Sigma lens AF 12-24mm 4.5-5.6 EX DG Asp HSM IF for Nikon (200955)

Ratings and opinions for Sigma lens AF 12-24mm 4.5-5.6 EX DG Asp HSM IF for Nikon (200955)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 68%
3.75 of 5
based on 9 ratings and 2 user reviews.
Product recommendations:
77.78% recommend this product.
  • 5 stars
    0
  • 4 stars
    2
  • 3 stars
    0
  • 2 stars
    0
  • 1 star
    0
Showing 2 user reviews
  • Grinsefisch on 06/22/2010, 21:25
    positive rating

    Unterschätztes Objektiv

    Overall rating: (4.00)
    Ich habe sehr lange überlegt, welches Weitwinkelobjektiv ich kaufen sollte.
    Zur Auswahl standen:
    Nikon 16-35/4
    Nikon 14-24/2,8
    Sigma 12-24/4,5-5,6
    Das Festbrennweiten-Objektiv Nikon 14/2,8 habe ich ausgeschlossen, da es sehr teuer ist, da kann man schon das Nikon 14-24 kaufen.

    Ich habe alle drei Objektive an meiner D700 getestet.

    Das Nikon 16-35 ist sehr gut zu bedienen und liegt gut in der Hand. Ich wollte aber noch mehr Weitwinkel. Die 16mm sind im Vergleich zu den 14mm vom Nikon 14-24 und 12mm vom Sigma schon fast langweilig.

    Das Nikon 14-24 hat mich überrascht. Ich hätte nach den Testberichten bei testberichte.de und testeo.at nicht gedacht, daß es eine so überragende Qualität hat. Es ist super zu bedienen und macht hervorragende Fotos. Ich konnte keine Vignettierung/Randabschattung erkennen. Die Verzeichnung bei 14mm ist zu sehen, ist meiner Ansicht aber nicht schlimm. Blende 2,8 ist nicht notwendig, sieht aber wegen der großen Frontlinse cool aus.
    Ich hätte es sehr gerne behalten, der Preis war mir dann aber doch zu hoch, schade.

    Entschieden habe ich mich schlussendlich für das Sigma 12-24. Blende 4,5-5,6 reicht bei diesem Weitwinkel völlig aus.
    Vorteile:
    + Es hat noch mehr Weitwinkel als das Nikon.
    + Es ist dabei kompakter und leichter.
    + Der größte Vorteil ist, daß das Sigma 12-24 900 Euro weniger kostet als das Nikon 14-24, es hat ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis.
    + Man kann hinten beim Bajonett einen Filter einschieben, die Schablone fürs Zuschneiden des Filters ist beim Lieferumfang dabei.
    Nachteile:
    - Ein Nachteil ist die Vignettierung/Randabschattung in den Ecken bei 12mm, ab 14mm passt dann wieder alles.
    - Der Brennweitenring läuft nicht so geschmeidig wie beim Nikon 14-24.
    - Beim Zoomen bewegt sich neben der vorderen auch die hintere Linse, das pumpt hoffentlich keinen Staub in die Kamera.

    Wenn der Preis keine Rolle spielt, würde ich das Nikon 14-24 kaufen. Das Sigma 12-24 ist wegen des sehr guten Preis/Leistungsverhältnisses, der kompakten Bauweise und des extremen Weitwinkels zu empfehlen.

    reply
  • Moti07 on 08/29/2008, 10:30
    positive rating
    Wer bei Nikon auf "Vollformat" (bei mir auf D700) umsteigt, der muss sich von seinen tollen Tokinas 11-16 oder 12-24 trennen, weil sie lediglich im DX Format uneingeschränkt funktionieren. Als Ersatz bietet sich natürlich sofort das neue Nikon 14-24 an. Es ist lichtstark, liegt prima in der Hand, alles läuft seidenweich, der AF ist schnell, die Bildleistungen makellos aber... wer legt gerne für ein Spezialobjektiv um die € 1500.- auf den Ladentisch, wenn man nicht gerade ein Profi ist ? Das Sigma 12-24 kostet 1/3, hat aber trotz einiger Awards in den oft nikonlastigen Fachkreisen keinen besonderen Ruf. Ich griff nach einem persönlichen Test beider Linsen dennoch zum Sigma (€ 660.-) und habe es nicht bereut. Die beanstandete Randschärfe erwies sich auch bei Vergrößerungen als unbedeutend, im Zentrum gab es auch voll aufgeblendet keine Problem. Die größte Überraschung: Testweise mitten in die Sonne gehalten: einwandfrei belichtete Bilder ohne bzw. mit äußerst geringen Reflexen, bei einem Ultraweitwinkel ein entscheidender Vorteil ! Ich verwende es in der Zwischenzeit viel häufiger als mein Tokina 12-24 DX, weil man ohne Faktor 1,5 einfach Aufnahmen hinbekommt, die in DX nicht einmal mit einem (entzerrten) Fischauge hinzubekommen sind. Stürzende Linien ?. Wenn ich die Kamera waagrecht halte, gibt es wenig Probleme, die man nicht in PS weg bekommt. Schräg gehalten gibts allerdings Verzerrungen, die man auch in PS nur schlecht korrigieren kann. Mein Tipp: zugreifen, aber nur dort wo man das Objektiv notfalls auch zurückgeben kann. Angeblich gibt's bei Sigma mehr Qualitätstreuungen als bei Nikon, was ich bei den drei SIGMA's die ich habe (hatte) allerdings nicht bestätigen kann.
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG