Gigabyte GA-P67A-UD4-B3

Ratings and opinions for Gigabyte GA-P67A-UD4-B3

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 79%
4.19 of 5
based on 18 ratings and 4 user reviews.
Product recommendations:
87.50% recommend this product.
Showing 4 user reviews
  • Cheesinger on 08/05/2011, 08:58

    Nach nur einer Woche........

    Overall rating: (3.00)
    .... is das onboard Ethernet kaputt gegangen.....
    schod...... aber kein Problem, einfach eine PCI Netzwerkkarte gekauft, und des Problem war gegessen......

    Ansonsten bin ich sehr zufrieden, wenngleich ich mich da jetzt nicht unbedingt auf EINE Komponente festlegen möchte.
    Mein System:
    http://geizhals.at/eu/?cat=WL-167846
    reply
  • Deeper on 04/23/2011, 12:06
    positive rating

    mit B3 stepping super

    Overall rating: (5.00)
    endlich
    reply
  • h0tzen on 04/18/2011, 13:54
    positive rating

    Sauber

    Overall rating: (5.00)
    Das Board ist gut verarbeit und sieht endlich auch mal spitze aus (Tiefes Schwarz vs. Gigabyte Baby-Blau). Bringt mir nur nix, weil meine Workstation zu ist und kein Fenster hat ;)

    Habe B3-Revision mit F3 BIOS und Bluescreens mit Exceleram 4*4GB Vollbestückung. Übertakten eines i7-2600k auf 40er Multi (also 4Ghz statt 34er) ohne jegliche weitere Modifikation (Voltage o.ä.) läuft auch noch nicht richtig rund, habe noch krasse Abstürze beim Win7-Booten, ist deshalb erstmal auf Eis gelegt.

    Ganz merkwürdige Ungereimtheit: Wenn ich einen Absturz habe oder einen harten reset mache, bootet das Mainboard in Bios F2, nach der CPU+Ram Erkennung schaltet es sich für 1-2 secs aus und fährt dann wieder hoch in Bios F3, wie es sein sollte. Das wird wohl irgendein bios-backup scherz sein, finde ich nicht ganz glücklich gelöst.
    reply
  • Crass Spektakel on 03/19/2011, 10:57
    negative rating

    Ein mächtiger Rückschritt

    Overall rating: (3.50)
    Ich verwende seit Jahren mit grosser Zufriedenheit Gigabyte Boards und dieses Board ist ein grosser Rückschritt und weit hinter der Konkurrenz.

    1. Wenig Extras, wenig Beigaben (nichtmal ein Slotblech für die onboard USB3-Ports gibts) dafür zu teuer.

    2. Optisch hui, Technik solala. Früher sahen die Boards langweilig aus aber waren extrem zuverlässig. Jetzt sehen sie gut aus sind aber deutlich schlechter verarbeitet. Bei Asus gibts in der gleichen Preislage schon 16 Spannungsregler statt 12.

    Edit Fazit: Das Ding optisch aufgehübscht als UD4 für €160 zu verkaufen ist Blenderei. Früher hätte es sowas auf eine UD3-Bezeichnung gebracht, €100 gekostet. Zugegebenermassen ist es immer noch sehr solide verarbeitet.

    Die pre-B3-Revision hatte ausserdem grauenhafte BIOS-Probleme, siehe dort. Obs in der B3 behoben ist sehe ich in ein paar Tagen.

    Dann wirds diesesmal wohl Asus werden.
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG