ASUS P8B WS (90-MSVDI0-G0UAY00Z)

Ratings and opinions for ASUS P8B WS (90-MSVDI0-G0UAY00Z)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 80%
4.22 of 5
based on 8 ratings and 6 user reviews.
Product recommendations:
87.50% recommend this product.
Showing 6 user reviews
  • positive rating
    tomkri on 05/18/2013, 20:46

    Gutes Board

    Overall rating: (4.67)
    Läuft bei uns als server mit 25 Arbeitsplätzen dran seit 6/2011:
    256Gb Samsung pro
    600 Gb Velociraptor
    16 Gb Ram
    Einfache Graka
    Intel Xeon E3-1220
    mit win 2008 server ohne Problem
    reply
  • positive rating
    atlas_ on 03/09/2013, 21:13

    Weder Fisch noch Fleisch

    Overall rating: (3.50)
    Von den Daten eigentlich vielversprechend: C206 mit ECC, TPM und 20 PCIe-Lanes, 2x Intel-LAN, FireWire, genug PCI(e)-Slots, gehobene "Workstation"-Klasse.
    Zudem war es zu meinem Kaufzeitpunkt das einzige ATX-Board für Sockel 1155 mit nativem PCI und digitalen Videoausgängen (seit Panther Point sind noch ein paar hinzugekommen).

    Das Layout ist durchaus akzeptabel mit etwas kleineren Kühlern als bei ASUS im klassischen Desktop-Segment (etwas schlechter zum Angeben, aber völlig ausreichend für den eigentlichen Zweck) und abgewinkelten SATA-Ports. Lediglich die beiden Lüfter-Header könnten weiter auseinander liegen.
    Auch die EFI-GUI wirkt aufgeräumt und leicht zu bedienen. Die "G.P. Diagnosis Card" ist zudem eine nette Beigabe, falls denn etwas nicht auf Anhieb funktioniert. Zusätzlich zu den analogen Audioausgängen gibt es direkt im ATX-Panel S/PDIF-Outputs sowohl optisch als auch koaxial. Positiv könnte man auch die Lüftersteuerung hervorheben, was aber eher typisch für ASUS ist.

    Fast genauso typisch sind aber Bugs in der Firmware. VT-d war anfangs nicht drin, wurde aber inzwischen nachgereicht, ebenfalls die Unterstützung für die ersten Ivy Bridge-CPUs. Nachdem bobs es aber schon angemerkt hat, kann ich es bestätigen: Auch mit aktuellem BIOS (2106) funktioniert Hot Plugging an eSATA nicht richtig, obwohl sich jeder Port einzeln dafür konfigurieren lässt. Unter Linux ist es weniger problematisch (aber trotzdem nicht schön), unter Windows schafft das Tool "HotSwap!" Abhilfe als Notlösung. AMT fehlt leider komplett. Der FireWire-Controller ist ein günstiger VIA VT6308S, der bei zeitkritischen Anwendungen (z.B. Audio-Interfaces) nicht die Stabilität eines TIs oder NECs erreicht.
    Zudem fehlt bis heute eine offizielle Unterstützung für Windows 8 und da das letzte BIOS-Update schon eine Weile her ist, auch die für neuere CPUs.

    Insgesamt finde ich zwar das Fehlen von hier unnützen OC-Funktionen überall im BIOS/EFI ganz angenehm, auf der anderen Seite fehlen aber auch sehr viele beim C206 möglichen Server-Features, was das Board für einige Bereiche wieder disqualifiziert. Der Aufpreis gegenüber reinen Desktop-Modellen wird so in vielen Fällen höher als der Mehrwert sein.

    Am Ende bleibt die Frage, wie denn "Workstation" in diesem Fall von "Desktop" und "Server" abzugrenzen ist.
    Jedenfalls läuft das P8B WS bei mir seit über einem Jahr - abgesehen vom angesprochenen Hot Plugging - ohne weitere Probleme. Und das ist auch schon Einiges wert.
    reply
  • positive rating
    Data45000 on 04/14/2012, 18:33
    Ich habe diese Platine zusammen mit einem Xeon E3-1235 im Einsatz. Für CAD, Spiele, Bürotätigkeiten und co. Ich nutze aber hier kein ECC Ram, da ich dies für diese Tätigkeiten überflüssig finde. Eine zweite Platine bekommt jedoch ECC Ram, weil ich einen Heimserver einrichten werde.

    Sie läuft stabil und hat keine Probleme verursacht. Dual Lan funktioniert super und bringt extrem viele Vorteile beim Transfer von vielen Daten im Heimnetz.



    Bedauerlicherweise ist das TPM nicht mehr erhältlich im Handel.



    Diese Platine hat nicht diese SSD Fehler wie die Standard Desktop Platinen - deshalb hatte ich mir dies auch gekauft.



    Qualität ist wichtig und hier wird immer nachgebessert, falls etwas nicht geht.



    Sogar Obst Betriebssysteme laufen hier. ^^



    Grüße
    reply
  • positive rating
    bobs on 01/14/2012, 15:15

    Nicht schlecht hat aber Bugs

    Overall rating: (4.00)
    Meine Erfahrungen mit dem Board:
    * Mit einem Areca 1220 gesteckt konnte sich Windows nicht auf eine SSD installieren lassen. Erst Windows installieren, später den Areca einstecken. Seitdem gehts.
    * Deaktiviert man alle bis auf einen HD Port für die Boot Reihenfolge, dann startet das Board gar nicht mehr.
    * Hot Swap an den SATA Ports scheint gar nicht zu klappen, obwohl im Bios eingestellt. Kann aber auch an Windows 2008R2 liegen. Jedenfalls kein Auswurfmechanismus wie bei Win 7 zu sehen.
    * Steckt das USB Kabel einer APC USV dann startet der Rechner nicht.
    * Das Board könnte eigentlich Fernwartung auf BIOS Ebene. Der Chipsatz kanns, mit Xeon E3 würde es gehen, aber Asus ist zu faul das ins Bios einzubauen. Sehr schade.
    reply
  • positive rating
    daywalker2806 on 09/29/2011, 09:38

    Perfektes Workstation MB!!

    Overall rating: (5.00)
    Also das P8B WS ist seit langem wieder einmal ein "perfektes" Workstation MB.

    Bei uns ein würdiger Nachfolger des P5W64 WS...

    Hat alles was man sich von einem aktuellen Workstation MB wünscht... ECC-Unterstützung, VT-x und VT-d, EFI-Bios, SATA3 und USB3.... zumindest wenn man das aktuelle BIOS verwendet... einige Features gibt es erst mit neueren Versionen...

    Wir betreiben es mit einem Xeon E3-1275 und 16GB Kingston ECC-Ram. Absolut Stabil und sehr schnell ... wegen Xeon ist OC sowieso kein Thema - und mit bis zu 3,8GHz Turbo ist CPU momentan schnell genug für alles.

    Haben zusätzlich 2 Asus U3S6 in die 2 PCIe x4 gesteckt - somit haben wir nun 6 SATA3 und 6 USB3 Anschlüsse ... *g* ... dabei beachten - der C206 hat 20 PCIe ... daher beide Karten mit x4 zu betreiben und Grafik zusätzlich mit x16!!

    EFI-Bios ist etwas gewöhnungsbedürftig, sage nur Windows 7 x64 Setup, Boot-Manager und keine EFI-Shell standardmäßig dabei... kann man sich aber herunterladen... haben uns USB-Stick mit EFI-Shell zusammengestellt und an internen USB-Anschluß !! angesteckt...

    Dieses Mainboard ist sicher nicht für jeden etwas, wer keinen Xeon mit ECC betreibt - für den gibt es sicher idealere MB (OC-tauglichere...) ... wer aber ein Workstation MB sucht ... der wird genau hier fündig... können wir absolut empfehlen!!!
    reply
  • positive rating
    to_markus on 05/23/2011, 22:12

    Eigentlich solides Board.

    Overall rating: (4.25)
    Momentan hatte ich das Teil noch nicht seiner endgültigen Bestimmung zuführen können, da es noch als Ersatz für mein zum Austausch verschicktes H67 Board herhalten musste. Positiv ist zunächst die funktionierende Lüftersteuerung, und die reichhaltige Ausstattung, samt einer kleinen Post Code Platine. Mit einem i5-2500S gabs leider kein ECC, mit einem i3-2100T schon. Leider gibt es nur einen DVI Anschluss (immerhin, bei 100% der "echten" Serverboards mit C202/4 gibts immer nur VGA), etwas knapp für eine Workstation, und nach dem Durchackern des Intel Whitepapers, weder durch den Chipsatz, noch durch die GPU in den Prozessoren begründet. Die Lüfteranschlüsse könnten etwas besser verteilt sein, genau wie die SATA Anschlüsse, und, durch die 4 PCIe X16 Slots, wovon im Bestfall eh nur einer als X16 belegt ist, sitzt genau der so nahe an der CPU, dass eine Grafikkarte mit passiven Kühler problematisch werden kann. Wobei es sowas im WS Angebot diverser Hersteller eh nicht zu kaufen gibt, aber für eigene Silent-Experimente ist es dadurch keine gute Basis.

    EDIT: ASUS hat inzwischen beim BIOS nachgebessert, der serielle Anschluss ist wieder aufgetaucht, und mit dem richtigen Prozessor wäre auch VT-d nutzbar. Dadurch wird dann wieder das Intel CPU Dilemma zum Hauptproblem > ein i3-2100 (und wohl auch der G6/8xx) kennt zwar ECC RAMs aber kein VT-d, ein i5-2400S kein ECC dafür VT-d > also bleibt, für den der beides braucht, eh nur ein XEON E3 über. Also nicht an den paar Euro sparen, und gleich den XEON nehmen.
    reply
    • Sripper on 05/27/2011, 13:32
      Re: Eigentlich solides Board.
    • kaufinator1 on 07/13/2011, 18:46
      ECC?




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG