Canon PowerShot S100 silver (5245B010)

Ratings and opinions for Canon PowerShot S100 silver (5245B010)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 78%
4.13 of 5
based on 13 ratings and 4 user reviews.
Product recommendations:
70.00% recommend this product.
Showing 4 user reviews
  • dma1950 on 05/14/2013, 17:55
    Ich war auf der suche nach einer Ultrakompakten Kamera, die auch bei etwas dunkleren Situationen nicht gleich aufgibt. HD Filme sollte sie auch schiessen können und sie sollte am besten dem Megapixel Wahn nicht folgen (dies bläht nur die Files auf und schadet idR der Bildqualität eher.)

    Die S100 war für mich hier der beste am Markt verfügbare Kompromiss (Sommer 2012).

    Nachteile:
    - bei Filmaufnahmen ist der Steppermotor zur Schärferegulierung leider hörbar in den Aufnahmen.
    - Ich erhielt eines Tages einen "Objektivfehler". Dies schein ein bekannter Schwachpunkt zu sein. Wurde von Canon anstandslos repariert.

    Dennoch erhält Sie ein emfehlenswert von meiner Seite.
    reply
  • _THE_ONE_ on 02/26/2013, 13:45
    negative rating

    Schlechte Mechanik verbaut

    Overall rating: (2.75)
    Hallo!

    Wollte jetzt mal meinen Senf zu dieser Kamera abgeben.

    Also die Kamera ist wirklich gut vorausgesetzt sie funktioniert. Details kann man in unzähligen Testberichten lesen.

    Ich möchte hier nur kurz vermerken dass ich die Kamera nicht mehr kaufen würde.
    Weil:
    Zuerst funktionierte meine Kamera gerade mal 2 Monate und verabschiedete sich dann einfach indem das Objektiv von einem Moment auf den anderen stecken blieb und nur mehr "Objektivfehler" auf dem Display stand. Nachdem ich die Kamera zur Reparatur eingesandt hatte und ich die Kamera wieder nach ca. 3 Monaten zurück hatte benutzte ich Sie ca für 1 Monate und wie es der Teufel so will war der selbe Fehler plötzlich wieder da.
    Als ich die Kamera dann, leider mein Fehler, erst zwei Monate danach zum Support brachtet sagten sie mir dass die Reparatur nicht mehr auf Garantie gehen würde da man sieht dass das Gehäuse auf der Unterseite leicht verzogen wäre. Und sie daher den Fehler darauf zurückführen. Danach habe ich mal kurz nachgedacht, und ja, Sie ist mir in dem einen Monat nach der ersten Reparatur wirklich mal von der Couch gefallen (Sturzhöhe ca 50cm im abgeschalteten Zustand - Gehäusedeformation ist wahrscheinlich davon). Danach funktionierte das Gerät aber noch immer einwandfrei, habe den Fehler daher auch nicht auf diesen Sturz zurückgeführt. Erst ca 2 Wochen danach bekam ich den Fehler wieder. Für mich war daher der Sturz nicht direkt verantwortlich für den erneuten Fehler.

    Als ich dann im Internet etwas recherchiert habe, fand ich viele Leute die dasselbe Problem hatten, bei denen die Kamera aber nicht auf runtergefallen ist. Also scheinbar hatte ich einfach Pech. Wäre sie mir nicht nochmal runtergefallen hätte ich es wahrscheinlich nochmal gratis getauscht bekommen. So aber wurde mir 260€ Reparaturkostenpauschale angeboten.

    Wenn ich dann lese dass eine Sony RX100 Stürze aus 5m überlebt muss man sich einfach eingestehen dass die Entwickler bei diesem Modell einfach Pech hatten bzw. gar nicht auf so einfache Dinge,wie Stabilität und Verarbeitung der Mechanik geachtet haben. Schade eigentlich da es ansonsten ein gutes Model ist.

    Aber was hilft es ein Auto zu bauen mit 1000en "Must Have" Funktionen wenn die Verarbeitung so mies ist dass man damit nicht mehr fahren kann bzw. nach 1000km Schluss ist und das Getriebe getauscht werden muss.
    reply
  • zebra4 on 08/05/2012, 12:09
    Ich bin auf der suche nach einen würdigen Nachfolger meiner betagter, aber immer noch sehr gutem Fuji F31fd auf die Canon S100 aufmerksam geworden. Sie haben beide einen großem 1/1.7 Sensor & niedrigere Pixelzahl als üblich in diese Klasse, was sich sehr wohltuend auf die Bildqualität auswirkt, vor allem in hinblick auf den Rauschverhalten.
    Diese konbination findet man leider selten und erst bei Hochpreisigen Kameras
    Ich muss sagen das die Bildqualität von beiden Kameras ziemlich gleich sind, wobei bei der Fuji die Farben ein spur natürlicher sind , während der Canon detailreichere Fotos liefert (kein wunder bei doppelt soviele Pixelzahl ....).
    Die 6 Jahre unterschied zwischen beide Kameras merkt man also nicht an der Bildqualität sondern eher an der Ausstattung: die Canon hat einen deutlich größere Brennweite, tolles weitwinkelformat von 24mm, eine riesige Bandbreite von Einstellmöglichkeiten: von vollautomatisch bis komplett manuell, viele Filter & Szenen Einstellungen für kreative Fotos.
    Sehr gut finde ich das man im Manuellen & Teilautomatik modus das es eine sehr gute Belichtung Hilfestellung gibt, bei jedem griff werden kurzzeitig nützliche Infos gegeben. man kann sogar die Intensität des Blitzes varieren. In diesem Modus kann man auch den Einstellring um das Objektiv nach eigen vorlieben Einstellen, was ich als hilfreich finde.
    Auf der andere Seite hat Canon im Smartauto Modus konsequent auf viele Einstellmöglichkeiten verzichtet, man muss nicht einmal die Makrotaste dücken, den das erkennt die Kamera von selbst. Meine Feststellung: im Smartmodus erkennt die Kamera sehr zuverlässig die richtige Aufnahmesituation. Genau das richtige für Spontane Fotos ohne lange nachzudenken!
    Die Kamera ist trotzt der geballte Technik sehr kompakt geraten, für mein Geschmack sogar ZU Kompakt, den ich bin immer noch an meine schwerere und dickere Fuji gewohnt. Man kann die Kamera Problemlos in die Tasche stecken, wobei ich den Original Case wärmstens empfehlen kann den die Kamera ist an der Blendenschutz ziemlich zierlich geraten und man kann Sie schnell beschädigen (da war der Fuji deutlich robuster)

    Fazit:
    Die Kamera ist genau das richtige für alle, egal ob Profis oder Laien, die auf Sehr gute Fotoqualität wert legen und dafür bereit sind etwas mehr auszugeben.

    Verbesserungvorschlag an Canon für den Nachfolger
    >> baut die Kamera einfach ein paar millimeter dicker!:
    Die Kompakte Abmessungen bringen auch die größte Nachteile dieser Kamera:
    1) die stark abfallende Lichtstärke dieser Kamera: von sehr guten 2.0 bei 24 mm auf durchschnittliche 5,9 bei 120 mm.
    2) die viel zu kleine Akkus von 1100 mA die nur eine Begrenzte dauer haben, da habe ich in meinem Fuji mit 1800mA mindestens doppelt soviele Fotos gemacht!
    Mit eine etwas dickere gehäuse hätte man bestimmt bessere Werte erzielt.
    reply
  • odecolon on 01/06/2012, 22:27
    positive rating

    Canon S100 Testbericht

    Overall rating: (4.50)

    http://www.henner.info/s100.htm

    Fast könnte man glauben, dass Canon mein "Lastenheft" für meine kleine Wunschkamera (Juni 2011) gelesen hat. Bis auf die Fokusgeschwindigkeit und die Akkugröße sind alle Forderungen erfüllt, z.T. sogar deutlich übererfüllt. Meine Testergebnisse haben die unten aufgelisteten Resultate überwiegend bestätigt, allerdings auch zusätzliche Schwänchen aufgezeigt. Es bleibt aber dabei: Derzeit gibt es keine bessere kleine Kamera als die S100.

    Man muss Canon zu der konsequenten Entwicklung einer flachen aber sehr hochwertigen Kamera gratulieren.
    reply
Powered by Translate




Copyright © 1997-2015 Preisvergleich Internet Services AG