Corsair Obsidian Series 550D, noise-insulated (CC-9011015-WW)

Ratings and opinions for Corsair Obsidian Series 550D, noise-insulated (CC-9011015-WW)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 68%
3.75 of 5
based on 2 ratings and 2 user reviews.
Product recommendations:
50.00% recommend this product.
Showing 2 user reviews
  • negative rating
    sloth_101 on 05/01/2012, 16:23

    Gut mit Schwächen

    Overall rating: (3.25)
    Grundsätzlich ein gutes Gehäuse. Die positiven Aspekte finden sich ja zur Genüge in den diversen Reviews.
    Es hat aber auch einige Schwächen, wegen denen ich im Nachhinein durchaus bereue, nicht Tiefer in die Tasche und zu einem Lian-Li gegriffen zu haben:

    1. Zuallererstmal die Fronttür:
    - Unglaublich anfällig für Fingerabdrücke. Die lassen sich auch nicht einfach mit dem Hemdsärmel abwischen, da muss man schon zu Reiniger greifen.
    - Außerdem ist der Mechanismus sehr schwergängig.
    - Vor allem ist der Mechanismus aber auch sehr anfällig. Wenn man zu weit oben zieht, hat man eigentlich immer direkt die ganze Tür in der Hand.
    -- Alles in allem: Gute Idee, schlecht umgesetzt. Ein 'einfacher' Schraubmechanismus zum Wechseln des Anschlags wäre wesentlich Praxistauglicher gewesen. Wer häufig an die Laufwerke ran muss, sollte die Tür gleich ganz abnehmen, oder zu nem anderen Gehäuse greifen.

    2. Die zusätzliche Öffnung für Lüfter in der Seite ist so unnötig wie Krätze, stört das sonst sehr schöne Erscheinungsbild des Towers, und sitzt dazu bei mir auch noch nicht richtig. Die rechte obere Ecke steht deutlich hervor.

    3. Die Materialqualität wirkt an vielen Ecken etwas billig - und einem 120€ Gehäuse einfach unangemessen. ZB. sind die Festplattenhalterungen aus allerdünnstem Plastik.

    4. Die 'Lösungen' zur Schraubenlosen Montage des Laufwerke sind sowohl für Festplatten als auch für Laufwerke mit Schwächen:
    - Die Festplattenhalterungen halten unglaublich schlecht, und springen schon bei leichtem Druck (wenn man zB. von hinten das Stromkabel aufsteckt) direkt wieder raus. Die Entkopplung ist auch nur mittelmäßig.
    - Die Halterung für optische Laufwerke ist unglaublich fummelig, und verdeckt dazu die vorderen Schraublöcher, die man braucht um zB. ein Festplatten-Dämmgehäuse einzubauen. Entfernen lässt sie sich nicht.

    5. So ne Dämmbox ist aber leider nötig, weil die verbaute 'Schalldämmung' zwar nett gemeint, in der Praxis aber ziemlich lasch ist. Die 'dedizierte' die ich in meinem letzten Case eingebaut hatte, hat deutlich mehr der Festplatten oder Netzteilgeräusche rausgefiltert.
    Auch hier wäre mehr herstellerseitige Konsequenz schön gewesen. Entweder baut man gleich ne richtige Schalldämmung ein, oder man lässt sie ganz weg, und überlässt es dem Benutzer, das selbst zu übernehmen.



    Wie gesagt, grundsätzlich ein gutes Gehäuse, aber man sollte halt wissen, worauf man sich einlässt.
    reply
  • positive rating
    CPUinside on 04/28/2012, 21:51

    ein sehr gelungener, leiser tower

    Overall rating: (4.67)
    da ich nach 4 jahren von meinem alten, leicht umgebauten chieftec mesh lcx-01 genug hatte (kein usb3, nur selbstimprovisierte entkopplung der platten), hab ich mir auf empfehlung eines kumpels hin diesen tower bestellt.

    ausgepackt (wow ist der leicht im vgl zum lcx-01), sieht schick und schlicht aus. seitenwand abgenommen (ich liebe schnellverschlï¿œsse fï¿œr seitentï¿œren), der innenraum sieht sauber verarbeitet aus, abstandshalter sind fï¿œr standard-atx vormontiert.
    die seitenwï¿œnde und abnehmbaren lufteinlassdeckel sind zur gerï¿œuschdï¿œmmungmit dï¿œnnem schaum beschichtet. zudem sind die kontaktflï¿œchen des gehï¿œuses mit den seitenwï¿œnden mit moosgummi beklebt um schwingungen und vibrationsgerï¿œusche zu verhindern.
    3.5"-hdds werden einfach in die einbaurahmen eingeklipst und sind sofort entkoppelt und einbaubereit. 2.5"-hdds werden angeschraubt, sind aber trotzdem noch entkoppelt. die bestï¿œckte laufwerksschiene wird einfach in den rahmen geschoben und rastet ein. klappern kann sie dort auch nicht, da die berï¿œhrflï¿œchen trï¿œger-case ebenfalls gummibeschichtet sind.
    5.25"-laufwerke werden einfach eingeschoben und rasten im schnellverschluss ein, auch hier klappert nichts.
    mainboard- und erweiterungskarteneinbau kann man als ereignislos bezeichnen, es passt alles auf anhieb.
    das nt liegt kompï¿œlett auf entkopplungstreifen auf und an (zumindest dort, wo es mit dem case verschraubt wird).
    das verlegen der kabel gestaltet sich als relativ einfach (sag ich mal als ungeï¿œbter was kabelmanagement angeht), hinterm mainboardtry ist ï¿œppig platz sodass die kabel nichtmal besonders ordentlich verlegt oder befestigt werden mï¿œsten (ï¿œsen fï¿œr kabelbinder sind vorhaden), nur allzu wild sollten sie sich nicht ï¿œberkreuzen.
    der front-usb3 ist als interner anschluss ausgefï¿œhrt und passt auf den entsprechenden pin-header am board (es liegt auch ein adapter fï¿œr usb3-usb2 bei, wenn man die beiden vorderen anschlï¿œsse nur als usb2 nutzen kann (will?).
    4 schlauchdurchfᅵhriungen fᅵr grᅵᅵere wakᅵs sind auch vorhanden.
    ein paar worte zur belï¿œftung:
    front: 2x120 (2 vorhanden)
    unten: 1x120 oder 1x140
    linke seitenwand: 2x120 oder 2x140 oder 1x200
    heck: 1x120 oder 1x140 (1x120 vorhanden)
    deckel: 2x120 oder 2x140
    die serienlï¿œfter drehen mit ~1200rpm, sind nicht sonderlich laut und lassen sich mit einer spannungsregelung sehr gut runterreglen, die anlaufspannung liegt bei unter 3.3v.
    feine staubfilter (ï¿œhnlich mesh-gitter, nur feiner und aus plastik) sind mit magnetstreifen vor den einsaugenden lï¿œfter fixiert. unterm boden ist fï¿œr das nt und den bodenlï¿œfter ein rahmen mit einem plastiknetz vorhanden, der nach hinten herausgezogen werden kann. alles top.

    nach all dem lob ein paar kleine kritikpunkte:
    die materialstï¿œrke...sie kï¿œnnte von mir aus 1.6-mal so hoch sein (nicht das das case nicht verwindungssteif genug wï¿œre), es wï¿œrde sich lediglich besser anfï¿œhlen und wï¿œrde den schrauben mehr stabilitï¿œt geben (welche trotzdem ausreicht, keine ahnung was gï¿œnstigere tower da bieten). vergleich: auf mein lcx-01 wï¿œrde ich mich jederzeit draufsetzen oder draufstehen, beim 550 eher ungern, es fï¿œhlt sich doch weicher an (wobei das lcx eh ein schrank ist, um den zu verbiegen muss man sich schon anstrengen).

    zum seitenlï¿œfter in der linken tï¿œr (zum untern, um genau zu sein): WTF. jeder 25mm dicke lï¿œfter wird mit dem nt kollidieren (auï¿œer es wurde ein schmales nt verbaut). d.h zum montieren muss man die entkopplung weglassen und andere schrauben nehmen oder die entkopplungsgummis zerschneiden, um die originalen schrauben verwenden zu kï¿œnnen! selbst dann schlieï¿œt die seitenwand etwas strammer als ohne seitenlï¿œfter.
    sowas hï¿œtte nicht vorkommen dï¿œrfen!

    zu den lï¿œftergittern...
    die magnetstreifen sind clever. aber warum haben die filter aussparungen fï¿œr die lï¿œfterschrauben? absolut unnï¿œtig und nur ï¿œffnungen, durch die staub hindurch kann (interessanterweise hat das gitter in der front keine solchen lï¿œcher - das am boden sowieso nicht).
    auch kï¿œnnte die luftzufuhr fï¿œr die frontlï¿œfter bei geschlossener tï¿œre etwas groï¿œzï¿œgiger ausfallen.
    zudem kï¿œnnte die bodenfreiheit hï¿œher ausfallen, 15mm sind nicht genug fï¿œr eine 140er, das nt und einen frontlï¿œfter (wer kann, kann sich abstandshalter basteln).

    zur nt-montage...
    es ist fast alles entkoppelt, wï¿œre da nicht diese metalllasche vom mb-tray, unter den das nt geschoben wird. hier ist direkter kontakt zum chassis vorhanden (und wenn man einen 25mm dicken seitenlï¿œfter einbaut besteht hervorragender kontakt zur seitenwand).

    zum lieferumfang...
    ich bin wunschlos glï¿œcklich, lediglich ein piezo-speaker vermisse ich. so gibts vorerst keine pieptï¿œne mehr.

    alles in allem trotzdem ein gelungener tower, den ich weiterempfehlen kann. er ist leise, hat viel platz, viele lï¿œfter, stabil, etc pp - einfach noch einen der verlinkten tests lesen da ich garantiert was vergessen hab :P

    er wird mich sicher eine gute weile begleiten, aber ob er so lange wie das lcx bleibt...mal schauen was die zukunft an neuen gehï¿œusen mit sich bringt
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG