerke, die nur die unteren Bohrungen oder zwei übereinander liegende Bohrungen benutzen, können nicht befestigt werden! (Z.B. FrontPanels)
    Ebenso praxisuntauglich ist der Kliphalter für die PCI-Karten. Hier kann man aber zum Glück noch Schrauben benutzen wie üblich.
    Vermisst habe ich außerdem eine Aufnahme für den 120mm-Lüfter auf der Rückseite, wie es sie für 80mm-Lüfter bei der Dragon-Serie gab.
    Compose a comment
  • mop

    schade nur, dass man in die meisten Gehäuse nur einen 120er Lüfter einbauen kann.
    Compose a comment
  • Einfach top!

    Ich habe diesen Tower jetzt seit ca. 2 Monaten und bin damit vollkommen zufrieden. Durch den Einsatz von 92mm Lüftern ist er wirklich leise zu bekommen. Die Lüfter für den Festplattenkäfig sind sehr gut platziert (ich habe sie saugend montiert) und der 120mm Lüfter auf der Rückseite saugt jede Wärme von Chipsatz und CPU ab. Die Grafikkarte und die anderen PCI(e) Karten bekommen ihre Kühlung durch einen ebenfalls gut platzierten 92mm Lüfter in der Gehäusetür. Auch hervorzuheben ist die einfache Montage der Laufwerke. Ein Nachteil der einfachen Technik ist allerdings bei der Montage von Lüftersteuerungen (die keine große Tiefe haben) zu finden. Sie haben einen eher schlechten halt. Als Fazit kann ich nur sagen, dass dieser Tower wirklich top ist. Günstig, viel Platz für Festplatten, gut zu kühlen und stabil. Eine eindeutige Kaufempfehlung.
    • Daniel.K on

      Re: Einfach top!

      Du solltest ggf. die 90mm Lüfter (bei den HDDs) reinblasen lassen und den 120mm Lüfter saugend betreiben. So hast du einen guten Airflow. Wenn du alle Lüfter saugend machst muss das Gehäuse irgendwo Frischluft herbekommen und muss dies dann umständlich durch die Öffnungen machen. Auf der einen Seiten Reinblasen (HDDs) und hinten rausblasend sollte Temperaturen und Airflow entschieden verbessern.
      Reply
    Compose a comment
Powered by Translate
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG