MSI N580GTX Lightning, GeForce GTX 580, 1.5GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (V256-004R)

Ratings and opinions for MSI N580GTX Lightning, GeForce GTX 580, 1.5GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (V256-004R)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 81%
4.25 of 5
based on 13 ratings and 2 user reviews.
Product recommendations:
83.33% recommend this product.
  • 5 stars
    0
  • 4 stars
    2
  • 3 stars
    0
  • 2 stars
    0
  • 1 star
    0
Showing 2 user reviews
  • Hans_Meiser on 12/16/2011, 14:54
    positive rating

    Leise und schnell.

    Overall rating: (4.33)
    Die Karte bietet gegenüber eine Standard-GTX580 eine komplett überarbeitete Platine mit verbesserter Stromversorgung sowie einen besseren Kühler. Die Karte ist breiter und etwas länger als eine normale GTX580. Es werden zwei 8-polige Stromanschlüsse benötigt. Die Karte zieht fast die gesamte Leistung über diese beiden Stromanschlüsse, über den PCI-E-Slot wird nur sehr wenig Leistung gezogen. Unter dem Kühler befindet sich noch eine Alu-Platte, die die Wärme von den Spannungswandlern und vom Speicher aufnimmt. Die Stromversorgung wurde deutlich aufgebohrt, so stehen 12 Phasen für die GPU, 3 für den RAM und 1 Phase für die PLL zur Verfügung, Standard sind AFAIK 6+2 Phasen.

    Die Karte ist relativ hoch getaktet (832/1050) und erreicht diesen Takt vor allem mit einer recht niedrigen Spannung, meine Karte läuft standardmässig mit nur 1,01V! Zum Vergleich: eine EVGA GTX580 SC hatte 1,088V bei 797/1013 (Standardtakt einer GTX580 ist 772/1002). Ob meine Karte mehr schafft, muss ich noch testen, die Spannung will ich aber nur maximal erhöhen. Bei Standardspannung sollen aber lt. Tests ca. 880/1200 möglich sein.

    Die Lüftersteuerung ist mehr auf niedrige Temperaturen ausgelegt und daher ist die Karte unter Last recht laut. Man kann die Lüftersteuerung aber mit dem MSI Afterburner so einstellen, dass die Karte wirklich leise wird. So komme ich z.B. bei BF3 auf ~70°C bei ~50% Lüfterdrehzahl. Die minimale Drehzahl ist leider recht hoch (40%). In meinem Fractal Define XL hört man das zwar nicht wirklich, bei anderen Gehäusen könnte das aber hörbar sein. Da bleibt dann nur, die minimale Drehzahl mit Nibitor oder dem Fermi BIOS Editor zu ändern. Bei 40% hat man im Leerlauf ~30°C, da würden 30% oder weniger sicher auch vollkommen reichen.

    Die zusätzlichen DIP-Schalter auf der Karte sind eher für Extrem-Overclocker gedacht und sind nicht dokumentiert. Man verliert auch die Garantie, wenn man sie benutzt. Für den normalen Benutzer also eher nicht relevant, man kann ja mit dem MSI Afterburner im sinnvollen Rahmen übertakten. Man kann mit dem MSI Afterburner GPU-, Speicher- und PLL-Spannung getrennt einstellen, normalerweise kann man nur die GPU-Spannung beeinflussen.

    Insgesamt eine empfehlenswerte GTX580, die etwas schneller ist. Wichtiger ist aber der Kühler, mit dem man nach Anpassung des Lüfterprofils eine leise Karte bekommt. Der Preis ist leider sehr hoch, ich habe sie aber gebraucht günstiger erworben.
    reply
  • schneiderbernd on 04/29/2011, 13:37
    positive rating

    gute Karte mit Fehlern

    Overall rating: (3.75)
    ein guter Schritt von MSI auf der Karte verschiedene Switch Schalter einzubauen...doch sind diese momentan Fehlerbehaftet..so das einige Karten schon ins Nirvana gegangen sind...selbst ein MSI Mitarbeiter bestätigt einen Bug am OCP Switch und man soll diesen aktuell keinesfalls benutzen da die Karte dann stirbt!
    Somit sollten Xtreme OCler eher auf eine neue Revision warten!
    Wer die Karte unter Luft betreibt macht mit dieser nix falsch...habe bisher 2Karten gehabt..eine schafft 990MHz@1,15V und eine sogar 1000MHz@1,15V..diese ist bei mir geblieben;-)...dank sehr gut selektierter Chips seitens MSI!
    PL stimmt für meine Begriffe wenn man mal die Ausstattung einer Referenz Karte gegenüberstellt!
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG