ASRock 970 Extreme3 (90-MXGK60-A0UAYZ)

Ratings and opinions for ASRock 970 Extreme3 (90-MXGK60-A0UAYZ)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 92%
4.68 of 5
based on 25 ratings and 7 user reviews.
Product recommendations:
95.45% recommend this product.
Showing 7 user reviews
  • negative rating
    Roadrunner1310 on 09/14/2013, 10:41

    Nach 10 Monaten abgeraucht

    Overall rating: (2.50)
    Ich war bis gestern recht angetan vom Extreme 3, auch wenn die Lüftersteuerung manchmal übersteuerte und zu laut wurde, jetzt weis ich auch wieso. Es hatte auf dem Papier alles was ich brauchte und wollte USB3/SATA3 und mehr als genügent Slots um PCI Monitoring Karte und PCIe SAS Controller vernünftig (bzgl. Abstand zu anderen Karten) unterzubringen.

    Meine Zufriedenheit ist seit gestern jedoch schwerer Enttäuschung gewichen. Mitten im laufenden Betrieb ohne Vorankündigung ging Computer aus und nicht wieder an.

    Nach längerer Suche (des Händlers) scheint es als wär der Chip überhitzt und das mit Untertakten des Prozessors FX8120. Nutzte es großem 14 cm Noctua Top Blow Kühler und trotzdem wurde der Chip direkt neben der CPU ordentlich heiß (hab mir jedoch nichts gedacht, da ich es von dem Workstations so gewöhnt war).

    Laut Händler ist es natürlich meine Schuld, durch unzureichende Lüftung und zuviel Abwärme von der Grafikkarte.
    Woher er das nur weis???
    [Ironie]ABER zu 1000% hat er recht. Mein Micro Mini Nano ITX Gehäuse (Xigmatek Mitgard/7 12-14cm Gehäuse Lüfter) ist zu schlecht belüftet und die 25000 KW Powergrafikkarte (Quadro 600 (ist Geforce GT620 ähnlich) ist zu viel Abwärme für den Chipsatz. [/Ironie]
    Naja vielleicht auch wegen der 10 Monate und nicht 6 Monate nach Kauf.
    reply
  • positive rating
    oldandy on 03/31/2013, 15:08

    Klasse Board zum guten Preis

    Overall rating: (5.00)
    Habe es seit einem Jahr im Einsatz. Es gab noch nie Probleme die das Mabo betreffen. Modernes Bios hat bis jetzt alles automatisch erkannt und richtig eingestellt. Ist mein zweites Asrockboard und ich wurde nicht enttäuscht.
    reply
  • positive rating
    vossi on 12/02/2012, 14:44

    windows 8 - bootzeit 5 sekunden

    Overall rating: (5.00)
    mit meiner san-disk ssd (64g) und einem FX 4100 bootet mein windows 8 in 5 sekunden. genial.

    mabo bios version:1.7

    stabil. guenstig. perfekt.
    reply
  • positive rating
    alexander56 on 08/21/2012, 08:12
    Hatte schon öfter Mainboards von ASRock. Für meinen neuen PC Anfang 2012 suchte ich ein Mainboard mit SATA 6GB und USB 3.0 und neuem UEFI Bios, da hat mir das ASRock 970 Extreme 3 gleich am besten gefallen. Nach nun gut einem halben Jahr kann ich eine durchweg positive Bilanz ziehen. Allerdings gab es am Anfang ein paar kleinere Probleme mit dem USB 3.0, die nun aber mit den regelmäßig erscheinenden Bios Updates weg sind. Ein weiteres Problem war, mein Arbeitsspeicher wurde nicht korrekt erkannt, das konnte aber mit der manuellen Einstellung behoben werden. Besonders gut gefällt mir: Profile Erstellung im Bios, Bios Update ganz einfach in Windows möglich und die Overclocking Möglichkeiten (die ich aber bisher nicht nutze),viele Lüfteranschlüsse. Nicht ganz so gut: nur zwei USB 3.0 Anschlüsse hinten. Aber ich kann damit leben, an einem hängt meine externe USB 3.0 Festplatte und am anderen habe ich einen 4-Port USB 3.0 Hub dran. Leistung bei Windows 7+8 ist gut. Bisher läuft das Board bei mir ohne Probleme, daher kann ich es empfehlen. Besonders der Preis ist wirklich gut für die gebotene Leistung.
    reply
  • positive rating
    DeathAndPain on 05/18/2012, 09:39

    Sehr schönes Mainboard

    Overall rating: (5.00)
    Habe vom einem Mainboard mit AMD 770-Chipsatz upgegradet, weil ich die neuen Funktionen brauchte (als da wären: USB 3.0, SATA 6G, TRIM-Support für SSD-Festplatten (der AMD-Treiber unterstützt - wohl aus politischen Gründen - TRIM nur dann, wenn ein 870 oder 970-Chipsatz verbaut ist).

    Mein Phenom II X2 565 lief auf Anhieb einwandfrei. Das BIOS bootet in der Tat sehr schnell und bietet interessante Einstellmöglichkeiten wie beispielsweise die, das zusätzliche BOOT-ROM im AHCI-Modus auszuschalten (braucht man nur, wenn man ein RAID betreiben möchte). Mein bisheriges Mainboard (MSI 770-C45) bot auch die beiden Einstellungen AHCI und RAID, fuhr aber in beiden Fällen das AHCI-ROM hoch, was den Bootvorgang etwas verzögert hat.

    Auch ansonsten sind alle nur denkbaren Einstellungen vorhanden, auch für Overclocker (der ich nicht bin). Drei Gehäusellüfter können angeschlossen werden, und für alle ist die Spannung einstellbar. Es gibt auch zwei CPU-Lüfteranschlüsse (einmal 3-polig und einmal 4-polig), aber ich habe den Eindruck, dass diese elektrisch zusammengeschaltet sind.

    BIOSse gab es bisher alle paar Monate; scheint auch in Ordnung zu sein.

    Für jemanden wie mich, der seinen AM3-Prozessor behalten und für wenig Geld ein Mainboard auf dem aktuellen technischen Stand bekommen möchte, eine wunderbare Sache. Würde ich den Prozessor auch neu kaufen, dann würde ich allerdings heutzutage einen Intel-Chip kaufen, denn mittlerweile hat Intel AMD von der Leistung her so dermaßen abgehängt, dass AMD selbst im Billigsegment die Nase nicht mehr vorne hat. AMD bietet viele Prozessorkerne für wenig Geld, aber das können nur wenige Anwendungen wirklich ausnutzen (Spiele noch am schlechtesten). Was mehr bringt, ist die Leistung pro Kern, und da hat sich AMD seit Jahren nicht mehr weiterentwickelt. Selbst die aktuellen Bulldozer bzw. Thuban-Phenom II haben pro Kern noch die gleiche Leistung wie die allerersten Phenom II.
    reply
  • solo_nico on 03/24/2012, 12:54

    Top Mainboard

    Overall rating: (5.00)
    Hallo,
    vor einigen Jahren hatte ich ja mal ein Ashrock Mainboard, mit dem ich überhaupt nicht zufrieden war. Um so überraschter war ich von der Qualität jetzt. Mainboard sieht trotz des Preises wertig aus und läuft unter Win 7 x64 Ultimate rockstabil. Eingebaut habe ich einen Phenom x4 955 und Corsair Vengeance CL9 Arbeitsspeicher 16GB 1600Mhz. Werte von Prozessor und Speicher wurden sofort erkannt und korrekt einstellt. Extrem schnelles booten, bin begeistert. Meine Samsung SSD 830 wird mit 500Mb lesen und 300Mb schreiben voll ausgereizt. Eine leichte schwäche leistet sich der Etron USB 3 Controller. Dieser kann externe Festplatten ohne eigenes Netzteil, nicht mit genügend Strom versorgen. Dafür habe ich mir einen Nec/Renesas Controller eingebaut, jetzt läuft alles perfekt. Dieses Board ist der absolute Preis/Leistungsknaller. Wenn es ginge, würde ich 6 Sterne vergeben.
    reply
  • positive rating
    prinz.norbert on 10/19/2011, 00:53
    Die austattung ist okay, das Layout ist gut. Selbst für Anfänger einfach zu verbauen.

    Erkannte alle verbauten Komponenten beim ersten Start, keine Probleme mit 8Gb Geil Value plus Arbeitsspeicher und AMD Phenom II x4 CPU.

    Das Bios ist sehr umfangreich dafür aber trotzdem Übersichtlich. Sehr viele OC einstellungsmöglichkeiten. Sehr schnelles Booten!!

    Bisher sonst immer Asus und MSI Mainboards verbaut,nun ab heute auch gerne AsRock (: kann jedenfalls definitiv mit teuren Herstellern mithalten.
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG