Antec New Solution NSK2480 USB 2.0, 380W ATX 2.2 (0761345-00280-6)

Ratings and opinions for Antec New Solution NSK2480 USB 2.0, 380W ATX 2.2 (0761345-00280-6)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 93%
4.72 of 5
based on 10 ratings and 4 user reviews.
Product recommendations:
88.89% recommend this product.
Showing 4 user reviews
  • Spikx on 10/16/2009, 15:09
    positive rating
    Wer ein eher geräumigeres HTPC Gehäuse sucht ist mit dem NSK2480 sicher am besten bedient. Das durchdachte Airflow System, dass alle Komponenten inkl. Festplatte kühlt kann durchaus überzeugen.

    Ich hatte mir das System insgesamt lauter vorgestellt, wurde aber positiv überrascht. Mein Plan war ursprünglich die Gehäuselüfter (und beim fertigen System auch den CPU Kühler) ggf. zu ersetzen, wenn diese zu laut sind für einen HTPC. Aber im Low-Modus sind die beiden 120 mm angenehm ruhig. Auch das Netzteil ist mir nicht wirklich aufgefallen.

    War mir nicht gefällt ist, dass relativ viel Platz für den Festplattenraum verschwendet wird, wo dann nur 2 Festplatten Platz haben. Was natürlich ausreicht für einen HTPC.
    reply
  • wjl on 07/19/2009, 22:50
    positive rating

    Bis auf NT und Luefter spitze

    Overall rating: (4.75)
    Kann mich dem Vorredner/-schreiber nur anschließen. Die beiden Antec Tri-cool Lüfter habe ich durch einen Scythe S-Flex 1200 ersetzt, der reicht und läuft unhörbar bei ~575RPM im Idle. Das Netzteil gibt auch Geräusche von sich, die allerdings fast verschwinden, wenn man das Gehäuse hochkant betreibt. Meinen AMD boxed Lüfter (vom 3800+ EE) hört man ab etwa 1200RPM; den kann man nicht durch beliebig hohe Towerkühler ersetzen, was aber eh klar sein sollte.
    Die Verarbeitung ist Antec-typisch quasi perfekt, und die Silikonpuffer für die Festplatten spitze (Tip: Schrauben nicht bis hintenhin andrehen, sonst werden die Puffer zusammengedrückt und damit fast wirkungslos). Der Luftdurchsatz im Gehäuse ist klasse, meine Temperaturen: 33-36 Grad CPU-Cores; 33 Grad Festplatte (Samsung F1 1TB 7200).
    Fazit: empfehlenswert, aber für ein Quiet Computing Gehäuse zu laut. Rechnet also +10 Euro für einen guten geregelten Lüfter ein, dann paßt's.
    reply
  • nurmalgucken on 04/05/2008, 00:05
    positive rating
    Das NSK2480 ist bei mir seit kurzem im Einsatz und ich bin begeistert. Es sieht super aus, der Einbau aller Komponenten geht fix vonstatten, auch wenn keine Einbauschienen für die Laufwerke vorhanden sind. Die werden aber entkoppelt. Verbaut habe ich eine MSI GeForce 9600 GT-OC, einen E2200, 2 HD250HJ und ein Optiarc DVD-Laufwerk. CPU bei <30°C im Idle, <50°C unter Volllast mit dem winzigen Boxed-Kühler. Die beiden mitgelieferten 120mm Lüfter an der Seite sind eingestellt auf "low". Das gesamte System ist faktisch unhörbar und gibt nur ein leichtes Säuseln von sich. Das eingebaute Netzteil kann ebenfalls überzeugen, einziger Kritikpunkt: Nur zwei "native" S-ATA-Stromanschlüsse. Für 2 Festplatten und optisches Laufwerk muss da schon ein Adapter her.

    Nächste Ausbaustufe wäre dann ein BluRay-Laufwerk, und schon ist der HTPC fast perfekt :)

    Insgesamt eine klare Kaufempfehlung, vor allem wenn man den Preis von nur knapp 70 EUR berücksichtigt.
    reply
  • McMoppel on 01/19/2008, 10:52
    negative rating

    Nichts für leise HTPC

    Overall rating: (4.00)
    Um es klar zu sagen, dass Gehäuse selbst ist richtig gut. Die Mängel liegen vor allem beim Netzteil und den Lüftern.
    Würde es das Gehäuse einzeln geben, würde ich es klar empfehlen, in diesem Gesamtpaket jedoch nicht.
    Gehäuse: Es ist schick, allerdings sollte man ein farblich angepasstes Laufwerk einbauen. Eine Laufwerksblende hätte der schlichten, eleganten Erscheinung gut getan. Es ist gut verarbeitet und , und intelligent Aufgebaut. Der Innenraum gliedert sich in drei Kammern, die im Prinzip eine gute sehr gute, und vor allem sehr leise Kühlung ermöglichen würden. Die Festplatten sind entkoppelt. Die zwei 120mm Lüfter und die theoretisch dadurch ermöglichte sehr gute und leise Kühlung der Mainboard-Kammer ermöglichten eine passive CPU-Kühlung. Das Gehäuse selbst ließe ein Silent-System zu.
    Das Netzteil hat einen lauten 80mm Lüfter. Dafür ist es Effizient. Siehe Antec Earth Watts 380.
    Die beiden installierten 120mm Lüfter kann man in 3 Stufen Drehzahlregulieren, die kleinste Einstellung ist mit 1200 rpm aber viel zu hoch und immer noch zu laut. Ein Lüfter ist lauter als der andere, was auf Qualitätsschwankungen hindeutet.
    Für leise HTPCs ist es nicht zu empfehlen. Es ist zu laut. Das Gehäuse selbst wäre dafür sehr gut, da aber das Netzteil und die Lüfter für diesen Zweck fast unbrauchbar sind, ist der Preis allerdings zu hoch. Wen die Lautstärke nicht stört, kann bedenkenlos zugreifen, allerdings muss man ein optisch passendes Laufwerk verwenden, um die Erscheinung nicht zu ruinieren.
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG