ASUS P8H61-M EVO Rev 3.0 (90-MIBG90-G0EAY0DZ)

Ratings and opinions for ASUS P8H61-M EVO Rev 3.0 (90-MIBG90-G0EAY0DZ)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 88%
4.54 of 5
based on 6 ratings and 5 user reviews.
Product recommendations:
60.00% recommend this product.
Showing 5 user reviews
  • positive rating
    schoell13 on 12/20/2011, 11:53

    Leise, flott und energiesparend

    Overall rating: (5.00)
    und natürlich günstig ist ein PC basierend auf diesem Mainboard.
    Automatische und leise Lüfterregelung vom Board funktioniert (im Gegensatz zu manch Gigabyteboard) sehr gut.
    Der SATA 6Gb/s Anschluss lässt die SSD mit Fullspeed arbeiten - echt ein Genuss. Windowsstart ca. 20 Sekunden inkl. UEFI boot. Nicht vergleichbar mit einer älteren SSD oder einem klassischen Raid0 mit 240MB/s! So macht arbeiten Spaß!!!

    i3-2100
    Kingston ValueRAM DIMM Kit 8GB (2x4)
    ASUS P8H61-M EVO Rev 3.0
    Crucial m4 SSD 64GB
    be quiet! Straight Power E9 400W
    LiteOn iHAS324
    Sharkoon MS140
    Windows 7 Home Pro 64bit

    Windows 7 idle (aktiviertes Aero) nur 24W
    (Volcraft EnergyCheck 3000)

    Tipps: Die Windowsinstallation zeigte gegen Ende hellblaue vertikale Streifen am Display. Einfach einen Kaffee trinken gehen und 10 Minuten warten bis das Setup von allein den PC neustartet. Es funktioniert dann alles problemlos.
    Weiters macht der Intel HD Grafiktreiber Probleme (der auf CD mitgelieferte und der neueste von der Intelwebsite (28.10.11)). Sobald der Windowsstandardtreiber durch diesen ersetzt wird - vorsicht macht auch das Windowsupdate. Es fährt dann der PC zwar normal hoch zeigt aber statt dem Desktop nur ein schwarzes Bild (TFT auf VGA Anschluss). Im Abgesicherten Modus den Treiber zurück auf Standard stellen und dann funktioniert wieder alles. Nur ist die Grafikleistung sehr bescheiden und Aero funktioniert auch nicht. Auf der Asus Website habe ich dann folgenden Treiber gefunden, welcher perfekt funktioniert: 8.15.10.266 vom 16.12.2010.

    Ist ein genialer PC geworden, der sehr leise ist. Silentfanatiker verbauen dann natürlich statt dem Boxed Kühler einen noch leiseren und statt dem Frontlüfter im Gehäuse einen Alternativlüfter der etwas weniger Lagergeräusche hat.
    reply
  • negative rating
    beppo65 on 09/26/2011, 18:43
    Board kann kein Quick Sync. Die ist eine harwarebeschleunigte Videode-/recodierung für Sandy-Bridge Prozessoren, geht nur mit Z68 Boards, z.B.:ASUS P8Z68-V LX, Z68
    (siehe: http://www.tomshardware.de/sandy-bridge-core-i7-2600k-core-i5-2500k,testberichte-240702-4.html)

    Weiter etwas negative ist die Sache mit den Speicherslots. Es sind zwar vier vorhanden, aber man kann nicht einfach z.B. 4x4GB reinstecken und hat dann die 16GB an Speicher. Bei mir werden nur 2x4GB akzeptiert, 16GB geht nur mit 2x8GB Modulen, die sind momentan "unbezahlbar"
    (bitte Manual auf Asus Webseite inspizieren, dort steht drin was ich vorher hätte wissen sollen...)
    reply
  • negative rating
    jaderfranz on 09/22/2011, 21:04

    Probleme mit PCIx1 Slot 1

    Overall rating: (3.00)
    Hatte eine PCIx1 Steckkarte im PCIx1 Slot#1.
    Beim Einschalten hat die Kiste erst mal 5 Sekunden gar nix gemacht vor sie anlief. So ging das eine Weile. Nachdem eine externe Festplatte an der Steckkarte nicht mehr erkannt wurde hab ich mich auf die Fehlersuche begeben. Im Slot#2 läufts jetzt wieder und das Ding bootet gleich beim Einschalten, sieht also eher nach Umtausch aus...
    reply
  • beppo65 on 09/20/2011, 23:35

    nix zu bemängeln

    Overall rating: (5.00)
    Alles läuft bestens, nur OpenSuse 11.4 zu installieren war ziemlich der Act, obwohl die Links des vorherigen Posts Klasse sind.

    Allerdings klappte die Installations DVD gar nicht, nur die KDE-Live CD kam überhaupt durch. Trotzdem brauchte ich die Installations DVD um überhaupt DSL einrichten zu können.

    Ohne Kernelsourcen und Compiler/-tools geht gar nix, also fürs root-Verzeichnis habe ich 20GB genommen, sonst wirds eher eng.

    Wer schrottige Fenster auf dem Desktop hat, muß auch noch den Intel Grafiktreiber selber kompilieren, siehe hier:http://lslezak.blogspot.com/2011/04/installing-latest-intel-graphics-driver.html

    Nach drei Stunden war ich fertig, aber wenigstens hat sich die Mühe meiner Ansicht nach gelohnt, denn es 11.4 ist wenns läuft echt besser als die vorherigen Versionen...
    reply
  • positive rating
    LinuxRules on 08/06/2011, 09:56

    Tolles Mainboard

    Overall rating: (5.00)
    Windows 7 erkennt das Mainboard nicht, aber nach der Treiber Installation funktioniert alles.

    opensuse 11.4 unterstützt das MB noch nicht out-of-the-box.
    ABER:
    Mit diesen Repos lässt sich das recht leicht lösen:

    Kernel update auf 3.0
    http://download.opensuse.org/repositories/Kernel:/stable/standard/

    Mesa update
    http://ftp5.gwdg.de/pub/opensuse/repositories/X11:/XOrg/openSUSE_11.4/

    Weiters wird beim LAN der Falsche Treiber geladen. Abhilfe schafft dieser Thread:
    http://forums.opensuse.org/english/get-technical-help-here/hardware/461975-default-driver-realtek-rtl8111e-chip-ethernet-does-not-work.html
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG