Battleground Europe (MMOG) (German) (PC)

Ratings and opinions for Battleground Europe (MMOG) (German) (PC)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 100%
5.00 of 5
based on 4 ratings and 1 user reviews.
Product recommendations:
100.00% recommend this product.
  • 5 stars
    1
  • 4 stars
    0
  • 3 stars
    0
  • 2 stars
    0
  • 1 star
    0
Showing 1 Nutzerkritik
  • mainhunter on 09/04/2010, 14:30
    positive rating

    Bestes WWII MMO

    Overall rating: (5.00)
    Erst einmal: Nicht vom Preis verwirren lassen der hier angegeben ist. Das Game gibt es umsonst als DL. Man kann die Einheiten offline testen und sich so einen Überblick über die Grafik u. Fahrzeuge verschaffen.

    Wenn man dann das Spiel online spielen möchte, muss man zwischen 8-12 € monatlich bezahlen, je nach Zahlungsplan: ein Jahres Abo im Voraus kostet etwa 8 € monatlich.

    Das Spiel an sich findet auf einer gigantischen Map statt. Sie umfasst Teile von west-Deutschland, sowie den Niederlanden, Belgien, großen Teilen von Frankreich sowie England. Man kann ohne Ladezeiten von einem Ende bis zum anderen Ende in mehreren Stunden fliegen. Die gezeigte Map ist in etwa auf 1/4 der tatsächlichen Größe reduziert.

    Man kann den Deutschen beitreten, oder als Alliierter spielen, letztere sind nochmals aufgeteilt auf Franzosen und Briten mit jeweils unterschiedlichen Waffensystemen.

    Das Spiel startet als Kampagne in der sich beide Seiten mit Dutzenden Brigaden, aufgeteilt in Infanterie-, Panzer- und Fliegerbrigaden gegenüber stehen. Solche Kampagnen dauern im normal Fall zwischen 2 Wochen und 3 Monaten. Es gibt einen Tag und Nacht Zyklus und seit neuestem auch Wetter Anomalien wie Regen.

    Das Hauptspielprinzip besteht darin, Land zu gewinnen um am Ende des Gegners Fabriken zu erobern. Zu Beginn startet man im Jahr 1940, in dem es natürlich noch nicht die neuesten Waffen gibt. Beide Seiten besitzen Fabriken die Ressource-Punkte liefern um in einem gewissen Zeitrahmen neue Waffen zu entwickeln, oder Nachschub zu den einzelnen Brigaden zu liefern. Bombardiert man nun die gegnerischen Fabriken, kann es zu einer Verzögerung in der Produktion sowie der Entwicklung neuer Waffen kommen, sodass eine Seite für mehrere Stunden mit besseren Waffensystem ausgestattet sein kann, auch der Nachschub zu den einzelnen Brigaden kann dadurch verzögert werden.

    Man kann das Spiel auf vielfältigste Weise spielen: manche begnügen sich damit als Flak auf gegnerische Flieger zu ballern (bester Punkte Lieferant). Als Infanterist und Kanonenfutter, mit der PAK Panzer knacken, als Fallschirmjäger als "Meatbomb" enden (meistens zusammen mit 20 anderen Verrückten), als LKW-Fahrer einen Spawn-Point öffnen, die eigenen Kollegen mit Muni versorgen, oder für einen Hot-drop ein paar Soldaten einsammeln und im Voll-Speed nahe zum Gegner bringen. Man kann auch Kanonen ziehen ect. ( eine Flak nahe an einen gegnerischen Flugplatz gezogen kann ganz schön auf die Kronjuwelen der Flieger gehen ;).

    Panzer fahren ist, nach der Fliegerei, eines der Herzstücke des Spiels. Man hat in den meisten Fällen enorme Firepower, ist flexibel und recht schnell dort, wo man hin will, besonders außerhalb der Städte. Man ist im Gegenzug ein recht großes, sichtbares und vor allem lautes Ziel, dass, wenn der Gegner nicht gerade mit anderem beschäftigt ist, dich als Prio Nummer eins ansehen wird. Mit einem Tiger alleine im Feindgebiet herum zu kurven, benötigt ein gewisses Maß an Todessehnsucht, da sich wirklich alles auf dich stürzt ;). Alles in Allem erfordert es große Erfahrung mit einem Panzer erfolgreich zu sein, eigentlich wie mit fast allem im Spiel, da die Lernkurve sehr steil sein kann.

    Wer Realismus sucht, ist hier richtig! Die meisten Einheiten haben keine hit-points sondern, wenn man einen Panzer oder Flieger in den Motor trifft, dann fängt er entweder an Sprit zu verlieren, an zu brennen, oder explodiert gleich ganz, je nach verwendetem Kaliber, Entfernung und "Füllung" der Patrone.

    Man kann zwar von Anfang an versuchen mit dem Fliegen zu beginnen, wird das Flugzeug auch in die Luft bekommen, aber dies könnte schon recht schnell in Frust ausarten. Es gibt nämlich eine Menge sehr guter Piloten im Spiel, die 10-15 Jahre in diversen Jagdflieger-Sims verbracht haben und einem das Leben schwer machen können. Wenn man zwei gegn. Jagdflieger in Formation sieht, schleunigst Land gewinnen ;)

    Am Anfang wird man sowieso recht häufig sterben, und das "Beste" daran, man wird selten wissen durch was ;)

    Im Spiel geht es auch eher weniger darum im 1:1 zu bestehen, sondern vielmehr dem Gegner soviel Schaden zuzufügen wie möglich, da eine zerstörte Einheit frühestens in 7 Stunden wieder ersetzt wird (so weit keine Fabrik beschädigt ist). Es kann daher manchmal recht "dreckig" zugehen, es kann davon ausgegangen werden, dass es nicht selten zu Ungleichgewichten kommt, oder man lediglich noch über Gewehre verfügt, aber der Gegner mit Panzern anrückt. In solchen Szenarien mache ich oft die meisten Kills, da die überlegene Seite sehr unachtsam vor geht und den Sieg schon in der Tasche wähnt, aber wie sagen wir immer so schön "Panzer können keine Gebäude einnehmen und Flieger erst recht nicht".

    Die Statistiken sind ebenso hervor zu heben. Es gibt eigentlich kaum eine Statistik, die es nicht gibt. Man bekommt dutzende Einheiten aufgelistet wer gerade der erfolgreichste Gewehrschütze, Panzerfahrer,oder Jagdflieger ist. Welche Einheiten wie gut gegenüber bestimmten gegn. Einheiten abschneiden und vieles mehr.

    System & Spielvoraussetzungen:

    >3.0 ghz CPU (Spiel ist sehr CPU lastig, besonders wenn mehrere hundert Spieler in der gleichen Gegend sind)
    ab Radeon 8800gt Ati äquivalent flüssig spielbar, je nach Aufl.
    Joystick für: Flieger, Panzer, Fahrzeuge und Kanonen.
    Für Flieger optional: TrackIR, Rudder Pedalen, Schubregler.

    Es gibt im Internet und auf der Seite des Betreibers eine Menge Tools, die einem das Leben im Spiel vereinfachen, z.B.: kann man ohne Höhenangaben der verschiedenen Städte kein optimales Bombardement starten, da sonst die Bomben zu früh oder zu spät landen.

    Grafisch sicherlich kein Leckerbissen, aber es tut was es soll und zwar ein intensives "Feeling" eines Krieges übermitteln. Ich hatte bei noch keinem Spiel solch Adrenalin Ausschüttungen wie hier, nur muss man einige Monate spielen um alle Aspekte zu verstehen. Langer Atem ist angesagt und nicht entmutigen lassen, am besten anderen anschließen.

    S! and have fun.


    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG