Mackie MR5mk2

Ratings and opinions for Mackie MR5mk2

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 93%
4.75 of 5
based on 1 ratings and 1 user reviews.
Product recommendations:
100.00% recommend this product.
  • 5 stars
    1
  • 4 stars
    0
  • 3 stars
    0
  • 2 stars
    0
  • 1 star
    0
Showing 1 Nutzerkritik
  • positive rating
    jemand84 on 12/03/2011, 00:06

    In der Preisklasse ausgezeichnet!

    Overall rating: (4.75)
    Bin verdammt begeistert von den Dingern. 150€ das Stück hatte ich mir für kleine Monitorlautsprecher als Limit gesetzt und habe mich wirklich dumm und dämlich gelesen, es gibt kein Review über die üblichen Verdächtigen von Yamaha, Mackie, Rokit und Co, das ich ausgelassen haben kann.

    Es war schnell klar, dass es die Yamaha HS50m werden sollten, weil nur die in der Preisklasse seriöse Ergebnisse erzielen konnten.

    Also ab in den Hamburger Just-Music Laden und dort mal angetestet. Der freundliche Mitarbeiter wies mich auf die bessere Alternative (genau, diese Mackies) zu den "Yammis" hin und ließ mich mit dem iPod allein.

    Die Yamahas waren unglaublich klar in den Höhen, aber nicht stechend (bin dort sehr empfindlich!), die Mitten waren wie angekündigt aus dem Klangbild hervorgestellt. Fehlern in den Bereichen zeigen die echt keine Gnade. Aber untenrum war wirklich nichts! NICHTS! Null! xD Das war weniger, als man bei den Billiglautsprechern im Media Markt hören konnte. Am zur Verfügung stehenden Subwoofer musste ich die Frequenzweiche weit über 120Hz hochdrehen, damit nichts von der Musik verloren ging.



    Zwischendurch schaltete ich immer mal wieder auf die Mackie MR5mk2 um - Kein Vergleich! Um es kurz zu machen: Ich betreibe sie vorerst ohne Subwoofer zu Hause, weil ich den vermutlich gar nicht brauche. Wenn die Musik gut gemischt ist, drückt sie untenrum sogar und stellt noch wirklich tiefe Bassgitarren mit Kontur dar. Die Mitten und Höhen sind ebenfalls detailliert, wenn wer mit seinen Sticks auf den Drums rumklimpert habe ich das Gefühl, der würde das gleich vor meiner Nase machen. Mir sind auch gleich bei einigen Musikstücken Details aufgefallen, die ich noch nie bemerkt hatte.

    Wenn ich etwas negatives zu den Lautsprechern verlieren soll, dann würde ich auf jeden Fall den notwendigen Mindestabstand zu einer Wand von 20cm nennen. Die Bassreflexöffnung ist wie bei der Yamaha Box hinten, die Bässe werden bei unter 10cm ganz schnell hämmernd und völlig übertönt. Dann "klopft" der Bass. Kennt man vielleicht von billigeren Brummwürfeln von Creative Labs und Co. Zieht man sie aber etwas von der Wand weg, ist das absolut Geschichte.

    Es ist anzumerken, dass der Bass nicht matscht, wie bei den kleinen Rokits. Die gleich vergessen, wenn man so ziemlich gar nichts mit elektronischer Musik am Hut hat, war furchtbar.







    Mackie:



    PRO



    - relativ ausgewogenes Klangbild und wenige Verfärbungen

    - klare Höhen

    - detaillierte Mitten ohne Matsch

    - anständiger Bass, ebenfalls kein Matsch

    - Xlr-, 6,3mm Klinke- und Cinch-Anschlüsse



    CONTRA



    - zu nah an der Wand quängelt der Bass schnell und klopft und dröhnt

    - der Bass ist schon präsent und kann nicht mehr abgesenkt werden (vielleicht interessant, wenn man mal einen Subwoofer dazustellen möchte)



    FAZIT:



    Die 25€ Mehrpreis waren es absolut wert!
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG