Intel DH67BL (B3) (BOXDH67BLB3)

Ratings and opinions for Intel DH67BL (B3) (BOXDH67BLB3)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 92%
4.69 of 5
based on 4 ratings and 4 user reviews.
Product recommendations:
100.00% recommend this product.
Showing 4 user reviews
  • Peta on 03/30/2013, 09:54
    positive rating
    Bin im Prinzip sehr zufrieden mit dem Board, vor allem, weil es sehr sparsam ist. Mit dem derzeit neuesten Bios 0160 habe ich aber tägliche Abstürze bzw ungewollte Neustarts. Nach langem hin und her (Hardwaretests) bin ich zurück zu Bios 0159 - damit läuft das System jetzt wieder super stabil.
    reply
  • Brettspielhase on 08/02/2011, 15:22
    positive rating
    Dieses Board ist eigentlich ideal. Ich brauchte eins mit wenigstens einem PCI-Slot, sonst hätte ich vermutlich eins von MSI genommen. Wichtig war mir geringer Stromverbrauch und eine vernünftige Lüftersteuerung. Da blieben neben den genannten Firmen nur noch Asus übrig.
    Habe mich für das hier entschieden, weil es immerhin noch fünf SATA-Steckplätze intern bietet (der sechste ist die eSATA-Buchse außen), digitalen Ton sowie drei PWM-Buchsen für CPU- und Gehäuselüfter zur Verfügung stellt.

    Die Lüftersteuerung ist ideal. Man stellt 60°C ein, und die Temperatur wird eingehalten, mit einem Minimum an Lüfterleistung. So einen leisen Rechner hatte ich noch nie. Liegt aber zur Hälfte auch am guten Kühlkörper von Xigmatek (Gaia).

    Zum Stromverbrauch kann ich noch nichts sagen, die c’t hat jedenfalls einen Wert von 23W gemessen (mit SSD, 2GB Speicher und Core i5-CPU). Wäre ja mal was. :)
    Die BIOS-Bootprobleme hatte ich nicht, habe (Gründe s.u.) in den letzten Tagen sicher 50x rebootet. Da ist nie etwas vorgefallen. Nur die Boot-Optimierungen sollte man lassen, sonst kommt man nur noch mit Mühe, ungefähr erst beim dritten Versuch, wieder ins BIOS rein. Es bootet aber auch so richtig flott.
    Der UEFI-Modus ist schlecht, denn dann macht irgendwas den Bootmanager von Windows nach einem Neustart kaputt. Lieber beim alten System bleiben, bis die Kinderkrankheiten ausgemerzt sind.

    Leider ist auch dieses Board nicht perfekt. Ich weiß nicht, ob es am Board oder an der Grafikkarte Radeon 6850 liegt, aber man kann sie nicht vernünftig betreiben. Die Karte liefert ständig Interrupte an den Rechner und blockiert so mehr als einen CPU-Kern. Zwei Tage Problemsuche haben keine Lösung ergeben. Die Grafikkarte ist nicht zu gebrauchen. Möglicherweise existiert das Problem auch bei einem Ersatzboard oder bei einem Board einer anderen Firma. Vielleicht sogar bei Grafikkarten derselben Bauserie. Da ich dieses Risiko nicht eingehen will, muss ich mich vermutlich mit NVidia zufriedengeben.
    Was das Board angeht: sehr schön, nur eben ein großer Haken der Inkompatibilität. Ein vier Jahre altes Mainboard von Gigabyte (Sockel 775) hat keine Probleme.
    reply
  • xfertu on 07/07/2011, 12:34
    positive rating

    Tolles H67-Board

    Overall rating: (5.00)
    Alles in Allem ein tolles Board (bei H61 wird gern mal Raid oder gar AHCI wegkastriert!), Intel-LAN, stabil.

    Was mir jedoch noch immer nicht eingeht ist warum Intel noch auf Elkos setzt aber naja. Ich kann mich meinem Vorposter auch bezüglich des Bios (bzw. Efi) anschließen. Es ist recht schwer ins Setup zu kommen und bei einigen Starts bleibts beim Post stehen (alle 20 Boots?). Geht dann nur mehr mit Reset-Taste. Das hatte ich bei den g41/g43 von Intel noch viel Schlimmer (POST 51), bei diesem gehts. Etwas nervig aber naja.
    reply
  • tlb on 05/20/2011, 17:03
    positive rating

    etwas magere ausstattung

    Overall rating: (4.75)
    aber sonst ok, brauchte intel-lan und toslink (beides kaufentscheidend) und da ist die auswahl gering, asus und co. verbauen andere chips freiwillig oder bekommen keine von intel.

    da warte ich wochen bis die BOX version lieferbar ist und dann:
    hätte gedacht es ist mal eine usb-slotblende drinne im vergleich zu BULK (http://geizhals.at/deutschland/?sr=619376,-1) aber nur verpackung bunt. garantie ist ja bei beiden 3 jahre.

    kleines problem:
    man kommt von einem warmstart nie ins BIOS, also z.b. sauber durchstarten vom windows aus oder reset oder sogar runterfahren aber netzteilschalter anlassen, da fragt er F2 nicht ab obwohl hyperbootkram nicht an ist. es kommt auch keine BIOS-ausgabe egal ob text oder gfx, windows lädt gleich bzw. windowsbootmanagerauswahl kommt. man muß also den saft komplett ausschalten dann kommt die anzeige. etwas nervig wenn man jetzt einige dinge durchtesten will, später ist es ja egal.
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG